Pfeil rechts
12

DP1987
Schönen alle zusammen.
Mich würde mal interessieren,ob dieses Phänomen jemanden unter euch bekannt ist!?
Mit steigendem Blutfluss beim pumpen,bzw Hanteln stemmen.Verursacht es in mir komischer Weise Angstzustände,bei denen schon die Tendenz eher zu einer PA hinreicht.
Es hat mich in der Vergangenheit massiv beim Training eingeschränkt,das ich mich somit beim Trainieren nicht richtig entfalten konnte.
Ich wurde dann plötzlich kurzatmig und mich überkam diese starke Adrenalinausschüttung!
Mich würde brennend interessieren,ob es euch vielleicht auch so geht ?
LG und einen schönen sonnigen Sonntag

14.08.2016 10:15 • 14.08.2016 x 2 #1


15 Antworten ↓


Hallo ich kenne das. Da ich unter Herzangst leide ist Sport für mich Horror. Mir ging es eine Zeitlang mal gut und habe auch trainiert aber bei einer höheren Pulsfrequenz hatte ich immer ein komisches gefühl und hatte zum Schluss auch Panikattacken beim Sport.

14.08.2016 10:24 • x 1 #2



Panikattacken beim Krafttraining!

x 3


FragileWings
Huhu
Mir geht es genauso. Ich mache zwar kein Krafttraining, aber Bogenschießen und wenn ich mich anstrenge und der Puls hochgeht, geht es bei mir auch direkt los. Manchmal möchte ich deshalb auch gar nicht mehr zum Training :/

14.08.2016 10:40 • x 1 #3


igel
Ist mir im Studio auch schon passiert, wenn ich mal richtig Gas gegeben habe oder beim Radfahren, wenn es steil bergauf geht. Habe ich mit Hausärztin besprochen, ist harmlos. Pulsrasen, leicht schwindelig.....alles kein Grund zur Panik.

14.08.2016 10:48 • x 1 #4


DP1987
Es ist für mich persönlich sehr erleichternd sowas zu hören,das ich damit nicht ganz alleine bin.
Dieses Gefühl ist nämlich für mich persönlich einfach nur schrecklich unangenehm!
Das man selbst beim Training,was uns ja schließlich aufbauen soll und einen positiven Nebeneffekt haben soll.
Aber letztendlich uns doch den Strich durch die Rechnung macht ,ist nicht gerade ernüchternd...

14.08.2016 10:50 • x 1 #5


Mondkatze
Hallo
Ich habe auch herzangst und es hat sich eine große Angst vor körperlicher Anstrengung entwickelt.
Denn bei jeder körperlichen Betätigung habe ich das Gefühl, dass mein Herz das nicht aushält.
Ich bekam schmerzen in der Brust, Atemnot, starke Angst bis hin zur PA.
Also habe ich alles vermieden, was den Puls hochtreibt.
Hatte panische Angst vor Überanstrengung.
Früher habe ich 5 x in der Woche Sport gemacht. Da ist im Moment gar Nicht dran zu denken.
Leider tut dieses Verhalten dem Herzen und dem ganzen Körper gar nicht gut.
Denn ich habe null Kondition, ca. 10 / 15 Kilo Zuviel.
So langsam, aber wirklich langsam, versuche ich mich mehr zu bewegen.

14.08.2016 10:55 • x 1 #6


DP1987
Hey Igel
Ja genau dann tritt es bei mir auch immer auf.
Wenn ich auf 100% Leistung aus war.
Weil genau dann das Adrenalin zu deinem schlimmsten Feind werden kann!

14.08.2016 10:56 • #7


igel
Klar, mir hat es ja auch Angst gemacht....dachte Anfangs, gleich kippe ich um. Aber wenn man von einem gutem Arzt erklärt bekommt, warum das so auftritt und dass es harmlos ist, dann geht es.Umgekippt bin ich nie.....

@mondmieze : -Gut so, aber lass es langsam angehen. Sportlich nichts zu machen schadet dem Herz

14.08.2016 11:00 • x 2 #8


DP1987
Mondkatze ich kann das was du schreibst,nur all zu gut nachvollziehen!
So einfach es auch klingen mag,dürfen wir alle gemeinsam leidenden den Sport nicht aus unserem Leben verbannen!
Das wäre ein gravierender Fehler !
Denn es ist ja schließlich bewiesen und hinterlegt,das Bewegung und Sport einen positiven Einfluss auf unser vegetatives Nervensystem haben.
Das müssen wir uns immer vor Augen halten.
Deswegen nie aus Angst vor der Angst resignieren!
Es schränkt uns ja persönlich zu genüge in der Lebensqualität ein.

14.08.2016 11:01 • x 1 #9


Warst du schon mal bei einem Sportmediziner?
Mach doch mal eine Spiroergometrie.

Ich hab ein ähnliches Problem sobald ich nur Liegestützen mache, kommt danach bei mir ein Angstgefühl und Unruhe hoch, was ich garnicht beschreiben kann. Auch bei anderen intensiveren Belastungen.

14.08.2016 11:02 • x 1 #10


DP1987
Nein MrOne war ich noch nicht.
Was beinhaltet denn genau Spiroergometrie?
Leute ich werde euch gegen später wieder antworten,da heute Papa und Sohn Tag bei mir ansteht

Lasst euch nicht stressen und geniest den Tag !

14.08.2016 11:05 • #11


Zitat von DP1987:
Nein MrOne war ich noch nicht.
Was beinhaltet denn genau Spiroergometrie?
Leute ich werde euch gegen später wieder antworten,da heute Papa und Sohn Tag bei mir ansteht

Lasst euch nicht stressen und geniest den Tag !


Spiroergometrie gibt Aufschluss darüber wie Herz, Lunge, Kreislauf und Stoffwechsel zusammen unter körperlicher Belastung arbeiten.

Ansonsten würde ich dir mal eine Darmentgiftung empfehlen. 70% des Immunsystems sitzen im Darm und der Darm hat mehr Nervenzellen als das Gehirn. Ist der Darm nicht im Gleichgewicht, ist der ganze Körper im Ungleichgewicht.
Ich bin momentan auch dabei meinen Darm zu entgiften.

14.08.2016 11:08 • x 1 #12


Mondkatze
Zitat von MrOne:
Zitat von DP1987:
Nein MrOne war ich noch nicht.
Was beinhaltet denn genau Spiroergometrie?
Leute ich werde euch gegen später wieder antworten,da heute Papa und Sohn Tag bei mir ansteht

Lasst euch nicht stressen und geniest den Tag !


Spiroergometrie gibt Aufschluss darüber wie Herz, Lunge, Kreislauf und Stoffwechsel zusammen unter körperlicher Belastung arbeiten.

Ansonsten würde ich dir mal eine Darmentgiftung empfehlen. 70% des Immunsystems sitzen im Darm und der Darm hat mehr Nervenzellen als das Gehirn. Ist der Darm nicht im Gleichgewicht, ist der ganze Körper im Ungleichgewicht.
Ich bin momentan auch dabei meinen Darm zu entgiften.


Wie machst du das?
Mit Heilfasten?
Das würde mich auch mal interessieren.
Man schüttet ja oft so viel Schrott in den Körper.

14.08.2016 12:20 • #13


Shanti
Hey, ich kenne das auch. Ich mache recht viel Kraftraining. Letztens war ich an der Multipresse und habe Squats gemacht. Ich bekam so einen komischen Druck in den Kopf und ich als Hypochonder hab direkt Angst bekommen und der Puls schoss in die Höhe. Da ich viel mit Verspannungen zu tun habe, gehe ich zu Physiotherapie. Mein Therapeut sagte mir, dass sowas vom falschen Atmen kommt, hat mich etwas beruhigt.

14.08.2016 14:45 • #14


DP1987
Hey Shanti
Das hatte ich bereits mal bei mir vermutet das es an der Atmung liegen könnte.
Da haben wir wohl etwas gemeinsam.
Alles gute wünsche ich dir weiterhin

14.08.2016 15:17 • #15


Hallo alle zusammen,
ich habe das anfangs beim Yoga gefühlt. Nach der Zeit lernte ich, richtig zu atmen, nicht mehr zu hyperventilieren. Dann ging es besser. Bei der Hyperventilation kommt zu viel Sauerstoff in das Blut und zu wenig Kohlendioxid wird ausgeatmet. Wichtig ist deshalb immer die Bauchatmung, nicht zu viel in der Brust "hoch"atmen.
LG Blumenfreude

14.08.2016 16:18 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler