Pfeil rechts
2

Hey an alle!

Momentan bin ich 17, männlich und langsam geht es mir immer schlechter weil ich einsam bin. Ich hab momentan nämlich keine Freunde, in der Klasse gibt es manchmal Momente wo ich vielleicht kurz mit einem rede, aber die sind dann nur 1-2 Minuten und dann ist es auch nie persönlich sondern auf den Unterricht bezogen. Ich habe Angst mich selbst zu zeigen wie ich bin, bzw. kann nicht einfach so drauf los reden wie andere (Auch bei meiner Familie so). Außerdem weiß ich auch nie wie ich neue Leute kennen lernen soll, weil wenn ich mich dazu stelle dann werde ich eher ignoriert bzw. es entstehen keine Gespräche.

Auch eine Freundin hatte ich noch nie, nach 20 verschiedenen Frauen die ich angeschrieben habe ist nichts bei rum gekommen. Nicht mal ein Treffen :/

Ich verstehe jedoch leider kaum woran es liegt, mein äußeres find ich in Ordnung, dem Friseur hab ich gesagt, dass er mir eine neue Frisur machen soll die mir gut steht, ich nehme Pickelcreme, Augencreme, dusche fast täglich, nehme Deo etc. Daran kann es nicht liegen.

Was mir aber auffällt das ich oft erfriere, bzw. emotionslos bin, dass heißt ich weiß nie richtig was ich sagen soll in einem Gespräch oder in einer Gruppenarbeit, ich bin einfach langweilig teilweise

Naja und bin auch sehr aufgeregt, besonders bei Mädchen krieg ich da nichts hin an Gesprächen.

Für mich ist das alles wie ein Teufelskreis, ich möchte mich verbessern und lebendiger werden, dafür brauche ich wiederum Freunde aber dafür brauch ich ja das lebendige - etwas schwierig (kurze Info, Sport mache ich, bin in einem Tischtennisverein wo auch nichts entsteht, habe Hobbys und zocke nicht)

Achso was ich noch schreiben wollte ist, dass ich auch oft das Gefühl habe nicht richtig hinein zu passen, also viele gehen raus und gehen in einen Park wo ich mir denke, dass ich darauf irgendwie keine Lust hätte oder einfach es ist mir sehr unangenehm, ich fühle mich in solchen Situationen nicht wohl.


Danke für jene Hilfe !

04.06.2021 13:48 • 08.06.2021 x 1 #1


8 Antworten ↓


Annalehna
Vielleicht solltest du die Ursache ergründen und dir Hilfe in Form einer Therapie suchen.

An einer Frisur liegt es bestimmt nicht.Lieben Gruß

04.06.2021 13:52 • #2



Einsam, keine Freunde/ noch nie eine Freundin gehabt

x 3


Danke, die Ursache ist vermutlich mein Selbstbild und irgendeine Angst die ich habe

Wurde damals auch gemobbt und war schon immer der Außenseiter, also vielleicht deswegen.

Eine Therapie ist für mich etwas schwierig, weil ich das meiner Familie sagen müsste das es mir so geht und es einfach unangenehm ist und bin mir unsicher ob mir da wirklich jemand helfen kann

04.06.2021 13:57 • #3


Annalehna
Normalerweise kann man das in einer Familie ansprechen finde ich....

Du weißt das du ein negatives Selbstbildnis von dir hast,wenn du es aber alleine nicht schaffst in die richtige Richtung zu laufen musst du dir Hilfe holen.

Alleine finde ich es sehr schwer da herauszukommen und du môchtest ja die Situation ändern.

Selbst wenn du es wissen solltest woher deine Unsicherheit kommt wird es nicht einfach sein...es scheint fest in dir verankert zu sein.

Eine Therapie könnte dir ein anderes Verhaltensmuster aufzeigen.....es wäre eine Überlegung wert.

04.06.2021 14:10 • #4


Unruhe_in_Person
@huhu Irgendjemand010


ich habe keine Ahnung,ob ich Dir weiter helfen kann,aber ich versuche es einfach.
Erstmal vorab Folgendes:
Ich denke nicht,dass es an Deiner Optik liegt sondern an Deiner Ausstrahlung.Es ist den meisten Menschen gar nicht bewusst,aber wie wir bei anderen Menschen ankommen liegt zum großen Teil mit an unserer Ausstrahlung-und die hat mit der Optik rein gar nichts zu tun.
Menschen merken,wenn Menschen mit sich selbst unzufrieden sind und ich vermute,dass das der Grund ist weshalb es nicht so klappt wie Du gerne möchtest.Dein Text wirkt unsicher und ich vermute,dass Du ein eher schüchterner junger Mann bist.Das ist nicht schlimm,aber die anderen merken das.
Außerdem ist es so,dass man etwas,egal was,nicht auf Druck oder Zwang erreicht und je mehr man etwas erzwingen möchte,desto weniger gut klappt das auch.

Du bist im Verein?Super!Da hast Du Möglichkeit mit den Leuten in Kontakt zu treten-und wenn ihr alle da seid,ist Tischtennis doch ein gutes Thema um das Eis zu brechen.Ebenfalls ein gutes Thema ist zum Beispiel die Planung am WE oder wie das WE gewesen ist.Smaltalk erstmal,aber frag Dinge,die Dich wirklich interessieren,alles andere wirkt unecht.

Bei den Mädels ist das nicht groß anders.Statt 20 verschiedene Mädels anzuschreiben,rate ich Dir ein Mädchen anzusprechen,dass Dich wirklich interessiert-und nicht wahllos irgendwelche.Erstens kommt es bei Mädels nicht gut an,wenn sowas raus kommt und zweitens hast Du so die Möglichkeit Dich auf nur ein Mädchen zu konzentrieren ohne von anderen abgelenkt zu werden.
Wenns um Unterrichtsfächer geht,sag was Dir einfällt dazu,frag sie wie es ihr geht.

Das Erfrieren was Du beschreibst kann verschiedene Ursachen haben.Fühlst Du Dich generell erfroren oder liegt es daran,dass es Dich verunsichert mit anderen in Kontakt zu treten?
Wenn rausgehen nicht so Deins ist,dann ist das auch vollkommen in Ordnung so solange Du keine Couchpotatoe wirst.

Was auch hinzu kommt....
Mit 17 bist Du in der Pubertät und da läuft sowieso alles kreuz und quer von links nach schräg.Da spielt schon mal alles verrückt in einem und mit einem.


Liebe Grüße,
Unruhe_in_Person

04.06.2021 14:10 • #5


Hey Danke

Da wo du es ansprichst merke ich es selber, weil habe das Gefühl das ich an sich ein netter Typ bin etc aber wie ich es rüber bringe und eir ich es ausstrahle einfach echt unsicher wirkt.
Zum Beispiel kaue ich so mit dem Mund oder ich atme schneller etc, dass alles ist etwas ein Problem und ich denke das es einfach nur weg geht in dem ich mich meiner Angst stelle

Was ich noch fragen wollte ist, bin irgendwie unsicher mit dem ansprechen von Personen, weil ich habe gemerkt das ich mich zeigen muss das ich reden will mit anderen, also muss ich meistens den ersten Schritt gehen.. Aber ich frag mich halt ist es nicht weird wenn sagen wir ein Mädchen in der Pause irgendwo steht, mit der ich kaum geredet habe und dann ihr frage wie es ihr geht?/Wie spanisch läuft oder so?
Wirkt das nicht auch so aufgezwungen, normalerweise müsste ja alles aufgezwungen wirken wenn man eine Person an spricht oder?

Also mein Ziel ist jetzt positiver mit mir selbst zu werden, alles nicht zu ernst nehmen, Leuten Hallo/Tschüss sagen aus der Schule (schauen das es aber nicht komisch rüber kommt), muss mir mak angewöhnen klarer zu sprechen und einmal will ich jemanden fragen ob ich mit denen raus gehen kann wenn sie raus gehen.

04.06.2021 15:25 • #6


Du scheinst eigentlich eine ganz gute Fähigkeit zur Selbstreflektion zu haben und das ist schonmal eine gute Basis.
Du bist unsicher und dir fehlen die positiven Erlebnisse und Erfahrungen im Umfang mit anderen.
Ich könnte mir vorstellen, dass das mit der Kälte dein Schutzmantel ist.
Hast du mal was von den Toastmastern gehört? Dort hällst du vor dir fremden Leuten Vorträge mal mit Vorbereitung mal Strehgreif und du bekommst nach festen Regeln ein Feedback. Das kostet dich sicher einiges an Überwindung aber das könnte wertvoll für dein Selbstbewusstsein sein und du lernst, wie du auf andere wirkst das schätzt nämlich fast jeder falsch ein. Kannst du später auch super für Ausbildung und Job gebrauchen.

04.06.2021 21:59 • x 1 #7


Nordhörnchen
@Irgendjemand010 Ich hatte mit 21 meine erste Freundin, da musst du dir keine Gedanken machen. Als aller erstes musst du dir selbst gefallen, alle anderen sind egal. Wer dich nicht so mag wie du bist, den brauchst du auch nicht in deinem Leben, egal ob Familie oder sonst wer.

Dein Aussehen ist Frauen oft egal, wichtig ist, das du Selbstbewusst bist und dich so akzeptierst wie du bist, dann kommt das schneller als du glaubst.

07.06.2021 16:46 • #8


Als ich 17 war fingen die Probleme erst richtig bei mir an. Ich suchte mir eine Therapeutin. Diese wollte unbedingt dass ich mal mit meiner Mutter komme, was ich als ziemlich sinnlos empfand.
Aber meine Eltern haben nie erfahren dass ich in einer ambulanten Therapie war. Erst als ich stationär gehen musste erfuhren sie das logischerweise.
Also mittlerweile bin ich fast 23 und habe immer noch dieselben Probleme wie damals. Keine sozialen Kontakte oder Liebesbeziehungen. Ich bin unzufrieden mit mir selbst. Mein Inneres passt nicht zu meinem Äußeren. In deinem Fall spielen deine Inneren Werte eine große Rolle. Du bist unsicher und einsam. Weißt nicht wie du mit anderen umgehen sollst. Das kenne ich alles nur zugut und würde dir eine Therapie empfehlen oder zumindest einen Besuch bei der Jugendberatung. Je schneller du das Problem anpackst desto schneller kannst du endlich dein richtiges Leben führen.

Alles Gute & LG

Gestern 00:57 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler