Pfeil rechts
25

Huhu

Ich hatte 50 Jahre lang das Paradies unter Menschen gesucht.

Doch heute weiss ich, das Paradies ist dort, wo man alleine ist.



Einsam muss man sich dabei aber nicht unbedingt fühlen, denn
in der Welt um einen herum herrscht stehts ein interessantes
Treiben, welches man mit Begeisterung bestaunen kann.

06.06.2013 10:42 • x 1 #921


Dubist
Man findet oft auch was zum lachen, da hast du recht.

06.06.2013 12:28 • #922



Das Positive am Einsamsein / Alleinsein

x 3


Zitat von Dubist:
Wenn man es sich so richtig schön alleine gemütlich macht, das alleinsein genießen kann ist auch mal ein Gefühl der Freiheit, stärke, Ruhe und Freude da.
Meinst du das?


Nein, ich meine nicht dass man sich daran erfreut, sondern dass man sich einfach dazu entscheidet keine Einsamkeit zu fühlen. Das ist eher eine emotional neutrale Haltung, die von dir geschilderte ist ja schon fast positiv und wirkt daher so temporär.

06.06.2013 22:34 • #923


Dubist
Temporär, what is that?
ok, männer fühlen und handeln anders als Frauen.
Was tust du wenn sich dir jemand mit Smalltalk bieten tut, auf der Strasse?
Andi!

07.06.2013 17:46 • #924


temporär = nur für eine bestimmte Zeit, nicht für ewig

07.06.2013 17:50 • #925


Dubist
Naja, die wo Freunde haben, denen geht es dochz auch nicht nonstop gut, oder?
unter jedem dach bekanntlich auch ein Ach.

07.06.2013 17:51 • #926


Zitat von Dubist:
Was tust du wenn sich dir jemand mit Smalltalk bieten tut, auf der Strasse?


Smalltalk führen, aber wie kommst Du jetzt darauf?

08.06.2013 21:10 • #927


Dubist
Ach nur so, ich hab nichtmal mehr Lust auf Smalltalk, aber es kommt auch drauf an wer und wo es dann ist.

08.06.2013 21:12 • #928


Lioness9411
Zitat von Dubist:
Ach nur so, ich hab nichtmal mehr Lust auf Smalltalk, aber es kommt auch drauf an wer und wo es dann ist.


Ich habe auch nicht immer lust auf smalltalk. Aber ab und zu, ist es nett.

10.06.2013 13:25 • #929


Dubist
Yes

10.06.2013 13:46 • #930


Da gibt es sehr viele Vorteile, vor allem, dass man nicht verletzt werden kann. Deswegen wählen ja so viele Menschen diesen Weg.

22.06.2013 00:06 • #931


Dubist
Stimmt irgendwie.

22.06.2013 11:31 • #932


Zitat von frederick:
Da gibt es sehr viele Vorteile, vor allem, dass man nicht verletzt werden kann. Deswegen wählen ja so viele Menschen diesen Weg.


Verständlich.
Leider wählen den auch viele in Beziehungen und Freundschaften was dann meist erstrecht zu Problemen führt...

22.06.2013 12:14 • #933


Dubist
Kenne niemand der sowas wählen würde!

22.06.2013 12:34 • #934


Dubist
Nach über 10 Jahren harter Arbeit fühle ich nich nicht mehr so sehr einsam wie damals. Es ist aber kein leichter Weg gewesen. Ich habe auch eine Freundin wieder. Wir sehen und nicht sehr häufig. Aber wenn, dann ist es schön. Ich mußte aus der bedürftigen Haltung raus. Ich gehe auch nicht mehr auf Menschen zu und biete Freundschaft an, ich brauch es nicht mehr!

11.10.2017 16:01 • x 2 #935


Zitat von Dubist:
Nach über 10 Jahren harter Arbeit fühle ich nich nicht mehr so sehr einsam wie damals. Es ist aber kein leichter Weg gewesen. Ich habe auch eine Freundin wieder. Wir sehen und nicht sehr häufig. Aber wenn, dann ist es schön. Ich mußte aus der bedürftigen Haltung raus. Ich gehe auch nicht mehr auf Menschen zu und biete Freundschaft an, ich brauch es nicht mehr!


Ja, ein kleines Umfeld hilft schon sehr. Irgendwann ist auch der Kampfgeist aufgebraucht. Das habe ich hier auch schon gelesen oder der Zeitpunkt wo man mit einem kleinen Umfeld recht gut zurecht kommt. Mit den falschen Menschen das ist nur Stress.
Manchmal muss ich an eine alte Dame denken, die auf der Straße zu ihren Bekannten/Freunden/Familie (oder wer das auch immer war) gesagt hat: "Ich nehm's wie's kommt."

Ganz liebe Grüße

12.10.2017 11:13 • #936


YesItsMe0
Alleinsein hat viele vorteile:
- keiner nervt einen mit seinen Problemen
- man kann selbst in Ruhe entscheiden was man in der Freizeit machen will ohne Kompromisse einzugehen
- man kann in Ruhe über sein Leben nachdenken und wie die Zukunft aussehen soll
- man kann spontan sein da man nicht gebunden ist
...

--> Ich fühle mich sehr zufrieden alleine und will es auch weiterhin bleiben. Ich kann mir gut vorstellen dass ich es von meinem Vater geerbt habe da er genauso ist.

12.10.2017 16:59 • x 1 #937


Schlaflose
Zitat von YesItsMe0:
Alleinsein hat viele vorteile:
- keiner nervt einen mit seinen Problemen
- man kann selbst in Ruhe entscheiden was man in der Freizeit machen will ohne Kompromisse einzugehen
- man kann in Ruhe über sein Leben nachdenken und wie die Zukunft aussehen soll
- man kann spontan sein da man nicht gebunden ist
...

--> Ich fühle mich sehr zufrieden alleine und will es auch weiterhin bleiben. Ich kann mir gut vorstellen dass ich es von meinem Vater geerbt habe da er genauso ist.


Sehe ich absolut genauso

12.10.2017 17:29 • x 1 #938


Hoffnungsblick
Wahrscheinlich ist Einsamkeit manchmal so etwas wie ein notwendiger Entwicklungsschritt. Vielleicht soll man lernen, sich nicht zu sehr von äußeren Dingen, auch nicht von Menschen, abhängig zu machen, damit man lernt, innerlich frei zu sein. Vielleicht kann man auf dieser Basis bessere Beziehungen leben, wenn man nicht mehr innerlich abhängig ist?
Neulich habe ich mal diesen Text von Christian Morgenstern gelesen:

Die zur Wahrheit wandern,
wandern allein,
keiner kann dem andern
Wegbruder sein.

Eine Spanne gehn wir,
scheint es im Chor...
bis zuletzt sich, sehn wir,
jeder verlor.

Selbst der Liebste ringet
irgendwo fern;
doch wer´s ganz vollbringet,
siegt sich zum Stern,
...

10.10.2019 20:53 • #939


Hoffnungsblick
Das habe ich heute gelesen:

Paramahansa Yogananda sagte:

"Abgeschiedenheit ist der Preis,
den man für wahre Größe und Gottverwirklichung zahlen muss.
Wenn ich allein bin, bin ich bei Gott.
Und so solltet ihr es auch halten."

Diese Art von Abgeschiedenheit ist sicher heilsam, weil sie bewusst auf Gott - oder wie man die höchste Kraft nennen mag- ausgerichtet ist.

10.10.2019 21:01 • #940



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler