Pfeil rechts

Ich habe starken Handschweiß und habe vor einem halben jahr von Antihydral erfahren.
Ich hab mich sehr gefreut als ich sehr viele positive meinungen über Antih. gelesen habe. Aber nach ein paar tagen anwendung began sich die haut auf meinen händen gelb zu verfärben und stark bei kontakt mit wasser zu runzeln! das war sehr unangenehm. Antihydral hilft wirklich aber leider kann ich es nicht anwenden
Hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht?

Jedesmal wenn ich ALCL auftrage fange ich noch mehr an zu schwitzen- HILFE!

05.10.2003 12:31 • 29.02.2004 #1


5 Antworten ↓


hi kathi,
mir geht es auch so bei antihydral, wenn ich dusche oder so dann zieh ich immer plastikhandschuhe an, mir sind die gelben finger und handflächen echt peinlich, aber was ist schlimmer, schwitzen oder gelbe hände??
wenn ich alcl anwende, schwitze ich auch doppelt so viel wie normal schon... komisch, ge? naja, ich bin nur froh halbwegs trockene hände zu haben... ich würds mir an deiner stelle auch nochmal überlegen!! man kann mit den nebenwirkungen wirklich leben(besser wie mit schwitzen...)
lg
julia

05.10.2003 15:36 • #2



Schlechte Erfahrung mit Antihydral

x 3


ich benutz auch antihydral, und meine hände sehen auch nicht gerade toll aus. aber gelb sind sie nicht, dafür ziemlich vertrocknet. das kriegt man aber mit niveacreme einigermaßen in den griff. welches antihydral benutzt ihr denn? das in der orange-weissen oder in der dunkelblau-weissen packung? das ist nämlich wohl ein unterschied. ich benutz das dunkelblau-weisse. wie reinigt ihr denn morgens eure hände? evtl. nicht gründlich genug (d. h. sehr sehr ausführlich mit einer bürste)?

ansonsten hat julia meiner meinung nach recht: entweder gelb oder nass.

habt ihr denn schon mal 30%iges ALCL versucht? Oder iontophorese?


viele grüße, steinchen

05.10.2003 18:22 • #3


jaja, schon alles versucht, ich benutze auch das blau-weisse. am anfang waren meine hände ganz trocken, da konnte ich sie auch noch eincremen, aber jetzt nach ein paar monaten, sind sie nicht mehr 100%tig trocken(fingerspitzen sind nass), da ist es dann unangenehm sie einzucremen, aber das weisst du ja sicherlich... wie oft wendest du antihydral an? ich jeden abend.. glaubst du dass es damit vielleicht zusammenhängt dass sie nicht ganz trocken sind? nimmst du viel creme oder wenig?
lg
julia

05.10.2003 18:37 • #4


Hallo,

ich habe genau das gleiche Problem wie ihr. Nicht das mit der Salbe, sondern das mit den feuchten Händen.

Ich habe mir aber auch Antihydral bestellt und habe große Hoffnungen darauf. Ich hoffe sehr, dass es wirkt, aber ich will doch keine gelben Hände bekommen!
Seid ihr sicher, dass sie davon gelb und runzelig werden? Davor habe ich ehrlich gesagt etwas Angst.

Bitte erklärt mir etwas, wie schlimm das denn ist und was man dagegen tun kann.

Liebe Grüße, Carina

19.01.2004 19:07 • #5


Hallo
Also ich habe jetzt seit einer Woche auch Antihydral getestet....hab viele Hoffnungen in die Salbe gelegt...weil ich ansonsten eigentlich schon alles ausprobiert habe...Also dass die Hände wenn sie mit Wasser in Kontakt kommen sehr runzelig werden stimmt auf jedenfall. Dass sie gelb werden kann ich bis jetzt noch nicht feststellen aber vielleicht kommt das noch...Wirklich trocken sind meine Hände und Füße aber noch nicht geworden aber da brauch ich vielleicht noch etwas mehr geduld...
Falls noch irgendjemand andere tolle Ideen hat dann immer mal her damit

Bin auf jedenfall froh dass ich diese Seite entdeckt hab und dass ich mit dieser "KRankheit" nicht ganz alleine bin....
Lieben Gruß

29.02.2004 13:32 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag