Pfeil rechts

nickm
ja das stimmt....aber jetzt wiederum würd ich gerne weg hier....alles zu ruhig, still stand....zu viel zeit zum nachdenken wenn man alleine ist ect.

30.07.2014 11:26 • #281


Fee*72
blöd wenn mal so allein ist und nichts machen kann groß..niemand hat wo man sich mal austauschen kann oder was unternehmen kann..würd auch gern hier weg,aber geht nich wegen mein kids..

30.07.2014 11:29 • #282



Einsamkeit Erfahrungen - wem geht es wie mir?

x 3


Veritas
Evtl. mal nachschauen, ob was NRW-mäßig im Treffpunktbereich läuft? Aus NRW scheinen 'ne ganze Menge Einsame hier zu sein (mich inklusive). Bei mir läuft es ähnlich. Arbeit, Musik, PC, TV, schlafen, dann wieder Arbeit und alles von vorne. Von früher ist keiner mehr übriggeblieben, ein angeblicher Freund war keiner, von dem ich es aber jahrelang glaubte. Trotzalledem sollte man die Hoffnung nicht aufgeben, sagt sich natürlich immer so leicht.

Höre gerade zufällig Bodyjar - 17 Years, tw. passt das gerade, haha.

04.08.2014 16:48 • #283


Hi veritas
Was meinst du mit nrw-maessig im Treffpunktbereich? Gibt es sowas hier im Forum?
Ja ist wirklich sehr schwer noch Hoffnung zu haben wenn sich seit langer Zeit nix verändert hat. Hast du gar keine Freunde?
Viele Grüße

04.08.2014 18:13 • #284


Veritas
Hi,

Z.B. treffpunkt-f36/suche-leute-aus-nrw-t55686.html
Hab gerade mal reingeschaut nach längerer Zeit, aber getan hat sich dort nichts. Wird vielleicht irgendwann mal was.

Ne, zu meinem ehemals besten Freund habe ich seit Nov. 2011 keinen Kontakt mehr. Der konnte nur nehmen, aber nicht geben. Fiel mir nur ziemlich spät auf.

Ich kann deine Angelegenheit mit der alten Schulfreundin nicht beurteilen, aber wenn die Initiative nur von einer Seite ausgeht, sollte der Alarm klingeln. Immerhin ist es der ehrliche Weg, wenn man sich von Ballast befreit. Aber erfüllend ist das alles nicht. Den Rest kann ich auch nachvollziehen (inkl. Urlaub, habe ich auch gerade , aber bin dann immer froh, wenn ich Ruhe vor der Arbeit habe), die Frage stelle ich mir auch oft: Wie lange geht das noch so weiter? Tips weiß ich nicht, da bin ich ehrlich. Vereine usw. interessieren mich nicht. Ne, diese generellen "Aufmunterungstips" beeindrucken mich ungefähr wie Räucherstäbchen.

04.08.2014 19:11 • #285


Hi danke für link werde ich mal in regelmäßigen Abständen mal reinschauen.
Menschen die immer nur nehmen und nie geben bringt auf Dauer ecgt nix. Also meine Schulfreundin meldet sich schon manchmal per sms oder mail und zwischendurch treffen uns mal ist halt nicht selten aber denke immer andere haben ja zig Kontakte und haben dann einfach mehr zu tun Wie ich. AAlso der Kontakt zu ihr ist mir schon wichtig Den werde ich auf jeden fall aaufrechterhalten aber würde mir natürlich wünschen neue Leute kennenzulernen aber ist halt nicht so einfach wenn man was ruhiger ist.
Virle grüße

04.08.2014 20:39 • #286


Veritas
Dann ist's ja OK. Für mich persönlich kommt es auch auf die Qualität an, lieber etwas seltener und dafür intensiver/tiefer treffen, als 1000 oberflächliche Kontakte, die man sich gleich sparen kann. Ich will auch gar nicht auf Teufel komm raus jeden tag etwas unternehmen, v.a. nicht nach der Arbeit.

An der Introvertiertheit wird's auch liegen (diese Welt ist für Extrovertierte gemacht, der Shownaker siegt) - aber nicht nur.

05.08.2014 12:19 • #287


Hallo ! Ich bin jetzt etwas verwirrt. Weil alles , was du schreibst irgendwie genauso auf mich zutrifft. Ich fühlte mich nicht zugehörig, wenn meine Mannschaftskameraden nach dem Spiel B. trinkend und rauchend in der Kabine oder davor saßen zum Beispiel. Damals war ich 14 bis 19 Jahre jung.
Ich habe auch nie im Freundeskreis beim Komasaufen mitgemacht war eher der Fahrer (damals war ich 20 bis 27 Jahre jung). Irgendwann habe ich mit allen gebrochen, die sich mal meinen Freunde nannten - der eine hat seine Freundin geschlagen , da habe ich den Kontakt abgebrochen zu ihm, die anderen aus meinem Freundeskreis trafen sich weiter mit ihm , da habe ich den Kontakt auch zu Ihnen abgebrochen. War dann ein Außenseiter, ein Einzelgänger. Die Einzige Konstante in meinem Leben ist die Arbeit- oh ich habe mich in Ihr verkrochen, nette Kolleginnen und Kollegen gutes Arbeitsklima - arbeite seit über 30 Jahren in der selben firma, auch wenn sie anders heißt mittlerweile. Oh - eine zweite Konstante ist meine Sympathie für den VfL Bochum, aber einem Fanklub habe ich mich nie angeschlossen, auch da wurde mir zuviel Alk. getrunken - naja - habe jetzt mehr geschrieben als gedacht - bin noch ganz neu hier im Forum
Wünsche allen hier Alles Gute !

19.12.2015 22:25 • #288




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler