Pfeil rechts

Hallo alle miteinander,
nachdem ich mir diese Internetseite durchgelesen habe dacht ich hier bin ich richtig und es ist höchste Zeit mit anderen Leuten darüber zu reden;
nicht das ich schon versucht hätte mit Freunden darüber zu reden, aber irgendwie bringt mich das nicht wirklich weiter, vielleicht fehlt das richtig verständnis oder ich kriege mich nicht vernünftig ausgedrückt, deswegen der Versuch hier in diesem Forum.
Mein Problem ist das ich mich immer mehr von Feunden, Verwandten, Partys und Veranstaltungen zurückziehe. Ich meide das, weil es keinen Spass/Freude bringt und als Trauerkloss, den ich versuche zu überspielen, will ich auch keine Aufmerksamkeit erregen. Alternativ bin ich folglich oft alleine wovon ich auch wieder genervt bin. Um nicht zu Hause rumzuhängen mache ich Sport und Musik, aber alleine macht das auf dauer auch keinen Spass. Durch viele negative Erfahrungen, zum Teil real, zum Teil eingebildet, welche dann zu diesem Rückzugsverhalten führt, habe ich zwischenzeitlich eine Haltung angenommen, die mir schwer fällt zu ändern. Meine Angst ist, wenn die Entwicklung so weitergeht stehe ich irgendwann alleine da. Das setzt mich wiederum unter Druck, was die Situation noch mehr verkrampft.
Ich erwarte jetzt nicht unbedingt eine Lösung von euch;
aber ich würde mich freuen wenn ich mal ein Statement bekomme;
tat schon mal gut das von der Seele zu schreiben.

Grüsse. Bis dann.

06.01.2010 23:33 • 08.01.2010 #1


9 Antworten ↓


Wie sahen denn diese negativen Erfahrungen aus? Haben diese etwas mit den Partys und Freunden u.s.w. zu tun? Oder ist dies beides von einander getrennt zu betrachten?
Mit Mangel an Gewissen Botenstoffen im Gehrin kann dies auch nicht zu tun haben? Weswegen du Unlust verspürst etwas mit anderen Leuten zu tun? (Na ja dabei kann dir dann eh nur ein Arzt helfen ^^, Könnte aber in Frage kommen)

07.01.2010 10:40 • #2



Ich habe Angst, das meine Einsamkeit langsam chronisch wird.

x 3


Beispielsweise im Fußballverein sagte mir einer, denn ich etwas länger kannt, die Leute hier finden dich blöd oder kürzlich auf der Arbeit ging ich mit nem Kollegen noch ein B. trinken und er meinte die Leute hier mögen dich nicht; ist ja einerseits ganz schön das es noch Menschen gibt die erlich mit mir reden, aber immer wieder diese negativen Erfahrungen nagen schon an meinem Selbstvertrauen.
Ich komme nicht aus Hamburg, Nähe Frankfurt/Main, und bilde mir ein das es damit zu tuin haben kann, eine für mich normale Reaktion wird von den Leute anders wahrgenommen und umgekehrt eine normales Verhalten von Leuten wird von als Anfeindung wahrgenommen. Finde schon das die Menschen hier in Norden sehr kühl und hart sind.
Das mit den Botenstoffen kann ich bestätigen; hatte vor Jahren eine heftige Depression und kam da nur raus nachdem eine Artz mir ein Serotonin-Präparat verschrieben hatte. Ich komme zwar aus diesen depressiven Phasen wieder heraus aber eine zuviel an negativen Erlebnisse und Stress und zu wenig positive Erlebnisse über einen längeren Zeitraum enden meist zur Winterzeit immer wieder in Depressionen, ich vermisse echten Fortschritt, meine letzte Freundin hatte ich vor 3 Jahren, eine Beziehung würde mir sicherlich Auftrieb geben, habe es schon mehrere Male mit Online-Kontaktbörsen versucht, war aber schnell wieder abgeschreckt, weil so finde ich, die Ansprüche so hoch sind, kann mir jemand Tips zu Online Kontaktbörsen geben, vielleicht eine wo sich normale Menschen tummeln?
Grüsse. Bis demnächst

07.01.2010 15:23 • #3


Zitat:
Beispielsweise im Fußballverein sagte mir einer, denn ich etwas länger kannt, die Leute hier finden dich blöd oder kürzlich auf der Arbeit ging ich mit nem Kollegen noch ein B. trinken und er meinte die Leute hier mögen dich nicht; ist ja einerseits ganz schön das es noch Menschen gibt die erlich mit mir reden, aber immer wieder diese negativen Erfahrungen nagen schon an meinem Selbstvertrauen.

Hallo provider, jetzt wäre es spannend zu wissen, welche Begründung da vorliegt.

07.01.2010 18:18 • #4


Hallo pax,

bei den Fußballern war das so, wir hatten einen Kegelabend, wurde dort schon mit Papierkügelchen beworfen, anschliessend treffe ich den bekannten in einer Kneipe, hat er mit dort mitgeteilt, wenn die mich so miess behandeln brauch ich da auch nicht mehr hingehen dachte ich und bin weggeblieben. Die genauen Gründe weiss ich nicht, was meinst Du, wieso ist das wichtig, für die Zukunft?

07.01.2010 18:40 • #5


Wie würdest Du Dich beschreiben wollen?
Zitat:
Die genauen Gründe weiss ich nicht, was meinst Du, wieso ist das wichtig, für die Zukunft?

Natürlich ist das wichtig.

07.01.2010 18:47 • #6




07.01.2010 19:04 • #7


Jup das mit dem Beschreiben ist wirklich wihtig, denn vielleicht liegt es an deinem Verhalten, dass dich die Leute nicht mögen und dann kannst du auch was dagegen machen, in dem du dein Verhalten änderst...
Kann aber auch nur sein, dass die Leute in deinem Fußballverein und so weiter einfach nur Ärsche sind und ihr nicht zusammen passt, dann kannst du auch was dagegen tun, in dem du versuchst leute kennen zu lernen die dich so würdigen wie du bist...

07.01.2010 20:59 • #8


Hallo in die Runde,

zuerst einmal, es tut gut, das Ihr Euch meiner Probleme annehmt,
das ich ernst genommen werde. Danke.

Ich hatte kürzlich mit einer Freundin eine Aussprache, dort hat sie auch angedeutet, das ich sonderbar auf Menschen wirke, die mich nicht kennen. Natürlich ist es auch so das man immer auf Hackfressen trifft, aber das als Entschuldigung vorzuschieben das alle mich nicht mögen, ist einfach daneben, bringt mich ja auch kein bischen weiter, deswegen bin ich ja auch hier im Forum. Aber ich denkt genau das habe ich zu lange gemacht.

08.01.2010 18:31 • #9


Wie sonderbar? Beschreib mal mehr.

08.01.2010 20:09 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler