Pfeil rechts

Hallo liebe Mitleidende,

ich bin gerade so froh, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin, denn ich finde mich in so vielen Posts wieder und dachte immer, kein anderer kann meine Bindungsangst verstehen.
Ich habe Beziehungsängste seit meinem 18. Lebensjahr. Die Beziehung mit dem damaligen Freund ging deswegen in die Brüche und die nächsten 5 Jahre hatte ich nur kurzzeitige lockere Geschichten, ich wollte keine Beziehung mehr. Seit nun fast einem Jahr bin ich nun mit meinem jetzigen Freund zusammen, dem ich von Anfang an von meiner Beziehungsangst erzählt habe und der mich versteht. Wir haben in diesem einen Jahr schon viele Krisen überstanden, besonders meine schwankenden Gefühle. Es gibt Phasen, in denen ich mich auf Dinge versteife, die mich an ihm stören (innerlich und äußerlich) und ich denke dann immer zwanghaft über eine Trennung nach. Diese Gedanken sind immer mit fürchterlicher Angst und Panik verbunden (ich leide generell an einer Angststörung). Meistens reden wir darüber und ich habe auch eine Therapeutin und Ärztin, bei der ich Behandlung bin. Seit Oktober ist nun folgendes Problem aufgetreten: Von heute auf morgen hat mich sein ganz normaler Körpergeruch gestört, so sehr, dass ich mittlerweile Angst davor habe. Das hört sich verrückt an, aber ich kriege jedes Mal Panik, wenn er bei mir geschlafen hat und ich ihn dann an der Bettdecke rieche. Die ersten zehn Monate hab ich nie einen Gedanken daran verschwendet, sein Geruch hat mich jetzt nicht wahnsinnig gemacht vor Liebe, aber er ist mir auch nicht als störend aufgefallen. Seit ich zum ersten Mal diese Angst hatte, werde ich das nicht mehr los! Ich bin richtig zwanghaft geworden und "schnüffle" dann an seinem Kissen und der Decke und kriege immer mehr Panik. Wir haben sogar darüber geredet und er denkt, dass das eine neue Stufe meiner Beziehungsangst ist. Erst war es dies, was mir Angst gemacht hat, dann jenes und nun habe ich mir den Geruch "gesucht". Ich habe allerdings jetzt im Nachhinein Zweifel: Hat mich das vielleicht unterbewusst schon immer gestört? Was ist, wenn wir "biochemisch" nicht zusammen passen? Überall liest man doch, dass der Geruch mit das wichtigste an einer Partnerbeziehung ist, man sich riechen können muss.
Ich bin total verzweifelt, weil der Gedanke an eine Trennung furchtbar ist und ich mich übergeben könnte! Es kann doch nicht sein, dass mir mein Hirn einen Streich spielt und ich ihn plötzlich nicht mehr riechen kann. Zehn Monate hatte ich nichts dergleichen!
Habt ihr irgendeinen Ratschlag? Kennt jemand so etwas? Was kann ich tun?

Verzweifelte Grüße
MissSummers

24.11.2014 18:09 • 05.01.2015 #1


7 Antworten ↓


Also eigentlich lautet der Spruch ja:
"Ich kann dich nicht riechen" und der kommt nicht von ungefähr...

Bei dir habe ich aber das Gefühl, als wenn es bestimmte Zwänge sind, die dich da verfolgen.
Bist du denn in ärztlicher Behandlung?

24.11.2014 18:38 • #2



Angst vor dem Geruch des Partners

x 3


Es sind bestimmt Zwänge, das ist mir klar. Ich bin in medizinischer Behandlung wegen meiner Angsterkrankung, die auch mit Zwangsgedanken einhergeht (Grübeln etc.).
Diesen Spruch kenne ich natürlich, aber wenn sein Geruch wirklich ein Problem gewesen wäre, hätte ich doch nie eine Beziehung mit ihm eingehen und intim werden können, oder? Wie gesagt - 10 Monate lang hatte ich keinerlei Probleme mit seinem Geruch.

24.11.2014 18:43 • #3


Hat er vielleicht ein anderes Deo/ Aftershave/Duschgel verwendet - das Dich jetzt stört? Kann ja sein - ich meine, das ist schon ungewöhnlich, wenn Du Ihn auf einmal nicht mehr riechen kannst und so......

Wenn nicht, würde ich das in der Therapie mal ansprechen. Einen Grund gibt es sicherlich dafür.

24.11.2014 19:13 • #4


Wir haben wirklich alles ausprobiert. Es ist kein Deo, kein Parfum, keine Bodylotion, Waschmittel, es ist wohl einfach der natürliche Körpergeruch auf den ich plötzlich mit Panik reagiert habe. Meistens nehme ich ihn an seiner Kleidung wahr oder halt eben an der Bettwäsche.
Ich bespreche das natürlich in der Therapie. Meine Therapeutin ist der Ansicht, dass es die Beziehungsangst ist, nicht der wirkliche Geruch. Sie meint, dass sie beobachten konnte, dass ich mich immer auf Störfaktoren fixiert habe (seine schmale Brust, sein Körperbau, etc.) und nach einer Zeit, war der eine Faktor abgearbeitet und der nächste tauchte auf. So stört mich seine Brust zum Beispiel null mehr. Als könnte ich einfach nicht zufrieden sein und muss immer etwas finden, um die Beziehung letztendlich zu beenden. Bei dem Geruch ist nur das tückische, das ich das nicht einfach ausblenden kann, sondern ja immer wahrnehme. Ich will ihn nicht verlieren, ich will mich nur einfach wieder in seinen Armen wohlfühlen, wie es früher durchaus möglich war, als mich sein Geruch noch nicht gestört hat.
Es ist nur so, dass ich mir nicht vorstellen kann, wie das wieder weggehen kann. Wie ein Gedanke, den man einmal gedacht hat, den kann man ja auch nicht wieder rückgängig machen....

Wie bei vielen anderen in diesem Forum ist es bei mir auch so, dass ich auch Verlustangst habe. Ich will mich nicht trennen.

24.11.2014 19:30 • #5


Ich kann Dir vielleicht mal einen Vorschlag machen: Geht doch mal gemeinsam in die Badewanne und kuschelt dann hinterher, stört Dich "der Geruch" dann immer noch? Wenn Ja, dann hat es etwas damit zu tun - dass mit der Beziehung und Dir was nicht ganz in Ordnung ist.

Einfach mal ausprobieren. Seh es mal als Test an, um herauszufinden ob es wirklich am Geruch liegt oder an etwas Anderem.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.

Ich bin kein Psychologe, kann Dir da auch nicht so gut helfen. Es kann aber sein, dass Jemand hier im Forum Dir da vielleicht eher noch helfen kann als ich.

24.11.2014 19:42 • #6


Hotin
Hallo MissSummers,

Zitat:
Ich bin total verzweifelt, weil der Gedanke an eine Trennung furchtbar ist und ich mich übergeben könnte! Es kann doch nicht sein, dass mir mein Hirn einen Streich spielt und ich ihn plötzlich nicht mehr riechen kann.


Du hast doch kein Problem mit Deinem Partner. Zumindest glaube ich das nicht. Dein Gehirn spielt Dir auch keinen Streich.
Das Gehirn macht bei Dir was es will. Denn Du entscheidest nicht. Wo ist Dein Selbstbewusstsein? Erkennst Du wie sich
die beiden Sätze widersprechen. So kannst Du nicht zufrieden werden. Wenn Du Dein Hören, Dein Sehen und Deine Gefühle abfragst mußt Du zu einer Entscheidung kommen und dann die Folgen auch akzeptieren. Es kann nicht gleichzeitig etwas
zu heiß und doch irgendwie zu kalt für Dich sein.
Hier mußt Du Dich schon entscheiden. Diese Entscheidungsfähigkeit hast du vermutlich aus irgendeinem Grund früher an
jemand anderen (vielleicht Vater oder Mutter ) abgegeben. Hole sie Dir zurück. Nur Bedenke!

Fast alle Entscheidungen haben sowohl Gutes, wie auch weniger Gutes zur Folge.

Viele Grüße

Hotin

24.11.2014 19:45 • #7


Hallo Miss Summers,

ich kann dich verstehen. Auch ich kenne das so ähnlich, weiss aber auch noch nicht, wie ich damit umgehe. Meinen ersten Freund fand ich sehr gut riechend. Nachdem wir zusammen waren, blockierte meine Beziehungsangst meine Gefühle, allerdings wusste ich da noch nicht, dass ich welche habe. Nun, sein Geruch, wenn wir uns nahe waren, verknüpfte sich dann mit dem Erleben der auftauchenden Angst- und Beklemmungsgefühle. So erkläre ich mir das. Nicht gerade optimal... ich mochte ihn dann nicht mehr so gern riechen, auch wenn es nicht abstoßend war. Aber es war eben mit etwas Negativem verknüpft. Die Beziehung endete nach 3 Monaten (nicht wegen dem Geruch ).

Jetzt bin ich mit einem anderen Mann zusammen. Mit ihm klappts besser, weil ich jetzt weiß, dass ich Bindungsangst hab und er war auch sehr lange Single und muss sich an Beziehung erst gewöhnen. Ist sehr verständnisvoll. Er hat ein wenig Mundgeruch, vor allem nachts, das stört mich, hab mich aber noch nicht getraut, es anzusprechen. Auch sein Deo stört mich. Sollte wohl doch mal was sagen. Du hast es ja schon getan, finde ich gut! Es liegt auch daran, das ich in seiner Nähe schon Angstgefühle hatte. Jetzt hab ich Angst davor, dass der mich störende Geruch als Grund für Trennungsgedanken dient. Wie du sagst, man sucht Gründe, warum aus der Beziehung nichts werden kann, obwohl man sie ja doch will! Wie du das mit dem Geruch wegbekommst, kann ich dir auch nicht sagen. Ich weiß es selbst nicht. Ich mag auch den Geruch seines P. nicht, BJ ist nur frisch geduscht möglich. Ich hab mich auch schon gefragt, ob das nicht eine Grundvoraussetzung ist, dass man sich riechen kann. Mir war Geruch auch immer sehr wichtig. So ein lecker riechender Mann, hmmm, das ist was, was mich total anmacht. Bis jetzt ist es nicht so schlimm, es ist auch schön, mit ihm intim zu sein. Aber eben nicht so, dass ich ihn "auffressen" könnte. Das würde ich mir eigentlich wünschen. Trennen will ich mich aber auch nicht.

Wie geht's dir inzwischen? hat sich was geändert? Auch ich wäre froh zu wissen, was man da machen kann.

Alles Liebe
Yetina

05.01.2015 23:11 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler