Pfeil rechts

Ich fühle mich heut abend wie der einamste Mensch auf der Welt. Ich habe zwar einen Freund, doch der kann mir nicht helfen... Es geht mir seit ein paar Jahren so, als ein Freund nach dem anderen das Örtchen hier verließ um in Großstädten zu ziehn um zu studieren und viel zu erleben. Doch da ich etwas ängstlich bin, habe ich lieber eine Ausbildung gemacht. Ich wollte auch schnell selbstständig werden. Manche Leute träumen vielleicht davon in meinem Alter davon was ich schon habe, nur glücklich macht das nicht wenn man es nicht mit Freunden teilen kann. Ich weiß einfach nicht weiter. Der Versuch mit den Freunden meines Freundes mich anzufreunden, fehlgeschlagen(nicht meine WEllenlänge), Leute im Verein kennezulernen fehlgeschlagen, Freunde die weiter weg wohnen über Mails zu halten-klappt auch nicht wirklich,man lebt sich auseinander. Das nächste Ziel in meinem Lben ist Familie zu gründen. Doch ich bin nicht bereit, weil ich nicht glücklich bin und ich weiß nicht wie ich es noch ändern kann. Die Zeit hat mir nicht geholfen, ich warte jetzt schon lange dass sich was ergibt und meine Versuche sind auch fehlgeschlagen. Hat jemand ähnlich Erfahrungen oder Tipps für mich? Ich freue mich über jede Antwort und hoffe hier Leute kennenzulernen mit denen ich mich gegenseitig austauschen kann!

08.08.2009 21:26 • 10.09.2009 #1


6 Antworten ↓


Zitat von sandy84:
Ich fühle mich heut abend wie der einamste Mensch auf der Welt. Ich habe zwar einen Freund, doch der kann mir nicht helfen... Es geht mir seit ein paar Jahren so, als ein Freund nach dem anderen das Örtchen hier verließ um in Großstädten zu ziehn um zu studieren und viel zu erleben. Doch da ich etwas ängstlich bin, habe ich lieber eine Ausbildung gemacht. Ich wollte auch schnell selbstständig werden. Manche Leute träumen vielleicht davon in meinem Alter davon was ich schon habe, nur glücklich macht das nicht wenn man es nicht mit Freunden teilen kann. Ich weiß einfach nicht weiter. Der Versuch mit den Freunden meines Freundes mich anzufreunden, fehlgeschlagen(nicht meine WEllenlänge), Leute im Verein kennezulernen fehlgeschlagen, Freunde die weiter weg wohnen über Mails zu halten-klappt auch nicht wirklich,man lebt sich auseinander. Das nächste Ziel in meinem Lben ist Familie zu gründen. Doch ich bin nicht bereit, weil ich nicht glücklich bin und ich weiß nicht wie ich es noch ändern kann. Die Zeit hat mir nicht geholfen, ich warte jetzt schon lange dass sich was ergibt und meine Versuche sind auch fehlgeschlagen. Hat jemand ähnlich Erfahrungen oder Tipps für mich? Ich freue mich über jede Antwort und hoffe hier Leute kennenzulernen mit denen ich mich gegenseitig austauschen kann!


Hallo sandy84
zunächst mal vorweg: Du weißt sicher auch, das es unendlich viele Menschen gibt, die einsam sind.
Ich selbst habe mich eigentlich immer gegen den Gedanken gewehrt, wenn ich es war und habe es fast immer geschafft, mich abzulenken von dem Gefühl der Einsamkeit.
Mittlerweile, die zweite Ehe ist sozusagen schon bald Geschichte (trotzdem wir uns bis zur Trennung geliebt haben) muss ich zur Kenntnis nehmen, das die einsamen Tage mehr werden.
Das liegt natürlich auch daran, das ich mich, anstatt raus zu gehen, in die Wohnung zurückziehe und nur noch meine Kollegen treffe.
Dort weiss niemand, wie ich mich fühle.
Ich bin davon überzeugt,. das, wenn man mit dem Vorsatz, jemanden kennenlernen zu wollen, loszieht, mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts erreicht. Man kann es Menschen ansehen, wie sie sich fühlen. Mir jedenfalls.
Es würde mich interessieren, warum kann Dein Freund Dir nicht helfen. Er sollte der Mensch sein, der Dir am Nächsten ist.
Ich würde mich gern mit Dir austauschen.............

08.08.2009 22:07 • #2



Einsam,25,sucht Rat

x 3


Hallo espresso,
mein Freund ist ein sehr lieber interlligenter Mensch. Aber in solchen Sachen fehlt ihm einfach das Händchen. Er hört mir zwar zu, kann aber nichts dazu sagen. Deswegen lass ich es sein. Und alleine er macht mich nicht glücklich oder müsste das so sein? ER ist immer für mich da und macht alles was ich ihm sage, aber ich kann weder mit ihm feiern gehn, weil er sich da zu alt für fühlt noch kann ich gut mit ihm übers Leben philosophieren. Was meinst du dazu? Und zu deiner Ehe, wenn man sich liebt kann man dann nicht alles schaffen. Ich versteh nicht warum man sich trennt wenn Liebe da ist, das ist doch die größte Kraft auf der Welt.

09.08.2009 06:25 • #3


Zitat von sandy84:
Hallo espresso,
mein Freund ist ein sehr lieber interlligenter Mensch. Aber in solchen Sachen fehlt ihm einfach das Händchen. Er hört mir zwar zu, kann aber nichts dazu sagen. Deswegen lass ich es sein. Und alleine er macht mich nicht glücklich oder müsste das so sein? ER ist immer für mich da und macht alles was ich ihm sage, aber ich kann weder mit ihm feiern gehn, weil er sich da zu alt für fühlt noch kann ich gut mit ihm übers Leben philosophieren. Was meinst du dazu? Und zu deiner Ehe, wenn man sich liebt kann man dann nicht alles schaffen. Ich versteh nicht warum man sich trennt wenn Liebe da ist, das ist doch die größte Kraft auf der Welt.


sandy84, Hallo,
ja das ist natürlich nicht zu verstehen, wenn man den Hintergrund nicht kennt.
Es ist die psychische Abhängigkeit meiner Frau von ihrer Mutter (wg. Frühgeburt) und der Egoismus der Mutter, was letztlich unserer Ehe keine wirkliche Chance gab. Zudem wohnten wir im Haus ihrer Eltern (der Mutter). Ich habe also nicht nur die Tochter, sondern damals gleich die Mutter mitgeheiratet. Das konnte nicht funktionieren......das weiß ich heute. Ich habe acht Jahre damit verbracht, ihr zur Seite zu stehen, habe ihr geholfen, wo ich nur konnte und habe lange Zeit nicht wirklich erkannt, das ich doch nur als Versuch meiner Frau herhalten sollte, sich von der Mutter zu lösen. Die Psychotherapeutin, zu der ich meine Frau so oft begleitet habe, hat mal gesagt, das die Mutter, für all das, was sie ihrer Tochter angetan hat, eigentlich vor Gericht gestellt gehört.
----------------------
Nein, sicherlich muss es nicht so sein, das Dein Partner Dir allein dazu gereicht, glücklich zu sein. Das wäre halt der Idealfall.
Wie gross ist denn der Altersunterschied zw. Dir und ihm?
Es gibt doch aber sicher Interessen/Hobbys, die ihr teilt.
Was ich sagen will: je mehr man teilen kann im Leben mit einem anderen Menschen um so näher kommt man sich.

quote
ER ist immer für mich da und macht alles was ich ihm sage, aber ich kann weder mit ihm feiern gehn, weil er sich da zu alt für fühlt noch kann ich gut mit ihm übers Leben philosophieren.................

Es ist, wie ich finde, nicht gut, wenn ER alles macht, was Du sagst.
Vermutlich hast Du das aber auch nicht SO gemeint.
Ja, es ist sehr wichtig, mit anderen übers Leben philosophieren zu können.
Möglicherweise ist es der Altersunterschied, der dazu führt, das ihr keine wirkliche gemeinsame Erlebenswelt habt.
Das war bei uns der Fall; sie ist 10 Jahre jünger als ich.

Ich möchte hier zunächst enden und Deine Antwort abwarten.
Du kannst mir gerne an meine e-mail schreiben, wenn Du möchtest.

Liebe Grüße und
lass den Kopf nicht hängen!

espresso

09.08.2009 08:36 • #4


Hallo Sandy,
ich glaube, grundlegend ist es immer, dass man bereit ist, etwas wirklich ändern zu wollen. Die wenigsten Dinge im Leben passieren von selbst oder einfach so. Den Weg muss man aber selber finden, es gibt kein Patentrezept.

Ich kann mir nicht denken, dass das Alter Deines Freundes das Problem ist, sondern eher sein Charakter (nicht negativ gemeint, denn er kann ja nichts dafür...). Man sollte sich nie nur auf einen Menschen alleine einlassen, weil das Abhängigkeiten nur verstärkt. Du bist noch jung, Du kannst noch sehr vieles ändern, und ich glaube, dass Du auch die Kraft dafür finden wirst. Wenn nicht alleine, dann vielleicht in einer Therapie. Einsamkeit ist kein Zustand, den man einfach so akzeptieren muss! Versuche zu kämpfen!

09.08.2009 10:31 • #5


Zitat von sandy84:
Das nächste Ziel in meinem Lben ist Familie zu gründen.

Nuja, wenn Du Kind(er) hast, dann hat sich das Thema Freunde auch schon wieder weitgehend erledigt, lohnt sich erst gar nicht, damit anzufangen. Andere Einsame (und die, die es noch werden wollen) klagen über ihre Bekanntschaften, die für sie keine Zeit hätten, eben genau wegen Partnern, Kindern und Familie.

Bist Du wirklich selbständig, hast Du Dich von Deinen Eltern gut abgenabelt? Die sind zwingend älter als Du und die Statistik behauptet, sie werden früher sterben als Du, diese angenommene Erkenntnis wird Dich wesentlich freier machen.

Naja, und Sex vor der Ähä ist auch nicht zwingend notwendig...

09.08.2009 12:55 • #6


Hi Sandy84!

Mir (ich bin 1 Jahr jünger als du, also 24) geht es genauso wie dir: Ich wohne in einem Örtchen, aus dem langsam aber sicher alle, die ich kenne weggezogen sind oder vorhaben wegzuziehen. Ich bin hiergeblieben, weil es zu teuer gewesen wäre, woanders hinzuziehen und dort zu studieren. Deshalb pendle ich jeden Tag nach Stuttgart. Dort hätte ich im Prinzip neue Leute kennenlernen können, aber irgendwie hab ich das nicht so ganz auf die Reihe bekommen
Ja, und nun fühle ich mich ziemlich einsam hier.

10.09.2009 12:28 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler