Pfeil rechts

Kuntergrau
Ich wollte mal etwas gegen mein übermäßiges Schwitzen tun, aber bei einem Hautarzt habe ich leider erst im Oktober einen Termin ergattern können, aber vielleicht kann ich ja bis dahin schonmal etwas tun.

Mal ein paar Eckdaten:

- Problem besteht eigentlich schon immer, aber seitdem ich nun Antidepressiva nehme (Venlafaxin + Sertralin) ist es extrem geworden
- Bei körperlichen Tätigkeiten, die ich eigentlich nicht als anstrengend empfinde fange ich trotzdem an zu schwitzen. Anschließend triefe ich auch noch locker 30 Minuten weiter, obwohl ich nichts mache
- Wenn die Heizung an ist schwitze ich schon beim Nichtstun (Ich heize selber auch garnicht, weil mir selbst im tiefsten Winter in einem geschlossenem Raum nicht kalt wird. Besucher sagen mir hingegen immer, dass ich in einem Eispalast wohne)
- Wenn es draußen über 20°C werden, empfinde ich es als "warm", wodurch mir jeder weitere Grad mehr und mehr den Schweiß ins Gesicht treibt
- Wenn ich tagsüber schlafe, wache ich immer total durchnässt auf (Der schweiß riecht dann auch so komisch nach essig, was sonst nicht der Fall ist), aber beim Nachtschlaf ist das komischerweise nicht so
- Schwitzen tue ich am ganzen Körper, aber am schlimmsten im Gesicht und am Rücken
- ich trinke sehr viel (5l am Tag bei 1,92m Körpergröße und 102 KG Gewicht)

Salbei hat bei mir nicht geholfen, das Schwitzen hat nichts mit meinem Gewicht zu tun (auch als ich noch 80Kg wog, war es genauso), ich gehe 2-3 die Woche Schwimmen

Saunieren soll ja helfen, aber ich weiß nicht ob das so gut ist, wenn ich so Hitzeempfindlich bin.
Sport soll auch gut sein, aber ich weiß nicht ob das Schwimmen allein da so hilfreich ist (Ich denke mal man soll seine Schweißdrüsen "leeren", aber beim Schwimmen schwitzt man ja nicht so stark, weil das Wasser kühlt)

Kann dazu jemand was sagen?

Und hat jemand Erfahrung mit ADs und Medikamenten, die die Schweißbildung unterdrücken?

12.07.2015 18:41 • 12.07.2015 #1


3 Antworten ↓


Helfen Dir denn wenigstens die AD? Was sagt denn der Doc, der Dir die AD's verschrieben hat dazu?

12.07.2015 19:13 • #2



ADs und übermäßiges Schwitzen

x 3


Kuntergrau
Die ADs helfen mir sehr gut und Ich würde die daher ungern absetzen. Mein Arzt hat gesagt, dass das eine normale Nebenwirkung der ADs sein kann. Da das Problem schon vorher da war und durch die ADs nur verschlimmert wurde, hat er mir den Rat gegeben mich mal beim Hautarzt checken zu lassen.

12.07.2015 19:22 • #3


Das ist doch schonmal gut, dass Dir die AD's helfen.

Hast Du eventuell die Möglichkeit bei anderen Hausärzten nochmal nach einem Termin zu fragen und früher dran zu kommen? Oder mal geschaut ob bei Dir "in der Nähe" oder in erreichbarer Entfernung eine Uni-Klinik ist mit einer Hautklinik? Wenn ja, schau da mal nach ob die spezielle Sprechstunden anbieten. Ich kenn's von Orthopäden, die bspw. eine Schultersprechstunde haben. Vielleicht gibt's ja sowas auch bei speziellen Hautproblemen.

Alles Gute.

12.07.2015 22:02 • #4