Hey Leute,
also es fällt mir schon schwer hier zu schreiben..
Also jetzt gerade gehts mir wie an den meisten Tagen wenn ich Zuhause sitze.. Mir gehts einfach schlecht, wobei ich nichtmal einen grund dafür habe?! Ich fühle mich allein, obwohl ich wirklich einen großen Freundeskreis habe. Das ist dumm, dass ich mich so fühle, ich weiß. Ich habe seit dem es wieder kalt draußen ist, einfach null lust etwas zu machen und dauernt schlechte Laune. Und wenn ich rausgehe, um diese Jahreszeit, will ich eigentlich lieber nach Hause gehen. Und bei mir zuhause habe ich auch nicht das beste Verhältnis zu meinen Eltern.. Meine Freunde regen sich auf, wenn ich dauernt schlechte Laune habe was soll ich denn machen, ich kann den nicht vorspielen 'Hey ich hab superlaune wenn es mir schlecht geht'.. Keine Ahnung was ich machen soll im Sommer kennt mich jeder als die, die jeden Tag draußen ist, gerne bei ihren Freunden ist und die die immer superdoll drauf ist, und immer hyperaktiv ist. Nur jetzt ist das irgentwie genau das gegenteil. ist da was faul?!

26.11.2010 19:10 • 26.11.2010 #1


13 Antworten ↓


Mercutio
was du mal machen solltest:

erstens zum Arzt gehen und nachschauen lassen ob was organisches vorliegt (schilddrüse, bluttest)
ach mal dem arzt die problematik erzählen...
eventuell ne zweite meinung einholen
vielleicht einen psychologen aufsuchen (vorher aber zum arzt)

generell:
im winter is weniger Licht da und dein Körper produziert mehr Melatonin also sonst
(http://de.wikipedia.org/wiki/Melatonin# ... pressionen)
is vitaminreiche nahrung und nutze die sonne wenn möglich

lass dich nicht dumm anmachen von deinen Freunden, wenn du ihnen den spaß verdirbst.. wen es gute freunde sind, dann srech sie mal an, was denn der schei. soll, ansatt dich dumm anzumachen, sollen sie dir wenigstens beistehen..

liebe grüße und herzlich willkommen im forum

Mercuito

PS: wie alt bist du denn? bist du z.B. in der Pubertät?
passiert dass jedes Jahr? seid wann?
bist du sonst gesund oder nimmst du irgendwelche medis? neue pille?

26.11.2010 19:24 • #2


danke für die schnelle antwort :
hm zu einem arzt zu gehen und ihm das zu erzählen hab ich irgentwie angst
Also wegen meinen Freunden.. ja dass habe ich auch gesagt, nur dadurch hab ich sie einfach angst zu verlieren
also ich bin 14 *ehe* und eig. so letztes Jahr war das auch so..
Ich nehme nur Magnesium Tablette & Kieselerde
Liebe grüße
Sarah

26.11.2010 19:40 • #3


Mercutio
hui 14.. na da spielen die Hormona ja sowieso verrückt.. hm,..

das mit den Freunden kann ich verstehen.. ich würde vorschlagen, du wendest dich an deine beste freundin (also die mit der du dich am bestern verstehst) und ziehst sie ein bisschen auf deine seite, dann seid ihr schon mal zu zweit... und es kommt halt drauf an wie dus ihnn sagst... meine wortwahl war jetzt etwas.. hm,.. provokaitv

wieso hast du angst mit dem Problem zum Arzt zu gehen?
wovor hast du denn angst? was sind denn da für bilder in deinem kopf, was ist die Phantasie die passiert, wenn du hingehst?
schlimmer kanns ja nicht werden oder?

26.11.2010 19:44 • #4


hallo,
also mit 14 ist man doch sehr anders. An meine eigene Phase zwischen 14 und 16 denke ich zwar gerne zurück, werde aber durch meine Töchter auch sehr nachdenklich: war ich wirklich auch so drauf?

Meine Oma sagte einmal zu meinen Eltern, als sie sich über meine Schwester und mich beklagt haben: sie sind nicht Fisch und nicht Fleisch...Himmel hoch jauchzend und zu Tode betrübt. Sie sind nicht Kind und nicht Erwachsen. Sie sind Menschen auf dem Weg in ein Nirvana der Zeit. Da kommst du nur einmal im Leben hin und danach nie wieder.

Meine Oma sagte das auch später einmal zu mir, als ich mich über meine Eltern ärgerte, weil sie mir verboten hatten, auf eine Party zu gehen und statt dessen mußte ich mit, Oma besuchen-wie öde. Damals verstand ich das natürlich nicht genau-später aber, als ich aus dem Nirvana zurück gekehrt war, verstarb meine Großmutter. Da erst, wußte ich so ungefähr, wie sie das meinte.

Bei meinen Töchtern denke ich oft daran, was Oma mal meinte. Und meine Töchter hassen mich dafür, wenn ich sage: ich möchte nie wieder 14 sein-ist mir zu anstrengend.
Sie dagegen können sich nicht vorstellen, einmal vielleicht Oma zu sein.-lächel

Ich denke, du solltest schon auch einen Arzt aufsuchen und zumindest deine körperlichen Empfindungen abklären lassen. Es kann sich dahinter auch was verbergen, was mit der Gesundheit zu tun hat. Also nicht orakeln, sondern einen Arzt machen lassen.

Liebe Grüsse

26.11.2010 19:54 • #5


mhmh ich habe keine beste Freundin.. ich bin nicht so der Mädchen Typ, ich hab mich noch nie so gut mit denen verstanden..
vor Ärzten habe ich generell Angst.. ich bringe sie direkt immer mit Spritzen in verbindung.. ich habe Angst davor mit jemanden von Angesicht zu Angesicht über meine Probleme zu Reden.. Und vorallem habe ich Angst, dass sich irgentwelche nicht-Ärzte als welche ausgeben und mir eine Schei*e vorlabern.. oder dass sie mir was Falsches verabreichen..
Sollte ich einfach zu einem Hausarzt gehen? oder irgentwas spezielles?

26.11.2010 20:06 • #6


Mercutio
Zitat von schiggy:
Sollte ich einfach zu einem Hausarzt gehen? oder irgentwas spezielles?


auf jeden Fall Hausarzt.. wenn der der Meinung is du müsstest noch woanders hin, dann wird der das schon sagen
wichtig is nur, dass du ihm wirklich alles sagst und nicht unterttreibst...


Zitat von schiggy:
mhmh ich habe keine beste Freundin.. ich bin nicht so der Mädchen Typ, ich hab mich noch nie so gut mit denen verstanden..

bester Freund geht auch es ging mir nur darum, dass du nicht allein gegen deine freunde dastehen musst...

Zitat von schiggy:
vor Ärzten habe ich generell Angst.. ich bringe sie direkt immer mit Spritzen in verbindung.. ich habe Angst davor mit jemanden von Angesicht zu Angesicht über meine Probleme zu Reden..

sag das dem arzt! dann is er vielleicht netter zu dir

Zitat von Mercutio:
beep* 14.. na da spielen die Hormona ja sowieso verrückt.. hm,..


*beep*?.. wieso dass denn...? kann man die blacklist irgendwo einsehen? weiß das jemand?

26.11.2010 20:13 • #7


mhhm okay, ich werde mal die Tage meine Hausärztin besuchen..
auch wenn es mich viel überwindung kosten wird..
aber dankeschön trotzdem (;

26.11.2010 20:28 • #8


Mercutio
kannst dir ja vorher mal überlegen, was du genau sagen willst...

was anderes:
gibts an eurer schule nen sozialpädagogen? oder besser ne sozialpädagogIn?
wär auch ne idee, dass dua mal wen zum quatschen hast...

26.11.2010 20:30 • #9


nein sowas gibts eigentlich nicht, nur so meine Vertrauenslehrerin..

26.11.2010 20:39 • #10


Mercutio
hm,.. die is aber nur lehrerin oder hat die noch ne andere Ausbildung?
naja wenn du ihr vertraust.. wärs ne idee, ansonsten lass das mal deine hausärztin machen...
und keine sorge ok?!

wird alles wieder... nur nie aufgeben...1 lass dir das von mir sagen... weil sich dann wieder hochrappeln is noch schwerer...
also.. hau rein!

26.11.2010 20:47 • #11


ja die macht sich auch öfters schon sorgen um mich, aber halb so wild (;
dann werd ich mich mal an meine ärztin wenden..
ich versuche mal keine sorgen zu haben

26.11.2010 21:00 • #12


Mercutio
gut!

kannst uns gerne auf dem Laufenden halten...

26.11.2010 21:01 • #13


mach ich gerne

26.11.2010 21:02 • #14




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler