Pfeil rechts
3

Angsthase1992

Ich glaub schon. Zumindest in freier Wildbahn, aber mehr wegen der eigenen Einschränkung (nicht rausgehen, sich wenig zutrauen etc.). Im Inet, Datingplatformen wohl weniger. Man sieht das dem Mensch ja nicht an.

07.01.2017 02:05 • x 1 #2



PartnerIN Suche - Als psychisch kranker schwerer?

x 3


Ja, definitiv. Allerdings ist es so und so meist Zufall, ob und wann und wie man die Liebe findet. Mit mehr Kontakten erhöht sich die wahrscheinlichkeit jemanden zu finden. In meinen depressiven Phasen würd ich mich, aus Sicht einer Frau, glaub ich selbst nicht nehmen.

07.01.2017 07:02 • #3


ich würde mich da Freisein anschließen,kommt auf die Erkrankung an,wie sehr man eingeschränkt ist,bzw. man sich einschränken lässt. Ich denke je mehr man seine Krankheit akzeptiert und je offener man damit umgeht umso besser wird es.

07.01.2017 09:00 • #4


Fiora
Ach, du stellst schwere Fragen zum späten Abend. Gewiss ist es schwerere für psychisch kranke einen Partner /in zu finden, je ausgeweiteter die Krankheit, desto schwieriger, aber machbar ist es schon. Warum stellst du diese Frage?

14.11.2020 22:03 • #5


Veritas
Was soll das?

14.11.2020 22:49 • #6


FeuerWasser
Zitat:
PartnerIN Suche - Als psychisch kranker schwerer?

Ganz sicher ist das so und je schwerer die Erkankung, je mehr die in die Lebensbereiche eingreift umso mehr minimiert sich der Auswahl Pool.

14.11.2020 23:04 • #7


Veritas
Datum/Status des Themenerstellers...

14.11.2020 23:09 • x 1 #8


FeuerWasser
Und? Das sind Themen die haben kein Verfallsdatum.

14.11.2020 23:12 • x 1 #9


Safira
Der TS ist gesperrt

14.11.2020 23:19 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler