Pfeil rechts
6

Das wird eine langer Text. Ich bin noch Jugendlich und bitte euch, das ihr euch nicht über dieses Problem lustig macht oder es nicht ernst nehmt.

Vor 5 Jahren bin ich nach einer Stadt gezogen und ging dort 2 Jahre zur Schule, ich habe sehr viele Freunde kennengelernt mit denen ich zu 100% gepasst habe. Wir haben viel Computerspiele online gespielt und haben somit jeden Tag Zeit zusammen verbracht. Ich wurde beliebt in meiner Stufe und war sehr glücklich zu der Zeit. Dann trennten sich mein Stief Vater und meine Mutter, weil er sie oft geschlagen hat oder einfach sexsistisch gehandelt hat. Und wir ziehten um nach einer anderen Stadt, dort habe ich dann begonnen mir selbst die Schuld dafür zu geben für all das was passiert ist, weil ich nie jemanden davon erzählt habe oder ich die Polizei angerufen habe. Ich wurde sehr depressiv
( ich weiß das ist übertrieben und respektlos, weil echte depressive Leute es schlimmer haben, aber ich finde kein besseres adjektiv), weil ich meine Freunde verlor und an dieser Schuld noch hing. Ich wurde in der neuen Klasse sehr introvertiert obwohl ich ein sehr extrovertierter Mensch war. Fand zuerst keine Freunde und verbrachte jeden tag nur mit meinen Freunden in den Videospielen, in den Ferien, an Wochenden, IMMER. Nur bei meinen alten Freunden fühlte ich mich wohl und hatte wieder diese extrovertierte Persönlichkeit, während ich in der Schule ein Freak war und isoliert von allem. Irgendwann überwandte ich diese Schuldgefühle und fing an mich mit ein paar Leuten zu befreunden, aber sie passten nicht wirklich zu mir ich musste meine Persönlichkeit umstellen, mich anpassen. Diese Zeit ist jetzt 2 jahre ungefähr her. Selten verbringe ich noch Zeit mit den alten Freunden im Internet, aber ich rede nur noch mit ihnen, weil sie immer noch 100% zu mir passen. Und jetzt während der Corona Zeit habe ich jeden tag mit ihnen verbracht weil keine Schule ist. Mir wird klar wie stark ich einfach mit ihnen zusammenpasse. Aber heute wurde hat mich einer von ihnen dann gefragt, warum ich denn so oft meine Zeit mit ihnen verbringe, und nicht mit Leuten meiner jetztigen Stadt.
Mir wird klar das ich in meiner jetztigen Stadt in der ich schon 3-4 Jahre lebe lediglich 4-5 Freunde habe mit denen ich dann nur teilweise zusammen passe. Ich hätte in diesen 3-4 Jahren so viele Leute kennen lernen können aber habe an den alten gehangen. Mir wird klar in mindestens 2 Jahren werde ich gar keinen Kontakt mehr mit den alten Freunden haben, weil alle studieren werden einen neuen Lebensabschnitt mit oder ohne ihre Kameraden beginnen werden und dann kenne ich gefühlt niemanden mehr. Alles wird weg sein und ich bleibe hier mit irgendwelchen Menschen mit denen ich mich kaum verstehe.

30.03.2020 00:18 • 30.03.2020 #1


10 Antworten ↓


Unruhe_in_Person
Hallo Anonym79!

Ich habe Deinen Text gelesen.Jetzt meine Frage:Wie kann man Dir helfen?
Möchtest Du Dich austauschen?Möchtest Du Tipps?Oder Ratschläge wie Du mit der Situation umgehen sollst?
Das konnte ich leider nicht aus Deinem Text entnehmen.


Liebe Grüße,
Unruhe_in_Person

30.03.2020 09:48 • #2



Probleme passende Freunde zu finden

x 3


Ja ich hätte gerne ratschläge

30.03.2020 11:51 • #3


Hallo Anonym79,

ich kann dich gut verstehen. Ein Neuanfang ist meistens schwer.

Wie ich lese, gehst du noch zur Schule. Dann bestände vielleicht nach der Schulzeit der Weg zurück in die ehemalige Stadt, um dort zu studieren oder eine Ausbildung zu beginnen. Ist natürlich alles eine finanzielle Frage, ob deine Mutter dich unterstützen würde.

Vielleicht ist deine Mutter nun, nachdem doch einige Zeit vergangen ist mit deinem Stiefvater, auch bereit zurück zu ziehen. Wenn es meinem Kind so schlecht gehen würde nach einem Umzug würde ich das ernsthaft in Erwägung ziehen.

Du bist noch in der Entwicklungsphase (nicht böse gemeint), und vielleicht lernst du nach der Schule auch am jetzigen Wohnort neue Menschen kennen, die besser zu dir passen. Auf gar keinen Fall darfst du deine Persönlichkeit verändern, um anderen Menschen zu gefallen.

30.03.2020 13:33 • x 1 #4


Hey, Anonym79, also ich würde das Ganze gar nicht mal so schwarz sehen, was der Kontakt zu deinen Freunden aus der alten Stadt angeht. Du bist jetzt in einer anderen Stadt, und doch verbringst du noch immer Zeit mit ihnen, weil es eben passt und ihr zusammen zockt, es dich glücklich macht. Deine Priorität sollte darin liegen, diesen Kontakt weiter aufrechtzuerhalten. Bleibe mit diesen Kumpels weiter in Kontakt, auch wenn sie in einer anderen Stadt sind. DU hast festgestellt, sie passen zu dir und du bist scheinbar glücklich mit ihnen. Warum das wegwerfen und wieso kommst du darauf, dass du sie in ein paar Jahren verlieren wirst? Weil sie studieren gehen und einen neuen Lebensabschnitt starten wollen? Das sind vielleicht kleine Barrieren aber doch keine großen Hindernisse, ich bitte dich.

Wenn ihr so gut zusammen passt, werden sie dich nicht vergessen und auch nicht sitzen lassen. Bleibe mit ihnen in Kontakt. (Whatsapp, Messenger, Telegram) Zockt ihr über PC? Dann auch und besonders über (Steam, Origin, Uplay). Zocke selber sehr viel (manchmal mehr als mir gut tut xD) aber schau mal ich bin in NRW, im Ruhrgebiet, nicht mal viel älter älter als du und ich habe sogar Kontakt zu Jemanden, der in Hamburg wohnt und das schon seit sehr vielen Jahren und auch nur durchs zocken kennengelernt. Ich schreibe heute noch mit ihm. Es geht also und ist absolut machbar, dass du sie nicht verlieren musst.

Was die neue Stadt angeht, lebst du jetzt alleine dort oder bei einem deiner getrennten Eltern? Entscheide und überlege dir, was dich in dieser Stadt festhält, was du dort erreichen möchtest und ob du dort vor allem bleiben möchtest. Du könntest neben dem Kontakt zu deinen alten Kumpels (Den du hoffentlich weiterhin aufrecht erhältst!) überlegen, ob du versuchst dich besser in der neuen Stadt einzuleben. Du kannst mit den 4-5 Leuten nichts anfangen und das macht dich unglücklich? Trenne dich von denen. Nutze stattdessen deine eigenen Interessen. Du zockst gerne? Dann mach dich schlau, wer in dieser Stadt dieses Hobby teilt. Gibt im Internet genügend Gruppen und Communitys. Und falls du gar kein Bock auf diese Stadt haben solltest, steht es dir immernoch frei in eine andere Stadt zu ziehen. Zum Beispiel in die zurück, wo deine Kumpels sind.

Auf jeden Fall: Mach dich nicht verrückt, was deine alten Kumpels angeht. Wenn ihr es richtig macht, kann der Kontakt trotzdem bestehen bleiben.

30.03.2020 14:38 • x 1 #5


Lottaluft
Versteh mich nicht falsch aber laut Profil bist du 20 Jahre alt und somit erwachsen
Du kannst also hinziehen wohin du möchtest

30.03.2020 14:48 • #6


Vielen lieben dank für den Rat dagobert007 und dore ! Ich werde ab sofort versuchen so zu denken! Und Lottaluft, ich bin 16 habe ein falsches Alter angegeben weil ich nicht wusste wie das hier mit den Regeln so abläuft.

30.03.2020 15:02 • x 2 #7


Ok mit 16 wird das mit dem alleine umziehen dann doch etwas komplizierter. ^^ Dachte auch du bist 20 und somit fast gleich alt wie ich. ^^ Es ist egal wie alt du bist, du wirst deswegen hier im Forum nicht ausgeschlossen. Hier treibt sich von jung bis alt alles herum, wie ich mittlerweile mitbekommen habe Also da solltest du dir keine Gedanken drum machen. ^^

Also wohnst du aktuell noch bei einen deiner Eltern? In der neuen Stadt? . Weil ich gehe mal davon aus, dass du mit 16 in dieser neuen Stadt noch nicht alleine wohnst. Wenn doch, bist du selbstständiger als ich

30.03.2020 15:14 • x 1 #8


Ich wohne mit meiner Mutter

30.03.2020 15:43 • x 1 #9


Hast du mit ihr schon mal darüber geredet, wie du dich in der neuen Stadt fühlst? Man könnte sie mit einbeziehen.

30.03.2020 17:22 • #10


Hoffnungsblick
Zitat von Dagobert007:
überlegen, ob du versuchst dich besser in der neuen Stadt einzuleben.


In der Stadt, in der ich jetzt lebe, fühle ich mich sehr wohl. Aber am Anfang war das ganz und gar nicht so. Habe mich ständig zurückgesehnt in die alte Stadt, in der ich vorher wohnte. Erst nach einigen Jahren habe ich mich eingelebt.

30.03.2020 18:28 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler