Pfeil rechts

Hallo
Habe dieses Forum jetzt auch mal aufgesucht.!
Vielleicht kann ich auch anderen helfen, die das gleiche haben wie Ich hatte.

Vor 2 Jahren konnte ich nicht einmal in so ein Forum rein,da bekamm
Ich schon Panik und Angst das ich sterben muss!

So im Jahr 1999 hatte Ich Zahnschmerzen,und ging zum Zahnartzt.
Weil ich seiner Zeit total fit war ging ich natürlich hin.
Nur nee Wurzelbehandlung.Alles war wieder ok...

So ab 2002 merkte Ich beim Auto fahren, dass Ich immer Angst hatte.
Die Autobahn meiden,nur noch Bundesstraße.Keine Ahnung warum.
Hatte nie einen Unfall oder so.Aus irgendwelchen Gründen auch immer.
Aber es wurde immer schlimmer.Jede Fahrt,die ich machte hatte ich
Panik und Angst.Wollte auch mit keinem darüber sprechen(voll peinlich)
Mein Bauch war so aufgeblassen,,, unglaublich.

Im Jahr 2004 ist mir ein Stück vom Zahn abgebrochen.Ich ging zum Zahnartzt.Als er sagte,er muss den Zahn entfernen bekam ich ein bischen Angst.Hatte mir 4 Tage später einen Termin geben lassen.
Bin ich aber nicht hin gegangen.Voll die Angst.

Die nächsten Jahre vergingen,und irgendwie konnte ich damit leben Angst zu haben.Aber es wurde immer schlimmer.Von Monat zu Monat.
2005 war ich noch auf Mallorca im Urlaub.
Danach die voll die Flug Angst.Bis Heute nicht mehr gewesen.
Auch in der Firma(Staplerfahrer) immer mehr Angst.Wenn schon der nächste LKW da war, denn ich abladen mußte hab ich gezittert und war nervös, bis zur Atemnot.Konnte mich aber beherschen.
Echt voll blöd war ja froh das es keiner mitbekommen hat.

Dann habe ich gemerkt, wenn ich Abends 3-5 Dosen B. trinke(Zu Hause) geht es mir wieder besser.(Alk. ist keine Lösung).
So ging es weiter,tagsüber ging es mir schlecht.Angst,Panik und noch mehr.Ich glaube heute es war die ganze Palette.
Abens zu Hause schnell Alk. und es ging besser.

Jetzt so um 2007 war es an der Tagesordnung, das ich Alk. trinke.
So um 8 Dosen B..Nur Abends,und ohne Gewalt.Nur für mich und es ging mir besser damit.Wie gesagt,Ich wollte mit meinem Problemen der Angst mit niemanden Reden.Auch nicht mit meiner Freundin.Es war mir halt zu peinlich.Natürlich hat Sie es mitbekommen, das Ich Abends viel B. trinke.Ich hatte immer wieder ausreden, voll Stress inder Firma u.v.a

Und halt immer so weiter.Auf jeden Fall hatte ich im Januar 2008 eine schnitt Verletzung im linken Zeigefinger.Wurde auch im Krankenhaus genäht.
Mußte auch danach zu meinem Hausartzt.Erst jetzt erzählte von meinen Problemen,Angst beim Autofahren,Panik in jeder Lage.Atemnot.Ich sagte Ihm, manchmal zähle ich sogar mein Herzschlag mit,oder wie oft Ich Luft holle.
Er schickte mich zum Psychologen.Aber nach 5 Sitzungen bin ich auch nicht mehr hingegangen.Immer das selbe(Wie gehts es Dir,möchtes du Kaffee , erzähl mal wie es Dir geht.

Das war im April 2008.Mir ging es immer noch schlecht, es wurde immer schlimmer.Ich hatte mich damit abgefunden und jeden Abend meine Bierchen,und denn nächsten Tag kämpfen, damit die Bierchen wieder kommen.Meine Freundin Liebt mich,und Sie hat das alles mitgemacht.Es wurde aber immer schlimmer mit Mir.Die Angst hatte ich Abends mit Alk. im Griff.So manches mal habe ich mir gesagt, das ist doch kein Leben mehr.Keine Freude.Kein Glücksgefühl.Sich nicht mehr freuen wenn die Blumen blühen,oder es wahr zu nehmen.
Hatte schon Seit 2 Jahren ab und zu Zahnschmerzen.Natürlich durch die Angst muß mann es ja in kauf nehmen nicht zum Zahnartzt zu gehen.

So am 15 November 2009 hatte ich solche Zahnschmerzen an 2 Backen zähnen, das es mir echt egal war mit der Angst und Panik.
Es kann ja nicht so weiter gehen.Irgend wann ist Schluss.
Jetzt war Ich beim Zahnartzt und sagte das 2Backenzähne Schmerzen machen.Der eine links ,der andere Rechts.
Ja ok, erst mal Röntgen,sagte der Artzt
Dann der Hammer für mich...Da ist noch einer der muss sofort weg.
Der von 1999,voll die Entzündung .Bis zum Kopf und zum Halz.
Er wurde nach 15min Betäubung gezogen.

Als Ich so 15 Min später aus der Praxis ging habe Ich vor Glück
geweint.Ich weiss nicht warum.Aber Irgend etwas war nicht mehr da.
Es war die Angst und Panik.
Ich hatte wieder spass beim Autofahren und konnte wieder alles andere wahr nehmen, ohne Atemnot und Angst zu sterben.

Als ich nach Hause ging hatte Ich immer noch Zahnschmerzen von meinen Backenzähnen,fühlte ich mich total erleichtert.
3 tage später waren die Backenzähne auch weg.
Unglaublich,der eine Zahn mit der Entzündung war (So denke Ich) die
Uhrsache für meine Angst und Panik.Alles war wie weggeblassen.

Heute am 6.02.2010 fühle Ich mich wie früher.Super gut.Brauche kein Alk. mehr, mach wieder Sport.Freue mich über kleinigkeiten.
Fahre überall mit dem Auto hin.Habe Spass am Leben.

Hatte mal meinen Hausartzt gefragt, ob es so etwas gibt.
Ja sowas gibt es.Herzversagen,Schlaganfall,und vieles mehr.

Und nur wegen der Angst zum Zahnartzt zu gehen.

Wenn jemand auch sowas hat und fühlt,geht erst mal zum Zahnartzt.
Auch wenn man keine Schmerzen oder so hat.Ein Alter Zahn der entzündet ist reicht schon.

Liebe Grüße
Totti

06.02.2010 05:24 • 17.02.2010 #1


2 Antworten ↓


Wirklich eine sehr interessante Geschichte, die auch sehr plausibel klingt.
Oft liegt die Ursache der Angst ja in einem konkreten Vorfall und wenn man sich der Angst ein mal gestellt hat, merkt man erst mal wie gut das Glücksgefühl ist sich einer Herausforderung gestellt zu haben.

Da fällt mir ein Spruch ein, den ich vor kurzem mal aufgeschnappt habe:

"Du fängst erst dann an zu Leben, wenn du stehen bleibst und dich deinen Aufgaben stellst anstatt wegzulaufen."

Sicherlich gilt das nicht für alles und jeden, aber es ist besser aus einer hoffnungslosen Situation heraus aktiv zu werden, als in einem Teufelskreis hängenzubleiben.

Insofern herzlichen Glückwunsch, dass du das geschafft hast und jetzt wieder gut Leben kannst!

Beste Grüße,

Mr.Druck

06.02.2010 18:01 • #2


Ich bin echt fasziniert von deiner Geschichte!
Mir kommen fast die Tränen! Weiß auch nicht warum!
Ich hab's auch ständig mit der Angst zu tun und weiß auch nicht mehr,
was ich machen soll. Bei mir ist es so. Ich bilde mir ein echt krank zu sein, ganz schlimme Krankheiten halt.
Hab auch Angst beim Autofahren oftmals und Autobahnen... Bin auch immer kränklich zur Zeit bzw. diesen Winter (Halsentzündung, Blasenentzündung usw... Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll!
Ich wünschte mir auch so einen Zahn, wie du ihn hattest! Wenn dann alle meine Ängste nur verschwinden könnten!
Ich find das toll, wie du es geschafft hast! Hast du vielleicht einen Tipp für mich?
LG

17.02.2010 19:18 • #3