Pfeil rechts
1

Hallo,

ich habe nichts gefunden wo das rein passt ich habe zur zeit seit kurzen wieder massive Angst Probleme.

Mein Freund hat ein Kind momentan 12 manchmal habe ich angst wenn er es holt ich fühle mich unter druck. Meine besondere angst ist das das Kind bei uns krank ist und mein freund sich nicht kümmert und ich den ganzen hilflos ausgeliefert bin. Besondere angst hätte ich davor das sich das Kind bei uns übergibt.


Einmal hatte er es geholt und es hat Ohrenschmerzen bekommen mein freund kümmerte sich kaum darum der junge wachte nachts auf war unruhig und hatte starke schmerzen ich wachte immer auf wenn er in der Wohnung umher lief ich hatte angst mich um ihn zu kümmern konnte ihn aber auch nicht so Rum geistern lassen.

Ich gab ihm Ohrentropfen machte ihm eine Wärmflasche weil wärme hilft bei Ohrenschmerzen( hatte selber mal Mittelohrentzündung als erwachsene sind echt heftige schmerzen) aber ich fand es einfach nicht gut das ich mit dieser Situation so alleine gelassen wurde wärmend mein freund friedlich vor sich hin schlief.

Ich habe das auch bei ihm dann ach angesprochen aber er verstand anscheint nicht was für mich daran so schlimm oder warum ich ebnend das nicht konnte und sagen Leck mich am A*** mich geht es nichts an .

Aber ich bin 25 und fühle mich mit solchen Situationen einfach überfordert.

Hat jemand vielleicht einen Tipp wie ich mich mehr abschotten kann

02.02.2013 15:13 • 03.10.2013 x 1 #1


8 Antworten ↓


HeikoEN
Welche Angst steht denn genau hinter Deinen Schilderungen?

Was könnte im schlimmsten Fall passieren?

Denke den Gedanken mal zu Ende.

Andererseits könnte es gut sein, dass Du an deine eigene Kindheit erinnert wirst? Wäre das möglich? Gibt es da was in dieser Richtung? Vielleicht das sich nicht um Dich gekümmert wurde, wenn Du krank warst?

Oder hast Du ähnliches mal miterlebt bei einem anderen Kind?

Wichtig ist, es nicht wegzudrücken, also die Angst, sondern bewusst die Angst zuzulassen und zu schauen, welche Gedanken dann genau aufkommen.

Alles andere bleibt sonst sehr "diffus" und macht durchgehend immer wieder Ängste so wie Du sie beschreibst.

02.02.2013 18:46 • #2



Angst wenn das Kind meines Partners da ist

x 3


ähm meine meinung. es ist sein kind und wenn ihn egal ist wie es den kind geht,dann kann das kind auch nicht mehr kommen. sehr wichtig scheint sein kind ihm nicht zu sein.

02.02.2013 23:23 • #3


Ich finde es toll das Du trotz der Unsicherheit wie Du mit der Situation umgehen sollst dem Jungen ne Wärmflasche gemacht und ihm Ohrentropfen gegeben hast.

Ich verstehe total das Du Dich von Deinem Freund im Stich gelassen fühlst und sein Unverständnis für Dich wirft bei mir die Frage auf ob er das Herz am richtigen Fleck hat , auch deshalb weil Du sagst er würde sich um den Jungen nicht kümmern.

Wenn er auf Deine Gefühle und Ängst nicht eingehen kann dann ist er vielleicht nicht der Richtige ?

Sprich doch nochmal mit ihm und erklär ihm auch Deine konkreten Ängste oder Unsicherheiten. Wenn er nicht darauf reagiert würde ich ihm sagen das er das nächste mal selber aufstehen soll wenn es SEINEM Jungen nicht gut geht !

Wie lange seit ihr denn schon zusammen ? Wohnt ihr zusammen ?

LG Fenn

03.02.2013 06:48 • #4


hallo

ja wir wohnen zusammen,


also ich habe angst zu erbrechen oder andere erbrechen zu sehen oder ähnliches ich bin momentan irgendwie total drin wieder ( leider.

ich hatte noch nie eine Therapie aber ich habe lange ganz normal gelebt. und momentan machen mich Dinge wie wenn ich etwas weichen Stuhlgang hab schon nervös und unruhig. es ist mir zeitweise schwer gefallen zu essen in letzter zeit . gestern Abend hab ich dann ein Schinken Brot versucht nach dem es jetzt die ganze Woche Reis, Nudeln, Kartoffeln, Karotten, Zwieback mal etwas Hähnchen gab.

alle sagen immer ja mein dann kotzte halt mal das ist nicht soo schlimm aber für mich ist das schlimm.

wenn ich Stress habe schlägt mir dieser immer auf den Magen was das ganz noch verschlimmert. Ich habe das auch bei Prüfungen oder wenns mal richtig rund geht habe ich kaum Appetit manchmal Durchfall.


Ja in meiner Kindheit gibt es schon einige Sachen wo ich mich glaube ich gefühlt hab das man sich nicht genug um mich kümmert. Ich habe einen kleinen Bruder wir sind nur 15 Monate auseinander und manchmal habe ich mich dann vernachlässigt gefühlt als er dann da war einfach weil er kleiner war als ich und ein Säugling und mehr Zuwendung brauchte.

Dazu kommt das ich mit 18 ziemliche Probleme zu Hause bekommen habe und dann von meiner Mutter meine Eltern waren schon geschieden mehr oder weniger raus geschmissen wurde, weil ich mich in einen jungen verliebt hatte der ihr nicht passte.

Als Kind wars bei mir oft soo wenn ich jemand anderes habe kotzen sehen war mir selber schlecht und ich hatte angst das ich es auch bekomme.

Ich reagiere momentan sehr empfindlich auf streit, Stress und alles aber ich kann manchmal leider einfach nicht anderes
wenn mein freund sagt willst ein Ei mitessen und du gerade wieder einen flauen Magen hast und dann sagst lieber nicht und er dann meint ja du willst ja wieder gar nix ect alles nicht soo leicht (
meine große Hoffnung ist bald einen Therapie platz zu bekommen.

Zur info die ganze Geschichte ist erst vor 4 Wochen richtig ausgebrochen. also noch recht frisch

03.02.2013 10:16 • #5


Ja, das Thema bzgl. deines Freundes und wie er mit deiner Angst zu erbrechen umgeht, hatte ich bereits gelesen und bin ziemlich schockiert über sein Verhalten. Er hat sich doch noch lustig gemacht über dich, oder?
Darf ich fragen, wie alt er ist, wenn er schon einen 12-jährigen Sohn hat?

Ich finde sein Verhalten ehrlich gesagt unter aller Sau. Es ist sein Sohn und er kümmert sich nicht drum, obwohl es dem Kind schlecht geht? Was ist das bitte für ein Vater??

Letztendlich kannst du dich in solchen Situationen wirklich nur "abschotten", wenn du dich da raushälst. Ich persönlich könnte das aber auch nicht.
Ich glaube, ich würde ihm einfach ins Gesicht sagen, dass er sich um seinen Sohn kümmern soll, wenn er bei euch ist, ansonsten braucht er ihn auch nicht mehr zu holen und fertig. Hättest du vielleicht die Möglichkeit an solchen Tagen bei einer Freundin zu übernachten? Dann wäre er mit dem Kind alleine und müsste selbst gucken wie er klar kommt.
Trotzdem würde ich dir auch raten mal ein ernstes Gespräch mit ihm zu führen was deine Ängste anbetrifft. Sein Verhalten dir gegenüber ist ziemlich das Letzte!

04.02.2013 12:28 • #6


Hallo,

ja also mein freund ist 40 ja naja er kann wie leider viele Leute nicht nachvollziehen warum ich angst habe vor etwas was naja im leben halt mal passiert .

ja ich habe dieses Gespräch schon öfters geführt, ich glaube er ist einfach irgendwie hart im nehmen würde man sagen wohl. er hat mich mal angerufen als ich zu hause war und gesagt ihm war übel und so dann hab ich ihm Suppe gekocht aber bis abends wollte er lieber Schnitzel oder so was.
manchmal glaube ich er hat sicher auch starke Ängste was seine Arbeit betrifft und versucht einfach nur das alles hinter dieser Fassade zu verbergen wie verwundbar er auch manchmal seien kann.

Hmm naja so viele Freunde habe ich leider nicht (fällt mir oft schwer naja weil ich halt nicht mich betrinke, nicht soo gerne am Jahrmarkt ich traue mich auch nicht in die Fahrgeschäfte und so)bin oder auch manchmal einfach immer wieder treffen absage weil es mir komisch ist z.b. auch wenn jemand zu mir sagt gehen wir essen ist es manchmal etwas komisch für mich ich will dann immer aussuche wo damit ich weiß ob mir das bekommt oder kann dann da nichts essen, ja schwierig mit mir manchmal einfach.) deine Freundin hat schon gesagt ich kann gerne kommen aber da muss ich 1 h hinfahren und die hat selber 2 kleine Kinder.
am liebsten ist mir noch so Mittelalter Markt, Tollwood oder so was in der Art da kann man sich auch mit was anderen außer essen und trinken befassen, da gibts tagsüber weniger besoffene und auch keine gefahr das einen jemand ankotze nach einem wilden Fahrgeschäft weil er zu Toilette rennen will und ausgerechnet gegen dich prallt.

ich denke er ist ziemlich überfordert mit dem was in mir vorgeht vielleicht nicht sensibel genug für mich aber momentan kann ich auch nicht einfach gehen dazu muss ich erst wieder einen job haben und eine neue Unterkunft finden.
das Problem ist ich dachte immer ich bin nur etwas seltsam oder empfindlich ich wusste selber nicht das es diese angst gibt und habe auch kaum jemand erzählt das ich da angst habe.
er hatte jetzt die letzten fast 3 Jahre eine recht normale Partnerin zwar mit Marotten aber relativ normal. erst als das ganze wieder ausgebrochen ist habe ich mich schlau gemacht und entdeckt das ich das wahrscheinlich habe.

früher habe ich mich einfach oft zurückgezogen gesagt mir gehts nicht so gut und so und war mit der angst alleine. oder ich habe gar nichts gesagt es beiseite geschoben und einfach weiter gemacht wie immer

04.02.2013 14:37 • #7


ohh

übrigens war das letzte mal halb so schlimm, er hat ihn erst Samstag geholt und waren sie den ganzen Tag unterwegs und Sonntag war recht normal die haben bissi wii gespielt, wir haben gegessen mehr oder weniger zusammen und dann haben wir ihn zusammen heim gefahren.

ich hatte nur beim Frühstück und beim Autofahren angst das mir übel wird der Rest des Tages war nicht soo schlimm

04.02.2013 14:41 • #8


Hey Sissi,

es ist gar nicht verwerfliches, wen Dir da unwohl ist...

Vielen jungen Leuten ( auch Männer ) geht es so, wenn kleine Kinder das sind.

Das Ihr selbst noch keine Kinder zusammen habt, völlig normal....

Deine Angststörung ist da natürlich keineswegs hilfreich ganz klar.

Dein Freund sollte aber mehr Verantwortung gegenüber seinem Sohn übernehmen...
Das geht so gar nicht, da Du ja so gesehen keine Erfahrung hast.

Er sollte Dir bei der Erziehung beistehen und dich nicht dabei Allein stehen lassen.

Ein Ansatz zum ausreden mit Ihm...
Weiter kannst Du eventuell mit der Mama des Kleinen Reden....
Sie könnte dann auch mal mit dem Papa darüber reden...

So könntet Ihr die Sache in den Griff bekommen und Du könntest Dich etwas mehr entspannen...


Hoffe mal das ich Dir hilfreich sein konnte...

LG
Schinken im Schlafrock

03.10.2013 11:07 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag