Pfeil rechts

Hallo ihr Leidensgenossen,

wie man in meinen anderen, wenigen Beiträgen lesen kann, bin ich ja schon fast überm Berg Der Zahnarztbesuch war mir jedoch immer noch ein Dorn im Auge. Ich habe NIE eine schlechte Erfahrung beim Zahnarzt gemacht und bin früher sogar gerne hin. Ich war nie jemand, der Probleme mit irgendwelchen Ärzten hatte.
Ich war so mit 14-15 Jahren das letzte Mal beim Zahnarzt und da verlief auch alles super. Allerdings hat man ja immer eine Pause dazwischen und da hat meine Angststörung angefallen. Dann war ich beim Kieferorthopäden und hab einen Abdruck gemacht bekommen. Leider war zuviel Masse in dieser Form und sie is mir den Gaumen runtergerutscht und ich musste etwas würgen und beim nächsten Besuch wurde mir natürlich prompt wieder schlecht. Das hatte sich dann eingeprägt. Zumal ich bei einer Attacke immer die Zähne zusammenbeiße und ein engegefühl im Hals habe.

Anfang November war ich mir dann sicher, dass ich was machen muss und habe einen Termin gemacht. Erstmal nur Kontrolle. Da lief auch alles gut. Es wurde geröngt, reingeguckt und ich hab die Zahnärztin auch gleich aufgeklärt über meine Angst. Dann wurde Gott sei Dank noch Zahnstein entfernt. Ich wusste das vorher nicht. Gut so! Sonst hätte ich mir wohl vorher total den Kopf zerbrochen. So kam es ganz plötzlich und ich wusste für den nächsten Termin, dass es gar nich schlimm is, wenn mir jemand im Mund rummacht. Ergebnis der Kontrolle: 3 weitere Termine zum Bohren tssssss (sollte ein Bohrgeräusch sein )
Gestern habe ich den letzten von drei Terminen rumgebracht und ich fühl mich super. Ihr kennt ja sicher dieses Gefühl. Bäume ausreißen is jetzt eine Leichtigkeit für mich

Tja, und noch schöner ist, dass ich heute einen Beratungstermin beim Kieferorthopäden ausgemacht habe. Damit erfülle ich mir einen riiiiesen Wunsch

Liebe Grüße und einen schönen Abend
Frohnatur

08.01.2009 21:31 • 09.01.2009 #1


3 Antworten ↓


Hallo Frohnatur,

das hört sich super an und Du machst Deinem Namen alle Ehre

Einen Weisheitszahn habe ich mir unter Dro. rausmachen lassen. Da bekam ich vom Kieferorthopäden eine Infusion gelegt und habe kaum etwas mitbekommen. Bei mir musste der Weisheitszahn damals ausgegraben werden und lag um einen Nerv herum.

Wenn Deine sichtbar sind und sie sich gut ziehen lassen, packst Du das sicher so, aber das kann Dir der Doc am besten sagen.

Liebe Grüße
bollywood

09.01.2009 07:57 • #2



Der (eigentlich gar nicht so) böse Zahnarzt

x 3


Hallo bollywood,

vielen Dank für deine Antwort.
Was meinst du mit unter Dro.? Is das diese Sedierung?
Meine Weisheitszähne sind noch nicht rausgewachsen und liegen im Knochen drin und darüber ist eine Zyste. Ich frag mich, wie die da rankommen

09.01.2009 10:10 • #3


Hallo Frohnatur,

ich weiss nicht, was das war. Ich weiss nur, dass es eine Infusion war, die sie mir in die Vene eines Armes gelegt haben, weil ich vorher gesagt habe, ich möchte so wenig wie möglich davon mitbekommen. Die Zahnarzthelferin meinte, ich würde mich fühlen, als wäre ich high. Ich habe einfach darauf vertraut, dass sie wissen, was sie da tun. Ich wusste nicht, wie ich mich fühlen würde, ich habe keine Dro.. Wie gesagt, mir war es nur wichtig, so wenig wie möglich davon live mitzuerleben. Und das hat funktioniert.

Lass Dich einfach gut beraten, was für Dich in dieser Situation das beste ist.

Liebe Grüße
bollywood

09.01.2009 13:35 • #4