Pfeil rechts
1

lonely_sunshine
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, weil ich immer weniger mit meiner Einsamkeit umgehen kann und einen Weg aus diesem Strudel (so fühlt es sich zumindest an) des Alleinseins suche.

Ich habe liebe Eltern, mit denen ich mich gut verstehe. Wir unternehmen Dinge zusammen und ich weiß, dass sie alles für mich geben und tun würden. Aber Emotionen zeigen und über Gefühle bzw. Probleme sprechen…das hat es bei uns nie gegeben. Es wurde immer alles totgeschwiegen.

Ich habe auch ein paar gute Freundinnen aus den jeweiligen Etappen meines Lebens (Schule, Aupair, Studium,…), aber die meisten davon sind nicht in meinem unmittelbaren Umfeld, so dass wir uns regelmäßig treffen könnten. Einen richtigen Freundeskreis hatte ich noch nie. Seit einigen Monaten habe ich mich sehr gut mit einer Arbeitskollegin angefreundet. Sie hat mich für eines ihrer Hobbies begeistern können und da sie ein sehr aufgeschlossener und unvoreingenommener Mensch ist, versucht sie mich seither in viele Dinge mit einzubeziehen. Wir waren sogar schon zusammen im Urlaub. Ich freue mich wirklich sehr darüber, denn generell fällt es mir schwer, auf Menschen zuzugehen und mit ihnen in Kontakt zu kommen. Und noch viel schwerer ist es für mich, Beziehungen auf eine tiefere Ebene zu bringen. Ich habe eine Art Mauer um mich herum errichtet und sobald es um Gefühle oder persönliche Themen geht, blocke ich (gewollt oder ungewollt) ab. Das spürt mein Gegenüber natürlich, denn ich wirke dadurch unnahbar und vielleicht auch etwas arrogant, obwohl eigentlich genau da Gegenteil dahinter steckt. Ich habe keinerlei Selbstwertgefühl und habe immer Angst, verletzt oder fallengelassen zu werden, sobald ich vertrauen fasse oder mich irgendjemandem öffne. Das betrifft sowohl Freundschaften als auch (potentielle) Beziehungen (wovon ich allerdings seit meiner Schulzeit keine mehr hatte). Dazu kommt, dass ich schon immer sehr ruhig war, manchmal gar nicht richtig weiß, was ich sagen soll oder wenn doch, dann einfach den richtigen Moment verpasse. Ich höre lieber zu als selbst zu reden und dadurch werde ich oft „übersehen“.

Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu viel für einen ersten Beitrag, aber ich musste das einfach mal herauslassen, da ich nicht wirklich jemanden habe, mit dem ich darüber reden kann bzw. traue ich mich nicht, meine Freundinnen damit zu belasten, aus Angst sie zu „verschrecken“.
Ich würde mich freuen, wenn jemand ein paar Ratschläge für mich hat oder sich einfach mit mir schreiben will.

LG

29.12.2014 16:24 • 29.12.2014 #1


3 Antworten ↓


Hallo

Aus Entfernung und Speziell in deiner Sache den richtigen Tipp zu geben ist gar nicht so leicht,

Versuchen kann ich es ja mal,
Als erstes kannst Du doch froh sein das Du dich mit deiner Arbeitskollegin so gut verstehst,
das ihr sogar zusammen in Urlaub fahrt.
Ich an deiner Stelle würde Sie ganz einfach mal fragen,
hey warum magst Du mich überhaupt,
ich mach so was selbst bei Gelegenheit, dann hättest Du zumindest mal ein Anfang auch über
andere Probleme so wie Du sie hier schilderst ganz langsam zu reden.

Brauchst Sie ja nicht gleich mit allem zu überfallen, immer nach und nach,
lass dir ruhig Zeit, denn die meisten Probleme löst man nun mal nicht an einem Tag.

Ich wünsche dir viel Glück dabei

lG

29.12.2014 18:26 • #2



Einsamkeit durch Angst sich anderen zu öffnen

x 3


lonely_sunshine
Zitat von Puzzlespieler:
Hallo

Aus Entfernung und Speziell in deiner Sache den richtigen Tipp zu geben ist gar nicht so leicht,

Versuchen kann ich es ja mal,
Als erstes kannst Du doch froh sein das Du dich mit deiner Arbeitskollegin so gut verstehst,
das ihr sogar zusammen in Urlaub fahrt.
Ich an deiner Stelle würde Sie ganz einfach mal fragen,
hey warum magst Du mich überhaupt,
ich mach so was selbst bei Gelegenheit, dann hättest Du zumindest mal ein Anfang auch über
andere Probleme so wie Du sie hier schilderst ganz langsam zu reden.

Brauchst Sie ja nicht gleich mit allem zu überfallen, immer nach und nach,
lass dir ruhig Zeit, denn die meisten Probleme löst man nun mal nicht an einem Tag.

Ich wünsche dir viel Glück dabei

lG



Hallo,

ich bin auch sehr froh darüber

Danke für deinen Tipp. Ihn umzusetzen, wird mir nicht leicht fallen, da dann wieder die Angst bei mir einsetzt, dass ihr dazu nichts einfällt oder ähnliches (rational gesehen, weiß ich natürlich, dass das unsinnig ist, sonst wäre sie nicht mit mir in den Urlaub gefahren...). Ich werde es mir aber auf jeden Fall vornehmen!

VG

29.12.2014 19:02 • #3


Hallo lonely_sunshine,

ich bin auch aus Sachsen.

Herzlich willkommen hier im Forum. Du findest hier mit Sicherheit viele liebe Kontakte.

Schau mal diesen Thread, ist villeicht was für dich:

treffpunkt-f36/stammtisch-fuer-betroffene-in-chemnitz-sachsen-t62651.html

Liebe Grüße...

29.12.2014 19:12 • x 1 #4




Dr. Reinhard Pichler