Pfeil rechts

Hab gerade einen interessanten Artikel in der Zeitung von Gestern gelesen, und will ihn euch nicht vorenthalten.

Es geht um die Olympiasiegerin im Schwimmen, Britta Steffen.
Der Artikel nimmt in der Zeitung wenig Platz ein, aber ich finde ihn sehr interessant.
Sie gelangte nämlich als Kind im Schwimm-Becken mal versehentlich unter eine Liege, konnte nicht richtig auftauchen, schluckte viel Wasser, und hatte Angst, zu ersticken. Seit diesem Erlebnis litt sie an einem Trauma, und sie hat sich jahrelang kaum noch ins Wasser gewagt.
Inzwischen ist das Schwimmen aber zu ihrem Hobby und ihrem Lieblingssport geworden und sie ist sogar Olympia-Siegerin im Schwimmen. Obwohl sie noch immer ab und an Panikattacklen hat, wenn sie schwimmt, beißt sie einfach die Zähne zusammen und zieht ihr Ding durch.

Find ich klasse.

Und es zeigt, dass einen die Ängste niemals von etrwas abhalten können, wenn man es wirklich mit aller Kraft will

Wenn ihr mal das Gefühl habt, dass ihr irgendwas nicht schaffen könnt, denkt mal an die Britta, vielleicht hilft es euch ja

08.09.2009 08:33 • 08.09.2009 #1


3 Antworten ↓


Zitat von Pilongo:
Hab gerade einen interessanten Artikel in der Zeitung von Gestern gelesen, und will ihn euch nicht vorenthalten.

Es geht um die Olympiasiegerin im Schwimmen, Britta Steffen.
Der Artikel nimmt in der Zeitung wenig Platz ein, aber ich finde ihn sehr interessant.
Sie gelangte nämlich als Kind im Schwimm-Becken mal versehentlich unter eine Liege, konnte nicht richtig auftauchen, schluckte viel Wasser, und hatte Angst, zu ersticken. Seit diesem Erlebnis litt sie an einem Trauma, und sie hat sich jahrelang kaum noch ins Wasser gewagt.
Inzwischen ist das Schwimmen aber zu ihrem Hobby und ihrem Lieblingssport geworden und sie ist sogar Olympia-Siegerin im Schwimmen. Obwohl sie noch immer ab und an Panikattacklen hat, wenn sie schwimmt, beißt sie einfach die Zähne zusammen und zieht ihr Ding durch.

Find ich klasse.

Und es zeigt, dass einen die Ängste niemals von etrwas abhalten können, wenn man es wirklich mit aller Kraft will

Wenn ihr mal das Gefühl habt, dass ihr irgendwas nicht schaffen könnt, denkt mal an die Britta, vielleicht hilft es euch ja


Hey das find ich total supi,,ein gutes Beispiel von Britta Steffen.,,, ja die Zähne beiße ich mitlerweile zusammen ich weiss aus eigner Erfahrung das es verdammt hart ist aber es hilft ungemein und es fällt mir wieder vieles leichter,, und hab auch dadurch wieder Lebensqualität gewonnen . Der Angst ins Auge sehen, nicht vor ihr weglaufen also Konfrontation.. nix vermeiden,,,

In diesem Sinne euch alles erdenklich Gute ,viel Mut und Erfolg..


wünscht von Herzen

Suma

08.09.2009 08:55 • #2



Man muss sich den Ängsten stellen!

x 3


Na das ist doch mal ein sehr gutes Beispiel!
Britta hatte ja auch warscheinlich sehr viele Probleme damit und hat es geschafft! Das find ich toll und es macht wirklich sehr viel Mut!

Finde das auch echt immer wieder klasse das die Menschen hier im Forum versuchen den anderen Menschen die vielleicht noch nicht so weit sind wie die anderen Mut zu machen! Das ist echt gut, denn von vielen anderen wird man ja nicht gelobt, weil das für sie normal ist sowas zu tun!
Ich beiße auch auf die Zähne und hoffe das es nun auch mal so bleibt wie es jetzt ist und nicht wieder schlimmer wird!

Ich wünsche allen alles gute, ihr schafft das!

Lg Kuni!

08.09.2009 10:11 • #3


Ein toller Artikel und so mutig so etwas in der Zeitung.
Britta ist ein Vorbild.
Ich beiße auch die Zähne zusammen und kämpfe mich durch.
Wichtig auch der Satz, das wir die Vergangenheit nicht ändern können und im hier und jetzt leben.
Also, Zähne zusammen und durch, nur so schaffen wir es.
Danke für die Worte Pilongo.

Glückauf

Thomas

08.09.2009 13:41 • #4