Pfeil rechts

Hallo,

ich weiß nicht so recht wo ich beginnen soll.
Ich bin/war mit meiner Freundin fast 3 Jahre zusammen und die letzten Monate hab ich unsere Beziehung durch meine Eifersucht immer mehr zerstört. Ich hab unnötige SMSen geschrieben, unnötige Anrufe getätigt und sie zog sich immer weiter von mir zurück. Dieser Rückzug hat die Eifersucht und Verlustängste natürlich verstärkt. So lag die letzten Wochen, wenn nicht sogar Monate, einiges im Argen. Vor 2 Wochen kam es dann zum großen Bruch, nachdem ich mal wieder alles falsch machte. Sie wollte danach eine Pause und Zeit zum nachdenken, weil sie wütend auf mich war und sich bewusst werden wie es weitergeht. Ich hab die Zeit natürlich auch zum Nachdenken genutzt und all meine Fehler eingesehen und erkannt. Ich bin jetzt bereit daran zu arbeiten und werde die Fehler ganz sicher nicht mehr machen. Inzwischen haben wir wieder Kontakt aber sie möchte sich zunächst erst wieder freundschaftlich annähren. Wann wir uns wiedersehen werden, weiß ich nicht. Sie kann mir auch nicht garantieren, ob es klappt. Ich hab jedenfalls so schreckliche Angst, sie komplett zu verlieren. Mir hat ein Mensch noch nie so viel bedeutet wie sie und ich muss durch meine eigende Dämlichkeit alles kaputt machen.

Jedenfalls hab ich ebenfalls den Fehler gemacht mich komplett auf die Beziehung zu fixieren. Alle Bekannten (wirkliche Freunde hatte ich eh keine) blieben auf der Strecke und jetzt sitze ich ganz allein da mit all den Gedanken und Sorgen und weiß nicht wohin mit meiner derzeitigen Freizeit.

Was würdet ihr machen und meint ihr es gibt noch Hoffnung?


Gruß

carmack

13.07.2009 12:47 • 13.07.2009 #1


3 Antworten ↓


Hi,

erstmal Hut ab - das Du Deine "Fehler" (Deine Worte) selber erkannt hast und etwas dran ändern willst. Erkennen ist der erste wichtige Schritt.
Habe ähnliches erlebt.
Du musst Dir eins bewusst werden - in erster Linie machst Du Deine Änderung für Dich selbst - der positive "Nebeneffekt" wäre der das evtl. Deine Beziehung dadurch gerettet wird. Ich betone "Nebeneffekt" so, damit Du Dir bewusst wirst es nicht NUR dafür zu tun.
Arbeite an Dir selbst - für Dich - alles andere wird dann automatisch.

Sei einfach froh das es wieder freundschaftlichen Kontakt gibt und Ihr euch wieder annähert. Das ist vielleicht mehr als Du vielleicht erwarten konntest. Sei dankbar wie es ist und lass es so stehen.
Gib Ihr Zeit die sie braucht ohne Sie zu bedrängen, ohne zu viel zu wollen. Das geht jetzt nicht so schnell. Arbeite an Dir selbst, das wird sie auch sehen und merken und vielleicht wird es wieder so wie Du es Dir wünscht. Du hast "Fehler" gemacht, warst "dämlich" - lasse das jetzt so stehen - Du kannst es nicht rückgängig machen - Du kannst es nur besser machen. Lasse Ihr Zeit. Bedränge Sie nicht. Auch wenn es Dir fast unmöglich erscheint und es weh tut. Es ist der einzige Weg um Sie vielleicht nicht ganz zu verlieren oder ne Chance zu haben.

Wünsche Dir Glück !


Zitat von carmack:
Hallo,

ich weiß nicht so recht wo ich beginnen soll.
Ich bin/war mit meiner Freundin fast 3 Jahre zusammen und die letzten Monate hab ich unsere Beziehung durch meine Eifersucht immer mehr zerstört. Ich hab unnötige SMSen geschrieben, unnötige Anrufe getätigt und sie zog sich immer weiter von mir zurück. Dieser Rückzug hat die Eifersucht und Verlustängste natürlich verstärkt. So lag die letzten Wochen, wenn nicht sogar Monate, einiges im Argen. Vor 2 Wochen kam es dann zum großen Bruch, nachdem ich mal wieder alles falsch machte. Sie wollte danach eine Pause und Zeit zum nachdenken, weil sie wütend auf mich war und sich bewusst werden wie es weitergeht. Ich hab die Zeit natürlich auch zum Nachdenken genutzt und all meine Fehler eingesehen und erkannt. Ich bin jetzt bereit daran zu arbeiten und werde die Fehler ganz sicher nicht mehr machen. Inzwischen haben wir wieder Kontakt aber sie möchte sich zunächst erst wieder freundschaftlich annähren. Wann wir uns wiedersehen werden, weiß ich nicht. Sie kann mir auch nicht garantieren, ob es klappt. Ich hab jedenfalls so schreckliche Angst, sie komplett zu verlieren. Mir hat ein Mensch noch nie so viel bedeutet wie sie und ich muss durch meine eigende Dämlichkeit alles kaputt machen.

Jedenfalls hab ich ebenfalls den Fehler gemacht mich komplett auf die Beziehung zu fixieren. Alle Bekannten (wirkliche Freunde hatte ich eh keine) blieben auf der Strecke und jetzt sitze ich ganz allein da mit all den Gedanken und Sorgen und weiß nicht wohin mit meiner derzeitigen Freizeit.

Was würdet ihr machen und meint ihr es gibt noch Hoffnung?


Gruß

carmack

13.07.2009 13:04 • #2



Der Anfang vom Ende oder ein neuer Anfang?

x 3


Ach ja - und Hoffnung gibt es immer !

Mache was für Dich - suche Deine alten Freunde wieder auf - auch wenn Du meinst sie würden evtl. nichts mehr mit Dir zu tun haben wollen weil Du Sie vernachlässigt hast - vielleicht ist es ganz anders.
Oder suche neue Freundschaften - oder gehe raus - Hobby - Sport etc.
Kümmere Dich um dich selbst mehr - das stärkt Dein Selbstbewusstsein - und eröffnet neue Wege !

Gruß

13.07.2009 13:08 • #3


Ich hab aktuell einfach noch diese Wut auf mich selbst.
Scheinbar musste ich diese extreme Erfahrung(die Beziehungspause) machen um mal wieder klar denken zu können.

Gleichzeitig mache ich mir aber auch Sorgen, sie längst verloren zu haben.
Diese Hin- und Hergerissenheit treibt einen schier in den Wahnsinn.
Das Wort "freundschaftlich" musste auch erstmal verdaut werden.

Aber wie du schon geschrieben hast, wird mir nicht übrig bleiben als mich in Geduld zu üben und abzulenken.

Ich habe jedenfalls meine Lektion gelernt und werde um die Beziehung kämpfen.

13.07.2009 13:19 • #4




Dr. Reinhard Pichler