Pfeil rechts
1

Insel der Hoffnung
Hallo wie geschrieben wurden mir 3 Zähne vor 4 tagen (2 wurzelbehandelte eckzähne und 1x weisheitszahn)gezogen in Vollnarkose. Nun habe ich den schwersten Teil geschafft und nun ist der Blutpropf bei dem einen raus. Heute morgen war er noch drin. Chirurg sagte die wunde sieht top aus und zum mittag bekam ich schmerzen im Knochen ....Dann bis ich zu 17 uhr zum hauszahnarzt, der sagte...Na prima propf ist raus und hat medikament rein (tat natürlich weh da wunde offen ist). Nun traue ich mich nichts mehr ausser cremesuppen. Trinken traue ich mich auch nicht mehr. Gehe morgen wieder zum chirug. Ich hab solche Angst das er das nähen muss oder sowas. Ich kann keine antibiotischen Medikamente nehmen da ich auf 4 Stück allergisch bin. Ich kann nicht schlafe vor gefanken. Ich habe einfach nur Hunger und kann nicht esse. Der Chirurg sagte heute ich kann wieder normal essen...Hauptsache weich...Siehe da...sehe was kommt. Ich hab mega angst das sich stark entzündet. Wie kann es sich so schnell schmerzen wenn doch heute morgen noch alles ok war?

19.09.2016 22:20 • 23.09.2016 #1


10 Antworten ↓


Icefalki
Inselchen, du musst auf jeden Fall was trinken und wenn du Hunger hast, dann esse auch was.

Morgen lässt du nochmals nachschauen, und dann hast du Gewissheit. Ich vermute eher, dass die Manipulation dir gewisses Unbehagen macht, und vor lauter Angst spürst du alles doppelt und dreifach.

4 Tage sind nun schon rum und bisher war alles ok.

Dein Körper braucht Flüssigkeit und Nahrung. Selbst wenn sich was entzündet hätte, was ich nicht glaube. Aber das wird dir morgen gesagt.

Du trinkst jetzt genügend und isst was. Versprochen?

19.09.2016 22:29 • #2



Zahn gezogen, nun wahrscheinlich wunde entzündet Panik

x 3


Insel der Hoffnung
Zitat von Icefalki:
Inselchen, du musst auf jeden Fall was trinken und wenn du Hunger hast, dann esse auch was.

Morgen lässt du nochmals nachschauen, und dann hast du Gewissheit. Ich vermute eher, dass die Manipulation dir gewisses Unbehagen macht, und vor lauter Angst spürst du alles doppelt und dreifach.

4 Tage sind nun schon rum und bisher war alles ok.

Dein Körper braucht Flüssigkeit und Nahrung. Selbst wenn sich was entzündet hätte, was ich nicht glaube. Aber das wird dir morgen gesagt.

Du trinkst jetzt genügend und isst was. Versprochen?

Ich habe milchbrot gegessen mit schmelzkase und mir da Anscheind den propf raus gezogen. Es murkelt so sehr

19.09.2016 22:43 • #3


Icefalki
Und, wie ist es heute?

20.09.2016 19:06 • #4


Insel der Hoffnung
Zitat von Icefalki:
Und, wie ist es heute?

Frag nicht. Soll morgen noch mal zum Zahnarzt kommen. Zur kontrolle...Habe gestern abend ein Medikament rein bekommen und heute hab ich fest gestellt das zum 2. Mal ein ekliger dunkEl beige schleimpropf da dran ist. 1x habe ich ihn ab gemacht aber jetzt noch mal? Kann doch keine antibiotische medi nehmen.

20.09.2016 22:43 • #5


Icefalki
Wird irgendeine antiseptische Was auch immer sein.

Schleimpfropf, mit dem kann man leben. Bist dermaßen eng in der Überwachung, da verrutscht nix. Wird alles wieder gut.

Kopf hoch, das überstehst du alles.

20.09.2016 23:16 • #6


Insel der Hoffnung
Zitat von Icefalki:
Wird irgendeine antiseptische Was auch immer sein.

Schleimpfropf, mit dem kann man leben. Bist dermaßen eng in der Überwachung, da verrutscht nix. Wird alles wieder gut.

Kopf hoch, das überstehst du alles.

Hoffe es

20.09.2016 23:49 • #7


"Wahrscheinlich entzündet"? - ziemlich wahrscheinlich nicht entzündet. Alle Ärzte haben dir gesagt, dass alles top ist. Bisher klingt das auch ziemlich normal. Sieht von außen oft eklig aus, heilt aber von unten längst super zu Klar hast du da laufend eklige Propfen und Schmodder, aber das macht nix, dafür wirds ja gereinigt.
Und selbst wenn da was entzündet wäre - dann bekämpft der Körper die Entzündung und fertig. Wegen einer entzündeten Wunde würde man nichtmal automatisch Antibiotika bekommen, eben weil man das auch mit Spülen und antiseptischer Salbe leicht in den Griff bekommen würde. Wie gesagt, wenn es so wäre, wofür nichts spricht.

Fibrinbeläge (dieses weißlich-gelblich-beige) sind übrigens normal und KEIN Eiter (somit auch kein Entzündungszeichen). Lass es bis zum Arztbesuch drauf.

Wegen Essen und Trinken: Strohhalm nehmen, so kann man ziemlich gut trinken und dabei alles an den Stellen vorbeischleusen, wo möglich nichts hin soll.Trinkjoghurts oder reichhaltige Suppen sind super. Kartoffelsuppe, Kartoffelbrei... Ist nahrhaft und geht leicht runter. Alles andere pürieren...
Wenn dein Körper Energie hat, kommt er auch mit allem besser klar

21.09.2016 01:42 • #8


Insel der Hoffnung
Zitat von Squirry:
"Wahrscheinlich entzündet"? - ziemlich wahrscheinlich nicht entzündet. Alle Ärzte haben dir gesagt, dass alles top ist. Bisher klingt das auch ziemlich normal. Sieht von außen oft eklig aus, heilt aber von unten längst super zu Klar hast du da laufend eklige Propfen und Schmodder, aber das macht nix, dafür wirds ja gereinigt.
Und selbst wenn da was entzündet wäre - dann bekämpft der Körper die Entzündung und fertig. Wegen einer entzündeten Wunde würde man nichtmal automatisch Antibiotika bekommen, eben weil man das auch mit Spülen und antiseptischer Salbe leicht in den Griff bekommen würde. Wie gesagt, wenn es so wäre, wofür nichts spricht.

Fibrinbeläge (dieses weißlich-gelblich-beige) sind übrigens normal und KEIN Eiter (somit auch kein Entzündungszeichen). Lass es bis zum Arztbesuch drauf.

Wegen Essen und Trinken: Strohhalm nehmen, so kann man ziemlich gut trinken und dabei alles an den Stellen vorbeischleusen, wo möglich nichts hin soll.Trinkjoghurts oder reichhaltige Suppen sind super. Kartoffelsuppe, Kartoffelbrei... Ist nahrhaft und geht leicht runter. Alles andere pürieren...
Wenn dein Körper Energie hat, kommt er auch mit allem besser klar



Du hattest recht...Es war fibrien. Es heilt langsam alles. Auf der rechte Seite darf ich jetzt vorsichtig essen.

21.09.2016 10:34 • #9


Insel der Hoffnung
Zitat von Squirry:
"Wahrscheinlich entzündet"? - ziemlich wahrscheinlich nicht entzündet. Alle Ärzte haben dir gesagt, dass alles top ist. Bisher klingt das auch ziemlich normal. Sieht von außen oft eklig aus, heilt aber von unten längst super zu Klar hast du da laufend eklige Propfen und Schmodder, aber das macht nix, dafür wirds ja gereinigt.
Und selbst wenn da was entzündet wäre - dann bekämpft der Körper die Entzündung und fertig. Wegen einer entzündeten Wunde würde man nichtmal automatisch Antibiotika bekommen, eben weil man das auch mit Spülen und antiseptischer Salbe leicht in den Griff bekommen würde. Wie gesagt, wenn es so wäre, wofür nichts spricht.

Fibrinbeläge (dieses weißlich-gelblich-beige) sind übrigens normal und KEIN Eiter (somit auch kein Entzündungszeichen). Lass es bis zum Arztbesuch drauf.

Wegen Essen und Trinken: Strohhalm nehmen, so kann man ziemlich gut trinken und dabei alles an den Stellen vorbeischleusen, wo möglich nichts hin soll.Trinkjoghurts oder reichhaltige Suppen sind super. Kartoffelsuppe, Kartoffelbrei... Ist nahrhaft und geht leicht runter. Alles andere pürieren...
Wenn dein Körper Energie hat, kommt er auch mit allem besser klar



Du hattest recht...Es war fibrien. Es heilt langsam alles. Auf der rechte Seite darf ich jetzt vorsichtig essen.

22.09.2016 07:54 • x 1 #10


Dachte ich mir Dann ist ja alles gut, gute Heilung weiterhin

23.09.2016 14:52 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel