Pfeil rechts

Hallöchen,

ich schwitze auch mehr als viele andere Menschen. Und das in bestimmten Situationen = In Stress-Situationen!
Ich denke, ihr wisst genau welche Situationen das sein können! Ich benutze gegen meinen Handschweiß Antihydral und das schon seit gut 10 Jahren. Ich wende die Creme ausschließlich an den Händen an und das in größeren Abständen (1-2 mal die Woche). Im Winter können die Anwendungen auch in größeren Abständen erfolgen. Ich bin mit dem Ergebnis eigentlich gut zufrieden. Klar könnte es besser sein, wenn ich da meinen Kollegen sehe, dem es in diesem Sommer noch nicht heiß genug war. Unglaublich, der "Hund" schwitzt nicht! Aber das Schwitzen ist schon wichtig, gell!
Was ich eigentlich sagen möchte:
Es ist wichtig einen Partner an seiner Seite zu haben, der sich nicht davor ekelt. Denn das wäre echt das Allerletzte was uns Betroffenen passieren könnte. Immer die Befürchtung bei einer "zärtlichen Berührung" abgewiesen zu werden!
Meinen Rat: Sprecht mit euren Partner darüber, und Ihr werdet sehen, es ist halb so schlimm! Ihr könnt mir gerne auch eure Erfahrungen hier mitteilen.

Gruß Mike

11.09.2003 10:42 • 09.10.2003 #1


2 Antworten ↓


Hallo Mike!

Dein Beitrag hat mir gut gefallen.
Das ist doch ein Thema, das wirklich wichtig ist - neben allen Tips und Erfahrungsberichten etc.
Das Schlimmste am Schwitzen ist doch eigentlich die Angst vor Reaktionen der Mitmenschen, die das eklig finden/ könnten. Und je näher einem dieser "Mitmensch" gerade auch körperlich kommt, desto schlimmer ist die Angst vor Ablehnung. Meinem letzten Freund konnte ich mein Problem erst erzählen, nachdem wir schon nicht mehr zusammen waren. Das hatte ich vorher ganz gut verstecken können (gerade abends schwitze ich viel weniger), aber ich hatte mir immer vorgenommen, es ihm zu sagen, habe mich aber nie getraut. Und je länger man wartet, desto schwieriger wird es eben. Und dann war es eine große Erleichterung, es loszuwerden, und er war auch froh, dass ich es ihm noch gesagt habe.
Da kann ich auch sagen: Nur Mut das Problem anzusprechen. Und wenn der Partner es weiß, ist es ja auch kein Problem, wenn man eben öfter mal das T-shirt wechseln muss oder mal schnell (z.B. gemeinsam?) unter die Dusche springt.
Wobei es natürlich einfacher ist, das hier so zu schreiben, als umzusetzen...ich arbeite dran.
Marietta
Marietta

23.09.2003 15:10 • #2


Stimmt! Und wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, reagieren die meisten Freunde und Familienangehörigen recht locker. Und mal ehrlich, irgend etwas hat doch jeder, sei es nun HH, Haarausfall, Neurodermitis, ein "interessantes" Lachen, ... - kurz nobody's perfect.

Es erleichtert wirklich allen Beteiligten das Leben. Man muss sich selbst nicht verstecken und verrückt machen und niemand braucht sich über das seltsame Verhalten anderer wundern.

An dieser Stelle möchte ich das Forum kurz als Kontaktbörse mißbrauchen (hoffe, das nimmt mir niemand übel), weil ich selbst zur Zeit keine verständnisvolle Partnerin an meiner Seite habe.

Also, alle Interessentinnen aus dem Raum Berlin können mir bei Interesse einfach mailen. Ich selbst bin 21, komme aus Berlin und studiere zur Zeit Pharmazie.

Ciao!

09.10.2003 22:55 • #3