Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich ja schon im Forum vorgestellt.
Ich leide unter starker Klaustrophobie und mein persönlicher Horror sind lange Waldstrecken und Tunnel.
Nun haben wir für Samstag einen Ausflug geplant und wie ich bin, habe ich die Strecke per Routenplaner durchgesehn und da liegen gleich 3 Tunnel. Oh NEIn!
Meine Therapie hat noch nicht angefangen und ich wollte gerne wissen, ob jemand Erfahrung mit einem frei verkäuflichen Mittel aus der Apotheke gemacht hat. Ich kann schon nicht mehr schlafen und mir würde das in dieser akuten Situation helfen.
Bin für jede Antwort dankbar.

Gruss
Tanja

17.07.2008 14:41 • 04.08.2008 #1


10 Antworten ↓


Schade, dass Niemand mir einen Rat geben kann

18.07.2008 11:06 • #2



HILFE!

x 3


Fallen Angel
Hallo Tanja!

Schade, dass sich keiner gemeldet hat.
Ich leide, wie du ja weißt unter dem gleichen Problem.
Ich nehme nur Badriantabletten, die helfen zwar nicht für den AKutfall, aber zumindest über einen gewissen Zeitraum hinweg gegen die Angst und die Unruhe, die ich den ganzen Tag über spüre.

Habe für den Notfall neuerdings Rescue (Bachblütennotfalltropfen) dabei, die helfen zumindest im akuten Fall. Die findest du übrigens in der Apotheke, kosten etwa 10 Euro.
Ich muss gestehen, war eigentlich nie so auf irgendwelche Medikamente und dieses homöopatische Zeug, na ja, ich habe immer geglaubt, dass wäre alles nur palzebo Effekt, aber ich muss sagen, sie helfen mir schon.

Probier´s doch mal aus.

Würde mich freuen, wenn du mir Bescheid gibst, wie der Ausflug war.
Ich drück dir auf jeden Fall ganz doll die Daumen!

Liebe Grüße Fallen Angel

P.S. Mir hilft im akuten Fall immer ein Gespärchspartner und etwas zu trinken.
Vllt kannst du dich im Auto sonst irgendwie ablenken, Reden, Lesen (nur wer´s kann) und Entspannungsübungen.

18.07.2008 11:22 • #3


Vielen Dank Fallen Angel,

ich bin ja nun auch net so der Typ der auf Medis zurückgreifen möchte aber da nun der Ausflug so plötzlich gemacht wird bin ich froh, wenn ich was habe zur Beruhigung.
Ich werde mir diese Tropfen auf jeden Fall holen und sag Dir dann wie es war.

Liebe Grüsse
Tanja

18.07.2008 13:16 • #4


Hallo,
also, wir haben den Ausflug gemacht. Vorher hatte ich mir die Bach Notfalltropfen besorgt aber die haben bei mir rein keine Wirkung gezeigt.
Ich habe mich dann überwunden durch einen kleinen Tunnel zu fahren aber die anderen mussten wir umfahren, das ging net.
LG
Tanja

25.07.2008 11:59 • #5


aiM
Bei mir helfen die Rescue Tropfen auch nicht. Ich habe daraufhin Rock Rose von Herrn Bach probiert.

Zitat: *Das Heilmittel ist für Notfälle und auch für Fälle, wo es sogar scheinbar aussichtslos erscheint. Wenn der Patient sehr große Angst hat oder sein Zustand so ernst ist, dass auch alle anderen Anwesenden Angst bekommen.*

Liebe Grüße

Mia

25.07.2008 12:26 • #6


Mia - du nimmst nur rockrose? in form einer therapie, also täglich?

falls ja, hat es dir was gebracht?

grüessli

leaina

25.07.2008 13:17 • #7


aiM
Leaina: Ich nehme gar nichst meht täglich ein. Die Tropfen nehme ich wenn ich merke, die Angst kommt. Ein ppar Tropfen und dann gucke ich. Zur Not macheich das mehrmals.
Und dann habe ich noch meine Kügelchen. Valeriana, oder so. Und auch die nur wenn ich michungut fühle.

Liebe Grüße

Mia

25.07.2008 14:58 • #8


Fallen Angel
Halll Tanja!

Schade, dass es damit nicht geklappt hat, ich hab dir die Daumen gedrückt.
Aber trotzdem finde ich es sehr mutig von dir, dass du dir wenigstens einen Tunnel zugemutet hast! Das war sicher nicht einfach, ist aber bestimmt ein großer Schritt gewesen, find ich toll!
Gib nicht auf und das wichtigste: versuche nicht diese Situationen zu meiden. Das mache ich nämlich, ich kann kein Aufzug mehr fahren und Disco und Sauna ist für mich tabu, leider.
Warst du deswegen schon mal bei Arzt oder hast eine Therapie angedacht?
Ich mache zur Zeit eine VT und es hilft mir schon sehr.

Liebe Grüße Fallen Angel

25.07.2008 15:41 • #9


Hallo,
tja, nee Therapie will ich auf jeden Fall machen nur bei mir ist das etwas kompliziert. Ich bin in Frankreich versichert und mein Hausarzt meinte, ich sollte auf jeden Fall zu einen deutschen Arzt, wegen der Sprache, ist ja klar
Er hat einen Brief zur Krankenkasse geschickt, damit ich eine Sondergenhemigung bekomme. Aber ich warte schon fast 3 Wochen auf die Antwort der Krankenkasse. Und dann, habe ich gehört, dauert es ewig, bis man einen Termin bei einem Psuchologen bekommt, stimmt das?

Also ich meide meine Angstauslöser wie die tunnel schon. Ich suche vorher die Strecke ab und wenn mir die zu gross sind werden die umfahren. Ich fühle mich einfach noch nicht so weit und mit Therapie wird es bestimmt besser, hoffe ich mal

V

04.08.2008 00:36 • #10


Wäre vielleicht Vivinox als Übergangslösung eine Möglichkeit?Gibt es rezeptfrei in der Apotheke
Grüßli
Iris

04.08.2008 08:26 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow