Pfeil rechts

Hi Leute!

Ich brauche Hilfe!Ihr seid meine letzte Hoffnung!Ich bin so verzweifelt,dass ich am liebsten mein Leben nehmen würde.Aber wahrscheinlich selbst dazu bin ich unfähig.Seit 6Monaten geht alles schief in meinem Leben.Ich habe meinen Freund verloren,meine Freunde sind auch nicht mehr für mich da.Ich weiss nicht mehr weiter!Was soll ich machen?Ich kann Nachts nicht mehr schlafen,bin ständig am Weinen...Ich fühle mich so einsam!Ich nehme öfters Medikamente ein,damit ich einschlafe,aber dann geht es mir am nächste Tag so treckig,dass ich das auch nicht jeden Tag machen kann...
Kann mir jemand helfen?

LG:Nuschi aus Mannheim

18.02.2010 02:34 • 19.02.2010 #1


9 Antworten ↓


hi Nuschi...

erstmal Willkommen im Forum.
Wie wäre es wenn du uns erstmal noch ein bisschen mehr von dir erzählst?
Was du so machst und warum z.B. auch deine Freunde nicht mehr für dich da sein sollen? Und warum Freund verloren? Hat er dich verlassen oder ist er von dir gegangen?

Außerdem würde ich dir empfehlen, sollte es ganz schlimm werden, dass du dich vielleicht an einen richtigen Arzt wendest, vieleicht wäre eine stationäre Behandlung sogar bei dir Sinnvoll. Denn solche Gedanken wie Selbstmord können sich manchmal rasend schnell ausbreiten, selbst wenn man davor nie wirklich damit gerechnet hat.

Ich bin mir sicher das schaffst du schon. Komm erstmal vom Boden hoch und dann gehts wieder vorwärts. Ich bin sicher hier findest du auch den einen oder anderen zum Reden, der dir gerne helfen wird oder der ähnliche Erfahrungen gemacht hat....

Ich drück dich ganz doll und alles gute...

18.02.2010 03:37 • #2



Hilfe!

x 3


Hallo Nuschi,



ich schließe mich DaDa, vollkommen an.

Weine Dich erst einmal kräftig aus, und dann komme Heute, sofort wieder in das Forum hier, und damit wir Dir alle hier helfen können, erzähle uns bitte noch ein bischen mehr von Dir.
Du bist uns allen hier willkommen.
Du befindest Dich in einer Ausnahmesituation, wir hören Dir auf jeden Fall zu.



LG Gahan

18.02.2010 04:25 • #3


Hallo an Alle,

und vielen Dank,dass Ihr Euch so schnell gemeldet habt!
Erstmal etwas über mich: ich bin 27Jahre alt,komme aus Ungarn und lebe schon seit 9Jahren in Deutschland.Meine Eltern leben in Ungarn,ich bin ganz alleine hierher.Zur Zeit studiere ich in Heidelberg Germanistik und Jura.Ich war immer eine sehr starke Person,hatte auch immer richtig viele Freunde,habe immer nur Positiv gedenkt.Meinen Freund habe ich hier in Mannheim kennengelernt,vor 7,5 Jahren.Wir waren das perfektes Paar,alles hat gepasst!Bis er vor 2,5Jahren mit meiner Freundin fremdgegangen ist,was ich erst vor halben Jahr erfahren habe.Zwei ganzes Jahr hat er mich tagtäglich belogen und betrogen.Als ich das vor halbem Jahr erfahren hatte,ist ein Welt in mir zusammengebrochen.Ich bin sofort weggezogen,ins Hotel.Seitdem lebe ich allein."Meine Freundin" während der Zeit,in der sie mit meinem Freund zusammen war,hat geheiratet.Klasse! Ich habe ihm an dem Tag,als ich das erfahren habe,alles erzählt,wie seine Freundin oder Frau ist.Er hat ihr aber trotzdem verziehen,sind jetzt ganz normal zusammen,leben weiter wie wenn nichts passiert wäre.Meine Freunde,die auch ihre Freunde sind,sind jetzt auch in einer blöde Situation,denn sie wissen nicht,was sie machen sollen.Wir waren jedes Wochenende zusammen und jetzt wissen sie nicht,zu wem sie am Wochenende gehen sollen.Naja...
Ich weiss es nicht mehr was ich machen soll!?Ich habe viele neue Freunde,aber trotzdem kann ich das alles nicht vergessen.Manchmal geht es mir so gut,und dann gibt es Momente,wie gestern abend,dass ich bis Nachts 3Uhr weine,und kein Ausweg mehr sehe...Ich weiss nicht,wofür ich kämpfen soll und warum ich weiterleben soll,es hat keinen Sinn mehr....
Oft denke daran,einfach nur Tabletten zu schlucken,und einschlafen,für immer... Und dann denke ich daran, dass das Leben auch so schön sein kann,wie damals....Wo ich mit meinem Freund mal in Asien war,oder jedes Jahr wo anders....

Naja,meldet Euch mal,wenn Ihr etwas dazu sagen könnt....

18.02.2010 15:14 • #4


Hallo Nuschi,




was Du hier beschreibst, kommt bei Domian im WDR, sehr des öfteren vor.
Ich kann Dich persönlich da sehr Gut nach voll ziehen.
Es gibt von der Punk, " Die Ärzte " das Lied Männer sind Schweine, und das wäre jetzt gerade bei Dir auch sehr angebracht.
Am schlimmsten ist ja dann meistens dieser Weltuntergang, und das kann schon so einige Zeit benötigen, bis sich das dann wiedermal bessert.
Das mit dem sich betrogen fühlen, reißt stets immer eine sehr schwere Wunde in die Seele.
Das kenne ich auch ganz Gut.
Du hast jetzt bestimmt ganz große schwierigkeiten, wieder Vertrauen aufbauen zu können.
Du bist sehr enttäuscht worden, und darum auch mein größtes Mitgefühl.





LG Gahan

18.02.2010 16:42 • #5


Weiss du,was das schlimmste ist?Das diese "Freundin" gerade mal die Hälfte von mir wiegt,ist nicht mal gebildet,nicht mal Abi hat sie.Sie hat noch nie im Leben etwas allein geschafft,will nicht mal deutsch lernen usw....Das einzige was sie hat,ist ihr Ar..Das sieht wirklich gut aus,aber ansosnsten,fast keine Brust und kein schönes Gesicht.
Ich verstehe nicht was er so gut an ihr fand? Und das schlimmste ist, das ich jetzt denke,dass ich häßlich bin,oder zu dick bin...Vielleicht ist es wirklich so....

Warum ist das so,dass ich es immer noch nicht verarbeiten konnte?Ich meine, das ist schon immerhin 6Monate her.Wann wird es ein Ende haben?Ich habe wirklich kein Kraft mehr weiterzukämpfen...

19.02.2010 00:09 • #6


Hallo...
das tut mir sehr leid für Dich....was Dir passiert ist wünscht man keinen anderen.
Finde es schon schlimm genug betrogen zu werden aber gleich doppelt? das ist echt hart und ich verstehe deinen Schmerz...
Ich habe mal sowas ähnliches erlebt....nur bei mir wars die Tochter meiner besten Freundin die sich meinen Freund geangelt hat....

Du solltest jetzt einfach nach vorne schaun...denke nicht an die beiden Verräter,das tut nur weh und das sind sie auch nicht wert...
Zweifel nicht an Dir denn Du bist gut so wie Du bist....Er hat Dich gar nicht verdient...und Sie Dich schon mal gar nicht...

Weine nicht mehr....trockne deine Tränen, manche Menschen sind keine Träne wert...

Ich wünsche Dir ganz viel Glück

lg.Eva

19.02.2010 00:23 • #7


Liebe Nuschi,

dass die Andere objektiv schöner ist hat vielleicht etwas damit zu tun, dass dein Ex-Freund sich getrennt hat, aber mal ehrlich: Jeder Mensch muss wissen, wen er verdient hat und mit wem er glücklich werden kann und will. Wenn er sich für die Andere entschieden hat, dann ist das leider so, da führt kein Weg vorbei, das musst du endlich schlucken und akzeptieren.

Kann es sein, dass du die Sache vielleicht gar nicht verarbeitet hast? Dass du nicht zugelassen hast, dass du traurig bist und weinst, sondern gleich normal weiter machen wolltest? Vielleicht solltest du aufhören zu kämpfen und lieber wieder mehr leben, vor Allem auch mal die Dinge annehmen, die du nicht ändern kannst, und deine Energie in die Dinge stecken, die du ändern kannst.

Ich meine, deine Gedanken kreisen noch immer um die Trennung und die Andere. Nuschi, du wirst nie wissen, wieso er sich für sie entschieden hat, das weiß nur er selber, und darüber hinaus ist es auch egal, denn der einzige für dich relevante Fakt ist: Es ist aus. Daran kannst du nichts ändern, das ist so, du musst es akzeptieren, auch, wenn es schwer fällt. Aber das tust du nicht, du steckst alle deine Gedanken und Energie in das Warum und Wieso - dabei ist das nicht wichtig. Für dich zählt nur das dass. Und das kannst du nicht ändern. Was du aber ändern kannst ist deine Einstellung zu diesen Fragen, du kannst deinen Fokus weg lenken von Gedanken, die dir absolut nichts bringen, weil sie keinen Nutzen für dich haben und es auch keine befriedigende Antwort gibt. Du kannst deinen Fokus hin lenken auf die Dinge im Leben, die du hast, auf das, was du bist und was dich ausmacht, was gut ist an dir. Das würde dir in deiner Situation viel mehr helfen.

Im Englischen gibt es so einen Satz: "Don't cry over spilled milk." Über Vergangenes, das man nicht mehr ändern kann, soll man sich keine allzu großen Gedanken machen. Lieber in die Zukunft schauen und zusehen, wie man es ab jetzt besser machen kann. Bei dir liegt die Milch jetzt schon seit 6 Monaten auf dem Tisch, aber du wischst sie nicht auf oder machst den Tisch sauber, sondern sitzt jeden Tag da und starrst den Fleck an und weißt nicht, wieso, und weinst. Und nun merkst du selber, dass die Milch langsam sauer wird, dass dir das nicht gut tut - weil es eben leider nichts nutzt, sich mit dem 'warum' zu beschäftigen. Die Milch ist da und das ist erst mal schei., aber vom Anschauen und Nachgrübeln wird's nicht besser - leider.

Kann es außerdem sein, dass du sehr stark von der Meinung Anderer abhängst? Er will dich nicht mehr haben, das tut weh, okay. Ich kenne das Gefühl, wenn man Zurückweisung erfährt, da ist man erst einmal gekränkt. Aber wenn einer dich nicht mehr will, gibt's doch trotzdem noch dutzende andere Kerle, die sich für dich interessieren könnten. Du bist du selbst, und wenn einer das nicht mehr schätzen kann, dann ist er doch selbst schuld bzw. dann ist das eben so. Menschen verändern sich und entwickeln sich auch, eine Beziehung mit Garantie gibt es nicht. Dass er dich nicht mehr wollte, heißt doch nur, dass er dich nicht mehr zu schätzen wusste - und um so einen Mann ist's nicht wirklich schade, oder?
Er hat sein neues Glück jetzt gefunden, und wenn er das mit einer deiner Meinung nach ungebildeten Frau hat, dann ist das halt so.
Wird Zeit, dass du auch wieder ausziehst, dein Glück zu suchen!

Auch scheinst du (zu) Vieles auf dich selbst zu beziehen, dir die Schuld an der ganzen Sache zu geben. So ist es nicht. Wenn es vorbei ist, ist das zwar unschön und es tut sehr weh, das weiß ich auch, aber da hat jeder sein Päckchen zu tragen, dass es nicht funktioniert hat. Wenn dein Freund sich für eine Andere entscheidet, dann nicht, weil DU in irgendeiner Art und Weise versagt hast, sondern einfach, weil er es so will. Es ist seine Entscheidung, die du akzeptieren musst. Das heißt nicht, dass jetzt dein Leben zu Ende ist, nein. Aber nach jeder Beziehung muss man erst einmal wieder lernen, auf eigenen Beinen zu stehen und sich vor Allem wieder selber neu finden - allein. Das ist nicht immer leicht. Aber machbar.

Hak ihn ab. Du bist verletzt worden und das tut weh. Lass das zu. Sei traurig, wütend, was dir hilft. Aber vergiss dabei nicht, dass das Leben noch aus mehr Dingen besteht als bloß aus einer Beziehung, dass es trotzdem weiter geht und auch weiter gehen kann, weil du auch alleine und für dich selber glücklich sein kannst. Dazu brauchst du keinen zweiten Menschen. Glück kommt aus dir Innen heraus. Eine Beziehung kann sehr glücklich machen, aber wir brauchen sie nicht, um glücklich zu sein. Glücklichsein muss man auch alleine können. Vielleicht hast du dieses auf-eigenen-Beinen-stehen zu sehr vernachlässigt während der Beziehung, und deswegen reißt es dir jetzt so sehr den Boden unter den Füßen weg?

In diesem Sinne: Pack dir nen Lappen, wisch die Milch auf, schmeiß den Mist in die Tonne und weiter geht's
Andere Mütter haben schließlich auch hübsche Söhne.

Liebe Grüße,
Bianca

19.02.2010 00:42 • #8


Hallo Nuschi,

ich kann so in etwa nachfühlen, wie es dir geht. Ist zwar jetzt vier Jahre her, aber damals hat mich meine Freundin auch nach fünf Jahren Beziehung betrogen.
Ich kann dir den wahrscheinlichsten Grund sagen, warum er sich eine andere gesucht hat (ist natürlich eine subjektive, persönliche Ansicht meinerseits). Es ist der gleiche Grund, warum irgendwelche Stars ihre Model-Frau mit der Putzfrau betrügen. Manche Männer sind nocht nicht - oder auch niemals - reif für eine andauernde Beziehung. Sie suchen nicht nach dem Gefühl von Sicherheit sondern wollen irgendetwas Neus. Einfach Irgendetwas. Sie können nicht schätzen was sie haben. Es ist meistens sehr einfach und deswegen auch so schwer zu verstehen. Man sucht nach einem Fehler, vielleicht einem, den man korrigieren kann. Wäre man zu dick könnte man beispielsweise abnehmen. Doch es gibt keinen Fehler. Er war einfach noch nicht der Richtige für dich. Mir hat es damals geholfen ganz neu anzufangen. Vieles wegwerfen, an das ich Erinnerungen geknüpft hatte, eine neue Frisur, einen neuen Kleidungsstil. Eben einen Neuanfang.
Hast du denn wenigstens ein paar wenige Freunde, die dir ab und zu Gesellschaft leisten und dich ablenken?

Floreo

19.02.2010 03:24 • #9


Hallo,

zu Bianca: du hast es falschverstanden,die beiden haben kein Kontakt mehr. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann zusammen,sie versuchen gerade alles neu anzufangen. Mein Ex-Freund hat gesagt,dass es sie nie als Partner haben wollte.Sie für ihn gut fürs Bett,aber auch nicht mehr.Und das hat sie auch gewusst.Sie habe sich nie draussen getroffen,sie waren immer nur bei ihr zu Hause im Bett oder bei ihm im Büro.Sie hat nähmlich bei uns im Büro und zu Hause geputzt.
Als das rauskam,het er mir gesagt,dass das größte Fehler seines Leben war und dass er mich nicht verlieren will,aber trotzdem ist es wegen mir fremdgegangen.Ich war damals oft schlechtgelaunt,ich habe ihn oft weggestoßen von mir,weil ich mit meinem Leben überfordert war.Ich war noch sehr jung und ich wollte ihm alles gerecht machen,immer saubere Wohnung haben und immer mit gekochtem Essen auf ihm warten.Ich habe dabei gar nicht gemerkt,dass ich oft gar keinen Zeit mehr für ihn hatte.Und wenn ich was nicht geschafft habe,war ich schlecht darauf.Dann hatte ich auch einen Bandscheibenvorfall,und da hatte ich auch 15Kg zugenommen.Ich war dann selber mit mir unzufrieden.
Dann ist es nach 4-5Jahren passiert,er ist fremdgegangen.

Als das rauskam,hat er gesagt,dass er Zeit braucht um nachzudenken,ob er die Beziehung noch mit mir weiterführen möchte.Nach drei Monaten ist er draufgekommen,dass er mich nicht verlieren will,und dass ich sein Traumfrau bin.

Wir haben es nochmal versucht,teilweise war es auch sehr schön,er macht sich sehr viele Mühe,aber trotzdem bin ich eifersüchtig,und denke öfters dran,dass er dass wieder tun wird.

Was soll ich machen?
Meint ihr,dass wir noch einen Chance haben?
Kann ich ihm irgendwann wieder verzeihen?

Zu Floreo: doch ich denke schon,dass er der richtige für mich ist,und er ist reif für eine Beziehung.Er möchte auch langsam zur Ruhe kommen und Familie gründen...
Man muss nur verzeihen können.Oder?


Leider ist es alles nicht so einfach.Ich hoffe,dass wir nochmal zueinander finden werden,nur leider hängt es alles von mir ab, denn er das schon die ganze Zeit will....

Viele liebe Grüße an Euch!

19.02.2010 17:32 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler