Pfeil rechts

Na aber beim ersten Date....macht man es noch gerne....klar zahlt dann meistens der Mann....ist doch auch ok...

30.04.2011 09:44 • #141


Zitat von Travis83:
Zitat von GastB:
Aber bist du ernsthaft der Meinung, du hättest gar keine Verantwortung für die Auswahl deiner Partnerinnen?

Verantwortung für die Auswahl? Was meinst du damit?
Ich kann ja wohl schlecht im Voraus den Charakter gewisser Femme fatales oder Femme fragiles erahnen oder willst du auf was anderes hinaus?

Hast du denn noch nie davon gehört, dass man für seine eigenen Entscheidungen Verantwortung hat?

Wer trifft denn für dich die Auswahl der Frauen, die du ansprichst und mit denen du dann weitermachst?

30.04.2011 09:55 • #142



Wie kann man sich 1 ( passende) Lebenspartnerin suchen ?

x 3


Ach, darauf willst du hinaus. Klar, habe ich für meine Entscheidungen auch die Verantwortung zu tragen, wer denn sonst?

30.04.2011 11:44 • #143


Oder es sind Hexen und man ist einfach nur verflucht . . .

30.04.2011 17:34 • #144


LOL

30.04.2011 18:09 • #145


Die Wahre Natur der Liebe liegt da draussen . . .

30.04.2011 18:33 • #146


Zitat von Travis83:
Ach, darauf willst du hinaus. Klar, habe ich für meine Entscheidungen auch die Verantwortung zu tragen, wer denn sonst?
Ja, eben, wer denn sonst.

Aber ich meinte nicht so sehr zu tragen - also nicht primär im Nachhinein, sondern schon während du entscheidest, hast du die Verantwortung für deine Entscheidung. Du kannst also auch anders entscheiden.

30.04.2011 22:20 • #147


Zitat von rotan:
So direkt will ich es nicht reinschreiben weils ja eigentlich keine Single-Börse ist aber am liebsten wäre mir es wenn ich hier 1 Treffer landen könnte.
Ich ( 45 Jahre )weiss z.B. selbst dass es Single-Börsen gibt hier im Internet usw.
es wird viel geschrieben wie gut das alles laufen soll hab eigentlich selbst auch schon genug in so Börsen rumgestöbert meine Erfahrung ist eigentlich mehr oder weniger die dass das halt auch nicht richtig läuft und man mehr oder weniger als Dateileiche drin rumhängt .
Beispiel .: Dating-Cafe.de soll so ziemlich wie geschrieben wird die beste Single-Börse sein
ich bin da schon jahrelang angemeldet häng da nur als Dateileiche drin rum laufen tut das bei Dating-Cafe überhaupt nicht .
Warum wärs mir lieber wenn sich hier was ergeben würde?
Weil ich allerhand Probleme habe auch wie z..B. Depression, soz. Phobie , Schlafstörung usw.
Von dem her passt es auch nicht richtig wenn ich in konventionellen Single-Börsen suche
weils wahrscheinlich dann auch wieder nicht zusammenpassst wegen meinen Problemen.
Aber nur mal das zusammen passen wegzulassen es läuft ja sowieso nicht .
Jetzt zu meinen Schlafstörungen die hindern mich irgendwelche Unternehemungen zu machen das heißt ich kann anbends nicht fort ich schlafe jeden Tag in der Nacht zu wenig
bin abends dan um 19 oder 20 Uhr schon kaputt und kann von dem her keine Unternehmungen mehr machen .
Eine Anzeige in der Zeitung aufgeben ? Sorry wens nach dem gelaufen wär wär ich schon längst unter der Haube ich hab mich damit auch schon genug rumgeärgert weils hinten und vorne nicht passt Kontakte findet man schon per Zeitungsanzeige und es meldet sich
auch Leute aber von der Persönlichkeit passt man hinten und vorne nicht zusammen
solche Ergebenisse komen mit Anzeigen raus .



Hej Du,

Habe seit einiger Zeit an einem Referat für die Schule gearbeitet.. Thema: Depressionen.

Dabei habe ich auf sämtlichen Seiten Informationen geholt..
(Wahrscheinlich weißt du es, wenn du an Depressionen leidest was so die Nebenerkrankungen sind)

Also .. bei Depressionen leidet nicht nur die psyche mit sonder auch der gesamte Körper..
Das Schlafproblem oder auch der Reizmagen sind beides Körperliche Symptome...
Das heißt, diese beiden Störenfriede werden erst dann weg gehen, wenn die Depression geheilt ist.

Nun ist natürlich die Frage, für die Ursache deiner Depression..
bzw. was du für die Ursache deiner Depression hälst..


Jungs, zu euren Biestern: Es gibt solche und solche Frauen. Es gibt Frauen, die Vorstellungen von Männern haben, die die Armen (männer) gar nicht erfüllen können.. (ich kenne da selbst so eine...die sich im endeffekt gewundert hat warum sie verarscht wurde) und es gibt die frauen, die 3-4 Anforderungen an einem Mann haben ( und kein ganzes Buch) .

Als Mädchen könnte ich auch genauso gut schreiben, dass ihr Kerle immer nur an's Vermehren denkt, insbesondere im Alter zwischen 16 und 18 (okay, in dem alter kommt das Saufen noch dazu ^^)
Mein 1. Freund war so eine notgeile Ratte, ich hab ihm jedesmal gesagt das ich noch nicht will, weil ich grad mal 15 geworden bin, die logische Konsequenz für ihn: Schluss machen. Nach einem Monat... Naja. Einen Tag durchgeflennt, danach weitergelebt..
Und wie schon jemand geschrieben: Warum die Zeit mit Liebeskummer verplempern?!

Hier im Forum gibt es immer mal wieder einträge, wo Menschen aus bestimmten Gebieten gesucht werden... Du musst ja nicht öffentlich flirten - dazu gibts ja die Privaten Nachrichten Also warum nicht?!

Vielleicht kann dich ja auch eine FRAU aus deinem Leid rausholen?!


LG
Kekz'chen

01.05.2011 12:13 • #148


Hallo Leute ...ich habe mir jetzt mal nicht alle Seiten durchgelesen ....aber will noch mal auf die Anfangsdiskussion ob Frauen nur zweckbeziehungen führen und Männer Engel sind (außer natürlich Ar. die aber immer eine Freundin haben)...ich denke jeder sollte bevor er sich über das andere Geschlecht beschwert sich erst mal an die eigene Nase fassen...Männer und Frauen haben Vorstellungen davon wie der Partner sein sollte...wenn wir ihn nicht finden geben wir erst mal dem andern Geschlecht die Schuld?...das ist ein bißchen einfach oder nicht...vielleicht sollte Mann und Frau sich erst mal überlegen,ob die Ansprüch nicht zu hoch sind und inwiefern sie erfüllt werden (können)...ich würde auch einen Typen wie Hugh Grant mal gerne kennenlernen...mit seinem Stil usw....aber frag mich mal ob ich eine Chance hätte bei jemanden wie ihm...nein...habe ich nicht...es ist also sowieso eine Frage wie sehr wir von unserem Idealbild abweichen können...egal ob Mann oder Frau..
PS: und wenn die Ar. die Frauen haben die ihr haben wollt würde ich micht natürlich fragen...ist es genau die Frau die ihr haben wollt??Die, die lieber mit einem Ar. zusammen ist?

08.05.2011 17:26 • #149


Meine Güte, unglaublich, wer das alles lesen will. In diesem Sinne, hallo, Gäste! *wink*

P.S. einige von denen kenne ich persönlich.

26.06.2011 21:56 • #150


Capricorn
Hmmmm - was macht man nicht alles in einer schlaflosen Nacht? – z.B. sich in dieses Forum einloggen .

Dabei bin ich über diesen Thread „gestolpert“ und hab ihn mir tatsächlich „durchgeackert“ und:
bin in div. Hinsicht fasziniert.

Zum einen deshalb, weil sich offenbar seit Jahrhunderten NICHTS wirklich verändert hat, in dem Machtkampf zwischen den Geschlechtern (Ja, MACHT-(!)kampf), obwohl – genauso jahrhundertelang – das Wort „Liebe“ als Ausrede dafür herhalten musste. Welche Heuchelei! – (kurz mal *würg*)

Zum anderen, weil hier gewisse Phänomene als „Naturgesetze“ behauptet werden, worüber ich – sorry – nur den Kopf schütteln kann.

Aber erst mal zu „Travis83“, der seinen Thread mit „Wie kann man sich 1 ( passende) Lebenspartnerin suchen ?“ ins Laufen brachte:

Ich kann nicht nachvollziehen, warum er dermaßen kritisiert wird für seine Ansprüche. Er hat SEINE Ansprüche, genauso wie JEDE/-R andere seine/ihre Ansprüche hat. WER – bitteschön – möchte letztlich beurteilen, WESSEN Ansprüche die gerechtfertigsten sind?!?!?

In Partnerschaften – so sehe zumindest ICH das – ist das einzig und allein die Sache der zwei (drei, oder mehr) beteiligten Personen. Selbstverständlich müssen diese dann – wie wir alle – mit den Konsequenzen aus unseren Ansprüchen entweder leben oder lernen damit umzugehen.

Aus den Schwierigkeiten, die „Travis“ mit seinen Ansprüchen hat, ihn gleich psycho-pathologisch (?!) z.B. als gleichgeschlechtlich zu bezeichnen, empfinde ich als ungeheuerlich und – sorry – als ziemlich dumm. NICHT weil gleichgeschlechtlich für mich pathologisch wäre, ganz im Gegenteil, sondern weil hier – mit SCHEINBAR (!) wissenschaftlicher Kompetenz – versucht wird, einen Menschen auf „Linie“ zu bringen. Auf eine Linie, die – wieder – SCHEINBAR (!) die Natur vorgibt.

Nun kann man/weib es den Leuten nicht wirklich zum Vorwurf machen, dass sie das glauben, was ihnen mehrheitlich in den Medien vermittelt wird – es sei denn, man würde den, von der Mehrheit kaum zu erfüllenden Anspruch (! – schon wieder eine Anspruchshaltung *grins*) stellen, sie würden anfangen, selbst zu denken - . Z.B., dass man/weib Rückschlüsse für die Richtigkeit von „Naturgesetzen“ aus der Tierwelt 1:1 auf uns Menschen SELBST nicht einfach unreflektiert übernimmt, sondern selbst überdenkt.

Mit diesen sehr beliebten Vergleichen aus der Tierwelt, verhält es sich aber m.E. wie mit der Bibel. Aus der Tierwelt lässt sich – wie in der Bibel – ALLES und JEDES und auch das Gegenteil begründen. Das kann man/weib subjektiv gerne für’s eigene Leben so betreiben, einer echten wissenschaftlichen Neutralität hält es nicht stand. Gravierender Unterschied von „Bibel“ und „Mensch-Tier-Vergleich“ ist, dass – fatalerweise – der Tiervergleich im SCHEINBAR (!) wissenschaftlichen Gewand daherkommt.

Aber gut, schauen wir doch mal ins Tierreich, und versuchen Rückschlüsse auf „NATURGESETZE“ zu ziehen.

Wie – bitteschön – ist es mit dem Hetero-Fortpflanzungs-NATUR(!)-Gesetz bestellt, wenn man/weib beobachten kann, dass „gleichgeschlechtlich“ Möwen sich zwar von männlichen Möwen befruchten lassen, aber die Brut in ausschließlicher, trauter Weiblichkeit ausbrüten und großziehen??

Wie – bitteschön – ist es mit dem Hetero-Fortpflanzungs-NATUR(!)-Gesetz bestellt, wenn „gleichgeschlechtlich“ Schwäne, sich Eier aus anderen Gelegen „stehlen“ und ihre Brut in männlicher Zweisamkeit großziehen?

… um nur EIN PAAR Beispiele für VIELE zu nennen.

Hmmm … ?!?!? – ach ja, das sind dann wohl „Irrtümer“ der Natur, es sind „Ausnahmen“ von einer Regel, die man/weib (vielleicht weil sie es nicht schaffen über ihren geistig begrenzten Tellerrand zu sehen??) gut und gerne ignorieren kann.

Hmmm … ?!?!? – könnte sein, oder?

Nur: Wenn das mit den Ausnahmen stimmen sollte, warum leben dann 75% (!) der Delphine (Tümmler) in gleichgeschlechtlich, meist lebenslangen Partnerschaften, OHNE Auszusterben??

Ich phantasiere?!?!? – Keineswegs!
All diese Beispiele entstammen einer Ausgabe von GEO-Wissen unter dem Titel „Das Coming Out der Tiere“. Naja, für total Ignorante, ist nicht mal das eine glaubwürdige Quelle. Was man/weib nicht glauben WILL, DARF eben nicht wahr sein – gelle?! ))

Und wie – bitteschön – erklärt sich diese (ach so logische) Hetero-Fortpflanzungs-Sexualität mit den Bonobos? Dieser Primaten-Affenart, die eine Sexualität praktizieren, dass es mich nicht wundern würde, kämen katholische Priester und würden versuchen, diese Tiere zu exorzieren, ihnen den Teufel versuchen austzutreiben. Diese praktizieren nämlich Sex quasi als soziale Entspannung, als Aggressions-Abbau. Und zwar jede/-r mit jeder/-m. Männchen mit Weibchen, Weibchen mit Weibchen, Männchen mit Männchen, und … ein absolutes „No-Go“: Weibchen mit Kindern und Jugendlichen, Männchen mit Kindern und Jugendlichen.

Ok. Die zartbesaiteten unter euch dürfen jetzt gerne mal schlucken! Aber so ist nun mal neutrale und EHRLICH beobachtende Wissenschaft, die evtl. dann auch auf „Naturgesetze“ schließen DARF (!), in Abwägung ALLER Beobachtungen!

Sorry, dass ich für diesen Punkt (Von Tieren auf Menschen schließen) so weit ausgeholt habe. Mir brannte das auf der Seele, endlich mal ein wenig Korrektur in veraltete Vorstellungen zu bringen, die innerhalb uns Menschen nur Irrtum und – in folge dessen – auch Diskriminierung hervorrufen.

Der langen Rede kurzer Sinn:
Es ist – nochmals sorry – absoluter SCHWACHSINN – mit Vergleichen aus der Tierwelt Travis83 beweisen zu wollen, dass er sich gefälligst an das – ohne Zweifel AUCH (aber eben NUR auch!) – Werbeverhalten von manchen Tieren zu halten habe, um etwas zu entsprechen, das man fälschlicherweise ein „Naturgesetz“ nennt, und dem der Mensch sich zu unterwerfen hat, will er nicht als „unnormal“ gelten.

Wenn man/weib überhaupt eine Gesetzmäßigkeit der Natur aus der Tierwelt entnehmen kann, dann m.E. die, dass die Natur alles andere, als so engstirnig und phantasielos ist, wie manche Menschen es sind, sondern, dass sie ihre grenzenlose VIELFALT beweist, OHNE Diskriminierung von (scheinbaren?!) Minderheiten. DAS schafft offenbar nur der (kranke) menschliche Kopf!

Ich fände es schön, würde die Mehrheit der Menschen, das endlich zuerst tolerieren (erdulden!), anschließend dankend akzeptieren (annehmen), schließlich respektieren (berücksichtigen; darauf Rücksicht nehmen) und letztendlich ACHTEN! Sicher würde unsere Welt dann – im besten Sinne – menschlicher werden.

Die „Probleme“, die Travis83 hat, haben – da bin ich mir sicher – NICHTS mit Naturgesetzen zu tun, sondern mit dem „Macht“-Kampf der Geschlechter, und der ist KULTUR (!)-bedingt und MENSCHEN-gemacht! Und genau DIE würde sich bei Einsicht in die gesunde Vielfalt Natur korrigieren lassen.

Wenn bei diesem (dämlichen!) Geschlechter-„Kampf“ bedauerlicherweise genau DAS auf der Strecke bleibt, nämlich die gleichberechtigte Liebe zwischen Menschen (egal ob männlich oder weiblich), das, was wir eigentlich alle „Glück“ nennen, dann sollten wir uns vielleicht langsam mal fragen, ob wir dieses (m.E.) idiotische Spiel weiter betreiben sollten, oder endlich einmal innehalten, uns darüber klar werden, unsere Überzeugungen korrigieren und dann anders auf unsere Mitmenschen zugehen sollten.

Und jede/-r kann da bei sich selbst anfangen. Man/weib braucht nicht erst zu warten, was andere machen.

So, nix für ungut, das war mein „Wort zum Montag“

Danke fürs Zuhören (Lesen) und Travis83 alles erdenklich Gute, beim Abwägen seiner Ansprüche und dem eigenen Weg zum Glück!

LG
Capri

11.07.2011 03:23 • #151


Capricorn
Zitat von Capricorn:
Aber erst mal zu „Travis83“, der seinen Thread mit „Wie kann man sich 1 ( passende) Lebenspartnerin suchen ?“ ins Laufen brachte:


KORREKTUR:
Hab da versehentlich den ganzen Thread Travis83 zugeschrieben. Is' natürlich immer noch rotans!

11.07.2011 09:28 • #152


Lieber Hooth46!

Auch wenns schon ne Weile her is:
Einige Deiner Aussagen kann ich so nicht stehen lassen.
Zitat:
Das immerwärtige Problem an Beziehungen ist halt, dass Männer den Frauen eh am Ar*** vorbeigehen.
Frauen verlieben sich nie, sie führen nur Zweckbeziehungen.


Ich würde eher sagen: Das Problem ist, daß die meisten Menschen heutzutage sich selbst die nächsten sind.
Diejenigen, die anders sind, fühlen sich isoliert und ziehen sich irgendwann zurück.
Deshalb findet man sich nicht mehr gegenseitig.

Zitat:
Deshalb werden 75% der Beziehungen von der Frau beendet.


Ich habe erfahren, daß Männer auch gerne mal die Dinge aussitzen wollen und sich dann wundern,
warum ein Nichts tun - Nichts sagen - Nichts sehen nicht zu einer Beruhigung der Lage führt.
Verlassen zu werden ist auch für manche der dankbarere Part, wenn sie die Wahl haben und die
Beziehung de fakto schon tot ist.

Wenn Du gerade frisch in so einer Situation bist, kann ich allerdings Deine Wut gut verstehen.
Zitat:
Gründe gibts wie Sand am Meer


Sind wohl eher Anlässe bzw. Ausreden.

Andererseits - und das ist eine Frage, die ich mir oft gestellt habe - ist es besser,
mit jemandem zusammen zu sein, der Liebe heuchelt?
Wenn man sich immer wieder fragt -
Tut er das jetzt nur Dir zuliebe?
Musst Du jetzt dankbar sein, daß er sich mit Dir abgibt?
Wie kannst Du es recht machen, damit er Dich wieder liebt??

Das ist aus meiner Sicht ein Schrecken ohne Ende und ein Schlusstrich besser.

Bitte lass Dich nicht verdrießen und erhol Dich gut von Deiner Beziehungskrise.

11.07.2011 22:52 • #153



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler