Pfeil rechts

Mahlzeit!!

so... wo soll ich anfangen?!?
am besten bei meiner ersten panikattacke!
die war im Dezember letzten Jahres, oh mann schon fast wieder ein jahr her...
Bin Elektroinstallateur, und hatte nen auftrag bei ner firma in ner gewerbeküche, in der verteilung (marke ur ur alt) was umzubaun, soll heißen die stromkreise etw. aufteilen bzw. neue sicherungen zu verbauen usw... nich so wichtig..
hab also neue sicherungen eingebaut, vorsorglich natürlich nix unter spannung dass auch ja nix passiert, hab eingeschalten, und wollte bei einem stromkreis noch mal den stromverbrauch messen...
hätt ich dass lieber gelassen! damals haben die nicht wie heute isolierte phasenschienen hergenommen, sondern blankes kupfer! und beim messen war ich zu unvorsichtig (einfach alles schon fast routiene) und bin mit der rechten hand an 2 phasenschienen gekommen! soll heissen 400V!!

mir gings danach recht gut eigentlich nur dass es halt echt wiederlich nach verbranntem gerochen hat! ( vielleicht kenn ihr den geruch, wenn beim hackfleisch anbraten ein krümelchen davon auf die heiße platte neben der pfanne fliegt)
und darauf hin muss ich panik geschoben haben... alles was ich noch weiß is, dasses gedamfpt hat von der verbrannten haut, gestunken hat... mir is leicht schwarz vor augen geworden, und hab gezittert hatte herzrasen und hab um hilfe quasi gerufen (hab halt gedacht ich kipp um so nach dem motto das wars jetz) 10 min später oder so war alles vorbei alles i.o. (natürlich echt peinlich vorm chefkoch und seiner truppe)
hab mein kram zamgepackt und bin heim gefahren...
(oh mann jetz wo ich alles wieder so "bildlich" schildern "muss" krieg ich wieder herzrasen... )
das war ein mittwoch nachmittag... mittwoch nachmittags hat bei uns im ort alles zu... auch mein hausartzt...
also hab ich gedacht.. wird schon nix passiert sein und bin nach hause...

am nächsten tag musste ich wieder dahin, war ja noch nicht ganz fertig. auf dem weg dahin stand dann da an ner kreuzung an der ampel, und hab über den gestrigen tag nach gedacht, und dann passierte es... die erste panikattacke ( war mir natürlich in dem mom. noch nicht bewusst)

hab herzrasen bekommen, hab des wegen auch schneller geantmet mir wurde schwindlig, hab das fenster aufgemacht... ampel schaltet auf grün... ich versucht irgenwie über die kreuzung zum stehen zu kommen und hab ne wildfremde frau aufgehalten, ob sie bitte kurz da bleiben kann weils mir nicht so gut geht.... (peinlich! in meinen augen)
dann gings wieder bin zu dieser küche hin hab mein werkzeug ausgepackt, und dann hats wieder angefangen... dann warn da auch noch die chefs und kundschaft und so da ( peinlich!) der eine hat dann nicht losgelassen und n notarzt gerufen...
dann war ich 4 oder 5 stunden am EKG.... nix!!
geh raus telefonieren...
fängts schon wieder an!! also wieder rein ans EKG... und? NIX!!
peinlich!!

ja... dann hab ichs verdrängt ziemlich lange...
nach n paar wochen bin ich dann zum "impfen" zum hausartzt und bin bei dem in dem seinem behandlungsraum "zusammengebrochen"!! hab geheult wie ein schloßhund... ich konnte einfach nicht mehr...
er hat mir dann trevilor verschrieben und beruhgungs tabletten für n notfall... und ne überweisung zum psychodoc
2 tage später, abends gemütlich mit meiner (schwangeren) freundin hatte ich ein leichtes stecken in der brust, hab darauf hin die heftigste attacke gehabt die ich bis jetz gehabt hab!!
mir is schlecht geworden schwindlig schwarz vor augen, herzrasen... echt heftig.. meine freundin hat dann n artzt geholt
und es war zufälligerweise auch noch mein hausarzt!
der hat nich mal n gedanken daran verschwendet n ekg oder sowas zuholen!
kurz blutdruck gemessen und hat mir ne beruhigungsspritze gegeben, bin auch gleich eingeschlafen drauf...

ja... bin dann mal zum facharzt... und nehm seitdem trevilor, erst 75mg zwischendurch die 150ger und seit einigen monaten wieder die 75mg...
hab die panikatacken im griff.. also wenn ich merk es bahnt sich was an dann lenk ich mich schnell mit was anderem ab.. funktioniert! aber nur mit trevilor! hab se mal ein wochenende vergessen! am montag drauf gings mir so mies! schwindelgefühl, übelkeit.... mies eben...

war auch mal bei nem therapeut.. 2 mal... ich fand den seltsam...
(war auch kein verhaltenstherapeut)
mein psychodoc hat auch gemeint ich soll mir einen suchen, bring aber mein a.... nicht hoch! ( glaub ich denke auch dass er mir nicht hilft)

was mir sehr geholfen hat bzw. hilft is dass mein onkel ziemlich des gleiche hatte damals wie er so alt war wie ich!
ich kann mit ihm also perfekt drüber reden! er hatte die gleichen symtome wie ich usw...
nur: er hat sich damals versteckt! studium deswegen abgebrochen... krankschreiben lassen usw!!
er hat gemeint, darauf, dass ichs ziemlich schnell jemandem anvertraut hab, soll ich verdammt stolz sein!! er konnte das nicht!
das hat mich schon aufgebaut muss ich sagen...

aber los hab ichs immernoch nicht!
war jetz letzte woche wieder bei dieser gewerbeküche... und das herzklopfen hat wieder angefangen... zwar hab ichs jetz im griff und arbeite weiter... aber ich möchert das ganze auch ohne medikamente schaffen... und das kann ich nicht!
denke eben seit letzter woche wieder ziemlich oft drüber nach, und hab mich jetz mal n bisschen damit befasst, bin also auch somit auf euer forum gestoßen!!
hoffe ihr habt n paar worte für mich...

mfg freeaakk (sorry für diesen endslangen text! hoffe da hat noch einer lust zu lesen...)


ps: was ich noch sagenwollte... hab einige beiträge hier gelesen... hab auch dieses zähneknirschen bzw. zusammenpressen; hab auch wie so n stechen in der brust; hab auch wie soll ich sagen angespannte muskulatur u sehnen im schläfen/ kieferbereich....
die ganzen beiträge kommen mir so bekannt vor!
dachte schon ich bin allein mit diesem schei.!!!

edit: ach ja! hab von meiner damals schwangeren freundin erzählt! sind mittlerweile verlobt und haben seit nem halben jahr eine supersüsse kleine tochter! und ich liebe sie und sie und ihre mutter helfen mir sehr sehr viel!! DANKE!

13.11.2007 01:17 • 20.11.2007 #1


11 Antworten ↓


ZZerRburRuSs
hallo

prima ist ja schonmal dass du weisst was du hast und auch mit deinem onkel darüber reden kannst!

hab ich richtig verstanden dass dein eigentliches problem im moment ist dass du die attacken los werden möchtest und die medikamente auch ?

wenn dem so ist dann solltest du nochmal über eine verhaltenstherapie nachdenken .
es ist schon richtig dass manche therapeuten einen merkwürdigen eindruck machen (und auch tatsächlich merkwürdig sind )
aber das sollte dich nicht abschrecken .
es gibt nämlich auch richtig tolle therapeuten und einer von denen sollte dir auch helfen können dein problem in den griff zu bekommen .
bei dir ist ja alles sehr greifbar und hat damit erstmal gute chancen auf schnelle linderung bis heilung !

du kannst durchaus Lotto damit spielen und versuchen alleine zu gewinnen aber es wäre dann halt Lotto !
du kannst aber auch mit hilfe eines therapeuten arbeiten und das hat wesentlich mehr aussicht auf gewinn als alles andere !
und auch viel stressfreier !

in deinem text kommt oft "peinlich" vor , einerseits kann ich es verstehen das einem manches peinlich ist aber andererseits kann ich dir aber sagen das dir angst und panik nicht peinlich sein muss!

ich lege dir auf jeden fall eine verhaltentherapie ans herz
versuche über deinen schatten zu springen und sowas mal offen und unbefangen anzugehen !
am besten tust du es "für dich" !
dann haben verlobte und tochter ne menge spass an dir !

tus nicht für jemand anderen

alles gute ZZ

13.11.2007 03:15 • #2



Wollte mich mal vorstellen.

x 3


hi!

danke schon mal für ne antwort!
die medikamente möcht ich schon loswerden...
ich denk ja nich mal regelmäßig dran die zu nehmen... aber wehe ich nehm sie mal 1 od. 1 1/2 tage gar nicht...



was heißt mir is des ganze peinlich...
ich kann (fast) offen drüber reden... aber mir isses peinlich...
bzw. ich hab angst, dass bei mehreren leuten igendetwas peinlich werden könnte...
ich hass es zb. auf nen anrufbeantworter zu sprechen... oder wenn ich mit der digitalkamera n video von meiner kleinen aufnehm, dann red ich da auch kein wort...
oder, wenn ich im kino bin und in der mitte ganz hinten sitz, und der ausgang aber links vorne is... da krieg ich auch ne halbe PA und schwindelgefühle.. wenn ich dann noch mitten im film auf toilette müsste.... isses aus... des verkneif ich mir dann bis zum ende....

ach ich weiß auch nich...

ich weiß net, ob ich mit nem therapeut klar komm oder so
oder was ich mit dem machen soll...
hab halt auch nicht wirklich viel zeit... bin z.z. etw. länger in der arbeit, und wenn ich dann heim komm, möcht ich auch bei meiner family sein...

bei mir kommt dann noch ein anderes problem... ich hab blockaden in der brustwirbelsäule, und der schmerz strahlt teilweise so weit aus, dasses in der brust regelrecht sticht... und dann denk ich, ich hab ne herzattacke... und solange das nich aufhört glaub ich nicht, das ein therapeut mir dabei helfen kann...

ok.. ich hör lieber mal auf...sonst wirds wieder solang..

mfg freeaak

13.11.2007 18:32 • #3


Zitat:
ich weiß net, ob ich mit nem therapeut klar komm oder so
oder was ich mit dem machen soll...




Ich schätze mal der weiß was mit dir anzufangen!

Zitat:
hab halt auch nicht wirklich viel zeit... bin z.z. etw. länger in der arbeit, und wenn ich dann heim komm, möcht ich auch bei meiner family sein...


das kenne ich auch, ist eine von meinen Ausreden




Ich glaube schon das ein Therapeut dir helfen könnte. Ich kenn das mit dem Herzen und weiß was du meinst. Man weiß es is nix am Herz und doch hat man Angst die Ärzte hätten was übersehen.
Der erste Schritt zum Therapeuten ist wohl der schwerste. Ich wollte mir heute einen Termin nehmen und die hatte keine Zeit. Soll mich Donnerstag wieder melden. Aber ich glaube dann habe ich keine Zeit...

Gruß
Sabine

13.11.2007 19:17 • #4


ja ok...
sind, wenn ich genauer drüber nachdenk, schon ziemlich alles ausreden...
jetz hatte ich die ganze woche jetzt urlaub, und? ... hab in der hinsicht wieder nichts getan...

morgen hab ich wieder nen termin beim pychologen, da sollte ich schon vor gut 2 monaten hin, immerhin hab ichs jetz mal geschafft, anzurufen...

der will des trevilor absetzen und mir was anderes geben, weils anscheinend mir nicht hilft!

naja... ich bin ja mal gespannt...

meld mich morgen wieder..

mfg freeaak

16.11.2007 02:06 • #5



siehste!
Aber du hast ja wenigstens schon mal einen Termin. Ich wollte mir am Dienstag auch einen geben lassen, hab all meinen Mut zusammen genommen und bin (weil ich eh in der Stadt war) zur Psychologin gegangen.
Diese hat ihre Praxis anscheinend in ihrem Haus. Als sie die Tür aufmachte habe ich mich erst mal erschrocken! Alles pik fein. Das ist ja nicht mein Ding, da fühle ich mich nicht wohl. Dazu kam auch noch das sie mir auf den ersten Blick unsympatisch war. War dann froh als sie sagte das sie gerade im Gespräch ist und das ich Donnerstag zwischen 1 und 2 anrufen sollte. Habe ich aber gestern total verschwitzt.

Sei froh das du einen Termin hast und nutze ihn. Wer weiß wann der nächste frei wird! Die Psychologen und Psychiater haben hochbetrieb.
Wir sind nicht allein
Gruß
Sabine

16.11.2007 05:49 • #6


Zitat von Sabine1972:
:D
Sei froh das du einen Termin hast und nutze ihn. Wer weiß wann der nächste frei wird! Die Psychologen und Psychiater haben hochbetrieb.
Wir sind nicht allein


das ist das was mich aufmuntert! wenigstens sind wir nicht allein....



so war jetz beim termin...
soll jetz trevilor absetzen und dafür Citaloparm AWD 20mg nehmen...

kennt das jemand? was macht des?

ich soll jetz in der ersten woche ne halbe morgens nehmen und ab der 2. woche ne ganze!

(bitte keine nebenwirkungen oder sowas reinschreiben!! ich steigere mich da so rein dass ich das dann auch hab... die packungsbeilage lass ich immer lesen, und wenn ich was hab weiß einer bescheid was oder von was!)

aber aufgemuntert hat er mich nicht wirklich... "es kann passieren dass des chronisch wird was ich hab... "
toll machts mir echt besser!

ja ... und dass ich zu nem verhaltenstherapeut gehen soll, hat er noch gesagt....





ehhmmm....
wennst dich bei der nicht wohlfühlst und die dir auch noch unsympatisch wirkt, dann müsserst halt mal schaun, obs da nicht nen andern in deiner nähe gibt... gib nicht auf.... pychologen sind nicht so schlimm ich mag nur die therapeuten nicht....
die praxis wo ich hin geh is zwar auch pikfein... aber es is halt ne praxis, und kein zuhause oder sowas.... des is glaub ich schon was anderes!


Noch vor weihnachten is mein nächster Thermin....


mfg freeaak

16.11.2007 14:12 • #7


Hi,
hoffe ich darf mich hier einklinken.
ich nehme auch citalopram 20 mg.habe dieselbe dosis bekommen in den selben abständen.
nach ca 1 woche habe ich schon eine veränderung gespürt( kann aber auch 6 wochen bis zur besserung dauern). habe ganz selten jetzt noch panikattacken.
also kopf hoch, das wird schon

16.11.2007 19:42 • #8


hi! klar darfst du dich einklinken!! darf doch jeder...


danke für die info!
schränken dich die tabletten bei irgendwas ein?
Alk., autofahren, schlafen...etc...

mal schaun.. hab grade die erste halbe genommen bin ja mal gespannt!

mfg freeaak

17.11.2007 12:56 • #9


Hi,
am anfang(ca die ersten 6 wochen) hatte ich schon ordentlich schlafstörungen. und seit dem ich die tabl. nehme träume ich intensiver.
aber das geht vorbei.
Alk. weiss ich nicht, denn ich trau mich nicht welchen zu trinken.
ansonsten autofahren, arbeiten, etc. ist alles ganz normal. keine beschwerden, im gegenteil, mit den medis gehts viel besser

17.11.2007 18:12 • #10


ich hab die auch daheim seit 2 Monaten und nehm sie noch nicht vor Angst da ich auch alles habe was da drinnesteht Aber ich verfolge was ihr so habt und überlegs mir dann ok?
Liebe Grüsse Caro

17.11.2007 21:35 • #11


hi @ all!

also...
nehm jetz von der Citaloparm AWD 20mg seit Samstag ne halbe genommen...
und ich muss sagen mir gehts gut damit!!

nur zuviel Wodka-energy sollte man vermeiden!
aber egal!

ich hätte mir nie denken können das so ne kleine, und dazu noch halbe Tablette so gut wirkt! und so schnell!! mit trevilor hats ewig gedauert, bis die gescheit gewirkt hat!!

@Cosmicbabe

gut, ich hab die packungsbeilage davon nie gelesen, weil ich irgendwas davon dann meistens habe bzw mir einbilde zu haben.
aber ich spür keinerlei nebenwirkungen von irgendwas! eher positive!!
hab keine angst, sie zu nehmen! ich habs auch geschafft die trevilor liegen zulassen!


mfg freeaak

20.11.2007 21:10 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky