Pfeil rechts

Ich bin Selina..
Seit dem ich denken kann habe ich das kribbeln im Bauch, ein unruhiges Gefühl, das sich kaum kontrollieren lässt. Ich beneide jeden, dem es langweilig ist und der sich entspannen kann. Auf dem Sofa liegen ohne das man verkrampft ist, ohne das einem die Luft weg bleibt - das kenne ich kaum. Ich wünsche mir, jemanden zu kennen, der das nachvollziehen kann.
Natürlich weiß ich, dass das nicht normal ist. Auch weiß ich, dass eine starke Angststörung dahinter steckt. Nur kann ich meine Existez nicht für einen Klinikaufenthalt aufgeben und ich möchte auch nicht mehr von einem notgeilen Psychologen ausgenutzt werden. Ich bitte wirklich und aufrichtig nach Hilfe.

11.04.2016 00:32 • 12.04.2016 #1


4 Antworten ↓


anjaf
Hallo Selina was meinst du genau mit dem notgeilen Psychologen? Und kannst du das naeher erlaeutern das Kribbeln im Bauch?

11.04.2016 00:53 • #2



Ich platze innerlich - die Suche nach dem warmen Gefühl

x 3


Huhu,
was hast Du den schon alles an Therapien ausprobiert? Und wie war Deine Diagnose? GAS? Nimmst Du begleitend Medis dazu? Bei diesem großen Forum hier bin ich mir sicher Du findest wen der genau das selbe schon mal erlebt hat.

11.04.2016 12:28 • #3


Hi Selina,

ich bin zufällig auf deinen Beitrag gestoßen und erkenne mich selbst gut wieder. Diese ständige Nervosität habe ich auch und ich weiß nicht, woher das kommt.
Ich dachte, ich wäre allein mit dem Problem, aber du beschreibst es perfekt. Selbst wenn man sich nur auf der Couch langweilen möchte, ist man nervös und angespannt.
Bei mir kommt es durchaus auch von selbst, ohne äußere Auslöser. Daraus folgen dann auch Schreckhaftigkeit usw. und ununterbroche Unruhe. Man kommt sprichwörtlich nicht zur
Ruhe und ist im schlimmsten Fall am Ende völlig ausgebrannt / K.O., da sowas sehr kräftezehrend ist. Diese andauernde Anspannung bemerke ich z.B. nur manchmal und erst dann
kann ich mich lockern. Unterbewusst, ist die Anspannung fast immer da. Auch bei mir wurde eine Angststörung diagnostiziert.

Was ich bei mir gemerkt habe, ist, dass bei mir vieles mit dem Magen zusammenhängt. Nervosität steigt erheblich nach dem Essen, egal wie ruhig und langsam ich gegessen habe.
Ist das bei dir auch so? Auch Neurexan hilft mir gut. Bestimmt hast du schon das Übliche probiert, wie z.B. Bauchatmung usw. usf. Wenn du willst, können wir uns darüber austauschen und gegenseitig helfen.
Würde mich freuen.

12.04.2016 10:52 • #4


Vergissmeinicht
Hallo Sandra,

begrüße Dich ganz lieb bei uns und wünsche Dir einen hilfreichen Austausch.

Was machst Du beruflich, da Dir der Job wichtig zu sein scheint?

12.04.2016 11:58 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler