159

petrus57

petrus57


14417
158
8193
Hier mal was zu Vitamin B Präparaten:

Steigern Vitamin-B-Präparate das Lungenkrebsrisko?
Die jahrelanger Einnahme hoch dosierter Vitamin-B6- oder -B12-Einzelpräparate ging in einer US-Kohortenstudie bei älteren Männern mit einem stark erhöhten Lungenkrebsrisiko einher. Besonders deutlich war die Assoziation bei Rauchern.

https://www.aerztezeitung.de/medizin/kr ... 1426085798

PS: Auch "harmlose" Nahrungsergänzungsmittel können gefährlich werden. Also lieber nicht übertreiben.

26.10.2018 10:26 • #21


Schneeflocke90

Schneeflocke90


160
14
61
Vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte zum Zeitpunkt der Blutabnahme keine akute Erkrankung. Auch war auf dem Ultraschall keine akute Entzündungslage der SD zu erkennen. Der Arzt hat nur mit den Schultern gezuckt und wird der Sache nicht weiter auf den Grund gehen. Er wollte nur in 2 Monaten nochmal eine Sonographie machen. Den Termin habe ich am Dienstag. Woher kann der hohe CRP Wert denn stammen? Welche Werte sollte ich testen lassen?

26.10.2018 12:29 • #22


la2la2

la2la2


4423
2
3411
2. Versuch wie per PN besprochen.

20.11.2018 11:42 • #23


DieNeue


Seit ne Woche nehme ich ein vitamin b komplex.. und von tag zu Tag gehts mir besser. Morgens stehe ich fröhlich und fit auf und abends schlaf ich ruhig ein .. liegt das an dem vitamin Präparat?

26.11.2018 19:58 • #24


la2la2

la2la2


4423
2
3411
Zitat von DieNeue:
Seit ne Woche nehme ich ein vitamin b komplex..

Welchen denn? Also einen normal dosierten oder einen sehr hoch dosierten mit 25-100mg je B-Vitamin?

Zitat von DieNeue:
und von tag zu Tag gehts mir besser. Morgens stehe ich fröhlich und fit auf und abends schlaf ich ruhig ein .. liegt das an dem vitamin Präparat?

Wenn es ansonsten keine Veränderungen gab, ist das durchaus möglich. Wenn es ein "normal" dosierter B-Komplex ist, einfach die nächsten Monate weiter nehmen und wenn es weiterhin steil bergauf geht und dann oben bleibt, ruhig bis ans Lebensende nehmen. Überschüssige B-Vitamine landen einfach im Klo. Und ein B-Komplex ist viel gesünder als Psychopharmaka zur Symptomunterdrücknung.

Falls es ein SEHR hoch dosierter Vitamin B-Komplex ist, erstmal nur 30 Tage nehmen und dann 2 Kapseln pro Woche zur Erhaltung. Mit sehr hoch dosiert ist dann was wie 25-100mg je B-Vitamin gemeint....

26.11.2018 20:38 • x 1 #25


DieNeue


Ich nehme das "vitamin b loges" ich glaub das ist nicht hochdosiert.
Mein Problem war ja, das laut den Blutwerten mein vitaminb12 ein wert von 533 , ein relativ guter wert. Nun, ich bin aber kein guter esse
, zumindest was die tierische Produkte angehen ..Ich koche es aber das Vergnügen haben due anderen.
Jetzt hab ich gelesen, das der wert, der bei den ärztin gemessen wird meist eh nicht stimmt, da ja das komplette vitamin b12 gemessen wird, aldo auch das gemessen wird, was nicht vom körper verarbeitet wird und das bei einem wert bis 600 meist ein mangel besteht.
Jut das würde zumindest meine neurologischen missempfindungen erklären. Aber bei einer Woche kann ich ja noch nicht viel erwarten.deshslb teste ich es jetzt und hoffe auf Besserung.

26.11.2018 21:00 • #26


la2la2

la2la2


4423
2
3411
Mit 533 ist ein B12 Mangel sehr unwahrscheinlich..... nehme mal an, dass der Referenzbereich wie üblich von ca. 200-700/1000 geht oder?
Auch ein Mangel an anderen B-Vitaminen kann neurologische Symptome verursachen.
Die von Loges sind von der Dosis her "mittel" - also kannst du problemlos langfristig nehmen...... Und gerne in ein paar Wochen hier mal ein Update geben, wenn es weiter so bleibt, besser wird (aber auch wenn es wieder schlechter wird).

Da du kaum tierische Produkte isst: Achtest du darauf Proteine=Eiweiß zu essen?
Falls nicht, probiers mal mit Hanfprotein Pulver - gibt´s z.B. bei DM zu kaufen. Das enthält 50% Eiweiß/Proteine und sogar alle, die der Mensch braucht. Aber erstmal 1 Monat nur die B-Vitamine täglich nehmen, sonst weißt du am Ende nicht wodurch es sich verändert/gebessert hat.

26.11.2018 21:28 • x 1 #27


kirasa

kirasa


8459
5
9427


Gratuliere zu deinem neuem Titel
Ist mir gleich ins Auge gestochen.

01.12.2018 13:56 • x 2 #28


Safira

Safira


2701
6
1483
ja einfach herrlich. @la2la2 klasse thread. Spitze

01.12.2018 14:00 • x 2 #29


Frühlingsblume


Zitat von la2la2:
Bzgl. Untergewicht (und Übergewicht) hab ich mir ne Notiz gemacht auf meiner Liste. Wird vielleicht zukünftig hier im "Medizinschrank" aufgenommen.
Aber haben ja schon in nem anderen Thread drüber geschrieben.


Ist was sehr individuelles. Hier im "Medizinschrank" gehts Vordergründig um ordentlich aufbereitete allgemeine Themen.
Habs mal in deinen Schilddrüsenthread ausgelagert.


Der Test auf sämtliche B-Vitamine ist keine Kassenleistung. Engagierte Ärzte können zwar mal Folsäure und B12 testen, aber der Rest geht (ohne konkreten Verdacht) nicht auf Kassenkosten. Je nach Arzt kommt man da schnell mal auf 30-100Euro Laborkosten. Da die meisten B-Vitamine nur wenige Wochen im Körper bleiben, zeigt ein Test auch nur die aktuelle Lage im Körper......

Da ist es billiger und einfacher mal für 1-3 Monate einen B-Komplex (ruhig höher dosiert) zu nehmen und zu schauen, was passiert. Kommt es zu nennenswerten Verbesserungen, ist ein Mangel wahrscheinlich. Ändert sich nichts, ist ein Mangel unwahrscheinlich.


Hallo,

oh neuer Forenrang?
Top! Grad erst entdeckt.

Ich schrieb es ja schon mal, dass ich es Klasse finde, was du hier machst.

Ich nehme ja D3 nun schon länger, aber nur 2000 I.E. tgl. und seit einigen Wochen B12/Folsäure-Kombi.
Da ich 100 pro Mangel habe, wurde auch vor paar Jahren festgestellt, da gabs dann mal Spritzen. Mg nehm ich auch.

Leider war der gute Arzt in Bayern und dort wohne ich nicht mehr.
Meine HÄ hier interessiert sowas gar nicht, wie die meisten anderen Ärzte auch nicht, leider.

Ich hab eine Heidenangst vor NW bei Medis wie Valdo.xan etc. Da wird man ja schon verrückt beim Lesen des Beipackzettels. Fluox.etin noch schlimmer. Psychiaterin sagt, nicht die BPZ lesen. Aber da ich mißtrauisch bin, kann ich das nicht so einfach ausblenden. Geht einfach nicht. Spring ja auch nicht in die Elbe, nur weil ein Arzt das sagt.

Deshalb jetzt der Versuch, meine Depression mit B12 zu lindern bzw abzuschwächen, nehme 1000 mcg mit allen drei Cobalaminen. Außer dieses Cyanocobalamin, da es nur chemisch ist und Cyanid enthält, was ja giftig ist.

Vielleicht könntest du dazu noch was sagen, denn ich habe festgestellt, dass in den Präparaten aus diversen Dro. und Supermärkten eben nur dieses Cyanozeugs drin ist. Sogar in dem schönen rosa Fläschchen aus der Apo ist nur Cyanocobalamin drin, bestätigte mir die Apo auch. Mussten aber auch erst nachschauen auf Nachfrage.

Beim D3 hingegen kann man das Günstige auch nehmen, da ist wohl der Grundstoff gleich, nur halt viele diverse Füllstoffe mit dabei. Man wird ja arm in der Apo.

Beim Mg sollte es schon das Citrat sein, gell?
Grad gestern auch mit der Apothekerin nochmal drüber gesprochen. Ich hatte nämlich das Mg von Taxofit 600er genommen und so gut wie keine Wirkung verspürt. Wie verpufft. Ich merke es an meinen Nackenverspannungen. Müsste man mal auf Suche gehen, ob es günstiges Magnesiumcitrat im Handel gibt. Wie gesagt, sonst kann man gleich ne Apotheke aufmachen.

Oh bissle lang geworden.

Ich sende erstmal ab.

Bis später.

LG

01.12.2018 18:50 • x 1 #30


la2la2

la2la2


4423
2
3411
Danke für die Glückwünsche und freut mich, dass euch mein Medizinschrank gefällt.
Grad mal einen Blick reingeworfen und gesehen, dass ich zuletzt was am 22.10. im Medizinschrank gepostet habe - wie die Zeit vergeht
Ich werde zusehen, dass ich den Medizinschrank im Laufe der nächsten Zeit mit mehr Inhalt füllen werde.


@frühlingsblume
Welches B12 Kombipräparat nimmst du denn? Wäre ganz interessant zu wissen, was es mit Methyl, Hydroxo und vermutlich Adenosincobalamin gibt.
Cyano ist nicht "giftig", ABER es wird deutlich schlechter aufgenommen, verwertet und gespeichert als die anderen Formen.
Das Cyano ist halt in der Produktion vielleicht 5-10% billiger (also beim Endprodukt letztendlich wenige Cent).

Ich meide Apotheken eigentlich (außer für Strophanthin), da ich nicht im Geld schwimme. Der Ausdruck "Apothekenpreise" wird nicht grundlos umgangssprachlich verwendet....

Am besten sind Lutschtabletten mit B12 als Methylcobalamin - Beispiele:
https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss? ... htabletten
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... c&LH_BIN=1
sind nur Beispiele - findest du zig Anbieter im Internet.....


Vitamin D3 am besten online bestellen. Weder das Zeug aus Apotheken, noch das aus Dro. taugt was (Dosis und Preis):
Am besten Kapseln, in denen das Vitamin D3 in Öl gelöst ist - wird besser aufgenommen.....

5.000er (Dosis mit der man nichts falsch machen kann, wenn man die Jahrzehnte lang nimmt):
https://www.ebay.de/itm/Doctors-Best-Vi ... 3547355598
https://www.ebay.de/sch/i.html?LH_PrefL ... n&_sacat=0
https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss? ... d3+5.000ie

10.000er (zum auffüllen / höheres Körpergewicht / .......)
https://www.ebay.de/itm/Vitamin-D3-1000 ... 1619324320


Magnesium:
Ist egal welche Form du nimmst. Manche Leute vertragen bestimmten Formen besser als andere. Bei Magnesiumcitrat ist der Vorteil, dass es zusammen mit Kaliumcitrat bei intrazellulärer Übersäuerung am besten wirkt.
Trimagnesiumdicitrat enthält noch mehr Magnesium als einfaches Citrat, nämlich 16% und löst sich SOFORT in Wasser auf. Unbedingt vorher in Wasser auflösen, da es mit wenig Wasser SEHR heiß werden kann - Beispiel:
https://diacleanshop.com/magnesiumcitra ... alitaet-47
500g für 20Euro plus Versand dürfte sicher billiger als in einer Apotheke sein.

Schau in meinen Medizinschrank für alle weitere Infos!

01.12.2018 21:27 • x 2 #31


Frühlingsblume


Von Natural Elements B12 plus Folat 1000 mcg.
Auch bei Amazon.
Wobei ich auf der besprochenen Seite gelesen habe, dass Kapseln am besten sein sollen.

Und D3 nehm ich von Doppelherz Vit D3 2000er plus K2, da sagte mir die Apo, das wäre genau so gut wie das aus der Apo. Kostet ja auch schon 10 Euro.

Muss erst mal was futtern, waren noch ne Runde spazieren.

LG

01.12.2018 21:50 • x 1 #32


Catharina

Catharina


659
3
291
Hallo, ich hab mal eine Frage zu Zink:
Ich hab gelesen dass man es auf nüchternen Magen nehmen sollte, nun nehme ich aber am Morgen schon Euthyrox und muss eine halbe Stunde mit dem Frühstück warten. Kann ich Zink auch ca. 2 Stunden nach dem Frühstück und 2 Stunden vor der nächsten Mahlzeit einnehmen ?

01.12.2018 21:52 • #33


la2la2

la2la2


4423
2
3411
@frühlingsblume
Bei B12 sind Lutschtabletten das Beste, WEIL über die Mundschleimhaut so schon das B12 DIREKT aufgenommen werden kann. So ist vollkommen egal ob im Magen zu wenig zur Bindung des B12s produziert wird oder im Darm dieses nicht richitg aufgenommwen werden kann.
Bei Leuten ohne Magen- oder Darmprobleme oder anderen Faktoren, die die B12 Aufnahme verschlechtern, ist es EGAL ob Lutschtablette oder Kapsel zum schlucken.

Zitat von Frühlingsblume:
Und D3 nehm ich von Doppelherz Vit D3 2000er plus K2, da sagte mir die Apo, das wäre genau so gut wie das aus der Apo. Kostet ja auch schon 10 Euro.

60 Stück?
Wozu poste ich dann hier Angebote bei denen es 360 Kapseln D3 mit je 5.000IE für unter 20Euro gibt? Dazu noch 365 Kapseln K2 mit je 250mcg für 15Euro schon bist du bei 33Euro statt 60Euro


@Catharina dann lieber 3h nach dem Frühstück und 1h vor der nächsten Mahlzeit.
Und mit Vitamin C einnehmen, da Vitamin C die Wirkung von Zink verbessert.....
Hier findest du unter der Überschrift "Zink und Vitamin C" die Infos dazu so wie was die Zinkaufnahme hemmt.....
https://www.gesundheit.de/ernaehrung/na ... renelement

01.12.2018 22:07 • x 2 #34


DieNeue


@la2la2 manche achten auch darauf ob die Kapseln vegan sind. Vielleicht deshalb

01.12.2018 22:10 • x 1 #35


Frühlingsblume


Zitat von la2la2:
@frühlingsblume
Bei B12 sind Lutschtabletten das Beste, WEIL über die Mundschleimhaut so schon das B12 DIREKT aufgenommen werden kann. So ist vollkommen egal ob im Magen zu wenig zur Bindung des B12s produziert wird oder im Darm dieses nicht richitg aufgenommwen werden kann.
Bei Leuten ohne Magen- oder Darmprobleme oder anderen Faktoren, die die B12 Aufnahme verschlechtern, ist es EGAL ob Lutschtablette oder Kapsel zum schlucken.


60 Stück?
Wozu poste ich dann hier Angebote bei denen es 360 Kapseln D3 mit je 5.000IE für unter 20Euro gibt?


@Catharina dann lieber 3h nach dem Frühstück und 1h vor der nächsten Mahlzeit.
Und mit Vitamin C einnehmen, da Vitamin C die Wirkung von Zink verbessert.....
Hier findest du unter der Überschrift "Zink und Vitamin C" die Infos dazu so wie was die Zinkaufnahme hemmt.....
https://www.gesundheit.de/ernaehrung/na ... renelement


Na wenn die alle sind, bestell ich die anderen.



Posteste nicht umsonst, die Links nutze ich dann schon.

01.12.2018 22:10 • x 1 #36


DieNeue


Ich wollte z.b mein magnesium Dosis erhöhen auf 2 Kapseln=600 mg aber die Apothekerin meinte das wöre nicht gut und mein darm würde rebellieren.nehme die von pure.

01.12.2018 22:15 • #37


la2la2

la2la2


4423
2
3411
@DieNeue Das von pure ist sehr teuer. Wenn du nicht aufs Geld achten musst, kannst du das natürlich nehmen. Ansonsten gäbe es da viel Einsparpotential.

Das ist ganz individuell, wie das mit dem Darm ist. Da gilt "probieren geht über studieren" - am besten an einem Tag, an dem du zu Hause bist..... Ich nehme täglich 10.000IE Vitamin D3 und probiere immer mal wieder andere Magnesiumformen aus. Derzeit nehme ich Magnesiumoxid mit 400mg elementarem Magnesium pro Kapsel - davon 30 min. nach jeder Mahlzeit 1 Kapsel - also 1200mg pro Tag. Mit dem Darm funktioniert alles wunderbar, also kein Durchfall.

01.12.2018 22:23 • x 2 #38


Pinselspitze

Pinselspitze


143
3
93
@la2la2 Hast du zufällig auch ein paar Infos zu Tryptophan? Und in welchem Zusammenhang es eventuell sinnvoll wäre es zu substituieren oder es lieber bleiben zu lassen?

03.12.2018 11:19 • #39


la2la2

la2la2


4423
2
3411
Hey Pinselspitze,
gibt da zwei wesentliche Fragen, um was dazu sagen zu können:
1. Welche Medikamente nimmst du?
2. Was für Symptome hast du und seit wann?

03.12.2018 11:26 • #40




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag