Pfeil rechts

Huhu,

mir fiel kein konkreterer Titel für das Thema ein.
Also ich bin 16 und wohne in Hessen. Uhm... ja ^^
Ich will noch anmerken, dass ich normalerweise chronisch positiv bin und... naja, ihr sollt nicht denken, dass ich "nur" weil ich Smilies verwende die Sache nicht ernst nehme.

Ich fang mal relativ ganz vorne an ^^

Vor 2 Jahren starb meine Oma Mütterlicher Seits...

Februar 2009 haben sich meine Eltern getrennt, dabei war Gewalt im Spiel und mein Dad musste ausziehen (Er hat meine Mum geschlagen). Zuerst hatte ich ja total den hass auf ihn weil das erstmal alles aufwühlt und man nicht klar denken kann. Seit mehr als einem halben Jahr sind meine Eltern endgültig geschieden und ich bekomme keinen Unterhalt weil mein Dad kein festes einkommen hat und sich lieber B. und Zig. als Lebensmittel kauft. Nebenbei angemerkt hatte er einen Herzinfarkt und einen Autounfall, kann aber eigentlich noch Arbeiten laut Ärzten, er ruht sich nur darauf aus.
Während der Trennung wurde ich von meiner Oma -seiner Mutter- zu ihm gelockt indem sie gesagt hat er wäre nicht da - und er war doch da. Sie hat mich verraten was ich damals sehr streng sah. Heute habe ich noch Kontakt zu ihm, aber ich gehe nicht zu ihm sondern wir sahen uns meistens bei meinem ältesten Bruder (Dazu kommt auch nochwas). Meine Oma will noch Kontakt zu mir und ich sehe das mittlerweile nichtmehr so schlimm auch wenns Assi war, aber ich finde immer irgendwelche ausreden nicht zu ihr zu kommen weil ich ihr nach all dem einfach nicht in die Augen sehen kann. Weil mir das ganze so leid tut, sie schon so Alt ist und ich sie quasi abserviert habe weil sie verzweifelt war... Ich habe ihr immerhin schon Briefe mit Rosen geschickt aber das ist halt auch keine Lösung ^^

Während der Scheidung - ab der Hälfte ungefähr - wurde mein ältester Bruder und seine Freundin aufgrund dessen, dass er sich keine Arbeit suchen wollte oder Ausbildung rausgeworfen und weil er meinen Opa gehasst hat und ihm gegenüber aggressiv wurde. Ihm gegenüber hat er unter anderem geäussert, dass er schwört nie arbeiten zu gehen.
Jetzt hat er Grundstücksverbot ( wir haben ein eigenes Haus mit Keller und Dachboden, mit beidem 4 Stöcke mit großem Hof ). Er ist sehr Faul, Arrogant, Ignorant und ein Kontrollfreak. Seine Freundin ist meine beste Freundin und ich bin - was keiner weiß, weil ich weiss, dass sie einen Witz darauf machen - anders gepolt *hust* Er ist chronisch eifersüchtig auf mich und denkt ich hätte was mit ihr am laufen - was schonmal sehr unlogisch ist weil ich sie schon 3 Jahre kenne, wir kennen uns also schon viel zu gut.
Davon abgesehen habe ich Prinzipien und Tugenden die nicht alle Männer vertreten.

Letztens als ich und sie in Eclipse in Kino waren (der Film ist einfach ein muss) und hatten unsere Handys aus. Im nachhinein habe ich erfahren, dass er die Freundin meines mittleren Bruders, der schon früher ausgezogen ist, angerufen hat und geäußert hat, dass er wahnsinnig werden würde vor Eifersucht. Jetzt stellt er es als lüge da und hat mir verboten zu ihnen zu kommen, sie und ich haben aber trotzdem Kontakt.

(Zwischendurch: Sorry wenn es etwas verwirrend ist, ich versuche extra die Ereignisse in Reihenfolge zu halten damit es nicht zu verwurschtelt ist. Warum ich das überhaupt aufliste? Damit ihr meine Lebensumstände versteht ^^)

Dazu kommt noch, dass meine Mutter einen neuen Freund hat. Er ist Gründer eines Internetradios in dem meine Mum, mein ältester Bro, mein mittlere Bro und seine Freundin (bis vor kurzem) und ich (auch bis vor kurzem) und noch wer sendet, während er sogut wie garnichts tut. Die Website ist komplett so gekauft worden und er rührt keinen Finger - hauptsache keine Arbeit machen, aber groß auf der Startseite sein Ego aufpushen mit seinem scheinheiligen Bild... . Und da sind wir auch schon beim Thema des Ereignisses: er ist ein absolutes Ar.. Er ist ein Intrigant der absolute Kontrolle will. Der mittlere und seine Freundin und ich sind die einzigen die den Hintergrund wissen weil meine Mum sich so von ihm beeinflussen lässt und sogar abnimmt obwohl sie dünn genug ist. Er kann alles abstreiten oder als lüge hinstellen... irgendwann platzt die bombe, aber wir wussten es - was auch doof ist. Allenfalls wissen wir nicht was wir tun sollen... er lügt sie an, aber chattet wenn er angeblich keine Zeit hat mit anderen Frauen und flirtet. Er macht Catering in Saarbrücken wobei wir uns da auch nicht sicher sind, dass der da das ganze WE über Enthaltsam ist. Schon sehr krass.

Zu guter letzt... vor ein paar Monaten starb mein Hund, die Tochter der Xena (Yorkshire) ist bei meinem Dad weil er mich bei der Scheidung erpresst hat und meine Mum will partout keinen neuen Hund haben obwohl ich mich darum kümmern würde und sie es besser verkraften könnte. Sie meint es hätte ihr zu Weh getan, aber wenn ein Haustier stirbt, nimmt man die Liebe die man dem Seelenverwandten gegeben hat und gibt sie jemandem der es jetzt nötiger hat. Deswegen, weil ich nicht die Hoffnung aufgeben will dass ich dochnoch einen bekomme, steht ihr Körbchen und die Trinknäpfe und das Halsband und die Haarschleifchen meiner Mutter noch am selben Platz. Ich vermisse sie sehr... aber was will man machen ^^ (Mag Kaltschnäuzig rüberkommen, aber so ist das echt nicht gemeint!) Jetzt kam noch dazu, dass meine Cousine was am Herz und an der Schilddrüse hat. Sie hat öfter Panikattacken etc und ist bald in Behandlung. Aber das ist auch doof weil sie für mich das einzig intakte Familienmitglied ist weil unsere Familie nach und nach auseinander gebrochen ist. Ich habe fast niemanden mehr ausser sie, weil alle anderen in ihrer eigenen Welt leben und nicht mit ihren Problemen klarkommen. Meine Mum flüchtet sich im Internet.

Ich habe auch so keine Freunde, ausser eine die in 5 Jahren wegen einem zu großen Loch im Herzen stirbt, die ich wirklich Freunde nennen könnte und wenn dann extrem wenige (2-3) mit denen ich nie was unternehme. Nur in der Schule zusammen rumgammeln
An sich bin ichh mehr der Intellektuelle Typ, ich sehe nicht beschissen aus, bin 1/3 Slovener, 1/3 Deutscher und 1/3 Kroate und habe eine nicht soooo krass auffällige Knollnase und einen 8ten Halswirbel... und mein Charakter ist im Prinzip auch einwandfrei ausser, dass ich manchmal etwas selbstverliebt bin^^ (Wer sich selbst liebt kann erst richtig geliebt werden) Über meine Interessen lässt sich streiten... ich habe sehr früh mich in Spiritualität und Esoterik geflüchtet bis ich jetzt meinen eigenen Weg gefunden habe - aber nicht um mit der Welt klarzukommen sondern weil ich mehr der okkulte Typ bin) ansonsten bin ich ziemlich Sprachbegabt und stehe auf jede Art von Kunst.
Die meisten Schüler haben Angst oder "Respekt" vor mir weil ich mir im laufe der Jahre den bösen Blick als Standart gesetzt habe, als Schutz. Näher kennengelernt reden sie auch mal mit einem, aber immer erst gegen Ende des Schuljahres. Was sehr schade ist! Am Anfang ist wieder alles verflogen.

Wie ihr euch vorstellen könnt fühle ich mich recht einsam... obwohl ich nicht gänzlich alleine bin, ich habe einige Internetfreunde die für mich wie eine Familie sind und immer für mich da waren, wenn sich um mich keiner geistig und emotional gekümmert hat.
Aber das reicht halt auch nicht. Ich hatte bisher immer so ein Helfersyndrom: hilf anderen und lass deine eigenen Bedürfnisse ausser acht, hauptsache die anderen sind glücklich! Doch mittlerweile bin ich dabei zu lernen auch mal "Nein ist mir egal / nicht meine Baustelle" zu sagen.

Ich habe aber ehrlich gesagt Angst, dass ich wenn ich wirklich ich bin nichtmehr akzeptiert zu werden. Ich habe Angst alleine gelassen zu werden. Angst vor der Einsamkeit. Wenn ich - wie immer eigentlich - alleine Zuhaus bin, bekomme ich Paranoia weil das Haus halt schon groß ist und man hört dann geräusche aus dem nirgendwo etc. Ich traue mich dann nie, wenn ich mich gebückt habe, aufzustehen weil ich Angst habe, dass dann jemand irgendwie vor oder hinter mir steht. Ich kann nicht in den Spiegel sehen weil ich Angst habe es steht jemand hinter mir. Sehe Schatten in den Augenwinkeln vorbeihuschen...

Um es kurz zu halten weil ich grade das Zeichenlimit gesehen habe:
Ich weiss nicht wie ich Freunde finden soll. Ich weiss nicht wie ich auf andere zugehen soll weil das einfach nicht meine Art ist einfach mal Hallo zu sagen. Und ich weiss nicht wie ich mit der jetzigen Situation klarkommen soll...

Vielleicht wisst ihr Rat, ich weiss definitiv keinen mehr.^^

Lg - aber egal was kommt: ich mach das beste draus.

31.07.2010 00:12 • 01.08.2010 #1


5 Antworten ↓


Zitat von Sariel:
die Freundin meines mittleren Bruders

Früher hätte man sich beschwert und empört über dieses Treiben und die wilde Ehe und den Untergang des moralischen Abendlandes den moralischen Untergang des Abendlandes für nach der Tagesschau prognostiziert. Nunja, heut....

*grübel* Was soll ich schreiben? Scheidung der Eltern ist immer doof. Mein Mitgefühl. In zwei Jahren bist Du 18.

31.07.2010 21:15 • #2



Emotionale Isolierung? Oder so?

x 3


Huhu,

das dumme an der Sache ist doch, dass wir es ihr nicht sagen und nichts unternehmen können. Und wenn du richtig gelesen hättest, wüsstest du doch, dass es nicht um die Scheidung geht (damit komm ich klar) sondern um die Probleme die ich habe mit der Einsamkeit umzugehen und sie zu überwinden ^^

Lg

01.08.2010 01:01 • #3


Zitat:
und seine Freundin und ich sind die einzigen die den Hintergrund wissen weil meine Mum sich so von ihm beeinflussen lässt und sogar abnimmt obwohl sie dünn genug ist. Er kann alles abstreiten oder als lüge hinstellen... irgendwann platzt die bombe, aber wir wussten es

Wie würde die Bombe aussehen? Und was könntet Ihr vorab dagen tun?

01.08.2010 01:42 • #4


Hi,

auch wenn du deinen Text vielleicht ein bisschen kontrolliert verfasst hast und du dich in Wirklichkeit eher Sch**** fühlst, hab ich doch irgendwie den Eindruck, dass du auf einem guten Weg bist, auch wenn die Umstände sicher extrem schwierig sind. Ich glaube, du wirst es schaffen, dich von deiner Herkunftsfamilie zu lösen und dir ein eigenes Leben aufzubauen.
An den paar Macken kann man sicher arbeiten, vor allem weil sie dir ja bewusst sind.
Mein einziger Rat wäre daher vielleicht, den Mut zu haben, anderen mehr von dir und deinen Gefühlen zu zeigen. Nicht allen natürlich, aber denen, die du für "geeignet" hältst. Du musst dich ja nicht gleich outen, wenn du es nicht möchtest

LG

afuman

01.08.2010 10:06 • #5


Huhu,

@ afuman: Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich mit den meisten Dingen umgehen kann, weil man sich irgendwann fragt ob man nicht selbst etwas tun kann und dann sucht man sich selbst Psychologische wege oder aber auch man hat Freunde die sich damit auskennen (im Internet) die einen da unter die Arme greifen. ^^

In allen fällen werde ich es schaffen, nur doof ist, Einsamkeit ist ein Gefühl, dass einen langsam aber stetig auffrisst und auf die nerven geht. Ich mache im Moment die H10 weil ich wegen einem halben Jahr Kranksein keine ausreichende Leistung habe obwohl ich theoretisch auf ein Gymnasium gehen könnte. Ziel ist durch die H10 den Realabschluss zu bekommen und durch ihn den Zugang zum Abi. Mein Problem dabei ist, dass dieses Dorf hier ein Kuhkaff ist, hier kann man nicht soviel machen ausser rumgammeln Ist zwar schmeichelhaft, aber bei sowas bekomme ich zweifel, ob das ehrliche Absichten sind, wenn sie auf einen zukommen, einen nicht kennen und dann meinen man wäre süß.
Ich bin da auch etwas misstrauisch...

Der Knackpunkt ist, dass ich hier noch, wenn ich angestrebtes Studium mit einbeziehe, 5-6 Jahre hier rumhänge. Zwar bin ich schon etwas selbstbewusst, aber mein Ego ist nicht so riesig, dass ich mich traue fremde Personen anzusprechen weil ich deren Absichten nicht kenne und ich Angst habe vor Ablehnung o.ä. Ich denke, dass ist eine Sache des Muts, wie hier schon angedeutet oder gesagt wurde... aber so einfach ist das eben doch nicht ^^ Da muss man sich irgendwie langsam rantasten... Aber das gute ist, wenn man ein Problem schon kennt, kann man es besser beheben - Ich bin mir meiner Macken bewusst.

@ pax: Die Bombe sieht so aus; es besteht keine 100%ige Wahrscheinlichkeit der Richtigkeit, aber eine 50%ige und das ist meiner Meinung nach ausreichend um etwas zu tun. - Wenn die Bombe platzt kommt raus, dass wir von Anfang an wussten, dass er Dreck am stecken hat - kassieren Verachtung von Mütterchen.
- Sie wird ein weiteres mal von einem Partner verraten und angelogen. Sie hatte nach der Trennung schonmal einen Freund der sie verleugnet hat in öffentlichkeit, dass macht er Heute genauso.
- Wird sie mit 50%iger Wahrscheinlichkeit einen psychischen Schaden davontragen. Sie ist die einzige Erziehungsberechtigte und wenn (!) es soweit kommt, dass sie in psychiatrische Betreuung muss, stehe ich alleine da und dann weiss ich nicht was ich tun soll bzw was passiert.

Ich will eigentlich garnicht wissen was noch alles passiert, aber wer eine Thailänderin als Frau hatte und Schulden ohne Ende hat, dann noch seine Freundin anlügt und verleugnet, kann nur Dreck am Stecken haben. Das sagt mir mein Gefühl. (Als Empath und Waage, ich merke meistens wenn jemand lügt und was er fühlt.) ^^

Lg und danke für die Antworten.

01.08.2010 11:12 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler