» »


201807.06




148
14
5
Hallo,

ich habe das Problem, dass sich meine Angst oder Unruhe häufig in übermäßigem Schwitzen manifestiert. Jetzt wo es Sommer wird, ist das natürlich doppelt und dreifach schlimm. In manchen Situationen laufen mir regelrecht die Tropfen von der Stirn runter. Ich bin nicht übergewichtig und mache auch sehr viel Ausdauersport...also da gibt es leider keine Verbesserungsmöglichkeit. Ich denke es ist wirklich zu 90% ein psychisches Problem. In der Therapie damals hat man mir gesagt ich muss es einfach aushalten...aber das ist unmöglich für mich, wenn mir der Schweiß vom Gesicht tropft. Wer soll da noch ruhig bleiben? Die Leute um mich rum müssen ja denken ich kippe gleich um oder hab Dro. genommen oder so.
Mich würde interessieren, ob jemand diese Sche**e besiegt hat? Wenn ja, WIE?

Auf das Thema antworten

13 Antworten ↓



2691
9
Essen
2671
  07.06.2018 14:05  
Ich schwitze Temperaturtechnisch im Moment schnell. Tauwetter für Dicke
Trinke jetzt jeden Morgen eine Tasse Salbeitee. Wenn ich da die nächsten Tage kein Sodbrennen von bekomme, erhöhe ich die Tassenmenge...
Soll ja gegen schwitzen helfen, der Salbeitee.

Danke1xDanke




148
14
5
  07.06.2018 14:09  
Vielleicht auch mal die Frage an die, die das heftige schwitzen nicht selbst haben. Wie würdet ihr reagieren wenn euerm Gegenüber in einem Gespräch die Schweißperlen von der Stirn laufen?



  12.06.2018 17:49  
Ich weiß leider auch keinen richtigen Rat. Ich habe früher mal Yerka ausprobiert. Anfangs hat es geholfen, aber irgendwann hat die Wirkung nachgelassen. Irgendwann habe ich so eine spezielle Deomischung vom Hautarzt bekommen, aber auch da hat die Wirkung schnell nachgelassen. Ich habe das Problem jetzt seit fast 10 Jahren. Ich habe keine Ahnung, ob es bei mir psychisch bedingt ist. Aufgefallen ist mir aber, dass, wenn ich in sozialen Situationen bin und ich verschiedene Emotionen durchlebe, sei es Angst, Freude wie Lachen oder Wut oder auch, wenn ich mit jemanden rede, spüre ich manchmal wie mir der Schweiß unter Achseln entlang rinnt und tropft. Selbst, wenn ich hier schreibe, schwitze ich irgendwie, das ist verrückt oder? Also ich fange wegen jeder Kleinigkeit an zu schwitzen, selbst, wenn ich irgendwelche Gefühle kaum spüre. Echt eigenartig.

Danke1xDanke




148
14
5
  12.06.2018 23:10  
Bei mir hat es definitiv was mit Emotionen zu tun. Z.B. mit scharfem Essen habe ich überhaupt keine Probleme. Hab ich einen schlechten Tag (emotional) spüre ich fast dauerhaft wie die Haut nass ist. Aber der Klassiker Aluminium Chlorid hilft schon in vielen Situationen. Allerdings trocknet es extrem die Haut aus und juckt wie verrückt.
Wenn ich etwas mache, z.B. handwerklich, wo ich weiß ich darf kein Fehler machen, läuft mir der Schweiß...



3
nähe Freiburg
  13.06.2018 02:20  
Ich schwitze auch sehr schnell, aber bei mir liegt es daran das ich nur eine Niere habe.
Wenn ich laufe oder bei der Arbeit mich Richtig Konzentrieren muss. Ich habe bis jetzt auch noch keine Lösung gefunden aber mich langsam damit abgefunden...



  13.06.2018 16:59  
Ich habe mich auch schon langsam dran gewöhnt. Ich weiß nicht mal mehr, wie es sich anfühlt trockene Oberteile zu tragen. Es gibt selten Tage, in denen ich ganz trocken. Das passiert nur, wenn ich alleine Zuhause bin und nicht emotional erregt bin. Wenn ich unterwegs bin, schwitze ich eh und je nach dem was so ansteht und wie nervös ich bin, sind nicht nur die Achseln nass :/ Eigentlich habe ich dieses Schwitzeproblem davor nie mit emotionaler Erregung in Verbindung gedacht, nur an körperlichen Ursachen gedacht. Aber nicht mal das berühmte Aluminium Chlorid hilft dauerhaft. Auch durch die Tabletten gegen meine Schilddrüsenunterfunktion haben keine Besserung verschafft. Ich denke die physische und psychische Komponenten verstärken sich gegenseitig nochmal. Bei hohen Temperaturen oder bei scharfen Essen schwitze ich eh, aber das ist ja auch irgendwie normal, aber ich schwitze eben umso mehr
Ich verstehe nur nicht, wieso ich, wenn ich mich mit jemanden unterhalte gefühlt 1 m² große Achselflecken habe, selbst, wenn ich nicht so stark nervös bin, also bin ich es unterbewusst wohl doch irgendwie...ich weiß auch nicht, aber wie gesagt kenne ich es nicht anders.

Am schlimmsten finde ich die Kombi frieren + schwitzen + nasse Klamotten dadurch.

Man kann eigentlich nur drauf achten wenigstens passende Klamotten zu tragen (auch Material). Keine zu engen Oberteile, denn dadurch sind die Achseln kaum "belüftet und es ist wird ein ewiger Teufelskreis daraus, da man durch eng anliegende Sachen noch mehr schwitzt und es auch nicht trocken bleibt. Bei weiteren Oberteilen habe ich bei mir beobachtet, dass, wenn ich merke, ich fange an zu schwitzen und die Arme versuche nicht so eng an meinen Oberkörper zu pressen, es eher trocknet. Je nachdem, welches Oberteil ich trage und es ganz arg wird, klebe ich mir Slipeinlagen ins Oberteil oder in die Jacke, damit man die nicht ständig waschen muss.



6
1
Cebu
2
  20.12.2018 03:52  
Mir hilft Oxybutinin, allerdings bin ich dagegen inzwischen allergisch und gegen den Juckreiz nehme ich Desloratadin.

Derzeit hilft mir aber Jaborandi sehr gut, daher experimentiere ich zur Zeit in welcher Dosierung und Poten. ich es am besten Themen muss.
Jaborandi gibt es frei zu kaufen in Apotheken (auch online).
Jaborandi wirkt auf hauptsächlich auf die Drüsen, die Augen und die Nerven. Ein kranker Mensch, der Jaborandi benötigen könnte, hat eine deutliche Neigung zu Schweißen und Erkältungen. Abnormale Schweiße. Exzessives Schwitzen aller Körperteile.


Ich nehme derzeit die Tinktur Jaborandi Pentarkan S - jeweils 10 Tropfen vor dem Schlafengehen (statt der angegebenen 5 Tropfen). Gut 1 Stunde nach Einnahme bin ich für gut 4 Stunden spürbar trocken. Ich teste demnächst höhere Poten. (D4 bis D12) die zwar längere Zeit brauchen bis die Wirkung eintritt, dafür aber dann auch länger anhalten.



3
1
  20.12.2018 14:53  
Ohje, ich hab genau das gleiche Problem. Mittlerweile hat sich durch das starke schwitzen (Vorallem im Gesicht ) eine richtige Angst und Panik in mir breit gemacht, ich meide dadurch leider so gut wie alle sozialen situationen, da ich mittlerweile sofort in Panik und Angst gerate, und dadurch ohne Ende schwitze , so dass mich die Leute fragen ob es mir gut geht... Bin deswegen seit 1 Jahr bei einem Psychiater und in 4 Wochen mache ich eine Therapie. Bis jetzt hat leider nix angeschlagen, weder mein psChater könnte mir helfen, noch die Tabletten die er mir verschrieb... Bin momentan auch echt verzweifelt deswegen, Vorallem weil ich mich seit dem komplett isoliert habe :-/



157
1
42
  01.02.2019 10:11  
GoetzPhil hat geschrieben:
Mir hilft Oxybutinin, allerdings bin ich dagegen inzwischen allergisch und gegen den Juckreiz nehme ich Desloratadin.

Derzeit hilft mir aber Jaborandi sehr gut, daher experimentiere ich zur Zeit in welcher Dosierung und Poten. ich es am besten Themen muss.
Jaborandi gibt es frei zu kaufen in Apotheken (auch online).
Jaborandi wirkt auf hauptsächlich auf die Drüsen, die Augen und die Nerven. Ein kranker Mensch, der Jaborandi benötigen könnte, hat eine deutliche Neigung zu Schweißen und Erkältungen. Abnormale Schweiße. Exzessives Schwitzen aller Körperteile.


Ich nehme derzeit die Tinktur Jaborandi Pentarkan S - jeweils 10 Tropfen vor dem Schlafengehen (statt der angegebenen 5 Tropfen). Gut 1 Stunde nach Einnahme bin ich für gut 4 Stunden spürbar trocken. Ich teste demnächst höhere Poten. (D4 bis D12) die zwar längere Zeit brauchen bis die Wirkung eintritt, dafür aber dann auch länger anhalten.


Wie sind denn deine Erfahrungen mittlerweile?
Ich nehme Oxybutinin, aber mittlerweile machen sie mich manchmal doch etwas müde.
Welche Nebenwirkungen hast du bei Jaborandi?

Viele Grüße, Lisi



6
1
Cebu
2
  01.02.2019 10:37  
lisi29 hat geschrieben:
Wie sind denn deine Erfahrungen mittlerweile?
Ich nehme Oxybutinin, aber mittlerweile machen sie mich manchmal doch etwas müde.
Welche Nebenwirkungen hast du bei Jaborandi?
Viele Grüße, Lisi


Müde werd ich von Oxybutinin nicht, ich bin allergisch. Das heisst wenn ich Oxybutinin über 5-6 Tage nehme bekomme ich nen juckenden Hautausschlag.
Allerdings hab ich dagegen jetzt Anitihistamine gefunden - bisher nehme ich morgens und abends je 1x5mg Oxybutinin mit 1x5mg Desloratadin (Aerius). Bisher habe ich damit den Juckreis erfolgreich unterbunden. Nur morgens vor dem Aufwachen juckt es ab und zu etwas, das ist aber ne Stunde später weg. Desloratadin ist aber ein Antihistamin der 2 Generation, adeher steige ich gerade um auf Levocetrizine XYZAL, das ist ein 3 GEneration Antihistamin mit noch weniger Nebenwirkungen. Aber das nehm ich erst gerade und kann noch nichts wirklich berichten.

Jaborandi hilft mit in den niedrigen VErdünnungen kurzfristig recht gut.
Ich hatte die Tropfen als D3, dauerte etwa 1 Stunde bis ich was merkte und dann für 3-4 Stunden weniger Schweissbildung.
JEtzt nehm ich seit 1 Woche die TAbletten mit D6 - etwa 1 Stunde nach der Einnahme kommt für etwa 10 Minuten ein kleiner Schweisausbruch, danach bin ich für gut 4-5 Stunden zu Hause deutlich schweiisfreier. Gehe ich raus und bewege mich (hier ind en Philippinen bei über 30 Grad) würde ich die Scheisreduktion mit 50%-70% beziffern im Vergleich zu Oxybutinin.

Die Jaborandi Tabletten mit D30 hab ich noch nicht ausprobiert. Diese extrem hohe Verdünnung muss ich in Ruhe ausprobieren, denn eine Wirkung tritt weit später ein als bei den D3 oder D6 Verdünnungen, hält dann aber deutlich länger an.
Ich werd das in Ruhe testen und berichten.

Mit Jaborandi hab ich keine NEbenwirkungen, ausser dass es halt nur wenige Stunden wirkt und immer noch etwas Schwitzen da ist.

Du kannst es frei in der Apotheke kaufen "Jaborandi D6", kleinste PAckung sind 80 Tabletten für etwa 8 EUR.
Mach nicht den Fahler 2 Tabletten zu nehmen für ne stärkere Wirkung, bei mir hatte das nämlich dann keine Wirkung.
Besser ist es 1 Tablette zu nehmen und zu beobachten was passiert. Ich würde jetzt hat alle 4 Std. 1 Tablette nehmen.



15
12
  01.02.2019 11:06  
Ich schwitze zwar nicht bei Angstattacken, dafür muss ich sofort aufs Clo. Da reicht nur ein schlimmer Gedanke, eine schlimme Nachricht
oder ich hab was bedrohliches gegoogelt, schon hab ich fast eine Art Durchfall. Sonst ist da ja auch immer alles in Ordnung.

Da kann man mal sehen, wie empfindlich der Darm auf die Psyche reagiert.
Bei dir äußert sich das halt über die Haut. Du kannst es nicht ändern, da es die Art deines Körpers ist, mit deiner Angst fertig zu werden.

Salbei hilft. Im Notfall lässt man sich Schweißdrüsen entfernen.



3587
53
3848
  08.02.2019 10:47  
Hat inzwischen jemand noch ne Idee? Sobald ich in soziale Kontakte komme, geht das los. Das ist definitiv psychisch. Zu Hause habe ich garnichts.



3023
7
Schweiz
2583
  08.02.2019 12:02  
Ich habe dafür übermäßiger Nachtschweiß,seit einigen Monaten...weiß nicht woran das liegt ist aber auch nicht Grad toll wenn man immer total nass aufwacht und sogar das Bett wässrig ist...vielleicht liegt es an den Medis keine ahnung


« Starkes Schwitzen-was hilft? Vagantin Erfahrung / Wirkstoff: Methanthelinbromid » 

Auf das Thema antworten  14 Beiträge 

Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Mittel gegen übermässiges schwitzen unter den Armen

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

9

14995

15.04.2009

Zwänge besiegt

» Spezifische Phobien & Zwänge

11

15045

23.02.2014

Panikattacken besiegt

» Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber

32

6135

08.08.2014

Wer hat die Angst besiegt?

» Agoraphobie & Panikattacken

17

5489

27.01.2014

Alk. besiegt

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

39

4100

16.12.2012


» Mehr ähnliche Fragen