135

technowinde78
Mir geht es genauso grad.vorher hatte ich noch meinen partner.aber der hat sich Grad getrennt.keine liebe mehr.alles tut weh und niemand zum reden

15.07.2018 20:12 • #201


ohja, dass kenne ich auch zu gut. Nach der Trennung von meinem Partner, habe ich mit vielen Freunden geredet, aber ich habe aussortiert. Ich hatte 89 Freunde, ich habe aussortiert. Jetzt sind es nur noch 12, aber 10 neue und 2 alte. Ich habe mich von allen getrennt, es waren keine guten Freunde. Dann habe ich mich gewundert, warum ich keine neuen kennen lerne. ok, jetzt weiss ich es. Ich war total unzufrieden mit mir. Konnte mich selber nicht leiden, hab mich bemitleidet. Dann hab ich an mir gearbeitet. So blöd es sich jetzt anhört. Ich war nach 3 Monaten (24 stunden am tag mit mir alleine). Ich hatte keinen Job. Auf meine Bewerbungen kamen nur absagen. Nach dem ich mich selber akzeptiert habe, habe ich viele liebe Menschen kennen gelernt. Ich bin froh, dass ich die jetzt habe und nicht mehr die alten. Wenn ich 10 Bewerbungen schreibe, hab ich davon 8 Vorstellungsgespräche. Und noch besser.... ich entscheide welchen Job ich nehme, weil ich wählen kann, weil ich weiss, wenn ich diese Woche rum habe mit gesprächen, nächste Woche ist mein Kalender auch voll. Und was mir seid einer Woche auffällt, mich lächeln fremde Menschen an oder Grüßen, wo ich immer überleg "kenn ich die".

19.11.2018 21:32 • #202


Zitat von Adonis:
ich kann mit diesen Tipps mittlerweile nur noch sehr schwer umgehen!

Seit ich einige Todesfälle zu verarbeiten hatte, werde ich regelrecht zugeballert mit solchen Tipps.

Jeder meint, er müsse mir sein Hobby anpreisen, damit ich aus der Einsamkeit rauskomme.

Ergebnis: Jeder Versuch endete im Desaster und meine Einsamkeit wuchs jeden Tag mehr!

Ich habe Dinge mit gemacht, die hätte ich niemals aus eigenem Antrieb gemacht oder mich dafür interessiert - und alle meinten, das würde doch Spaß machen! Ich könne den Spaß nur nicht sehen - wie bitte?

Es ist zweifellos ein Problem bei Depressionen, dass der Depressive immer über ernsthafte Themen spricht oder sprechen will - was bei mir allerdings so nicht stimmt! die ganzen Floskeln von wegen, übers Wetter reden usw. kann ich auch. Mache ich auch, zu allen möglichen Gelegenheiten - aber eben im Spaß! Das geht auch gut - aber in 24 Stunden treffe ich nicht genügend Menschen, mit denen ich solche Späße machen kann!

Ich hatte mitunter den Eindruck, dass mir mein klarer Blick auf Missstände oder Fehlverhalten verboten werden soll - nach dem Motto: Wenn Du nicht mehr einsam sein willst, dann musst Du Dich damit abfinden!

Ergo: Ich bin bei unpassender Gesellschaft nicht mehr allein - aber einsamer denn je!

Adonis

Hallo mir geht es ähnlich hab Depressionen auch durch Todesfälle und Trennung ich war ein Jahr unterwegs Klinik Therapien Medikamente nichts hilft mir mein Leben ist langweilig geworden Freunde melden sich nicht mit der Familie zerstritten usw. Ich bin am überlegen jetzt wo eh alles Berg ab geht, ei en Neuanfang zu machen alles hinter mir zu lassen schwere Entscheidung

02.12.2018 15:05 • #203


Froschkönigin
Zitat von Ellinor56:
Hallo, fühle mich nach meiner Trennung auch sehr einsam. Habe keine Freunde oder Bekannte.
Warum ist es so? Das einige Menschen so tolle Menschen um sich haben und die anderen nicht?
Irgendwie ist es komisch, ich finde keine Menschen mit denen ich mich wohlfühle, oder die mit mir Zeit verbringen möchten.
Es ist alles so oberflächlich.
Liegt es an uns selbst ? Wollen wir vielleicht einsam sein? Sollen wir daraus was lernen ? Es tut weh.
Mir macht das Leben zur Zeit sehr viel Angst. Ich hoffe es ist nur eine Phase.


Das könnte ich geschrieben haben.... Ich frage mich auch schon länger ob es an mir liegt... ich denke ja. Ich habe das Problem, dass ich kein Selbstvertrauen habe (bzw. nicht mehr viel), mir zu viele Gedanken mache was andere über mich denken und mich dadurch zu einem gewissen Grad verstelle. Ich habe eine beste Freundin, die wohnt jedoch 400 km entfernt. Sie hat immer versucht mich zu verkuppeln und ich habe immer abgeblockt. Ich habe ihr immer gesagt ich würde mich alleine ganz wohl fühlen und ich möchte keinen Partner... Ich weiß nicht mal ob das stimmt, ob ich das wirklich nicht will. Ich glaube ich rede mir das nur ein, bin ein guter Verdränger Ich habe meine Tochter (die ist 14) und meine Eltern in der Nähe, aber was wenn diese mal nicht mehr da sind und meine Tochter auszieht? Dann sieht es ziemlich düster aus, wenn sich nichts ändert und davor habe ich Angst

03.12.2018 14:15 • #204


ja das kenne ich auch alles.... das schlimme ist, wir machen unser leben und unser glücklich sein, von anderen menschen abhängig. menschen die wir anziehen, sind menschen... die uns das zeigen, was wir uns selber nicht geben... und wir machen uns den kopf, was denken die anderen über mich.... ich kann nur sagen... menschen die sich selber alles geben denkern nicht über andere menschen nach. die lassen jeden sein wie er ist. rede aus erfahrung.... hab lange gebraucht, mich selbst zu lieben... aber es wird von tag zu tag besser. und ich habe seid dem auch nur noch nette menschen kennen gelernt.

04.12.2018 13:10 • x 1 #205


Einsamkeit ist eines der schlimmsten Gefühle. mache diese auch derzeit durch. Auch aufgrund Trennung. Nicht von meiner Seite. Der Tag ist dahin. Jeder weitere ebenfalls. Und wenn Freunde und Familie fehlen, hat man es wohl noch schwerer als andere. Viele werden das kennen. Keine Ahnung, wie es besser werden soll.

05.12.2018 19:23 • #206


Genau meine Meinung....

02.10.2019 18:26 • #207


komisch, alle die Kommentare, die ich hier gelesen habe treffen zu... mh allso bleibt alles, wie es war

04.10.2019 15:48 • #208


soulsister69
ups - verklickt

mein danke sollte deinem unteren beitrag gelten...mit den vereinen etc.

14.10.2019 11:51 • #209


eigentlich wollte ich ein anderes Thema ansprechen.... wenn ich darf

15.10.2019 13:46 • #210


okay.. ich versuchs einfach mal...
ich bin 61 und hab natürlich auch mehrere Trennungen hinter mir, aber meine größte Sehnsucht war und ist, dass ich nie meinen leiblichen Vater kennen lernen durfte. Trotz aller Bemühungen wird mir diese Wunsch wohl unerfüllt bleiben....
würde mich auf Antwort freuen...
Vielen Dank

15.10.2019 13:54 • #211


Mondkatze
Zitat von lisa58:
okay.. ich versuchs einfach mal...ich bin 61 und hab natürlich auch mehrere Trennungen hinter mir, aber meine größte Sehnsucht war und ist, dass ich nie meinen leiblichen Vater kennen lernen durfte. Trotz aller Bemühungen wird mir diese Wunsch wohl unerfüllt bleiben.... würde mich auf Antwort freuen...Vielen Dank


hallo lisa58
du bist neu hier?
Herzlich willkommen.
Das scheint eine traurige Geschichte zu sein. Wenn du magst, kannst du hier darüber schreiben und uns etwas mehr über dich erzählen.
LG
Mondkatze

30.10.2019 23:28 • #212





Dr. Reinhard Pichler