Pfeil rechts

Hallo,

ich bin die Mimi, weiblich und 28 Jahre alt....ich wohne im Oberbergischen (ca.20 min von Köln).......
Ich habe mich hier heute angemeldet, weil ich mich sehr einsam fühle.....alleingelassen.....einfach im Stich gelassen.....Ich habe zwar einen Job, aber diesen Spule ich irgendwie jeden Tag nur noch ab.....wenn ich dann zuhause bin, überkommt mich die Müdigkeit......ich bin einfach nur lebensmüde.....und ich schlafe bis zum nächsten morgen.....mein Leben besteht nur noch aus meiner Arbeit und schlafen.....oder gegen die Wand starren....Freunde hab ich nicht wirklich....fühl mich einfach kraftlos und alleine.....und habe das Gefühl, dass nur schlafen mir irgendwie hilft, damit ich meine ganzen Probleme vergessen kann.....

Ich glaube, ich existiere gar nicht mehr wirklich....ich spule nur noch mein Programm jeden Tag ab und fühl mich so unglaublich leer.....habe niemanden zum Sprechen....auf der Arbeit bin ich eine gestandene Frau, die lächelt.....wenn ich nach Hause komme, breche ich in Tränen aus und bin gar nichts mehr....ein niemand.....Ob das Burnout ist? Depressionen? ich weiss es nicht....

Dies geht jetzt schon seit 2 Jahren so.....zusätzlich bin ich seit einem Jahr Suchtkrank....glaube ich zumindest.....ich habe irgendwann mal angefangen, Hellseher und Wahrager anzurufen.....in meiner Einsamkeit und Verzweiflung.....ist zur Sucht geworden.....ich rufe immer wieder an und habe mittlerweile 4000 euro schulden.....die erzählen am Telefon immer das Gleiche....die große liebe kommt irgendwann.....alles wird wieder gut.....aber ist leider nicht so.....

Tja.....so ist mein Leben......vielleicht gibt es hier ja Gleichgesinnte, denen es so ähnlich geht......

Ganz liebe Grüße,

Mimi

20.11.2011 23:11 • 24.11.2011 #1


14 Antworten ↓


Gleichklang
Hey Mimi,

erst mal ist es doch super, dass du den Weg hierher ins Forum gefunden hast!

Ich kann mich gut in dich hinein denken, was das arbeiten und dann müde ins Bett gehen (genannt von dir lebensmüde) angeht. Ich habe es Jahre lang durch, bis ich dann daran was geändert habe. Bin noch auf dem weg der Änderung, aber doch zufrieden, wie ich es nun gemacht habe.

Was genau macht dich am meisten unzufrieden??
Der Job? Freunde? Familie? Sonstiges?

Wie würde dein Leben aussehen, wenn du all das, was dich jetzt so stört, müde und traurig macht, weit wegschieben könntest?? Was würdest du gerne ändern?

Ich kenne das mit der Sucht und den Wahrsagern bzw. Hellsehern anrufen nun nicht, den Gedanken hatte ich auch schon, ja gebe ich zu, aber nie umgesetzt. Ich halte davon nichts, auch wenn ich mich auch sehr gerne daran klammern möchte, aber dann denke ich mir wieder, woher sollen die wissen, wie mein Leben weiter geht? Da kommen doch bestimmt nur so Standardfloskeln, die zu jedem irgendwie passen. Mir ist das Geld zu schade dafür, dann würde ich denken, lieber nicht wissen, wie mein Leben weiter geht und die 400€ nehmen und weit weg in den Urlaub fahren. War nur so ein Gedanke. (Ich war länger nicht mehr im Urlaub!)

Würdest du wirklich sagen, das ist Sucht oder könntest du es lassen bzw. kannst du es lassen, wenn du zb im Urlaub bist, viel um die Ohren hast?

Wie oft rufst du dort an? Mehrmals am Tag / pro Woche / pro Monat?

Würde mich freuen, wenn du genaueres erzählst.

Ich bin zwar in einer Beziehung, aber fühle mich auch viel alleine, gerade der hautige Tag, den ich mir selbst wieder schwer gemacht habe, war nicht so schön. Ich hasse alleinesein, viel lieber würde ich was machen, aber wenn keiner da ist, kann man auch nichts unternehmen.

Viele liebe Grüße

20.11.2011 23:38 • #2



Wollte mich mal vorstellen.mich und meine Einsamkeit

x 3


Hallo Schmetterling23,

vielen Dank für deine Antwort....

Tja, wenn ich wüßte, was mich unzufrieden macht....mein Wohnort.....habe da keine Leute, weil ich nur wegen dem job da wohne.....dann meine Familie, mit der ich über sowas nicht sprechen kann.....

Angefangen hat alles, als mein Freund mich vor zwei Jahren verlassen hat.....habe da sehr lange mit gekämpft und mich angefangen zu isolieren.....

Habe dann Hellseher angerufen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht mit der Zukunft....und rufe da echt wöchentlich an, obwohl ich weiß, dass die nur rumlügen um Kohle zu verdienen.....klingt echt verrückt....aber ich kanns nicht lassen....vielleicht rufe ich die ja auch nur an, um mit jemandem zu sprechen....kan auch sein....wenn ich jetzt im Urlaub wäre, an einem tollen Ort, würde ich da logischerweise nicht anrufen...

Tja....ich sollte wahrscheinlich einfach wieder rausgehen.....oder in meine Heimat ziehen....wünsche mir schon,dass ich bis Sommer da wieder einen Job finde, und umziehen kann.....weil hier ist echt der Hund begraben.....nicht auszuhalten.....

Schade, dass du dich einsam fühlst, obwohl du einen Freund hast......

GLG

Miri

20.11.2011 23:53 • #3


Gleichklang
Hey Miri oder Mimi?

gut, ich muss fairerweise dazu schreiben, dass ich mich deswegen alleine fühle, gerade sonntags ist das echt ätzend, weil mein Freund derzeit seine Diplomarbeit schreibt und sich das noch bis Februar hinziehen wird. (getrennte Wohnungen) Erst schriftlich, dann mündlich und er benötigt bis dahin noch viel zeit, gerade am Wochenende, da er unter der Woche auch arbeiten geht. Somit ist da dann viel Zeit für mich alleine, was ich definitiv nicht mag, was mich nur mehr zum Grübeln bringt. Über meine derzeitige Situation (arbeitslos), die Vergangenheit evtl. Dinge, die falsch bei mir gelaufen sind oder die Angst vor der Zukunft. Und ich weiß, wie du eben geschrieben hast wg dem Wahrsagen und dem Geld, was die dort wollen, dass ich mir mit meinen Problemen selbst im Weg stehe. Trotzdem bestrafe ich mich dann, wie heute, irgendwie selbst und kann keine einzige Minute alleine genießen. Gerade sonntags ist das am Schlimmsten, unter der Woche gehts.

Was genau arbeitest du?

Eben dachte ich, aber wir haben uns ja eben erst kennengelernt, dass du doch lieber mich anrufen kannst (kostet nichts und da hast du sicherlich mehr Unterhaltung) als dort bei der Hotline. War echt mein erster Gedanke, aber du hast doch sicherlich Freunde, auch wenn sie weiter wegwohnen, die du immer anrufen kannst?

Habe ich das richtig rausgelesen, dass du dort nun wohnst, wo du dich so alleine fühlst, weil du damals zu deinem Freund gezogen bist oder zumindest in die Nähe?

Aber dann verfolge doch deinen Weg und bewerbe dich wieder in deiner alten Heimat, um wieder zu deinen Freunden zurück zu gehen und dir dort eine Wohnung suchst, das klingt doch sehr gut??

Es ist auch sehr gut, wenn man mal wieder so einen Tapetenwechsel hat und alte Erinnerungen hinter sich lassen kann.

Viele liebe Grüße...

21.11.2011 00:10 • #4


Hallo Miri,

ich habe deine Geschichte eben gelesen und sie hat mich ziemlich erschrocken. Du scheinst doch eine so selbstbewusste und taffe Frau im Berufsleben zu sein und knickst dann privat vollkommen ein
Ich habe daran gedacht, dass du vielleicht den falschen Beruf hast und deswegen nach Feierabend immer total am Ende bist und deswegen nichts mehr auf die Reihe bekommst.
Und warum kannst Du mit deiner Familie nicht über deine Probleme sprechen?
Ich kann mir zwar denken, dass sie vielleicht genauso wie meine ist und nie Verständnis für irgendwas hatte, aber eventuell gibt es doch jemanden, der nicht ganz so rücksichtslos ist..

Du hast deinen ehemaligen Freund erwähnt... Warum habt ihr euch getrennt? Es klang ein bisschen so an, als wenn die Trennung sehr schlimm gewesen sein muss. Darüber hinweg scheinst Du nicht wirklich zu sein... Als würdest Du dich mit der Einsamkeit jetzt selbst bestrafen wollen...

LG
Thomas

21.11.2011 09:01 • #5


Hallo Thomas, hallo Schmetterling23,

danke für eure Antworten....

Tja...ich bin Sportlehrerin an einer Schule.....man glaubt es jetzt zwar kaum, ist aber so....mein Job macht mir großen Spass und die Jugendlichen bringen mich auch jeden Tag zum lachen.....aber der Ort hier ist so schrecklich abgelegen...

Ich habe nur das Fach Sport....da ich staatliche geprüfte Sportlehrerin bin....gebe dann mittags noch paar Fitnesskurse....aber wenn ich dann nach Hause komme, kann ich nur noch ins Bett gehen, weil ich das allein sein nicht aushalte....und meine Familie hat gar kein Verständnis für mich....

Als sich mein Freund von mir damals getrennt hat,war das für alle nach 2 Wochen gegessen....ich solle drüber hinweg kommen....und seitdem hab ich mich zurückgezogen....und mir Gedanken über mein Leben gemacht, wie es jetzt wohl weitergeht.....hatte mich dann dieses Jahr neu verliebt....tja, dann kam nach 2 Monaten raus, er hat schon ne Freundin und verarscht alle.....das hat mich dann noch mal runtergezogen......und ich hab auf gar nix mehr Lust.....

Mein Freund und ich, wir waren 6 Jahre zusammen....er hat dann einfach gesagt, meine Gefühle haben sich geändert.....

Tja....ich hätte gerne einen Ortswechsel.....finde aber im Moment keine Stelle.....da ich nur ein Fach habe.....und die Fitnessclubs zahlen einfach zu wenig....in meine Heimat will ich gar nicht mehr zurück....meine Eltern klammern total und mischen sich überall ein....und machen mir eh nur Vorwürfe, was ich alles falsch gemacht habe.....und das ich ne Looserin bin......und nicht erwachsen werde.....am liebsten würde ich irgendwie ganz weit weg.....und neu beginnen.......aber am liebsten nicht alleine....ich bin kein Mensch um allein zu wohnen.....

@ Thomas: Warum bist du hier im Forum? Schön, dass du mir geschrieben hast....)

@ Schmetterling: Schade, dass dein Freund momentan so wenig Zeit für dich hat..... aber er liebt dich bestimmt, und es wird bestimmt bald besser......drück dir die Daumen.....


GLG

Mimi oder Miri Beides meine Spitznamen....

21.11.2011 20:05 • #6


Hallo Miri,

also als erstes: Du bist bestimmt keine Looserin! Wer sowas über dich sagt, hat doch keine Ahnung. Es gibt Millionen Menschen da draussen, die weniger im Leben geschafft haben und da sagt wohl auch keiner, das sie Looser sind.
Du bist Sportlehrerin, kannst anscheinend super mit Jugendlichen umgehen und arbeitest noch nachmittags in Fitnesskursen, die bestimmt auch körperlich anstrengend sind. Ich finde das ziemlich klasse und da sollte niemand auf die Idee kommen, das Du nichts erreicht hast...

Man merkt deinem ganzen Beitrag übrigens an, dass Dir wohl jemand zum Reden fehlt. Da klingt die ganze Zeit irgendwie eine ziemliche Traurigkeit durch

Was Du mit deinem Freund erlebt hast und auch mit dem anderen danach ist auch nicht grade schön. Ähnliches habe ich leider selbst erleben müssen, auch wenn alles ein wenig anders abgelaufen ist...
Meine Geschichte findest Du übrigens auch im Unterforum, wo sich neue Mitglieder vorstellen

Ich kann mir vorstellen, dass Du dich ziemlich mies fühlst, nachdem dich der letzte Freund so verarscht hat. Manche Menschen haben einfach keine Empathie und merken überhaupt nicht, wie sie die Gefühle von anderen verletzen... Hauptsache, sie haben immer jemanden an ihrer Seite und wechseln dann bei Gelegenheit den Partner, wenn der neue besser ist. Oder bleiben beim alten, wie es wohl bei dir der Fall gewesen ist...

Lass Dir nur nicht einreden, dass Du nicht erwachsen bist! Immerhin hast Du ein Großteil deines Lebens in der Hand und kommst klar. Es gibt genug Menschen, die viel mehr Probleme im Leben haben.

Liebe Grüße
Thomas

21.11.2011 21:58 • #7


Gleichklang
Hey Miri,

du kannst doch richtig stolz auf dich sein, was du schon alles in deinem Leben geschafft hast!! Ganz ehrlich, vielleicht solltest du dir versuchen, dies immer wieder bewusst zu machen, einfach sich das immer wieder sagen.

Ich denke bei dir sind einfach viele ungeklärte Sachen, sei es der Verlust des Partners, der Ortswechsel, das Alleinesein, das Unverständnis der Familie, schwaches Selbstbewusstsein etc. aber in dir steckt ganz viel gutes, das merkt man einfach daran, dass du nicht aufgibst und weiter kämpfst.

Hast du schon mal darüber nachgedacht dir professionelle Hilfe von einem Therapeuten zu holen?? Ich denke schon, dass du eine starke Frau bist, das liest man heraus, aber ich glaube auch, dass leider auch durch vergangenes vieles Gutes von dir auf der Strecke blieb.

Lass dich von deiner Familie nicht als unselbständig, sprich nicht erwachsen sein, dahinstellen, das ist einfach total falsch. Vielleicht wollen sie es auch einfach nicht wahrhaben, dass die Miri nun nicht mehr die Kleine, sondern eben erwachsen ist. Kann das sein?

Ich denke schon, dass mein Freund mich liebt, aber es gibt vieles bei uns (leider) was nicht so rund läuft, nun schreibt er zwar sein Diplom und ich sitze leider viel daheim (doofe Umstände), aber ich bin mir trotzdem unsicher, ob alles eines Tages mal gut zwischen uns läuft. Bisher habe ich mich einfach schon viel aufgeregt. Auch wenn es keiner böse bei uns meint, es sind einfach so Kommunikationsprobleme, doofe Sache.

Schönen Abend!

Viele liebe Grüße

21.11.2011 22:16 • #8


Ich finde auch, dass du stolz sein kannst. Vielleicht solltest du dir professionelle Hilfe suchen, um einen Neustart zu wagen. Du hast einen Job und du hattest zumindest einmal eine Beziehung, ich hoffe, sie war schön. Das mit der Suchtkrankheit solltest du packen. Lass die Nummern alle sperren und arbeite lieber an deiner eigenen Zukunft, als dir eine vorschreiben zu lassen.

Liebe Grüße

21.11.2011 23:39 • #9


Wenn du unbedingt wo anrufen musst und niemanden kennst, dann ruf doch bei der Telefonseelsorge an. Kostet nichts und kompetenter als irgendwelche Wahrsager-Geld-aus-der-Tasche-Schwätzer sind die dort mit Sicherheit.

22.11.2011 16:05 • #10


Hallo Zusammen!!

Ich danke für die Antworten.......)

Das mit dem Therapeuten habe ich mir auch schon überlegt.....hab aber gar keine Ahnung, ob man da vorher zum Hausarzt gehen muss etc.....

Muss man sowas selbst bezahlen?

@ Aoife....stimmt, sollte besser bei einer Telefonseelsorge anrufen, anstatt die Hellseherline....Danke!!

@Frederick...Danke!! Werde mir nen Therapeuten suchen....

@ Thomas und Schmetterling....Danke fürs Scheiben....
Tja.....meine Familie ist leider etwas kompliziert......vorallem meine Mutter......kann auch sein, dass sich gerade alles von früher bei mir hochstaut.....ich hatte nie ein wirklich gutes Verhältnis zu meiner Mutter......ich kann noch nicht mal meine Mutter umarmen, weil es so Eiskalt ist zwischen uns.....mein Dad ist eigentlich korrekt......aber der hat leider nix zu sagen.....

Tja.....ich muss mir halt wirklich Hilfe holen.....weil die vertelefonierten 4000 Euro muss ich ja auch zurückbezahlen.....bei mir türmen sich schon die Briefe......und werd die Nummern jetzt sperren lassen......

Keine Ahnung, ich habe wahrscheinlich so viel Angst vor der Zukunft, dass ich es unbedingt wissen will, was passiert......am Anfang fand ich es ja noch ganz interessant.....aber jetzt ist es Sucht......

Aber schön, dass es hier Leute gibt, mit denen man sich über so Probleme austauschen kann......Danke!

LG

22.11.2011 16:41 • #11


Hallo Miri,

Du kannst zu deinem Hausarzt gehen und der stellt Dir dann eine Überweisung für den Therapeuten aus. Wenn es einer mit Kassenzulassung ist, dann musst Du für eine bestimmte Anzahl von Sitzungen auch nichts bezahlten. Zumindest wenn du in der gesetzlichen Kasse bist. Wie es bei den privaten aussieht, weiß ich nicht. Aber die sind auch alle verschieden.

Das mit deiner Mutter kenne ich. Meine war total herzlos und konnte keine Liebe oder Nähe zeigen bzw geben. Darunter leide ich heute noch und gerate deswegen immer an Frauen, die ebenfalls kalt und herzlos sind... Vor warmherzigen Frauen hab ich irgendwie Angst.. Keine Ahnung warum...

Wie sich das aber auf Dich auswirkt weiß ich nicht, weil Du eine Frau bist und wohl eher deinen Vater als Vorbild nimmst, was eventuelle Partner angeht.

22.11.2011 16:47 • #12


Zitat von Leelostern:
Tja....ich sollte wahrscheinlich einfach wieder rausgehen.....oder in meine Heimat ziehen....wünsche mir schon,dass ich bis Sommer da wieder einen Job finde, und umziehen kann.....weil hier ist echt der Hund begraben.....nicht auszuhalten.....


Hey Miri,

du schreibst dein Ort liegt 20 Minuten von Köln entfernt. Hast du dich dort schonmal nach Möglichkeiten umgeschaut für Unternehmungen mit anderen? Ich kenn das selbst, in so einem Ort zu wohnen wo es echt schwer ist neue Leute kennenzulernen, deshalb bin ich auch froh, dass ich wenigstens eine größere Stadt in der Nähe habe wo ich schon ein paar Leute finden konnte. Und sei es nur fürs Wochenende.

May

23.11.2011 21:31 • #13


Gleichklang
Hey Miri,

ich denke Therapie wäre eine echt prima Sache für dich und ein sehr guter Weg, um alle die Baustellen aus deinem Leben zu räumen, die dir jetzt Tag für Tag quer liegen. Auch wenn manche Baustellen nicht komplett weggeräumt werden können, so kann man sie aber kleiner machen, in dem man daran arbeitet.

Es ist so wie han123 sagte. Du gehst zu deinem Hausarzt, zu dem du vertrauen hast, und schilderst ihm dein Problem. Keine Angst, der lacht dich nicht aus oder sonstiges. Nur keine Angst davor, er wird dir dann eine Überweisung zum Therapeuten schreiben oder aber zum Psychiater. Auch keine Angst davor, hört sich schlimmer an, als es ist. Die Hausärzte sind da manchmal nicht so ganz fit, was das Thema mit der Psyche angeht, daher wäre es vllt ganz gut, wenn du dir einfach nur eine Überweisung vom Hausarzt für den Psychiater holst. Dort kannst du dann auch ansprechen, dass du gerne zu einem guten Therapeuten möchtest, er wird dir garantiert ein paar Anschriften an die Hand geben. Leider sind die Therapeuten heute sehr überfült, habe ich alles durch, lange Wartezeiten. Trotzdem gehe es am Besten gleich morgen an, denn manchmal kann es wirklich bis zu 4 Monate, manchmal auch länger dauern, bis man einen Platz erhält. Trotzdem nicht den Mut verlieren.

Wegen deiner Schulden, was ja auch ein großes Problem für dich ist. Da kenne ich mich nun nicht so aus, aber da gibts doch auch kostenlose Beratungsstellen oder? Vielleicht kann dir dazu einer mehr hier aus dem Forum schreiben. Ich meine Profamilia ist eine gute Anlaufstelle. Dort würde ich an deiner Stelle auch direkt einen Termin ausmachen. Bitte sperre wirklich die Nummern, du gerätst sonst nur immer weiter in Schulden und das Leben ist auch ohne dass man weiß wie es weiter geht, lebenswert. Klammere dich daran nicht so fest. Lege dir das Geld lieber bei Seite und gönne dir irgendwas schönes, was dir Freude bereitet. Sei es ein Wellnesstag, ein Tag in der Sauna, etc.

Hast du eigentlich Geschwister?

Alles Gute für dich!

Viele liebe Grüße...

24.11.2011 22:39 • #14


hey Mimi, hab gerade deine Story durchgelesen.
Und als jemand, der sich selbst als Fleischverschwendung ansieht kann ich dir nur sagen: Mir ging es in meinem alten Job ganz genau so. Arbeiten, dabei möglichst fröhlich wirken. Dann ab nach Hause und schlafen. Einfach nur Schlafen. Hauptsache der Tag geht rum und du kannst wieder zur Arbeit gehen. Hinterher hat sich noch eine starke Fresslust in meinen Alltag geschlichen. Da wurde ich mitten in der Nacht wach und trank 2 Flaschen Cola und verdrückte ne Tüte Chips...
so hab ich in 9 Monaten 7 Kilo zugenommen... und meinen Job verloren. Na gut, nicht verloren, ich hab gekündigt weil ich mich gemobbt fühlte.

Uff... wie sage ich das jetzt ohne das die Leute hier im Forum A umkippen oder B mich für einen Lügner halten...
Ich habe mich verändert oder versuche es zumindest. Ich habe noch meine Eltern, daher gehe ich 1x in der Woche zum Schwimmen mit meiner Mutter. Dazu viel mit dem Hund raus, mindestens 1 Runde am Tag, dauer 1 Stunde.
Und ich hab mir ne Wii-Fit zugelegt... so habe ich in 6 Monaten 10 Kilo abgenommen und meine Ernährung umgestellt.
Nun habe ich auch wieder einen Job und versuche, ein oder Zwei Hobbys zu haben. Einfach nur, um Leute zu treffen (bisher erfolglos). Ich sammel Videospiele und Konsolen (Klassiker) und Sammel Warhammer-Sachen und geh in die Stadt zum spielen.
Das gibt einem zumindest das Gefühl, unter Leute zu kommen.
Aber zugegeben: selbst unter Leuten fühle ich mich alleine und verlassen.
Aber wenigstens Schlafe ich nun viel besser

24.11.2011 22:50 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler