Pfeil rechts
145

Schlaflose
Zitat von Calima:
Stimmt! Allerdings mag ich keine Freibäder. Zuviel Chlor, zu viele Leute, zu viel Pipigestank (trotz Chlor). Aber See ist ja auch gut dafür.


Bei euch in Bayern gibt es ja genug Badeseen. Mein Freibad ist nicht gechlort, ist ein Naturbad. Das Wasser kommt aus einer Quelle und ist so klar, dass man bis auf den Grund jeden Kieselstein sehen kann. Es sind auch Forellen drin.

03.06.2021 16:13 • x 1 #101


portugal
Zitat von Schlaflose:
Bei euch in Bayern gibt es ja genug Badeseen. Mein Freibad ist nicht gechlort, ist ein Naturbad. Das Wasser kommt aus einer Quelle und ist so klar, ...

Was für ein Traum

03.06.2021 16:28 • x 1 #102



Vornehmen - durchhalten - stolz sein - reflektieren

x 3


Hoffnungsblick
Zitat von hereingeschneit:
Was ist denn so aus euren Vorsätzen geworden? Seid ihr noch dabei? Habt ihr aufgegeben?

Danke für deine Nachfrage. Sowas spornt doch immer wieder an.

Mit wenigen Unterbrechungen stehe ich jetzt fast immer vor 5.00 Uhr auf. Das Ziel ist recht individuell, ich weiß.
Aber es sind noch nicht 4 ganze Wochen. Also darf ich weiterkämpfen. Trotzdem: ca. 80% habe ich es erreicht. Andererseits will ich auch nicht perfektionistisch sein. Nicht getaktet sondern rhythmisch ist gesund. Und Rhythmus schwingt mal hoch, mal runter, mal weiter, mal enger...
Erlaubt mir, ein bisschen zu schwärmen:
Heute Morgen und gestern, so wunderbar: Aufgehende Sonne, Tautropfen im Gras, Morgenstille für jubilierende Vögel und mich...

Zitat von Acipulbiber:

Meinen Plan 3 x täglich Autogenes Training zu machen halte ich nach wie vor durch


Das ist schon toll!

Zitat von Calima:
Aber das dauert leider.


Das ist richtig! Dabei ist mein Ziel nicht mal 6 Wochen , nur 4...Trotzdem! Weitermachen!

Zitat von Calima:
Dadurch dass verletzungsbedingt sämtlicher Sport, der mit Laufen oder irgendwo drauf sitzen verbunden ist, weggebrochen ist, denke ich viel öfter ans Essen und es kostet wesentlich mehr Mühe, da Disziplin zu halten, zumal natürlich auch weniger Kalorien verbraucht werden.


Das tut mir leid für dich. Aber ich glaube, dass du das bestimmt wieder als Chance siehst, etwas Neues zu lernen.

Besonders wenn es viel zu tun gibt, erliege ich der Versuchung, mal hier und da was zu naschen.

Eine gute Methode, dem Essensreiz zu widerstehen, ist für mich, stattdessen etwas Reizvolles zu tun: Irgendeine besondere Aufgabe, die ich mir vorgenommen habe. Beispiel: Eine Zeit lang war es bei mir , eine neue Fremdsprache zu lernen (bin ich noch dran). Natürlich funktioniert es mit anderen Aufgaben auch. Man kann auch körperorientiertere Aufgaben wählen: eine Sportart oder Yoga, etc. Es braucht ein passendes, reizvolles Lernumfeld, den wiederkehrenden Reiz des "Einverleibens" und natürlich den Reiz des wachsenden Erfolges. Außerdem muss es schnell im Alltag umsetzbar sein. Naja, im Ruhestand ist es leichter...

Zitat von Calima:
Also muss ich wieder neue Gewohnheiten generieren, die es mir ermöglichen, mein Gewicht zu halten. Jetzt sehne ich grade die Zeiten herbei, wo ich einfach jeden Morgen Laufen gehen konnte.

Das verstehe ich. Besonders wenn du es gern getan hast, ist es nicht leicht. Vielleicht kommen diese Zeiten in absehbarer Zeit ja wieder.

Was mir auch hilft beim Gewichthalten, das ist Mutter Natur. Löwenzahn z.B. Man wird überflüssige Wassereinlagen schnell los...Bitterstoffe, auch in anderen Kräutern, hemmen das Hungergefühl.

03.06.2021 21:56 • x 3 #103


hereingeschneit
Zitat von Hoffnungsblick:
Danke für deine Nachfrage. Sowas spornt doch immer wieder an.

Freut mich
Zitat von Hoffnungsblick:
Mit wenigen Unterbrechungen stehe ich jetzt fast immer vor 5.00 Uhr auf. Das Ziel ist recht individuell, ich weiß.
Aber es sind noch nicht 4 ganze Wochen. Also darf ich weiterkämpfen. Trotzdem: ca. 80% habe ich es erreicht. Andererseits will ich auch nicht perfektionistisch sein. Nicht getaktet sondern rhythmisch ist gesund. Und Rhythmus schwingt mal hoch, mal runter, mal weiter, mal enger...

Das klingt sehr gut.
Zitat von Hoffnungsblick:
Erlaubt mir, ein bisschen zu schwärmen:
Heute Morgen und gestern, so wunderbar: Aufgehende Sonne, Tautropfen im Gras, Morgenstille für jubilierende Vögel und mich...

Obwohl es mich schüttelt bei der Vorstellung so früh aufzustehen, klingt das beschriebene Gefühl so toll, dass man das vielleicht doch irgendwann mal in Betracht zieht.
Aber da musst du wohl noch öfters schwärmen, mir gefällt es im Bett ziemlich gut, so kuschelig warm.
Ja, dennoch hat es wohl auch seinen Reiz, die Morgenstunde.

Genau sowas habe ich jetzt gebraucht. Schwärmen. Jetzt habe ich den richtigen Schwung morgen wieder frisch durchzustarten.

03.06.2021 22:12 • x 1 #104


Acipulbiber
Zitat von hereingeschneit:
Ja, dennoch hat es wohl auch seinen Reiz, die Morgenstunde.


kann ich bestätigen

03.06.2021 22:22 • x 2 #105


Hoffnungsblick
Zitat von hereingeschneit:
Ja, dennoch hat es wohl auch seinen Reiz, die Morgenstunde

Ja, das habe ich auch festgestellt.
Früher war ich mal eine Nachteule. Oft habe ich nach Mitternacht noch gearbeitet oder gemalt, einfach, weil es dann so still war.
Aber jetzt nutze ich lieber die Morgenstille.
Es hat allerdings sehr lange gedauert, bis es mir gelungen ist, von Nachtmensch auf Morgenmensch umzuschalten. In meinem Fall ist es aber so besser.

Zitat von hereingeschneit:
Jetzt habe ich den richtigen Schwung

Den brauche ich auch immer wieder.

Zwar ist die Motivation von innen am wichtigsten. Trotzdem verstärkt dieser Thread meinen Durchhaltewillen.
Dafür danke ich dir!

04.06.2021 17:20 • x 1 #106




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag