Pfeil rechts

Hallo zusammen,

wollte mal fragen, ob von euch schon mal jemand Insidon verschrieben bekommen hat. Ich habe seit ca 6 Jahren HH und bin wirklich am verzweifeln.
Hab inzwischen ALCL, Salbeitabletten und Botox ausprobiert, aber die Wirkung von Botox ist nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt habe.
Da ich etwas nervös bin, hat mir der Arzt nun Insidon verschrieben und sieh an, seit Donnerstag schwitz ich so gut wie nicht mehr...
Gehts jemand genauso?

Grüsse

29.02.2004 12:04 • 04.03.2004 #1


8 Antworten ↓


Hi Tina,
ich heiße auch Tina und leide seit langem an extremen schwitzen. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Was ist Insidon und wer verschreibt es? Habe keine Ahnung an wen ich mich mit diesem Problem wenden kann!
LG,
Tina

29.02.2004 16:01 • #2



Insidon hilft?!

x 3


Hi!

Also, das mit Insidon glaub ich irgendwie nicht...
Habe es mal ein 3 Monate gebraucht, als ich ein "burn out syndrom" hatte.
War halt arbeitsmäßig am Boden, da hat es schon geholfen.
Aber das ist ein relativ leichtes Antidepressiva-Medikament und beruhigt.
Es sorgt dafür, dass man wieder Glückgefühle haben kann, die aufgrund der Depressivität nicht ausgeschütttet werden. Kann mir aber nicht erklären, was es mit Schwitzen zu tun haben soll.
Hast Du nicht mal Yerka probiert? Ich habs jetzt 4 Wochen im Einsatz, da ich auch seit Jahren Problem mit SChwitzen unter den Armen habe. Es hilft verdammt gut, ich bin ein neuer Mensch und schwitze fast gar nicht mehr unter den Armen. Das bisschen stört mich nicht mehr, das kann man auch als "Normal" auslegen.

Gruß
Tobi

02.03.2004 10:51 • #3


Hab zwar keine Erfahrung mit Insidon mich würde aber interessieren ob du sonst irgendwelche Nebenwirkungen dieses Präparat bemerkst, denn wenn ich das richtig interprätiere handelt es sich um ein Beruhigungsmittel. Ich hab genau die gleichen Probleme. Abends wenn ich zur Ruhe komme hört die Schwitzerei auf, morgens gleich nach dem Aufstehen im Badezimmer fängt es schlagartig an wenn ich einen etwas turbulenteren Tag vor mir habe. Ist der Tagesverlauf etwas ruhiger fängt es erst im Büro an wenns zur Sache geht.
Gruß
Ingo

02.03.2004 19:25 • #4


Hallo,

also kurz zu der Wirkung von Insidon. Wie gesagt nehme ich es seit letzen Donnerstag und an den ersten Tagen hab ich so gut wie gar nicht geschwitzt. Seit gestern mach ich nun ein Praktikum und musste leider feststellen, dass ich schon noch schwitze aber halt nicht mehr so wie früher. Aber vielleicht legt sich das ja auch noch mit der Zeit.
Ich glaub schon dass es hilft, zumindest denk ich jetzt nicht mehr den ganzen Tag ans Schwitzen....
Nehm im Moment auch nur 1 Tablette am Tag..., werde es aber evtl auch mal mit 2 Tabletten versuchen..
Yerka habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert, werde ich aber evtl noch machen. Was hast Du sonst noch ausprobiert?
Hast Du auch ab und zu Schweißausbrüche im Gesicht?

Grüsse Tina

02.03.2004 20:15 • #5


Hallo,

glaubt Ihr das Schwitzen hat eine größtenteils psychische Ursache?
Wenn ich unter Druck stehe oder mich gestresst fühle fängt es gleich stärker an.

Ich kann so gut nachempfinden, daß man eine menge menge auf sich nimmt, um gegen das schwitzen anzukommen und man zu einer menge bereit ist, aber ein bißchen aufpassen, was genau das Medikament ist, wäre vielleicht schon wichtig.
Ich bin kein Arzt, aber vielleicht könntest Du noch eine zweite meinung einholen? Nur zur Information?
Aber bestimmt es in Ordnung in Bezug auf Nebenwirkungen, sonst hätte er es Dir doch sicher nicht verschrieben?

Vielen Grüße
Kristin

03.03.2004 10:55 • #6


Hi Ingo,
kann das total nachvollziehen was Du schilderst. Weiß nicht mehr was ich tun soll und hoffe, dass mein Hautarzt mir hilft, bei dem ich demnächst einen Termin habe. Heiße auch Tina, bin aber nicht diejenige mit "Insidon", sondern noch auf der Suche nach etwas was hilft. Einige schwören auf Insidon, andere auf Yerka und wieder andere auf AlCL. Nun was ist denn das beste? Hab´ leider keine Ahnung!! Falls Du etwas tolles findest, wäre es super, wenn Du es mir sagen würdest!!
LG,
Tina

03.03.2004 17:23 • #7


Also ich hab 2 Tabl. am Tag anfangs genommen da hats Nebenwirkungen gegeben. (Zunge pelziges Gefühl), bei 1 Tabl. wars dann OK.
Aber wie gesagt ich hab insidon wegen Burn-Out-Syndrom, nicht wegen Schw. genommen. Hab aber keinen Unterschied bemerkt.

Ich empfehl dir auf jeden Fall YERKA auszuprobieren, mir hilft das verdammt gut und ich hab unter den Armen wahnsinnig geschwitzt. Aber jetzt fast gar nicht mehr (minimal), das ertrage ich gern.

VERSUCH DAS AUF JEDEN FALL !! ( Apotheke bestellen 7,50 Euro )

Grüße
Tobias

04.03.2004 17:20 • #8


Hallo Tina2 ,
Lass mir gerade die AlCl-Mischung inder Apotheke machen. Mal sehen obs was bringt.
Werde posten wies bei mir damit läuft. Finde nämlich nicht dass ich ausgesprochen nervös bin und ich möcht auch nicht wie ei Halbtoter durch die Gegend laufen. Emotionen sind da um wahrgenommen zu werden. Also lass den Kopf nicht hängen! Die Schwitzerei ist zwar total ätzend es gibt aber schlimmere chronische Krankheiten.

Gruß
Ingo

04.03.2004 19:02 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag