Pfeil rechts
2

Thomas1337
Hallo ihr lieben mit ein bischen googeln bin ich auf dieses Forum gestossen.

Ich schildere euch mal meine Leidensgeschichte.

Bis zum Realschulabschluss war alles gut. Dann begann ich eine Ausbildung. Habe mich anfangs immer wieder bemüht mit Freunden was zu unternehmen, leider war damals Handys noch nicht so verbreitet. Hab denen oft hinterher telefoniert um mit andern abzustimmen wann wo wir uns treffen. Klar wurde die Zeit immer weniger, wenn man dann erst um 16 Uhr zu Hause ist und erstmal abschalten will. Ich habe auch gemerkt das von der Seite meiner Freunde eigentlich keine Bemühung kam den Konatakt zu halten, meist war ich derjenige der was angeleiert hat, bis es mir irgendwann dann auch zu doof war.
Nach der Ausbildung hab ich in der Firma angefangen und nach einem halben Jahr fingen meine Probleme gesundheitlicherseits an. Mir war aufeinmal total schwindelig, es kam wie aus dem nichts und wollte nicht mehr weg gehen. War bei vielen Ärzten aber keiner hat was gefunden. Musste mich dann durchbeißen und arbeiten gehen (Probezeit). Und so nahm es sein lauf, der ganze Mist hab mich Jahre lang begleitet, hier war mein Vertrauen zu Ärzten schon angeknaxt. Mal war das ganze schlimmer mal gings. Irgendwann habe ich dann im Sommer bemerkt das mein Puls rast, also zum Arzt, wurde beobachtet und bekam dann irgendwann was zu Blutdruck/Pulsseknung. Das gab dem Schwindel dann neue Möglichkeiten, denn ganz ohne sind die Tabletten (Betablocker) auch nicht. Und so dümpelte mein Leben vor sich hin. Nach der Arbeit hin ich am PC und wollte meine Ruhe haben, da konnte ich wenigst abschalten und mich glücklicher fühlen.

Neben diversen Magengeschichten mit 2 Magenspiegelungen, einem Leistenbruch kam dann 2011 meine tiefste Phase. Meine Oma ist plötzlich verstorben, 5 Tage später meine Katze die 15 Jahre lang da war, und 4 Monate später mein Onkel mit gerade mal 56. Ich bekam Herzstolpern, das ist wenn das Herz kurz aus dem Takt schlägt. Hatte mehrere Langzeit EKG's und auch ein Herzultrschall. Es gab von Ärzteseite kein Grund zur Beunruhigung, das hat jeder blos das es nicht jeder spürt. Mich hat das jedesmal total beunruhigt, manchmal war es 1x am Tag manchmal 20x. Auch wenn man abends entspannt vor dem TV lag, kam es plötzlich. In dieser Zeit war ich nie gern allein und froh bei meinen Eltern im Haus zu leben.
Leider hatte ich es bisher schon 3x erlebt das es mehr wie nur kurz stolpert, das ging über 10-15 Sekunden wo es total unregelmäßig geschlagen hat. Ich dachte jedesmal ich sterbe. Aber nichtmal das war für Ärzte ungewöhnlich, mein Hausarzt gab mir immer das Gefühl das er das nicht ernst nimmt, 1 Stunde im Wartezimmer sitzen für 2min blabla und ich habe mich so oft danach gefragt warum ich überhaupt dort hinging. Hatte letztendlich 2 Jahre damit zu kämpfen.

Mittlerweile kommt dieses Stolpern nicht mehr oft vor nur noch sehr selten und es beunruhigt mich auch nicht mehr so sehr. Auch die anderen Probleme mit Schwindel oder Magen sind in den letzten Jahren ausgeblieben.
Wie ich ja sagte hab ich mich in der Zeit doch sehr zurückgezogen, die Wochenenden daheim verbracht, ewig nicht im Urlaub gewesen (mit wem auch?).

Letztes Jahr fing ich an etwas zu ändern und meldete mich auf diversen Singelbörsen an. Nach 2 Dates völliger Anspannung und Aufregung, hatte sich beim 3. Date eine 5monatige Beziehung ergeben. Sie war eine ganz liebevolle Frau, will jetzt aber nicht näher auf die Zeit eingegehen. Fakt sie hat mich von heute auf morgen verlassen, in Whatsapp schluss gemacht und wollte nichts mehr von mir wissen. Die Gründe waren sehr schwammig. Jeden Tag sagte sie mir wie unendlich doll sie mich lieb hat, sogar noch einen Abend vor der Trennung.
Sie war meine 1. Beziehung, es gab so viele Dinge, händchenhalten, umarmt werden, geküsst werden usw. dies war alles neu für mich.

Jetzt ist das ganze 3 Monate her, ich hab weiter versucht Frauen zu Daten und sooo viele angeschrieben, aber so selten kommt mal was zurück. So oft schreibt man mit welchen und man hört plötzlich nichts mehr von ihnen, ohne jeglichen ersichtlichen Grund.
Mittlerweile habe ich das Gefühl das es sinnlos ist, ich denke jeden Tag an meine eigentlich glückliche Beziehung zurück und frage mich warum sie das getan hat, warum sie nichts gesagt hat und warum ich keine 2. Chance bekommen habe.
Freunde habe ich keine, unternehme also fast nichts.

Ich bin eben wie ich bin, ich sage mir Veränderungen ergeben sich von selbst ich kann nichts erzwingen, ich bin kein Partymensch und werde mich auch nicht verbiegen.
Ich bin ein liebevoller, treuer und ehrlicher Mann, man sollte eigentlich meinen das Frauen auch was an mir finden würden.

Ich bin lustloser geworden und frage mich ob das Leben ohne Liebe einen Sinn macht.
Derzeit plane ich ein Auto anzuschaffen, aber sogar hier frage ich mich was ich davon habe.

Ich will nicht mehr alleinsein, habe das Gefühl das ich nicht vermisst werde sollte ich sterben.

14.10.2015 11:07 • 21.10.2015 #1


10 Antworten ↓


Guten Abend Thomas,

leider habe ich keine Tip`s für Dich.
Mein Problem sind da eher Depressionen.
Doch ich bin sicher der ein oder andere kann Dir da besser weiterhelfen.

Doch ich laß mal einen lieben Gruß aus Langen da.
So von Nachbar zu Nachbar.

Dir einen schönen Abend,
Mari

14.10.2015 16:28 • #2



Einsam, keine Freunde, Single

x 3


Marie,.
Wie kommst du mit deiner Depression zurecht?
Leide aktuell auch an einem grossen Tief, Depressionen seid 13 Jahren, viell können wir ein paar Erfahrungen austauschen?
Lg
Nic75

14.10.2015 17:10 • #3


inna7
Hallo Thomas.
Das tut mir wirklich leid sowas zu lesen.
Hast du mal daran gedacht das du dich vielleicht ein bisschen zu sehr bemühst?
Ich kenne deine Geschichte nicht im Detail. Aber ich kenne ein paar arme Menschen die verzweifelt nach Kontakten suchen, das sie schon fast aufdringlich rüber kommen. Das möchte ich dir auf keinen Fall unterstellen. Jedoch senden Menschen häufig unbewusst diese Signale.
Auf Menschen die sich niemals bei mir melden und denen ich immer hinterher laufen müsste, würde ich grundsätzlich sch.eißen. Die sind es absolut nicht wert das man mit ihnen seine Zeit verschwendet.
Leider muss ich zugeben das die meisten Frauen erstmal gar nicht auf "nette Männer" stehen. Auch die, die Jahre lang verarscht wurden schmachten dem hinterher die sie am wenigsten beachtet. Mit stolz kann ich sagen das ich nicht mehr zu diesen Frauen gehöre.
Damit will ich dir nicht sagen sei ein Ar.sch.loch. Aber vielleicht denkst du zuallererst an dich, damit die anderen ebenfalls an dich denken.
Lass es dir von einem ehemals fetten, hässlichen Mädchen gesagt sein..
Denk von dir selbst, du der bist der coolste, dann denken das die anderen auch.

14.10.2015 23:37 • #4


Thomas1337
Hi inna,

also klar bemühe ich mich derzeit schon sehr stark, es nutzt ja nichts wenn ich 5 anschreibe, 2 lesen die Nachricht aber antworten nicht. Also was will man machen als weitere anzuschreiben?
Aufdringlich würde ich mich nicht bezeichnen, bin eher schüchtern und zurückhaltend. Erst letzt schrieb ich mit einer sehr nett, sie erzählte auch von ihren gesundheitlichen Problemchen und das sie auch eher eine ruhigere ist. War eigentlich alles super bis auf die Tatsache das sie den Kontakt einfach abreißen lies ohne Grund.
Ich stecke irgendwie nur Niederlagen ein. Ich kann nicht jemand spielen der ich nicht bin, die ganzen Jahre haben mich verändert und klar irgendwo sind die Probleme nicht in Luft aufgelöst.

Ich finde es überhaupt wahnsinnig schwer eine zu finden die loyal ist, die nicht noch mit 10 andern schreibt, klar das ich da nicht unter den Top 3 bin. Ich denke eigentlich ich hab viele positive Eigenschaften, blos das sind Dinge die man eben erst nach der Zeit bemerkt, bzw. wenn man jemand persönlich und näher kennenlernt.

15.10.2015 08:30 • x 1 #5


Dem muss ich leider zustimmen. Eine Frau Mag dich um so mehr , je mehr du ein Macho bist. Es ist erschreckend aber in vielen Fällen ist es so. Auf keinen Fall darfst du zu nett sein.

15.10.2015 08:50 • #6


Zitat von inna7:
Hallo Thomas.
Das tut mir wirklich leid sowas zu lesen.
Hast du mal daran gedacht das du dich vielleicht ein bisschen zu sehr bemühst?
Ich kenne deine Geschichte nicht im Detail. Aber ich kenne ein paar arme Menschen die verzweifelt nach Kontakten suchen, das sie schon fast aufdringlich rüber kommen. Das möchte ich dir auf keinen Fall unterstellen. Jedoch senden Menschen häufig unbewusst diese Signale.
Auf Menschen die sich niemals bei mir melden und denen ich immer hinterher laufen müsste, würde ich grundsätzlich sch.eißen. Die sind es absolut nicht wert das man mit ihnen seine Zeit verschwendet.
Leider muss ich zugeben das die meisten Frauen erstmal gar nicht auf "nette Männer" stehen. Auch die, die Jahre lang verarscht wurden schmachten dem hinterher die sie am wenigsten beachtet. Mit stolz kann ich sagen das ich nicht mehr zu diesen Frauen gehöre.
Damit will ich dir nicht sagen sei ein Ar.sch.loch. Aber vielleicht denkst du zuallererst an dich, damit die anderen ebenfalls an dich denken.
Lass es dir von einem ehemals fetten, hässlichen Mädchen gesagt sein..
Denk von dir selbst, du der bist der coolste, dann denken das die anderen auch.
oh man, ja das ist leider so.
und ich finds ka.ck.e.
ich hab das auch schon oft gemerkt und dann ist es mir egal. ich bin nett, lieb, zuvorkommend und hilfsbereit und wer das nicht zu schätzen weiss, hat pech. da bin ich auch lieber allein und geh daran kaputt als so zu tun als wär ich ein a.rsc.h der ich nicht bin nur um jmd zu gefallen.

15.10.2015 09:04 • x 1 #7


Leider ist es im ganzen Leben von Nachteil zu nett zu sein.

Daher lässt man das am besten und legt sich eine gesunde Mischung aus nett sein und Selbstbewusstsein zu. Man muss jetzt auch kein Mega arsc h sein , um eine Frau kennenzulernen . Das geht bei einer vernünftigen Frau genauso nach hinten los.

15.10.2015 09:18 • #8


lisi29
Hallo Thomas

Was du bei den Single- Börsen erlebst darfst du nicht als Niederlage verstehen.

Ich war selbst mal bei einer angemeldet und dann wird man als Frau einfach mit Nachrichten überhäuft, sodass man manchmal gar nicht reagiert, wenn das Profil des anderem einem nicht sonderlich gefällt. Manchmal bekam ich von Männern, die mich dann wiederum interessiert haben auch keine Antwort mehr.
Dann denke ich mir: Na dann wird die Person wohl jemanden im realen Leben kennengelernt haben, das kann immer passieren.

Im Allgemeinen kommt es sehr oft vor, dass Chats wieder abbrechen, aber das darf man um Gottes Willen nicht persönlich nehmen oder dabei das Selbstvertrauen verlieren

Und klar, wahrscheinlich schreibt Frau noch mit ein paar anderen, auch sie sucht ja nur einen unter vielen und versucht so rauszufinden, welcher der ist, der zu ihr passt. Aber wenn man mit jemandem länger zu tun hat und merkt, der gefällt einem, dann lässt man die anderen Chats ja auch her auslaufen (so zumindest mein Eindruck).

Du sollst dich auch nicht verstellen, aber ich denke, um dann über deine und auch ihre Probleme zu reden braucht es erstmal eine Grundlage, das sind vielleicht nicht die Dinge, die man in den anfänglichen Gesprächen gleich erwähnt.

Liebe Grüße,
Lisi

15.10.2015 09:19 • #9


Singlebörsen sind für Männer die nicht mit dem besten bestückt sind, mal überhaupt nix.

20.10.2015 23:27 • #10


Ja Singlebörsen
Ich finde mich in dir irgendwie wieder vor etlichen Jahren.
Mir sagte mal eine Frau "Du bist zu nett"
Nichts desto trotz versuchte ich mein Glück bei jenen Börsen und ich schrieb anfangs auch aus reiner Verzweiflung.
Tu es nicht sei wie du bist, lege aber nicht alles offen, nur häppchenweise das macht dich geheimnisvoll
Nimm dir Zeit beim ersten Anschreiben, Frauen kriegen unmengen an mails und du glaubst nicht von was für leuten.... Ich habs bei meiner jetzigen frau gesehen *würg*
Um in den Massenmails nicht unterzugehen musste dir was einfallen lassen

Meine Frau hab ich auch über eine Singlebörse kennengelernt. Es ist möglich und nicht zwanghaft suchen, die Liebe kommt wenn du Sie am wenigsten erwartest.

Ja das mit den Ärzten kenne ich auch, mittlererweile machen mir viele symptone keine angst mehr. Beim arzt war ich nu seit 03/2014 nicht mehr auch wenns hin und wieder schwer fällt . Die längste zeit seit ich an PAs leide, damals war ich wöchentlich beim doc.

Mach dir keinen Stress, sei du selbst aber bleib geheimnisvoll dann klappt das und versuche es nicht zu erzwingen
Akzeptiere dich und liebe dich wie du bist so setzt du wie meine vorredner schon sagten gleich ein anderes, in dem fall positives zeichen.

Grüße

21.10.2015 02:42 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler