Pfeil rechts

hallo zusammen!
möchte mich mal vorstellen, ich bin neu hier, bin w. 28 jahre alt und fühle mich sehr isoliert und einsam und irgendwie gar nicht mehr lebendig um nicht zu sagen halb tot.
ich bin schon seit jahren sehr einsam, damit meine ich jetzt nicht unbedingt eine partnerschaft, sondern eher allgemein auf soziale kontakte bezogen. ich denke der grund dafür sind zwei faktoren die zusammenspielen: einerseits die vielen umzüge und was erschwerend hinzukommt-meine persönlichkeit. ich bin sehr zurückhaltend, ängstlich...
durchs recherchieren im internet habe ich festgestellt dass ich an sozialer phobie, erythrophobie und auch emetophobie leide.also irgendwie komplett gestört. ich denke die gründe dafür liegen in meiner kindheit, wie oftmals bei vielen menschen. ich muss aber dazu sagen, dass ich das oft sehr gut verbergen kann durch meine humorvolle oder coole art, ich sehe völlig normal aus und man sieht mir das nicht unbedingt an. aber innerlich quält mich das total und macht mich total fertig. aber so gehts einigen hier oder?
ich hoffe, hier gleichgesinnte zu finden um sich gegenseitig seelisch zu unterstützen und kraft zu geben.
ich bin wirklich fast komplett allein. habe kontakt zu meinen eltern, die aber in einer anderen stadt wohnen und einen partner, der auch in einer anderen stadt wohnt. aber ich habe keine freunde und das fehlt mir so.eine beste freundin fehlt mir total.ich hatte schon mal eine vor einigen jahren aber andererseits habe ich irgendwie angst initiative zu ergreifen und leute kennenzulernen. und außerdem denke ich dann, na wahrscheinlich bin ich den anderen sowieso nicht positiv genug und die könnten mich komisch finden weil ich so alleine bin-ein teufelskreis.ich würde mich praktisch dafür schämen dass ich so alleine bin, wenn ich neue leute kennenlernen würde.
von meiner art her bin ich sensibel (wahrscheinlich zu sensibel), verständnisvoll, neugierig,interessier mich für vieles und kann auch ganz lustig sein doch innen drin bin ich irgendwie total frustriert und verloren oder tot. fast jedes mal wenn ich unter menschen bin,egal wo, fühle ich mich total angespannt und habe auch fast immer angst rotzuwerden. das ist so belastend für mich. ich versteh es auch nicht. mit meinem partner kann ich zb total offen sein mit allem(aber selbst bei ihm habe ich angst rot zu werden obwohl wir seit einem jahr zusammen sind) und wenn ich dann zb in der bahn sitze oder an der kasse stehe habe ich angst rotzuwerden.warum nur.ich denke das ist auch etwas was viele kontakte und kennenlernen verhindert.
was auch schlimm ist dass ich so viel rauche.das hat bestimmt auch mit einsamkeit und nervosität zu tun!
beruflich fühle ich mich ebenfalls total verwirrt und verloren. habe mehrere sachen angefangen und wieder abgebrochen.dabei möchte ich so gerne einen beruf finden der wirklich zu mir passt.aber was soll es nur werden, wenn ich im zwischenmenschlichen kontakt so unsicher bin und bei vielen berufen wird kommunikationsstärke und positive ausstrahlung verlangt.das macht mir so zu schaffen.ich will ja auch andererseits nicht mein leben an einer maschine in der produktion verbringen, wo man gar keinen menschenkontakt hat.
ach wie soll es nur weiter gehen mit mir, jeder tag ist so grau und gleich, das leben besteht fast nur aus problemen, langweile oder schwierigkeiten für mich.
okay ich weiss, das klingt jetzt alles sehr depressiv, aber trotzdem kann man mit mir viel spass haben
ich freue mich euch kennenzulernen und erfahrungen und erlebnisse auszutauschen.
vielleicht findet man auf diesem weg sogar seelenverwandte oder freunde, wer weiss

06.10.2010 18:34 • 25.10.2010 #1


12 Antworten ↓


hey

ich bin hier erst seit kurzem - und es hat mir schon ein bisschen geholfen...
ich hoffe, dass es dir auch hilft!
du bist ganz sicher nicht tot! fühlt sich vielleicht ein bisschen so an, aber hey: du lebst!
ich wünsche dir, dass du dein leben bald wieder genießen kannst, dass du freunde findest!
es ist sooo schwer freunde zu finden!
wie denn auch? in der s-bahn jemanden ansprechen: du siehst nett aus, wollen wir uns mal treffen?
warum wohnst du denn in dieser stadt?
gibt es da etwas, was dich hält?

Liebe grüße und alles gute!

09.10.2010 19:56 • #2



So schrecklich einsam-innerlich fast schon abgestorben

x 3


Warum zeihst du nicht mit deinen Partner zusammen? Hat er nicht einen Freundeskreis wo diu dich mit anschließen kannst?

Ich muss sagen durch meine Angst, habe ich auch vieles kaputt gemacht. Bin nie wo mit hingegangen usw. Irgendwann habe ich es erzählt und tatsächlich verstehen es alle. Bin froh diesen Schritt gewagt zu haben.

Vielelicht hilft es dir ja hier schon mit Gleichgesinnten sich auszutauschen und über deine Sorgen zu reden.


Alles gute

10.10.2010 06:55 • #3


hey merle,
ja das ist schade dass das in unserer gesellschaft irgendwie nicht so üblich ist jemanden einfach so anzuquatschen, einfach so! schade dass es nur so von mann zu frau oder frau zu mann verbreitet ist...

ja freunde sind schwer zu finden. die meisten haben schon freunde, die sie lange kennen und es ist auch schwer eine person zu finden mit der man auf einer wellenlänge ist.

12.10.2010 15:09 • #4


hi lady1988!

mit meinem freund kriselt es häufig, da ist dann nicht so schlau mit dem zusammenziehen. ja sein freundeskreis besteht eher aus männern ohne freundin

meintest du, du hast von deiner angst hier im forum erzählt oder privat real? und gehst du jetzt mehr weg und hast etwas weniger angst?

12.10.2010 15:15 • #5


dann bist du ja auch nicht glücklich im moment mit deinen freund? Dann wirde ich sagen bevor du zeit verschwendest zieh die konsequenzen, klingt hart, aber bringt dich weiter. so hast ja nur noch zusätzlichen ärger.

ich habe es real erzählt. also disco kann ich nicht mitgehen, und das wissen meine freunde und fragen mich gar nicht erst. muss sagen bin auch ziemlich froh am we einfach nur auf couch zu sitzen und mich vom tv berieseln zu lassen. so treffen, spieleabend usw das mache ich schon alles mit, muss aber auch sagen ich habe einen freund der auch sehr verständnisvoll ist und die gleichen interessen mit mir teilt, ich glaube das hilft mir auch sehr

und arbeitskollegen oder so?

15.10.2010 07:34 • #6


hi lady 1988.

und warum bist du genau hier in diesem forum?
du hast freunde und einen freund, der dich versteht, das ist schon mal eine sehr schöne basis.
ne ich möchte den nicht verlassen, wir haben auch glückliche zeiten,es ist halt zwiespältig.
und wenn ich den verlassen würde, wäre ich komplett einsam und würde durchdrehen.ich habe ja keinen freundeskreis.
also mit disco habe ich eher keine probleme, da ist es dunkel und es sind viele leute, da steht man nicht so im mittelpunkt

15.10.2010 21:48 • #7


ichbin hier weil ich auch Angst habe und mmittlerweile so langsam die Angst durch Konfrontation überwinde....... Ich tasuche mich halt hier auch gerne aus und gucke was so die Anderen machen und versuche Ratschläge zu geben...

War jetzt nicht so gemeint mit deinen Freund....

Aber wenn du mit disco keine probleme hast dann kannst du doch auch da leute kennenlernen? Suche Dir einen vErein,welcher deine Hobbys und Interessen vertritt. Ich habe auch viele neue Leute durch meinen Hund kennengelernt durch das Spazieren gehen lernt man immer wieder neue Leute kennen, man kommt ins Gespräch und man ist gezwungen raus zu gehen....

16.10.2010 18:48 • #8


hmm...
das klingt sehr interessant dass du durch das spazierengehen mit deinem hund leute kennengelernt hast. ich mein so, dass du dich auch mit denen wiederverabredet hast oder hast du doch?
weil normalerweise, wenn man auf der strasse mal mit jemand ins gespräch kommt, dann macht man doch einfach kurz small talk und danach geht jeder wieder seines weges...

19.10.2010 16:40 • #9


Naja gut wieder verabreden nicht, aber man sieht sich immer mal wieder und somit kommst du ja auch ins Gesporäch wo sich vielleicht mehr ergeben kann.....

Seh doch nicht alles so negativ, jeder Vorschlag ist bei dir erstmal mist... mach einfach und hinterfrag nicht alles

23.10.2010 17:02 • #10


jenswinni
hallo autumn_leaves

ich bin zwar auch neu hier aber ich kann es dir nachfühlen wie es dir geht auch ich leide schon seit jahren an einer sozial und agoraphobie dazu kommen noch depris aber ich hab bischen gelernt damit umzugehen da ich schon des öfteren in einer klinik deswegen war
denke mal hier gibt es so viele die das selbe haben wie wir und das finde ich toll den da kann man sich gut austauschen und einfach mal über seine probleme schreiben es ist immer einer da der einen versteht nicht so wie die angeblichen normalos drausen

wünsch dir noch viel kraft und du schafst alles was du willst
gruß jens

23.10.2010 17:15 • #11


das geht bei mir nicht ohne hinterfragen...so bin ich nun mal vom charakter
ein nachdenklicher mensch, der alles hinterfragt. ist wahrscheinlich nicht immer gut aber besser als ganz oberflächlich zu sein...

25.10.2010 18:16 • #12


hallo jenswinni,

danke für die liebe nachricht
wünsche dir auch alles gute.

25.10.2010 18:21 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler