» »


201807.06




148
16
5
Hallo,

ich habe das Problem, dass sich meine Angst oder Unruhe häufig in übermäßigem Schwitzen manifestiert. Jetzt wo es Sommer wird, ist das natürlich doppelt und dreifach schlimm. In manchen Situationen laufen mir regelrecht die Tropfen von der Stirn runter. Ich bin nicht übergewichtig und mache auch sehr viel Ausdauersport...also da gibt es leider keine Verbesserungsmöglichkeit. Ich denke es ist wirklich zu 90% ein psychisches Problem. In der Therapie damals hat man mir gesagt ich muss es einfach aushalten...aber das ist unmöglich für mich, wenn mir der Schweiß vom Gesicht tropft. Wer soll da noch ruhig bleiben? Die Leute um mich rum müssen ja denken ich kippe gleich um oder hab Dro. genommen oder so.
Mich würde interessieren, ob jemand diese Sche**e besiegt hat? Wenn ja, WIE? :stirn

Auf das Thema antworten


1760
4
1648
  07.06.2018 14:05  
Ich schwitze Temperaturtechnisch im Moment schnell. Tauwetter für Dicke :weinen:
Trinke jetzt jeden Morgen eine Tasse Salbeitee. Wenn ich da die nächsten Tage kein Sodbrennen von bekomme, erhöhe ich die Tassenmenge...
Soll ja gegen schwitzen helfen, der Salbeitee.





148
16
5
  07.06.2018 14:09  
Vielleicht auch mal die Frage an die, die das heftige schwitzen nicht selbst haben. Wie würdet ihr reagieren wenn euerm Gegenüber in einem Gespräch die Schweißperlen von der Stirn laufen?



  12.06.2018 17:49  
Ich weiß leider auch keinen richtigen Rat. Ich habe früher mal Yerka ausprobiert. Anfangs hat es geholfen, aber irgendwann hat die Wirkung nachgelassen. Irgendwann habe ich so eine spezielle Deomischung vom Hautarzt bekommen, aber auch da hat die Wirkung schnell nachgelassen. Ich habe das Problem jetzt seit fast 10 Jahren. Ich habe keine Ahnung, ob es bei mir psychisch bedingt ist. Aufgefallen ist mir aber, dass, wenn ich in sozialen Situationen bin und ich verschiedene Emotionen durchlebe, sei es Angst, Freude wie Lachen oder Wut oder auch, wenn ich mit jemanden rede, spüre ich manchmal wie mir der Schweiß unter Achseln entlang rinnt und tropft. Selbst, wenn ich hier schreibe, schwitze ich irgendwie, das ist verrückt oder? Also ich fange wegen jeder Kleinigkeit an zu schwitzen, selbst, wenn ich irgendwelche Gefühle kaum spüre. Echt eigenartig.

Danke1xDanke




148
16
5
  12.06.2018 23:10  
Bei mir hat es definitiv was mit Emotionen zu tun. Z.B. mit scharfem Essen habe ich überhaupt keine Probleme. Hab ich einen schlechten Tag (emotional) spüre ich fast dauerhaft wie die Haut nass ist. Aber der Klassiker Aluminium Chlorid hilft schon in vielen Situationen. Allerdings trocknet es extrem die Haut aus und juckt wie verrückt.
Wenn ich etwas mache, z.B. handwerklich, wo ich weiß ich darf kein Fehler machen, läuft mir der Schweiß...



3
nähe Freiburg
  13.06.2018 02:20  
Ich schwitze auch sehr schnell, aber bei mir liegt es daran das ich nur eine Niere habe.
Wenn ich laufe oder bei der Arbeit mich Richtig Konzentrieren muss. Ich habe bis jetzt auch noch keine Lösung gefunden aber mich langsam damit abgefunden...



  13.06.2018 16:59  
Ich habe mich auch schon langsam dran gewöhnt. Ich weiß nicht mal mehr, wie es sich anfühlt trockene Oberteile zu tragen. Es gibt selten Tage, in denen ich ganz trocken. Das passiert nur, wenn ich alleine Zuhause bin und nicht emotional erregt bin. Wenn ich unterwegs bin, schwitze ich eh und je nach dem was so ansteht und wie nervös ich bin, sind nicht nur die Achseln nass :/ Eigentlich habe ich dieses Schwitzeproblem davor nie mit emotionaler Erregung in Verbindung gedacht, nur an körperlichen Ursachen gedacht. Aber nicht mal das berühmte Aluminium Chlorid hilft dauerhaft. Auch durch die Tabletten gegen meine Schilddrüsenunterfunktion haben keine Besserung verschafft. Ich denke die physische und psychische Komponenten verstärken sich gegenseitig nochmal. Bei hohen Temperaturen oder bei scharfen Essen schwitze ich eh, aber das ist ja auch irgendwie normal, aber ich schwitze eben umso mehr ;)
Ich verstehe nur nicht, wieso ich, wenn ich mich mit jemanden unterhalte gefühlt 1 m² große Achselflecken habe, selbst, wenn ich nicht so stark nervös bin, also bin ich es unterbewusst wohl doch irgendwie...ich weiß auch nicht, aber wie gesagt kenne ich es nicht anders.

Am schlimmsten finde ich die Kombi frieren + schwitzen + nasse Klamotten dadurch.

Man kann eigentlich nur drauf achten wenigstens passende Klamotten zu tragen (auch Material). Keine zu engen Oberteile, denn dadurch sind die Achseln kaum "belüftet und es ist wird ein ewiger Teufelskreis daraus, da man durch eng anliegende Sachen noch mehr schwitzt und es auch nicht trocken bleibt. Bei weiteren Oberteilen habe ich bei mir beobachtet, dass, wenn ich merke, ich fange an zu schwitzen und die Arme versuche nicht so eng an meinen Oberkörper zu pressen, es eher trocknet. Je nachdem, welches Oberteil ich trage und es ganz arg wird, klebe ich mir Slipeinlagen ins Oberteil oder in die Jacke, damit man die nicht ständig waschen muss.


« Starkes Schwitzen bei Referaten Problem Bromhidrosis » 

Auf das Thema antworten  7 Beiträge 

Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Übermäßiges schwitzen :(

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

20

8251

30.05.2010

ADs und übermäßiges Schwitzen

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

3

3338

12.07.2015

übermäßiges schwitzen - was dagegen tun?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

5

770

29.04.2015

Übermäßiges Schwitzen durch Sertralin

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

2

7707

22.09.2011

übermäßiges Schwitzen - wie wird es empfunden

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

3

1229

16.09.2010










Krankheiten & Gesundheits Foren