Pfeil rechts
18

M
Hallo Ihr Lieben,
ich heiße Mia, bin 37 Jahre alt und zerfressen von Angst. Sie ist immer an meiner Seite. Wenn ich sie mal nicht vordergründig spüre, merke ich erst, was für ein lebenslustiger Mensch ich bin. Ich lache für mein Leben gern. Aber ich bin gefangen und isoliert. Als mein Freund vorgestern, meine durch meine Ängste veränderten Verhaltensweisen im Alltag (was für mich schon schlimm genug ist) in den Dreck zog und sie als Waffe gegen mich richtete, konnte ich nur noch weinen.
Wie bei vielen hier, ist die Situation nicht einfach und lässt sich auch nicht mal eben lösen. Ich fühle mich gerade sehr einsam.
Liebe Grüße an alle hier.

22.04.2018 16:20 • 24.04.2018 #1


26 Antworten ↓


Cati
Hallo, Mia
Herzlich Willkommen.

22.04.2018 16:35 • x 1 #2


A


Angst essen Seele auf - Einsamkeit

x 3


Katjaeinfach
Hallo Mia,
Gerne bereit mit dir zu schreiben.

22.04.2018 16:43 • x 1 #3


B
Zitat von Mia888:
Als mein Freund vorgestern, meine durch meine Ängste veränderten Verhaltensweisen im Alltag (was für mich schon schlimm genug ist) in den Dreck zog und sie als Waffe gegen mich richtete, konnte ich nur noch weinen.


Kannst Du bitte etwas detailierter beschreiben was genau Dein Freund da gemacht hat ?

22.04.2018 19:06 • x 1 #4


M
Hallo Blankenaise,
er demütigte mich öffentlich während einer Zufahrt, indem er lautstark das Medikament benannte, das ich gegen Panikattacken einnehme und mich weiter bloßstellte, das man ja mit mir nirgends hingehen könne, ohne das ich einen Nervenzusammenbruch bekomme. Die Menschen im Zug sahen mich an.
Ich arbeite hart an mir und natürlich kann ich raus gehen, auch ohne zusammen zu klappen.
Ich habe so ein Verhalten bei ihm nie kennengelernt. Hast du das schon mal erlebt?
Liebe Grüße
Mia

22.04.2018 19:43 • #5


B
Zitat von Mia888:
Hast du das schon mal erlebt?

Lass Dich von einer Frau wie mir, die schon viele Beziehungen hatte im Leben, mal in den Arm nehmen und trösten.
Und jetzt beantworte Dir selber mal die Fragen: wird es bei diesem einen Mal bleiben ?
Kann ich ihm verzeihen dass er mich öffentlich so demütigt ?
Wäre es für mich persönlich nicht gesünder wenn dieser A*sch mein zukünftiger Exfreund wär ?

Ich denk mal dass wenn ich sowas schon mal erlebt hätte wär nur einer von uns beiden lebenig angekommen amZiel dieser Zugfahrt. Ich behaupte einfach mal dass dieser jemand NICHT er gewesen wär.

Lass den Kopf nicht hängen. Andere Mütter haben auch schöne Söhne. Und manchen von denen haben sogar Rückrat und Hirn. Ich musste auch 37 werden bis ich endlich so jemanden gefunden habe.

22.04.2018 19:59 • x 4 #6


B
@Mia888

Vielleicht eröffnest Du noch ein Thema in der Rubrik Liebeskummer.

Hier bei der Neuvorstellung geht das vielleicht was unter.

Ich glaub bei Liebeskummer wird noch mehr frequentiert, und da bestimmt auch häufiger beantwortet als hier.

22.04.2018 20:25 • x 3 #7


M
DANKE FÜR DEINE LIEBEN WORTE.

22.04.2018 20:30 • #8


M
Und sicher ist er überfordert von meiner psychischen Erkrankung. Es war auch für ihn nie leicht.
Alles Liebe.

22.04.2018 20:38 • #9


Cati
Dieses Verhalten von ihm muss wie ein Stich in Dein Herz gewesen sein.
Ich habe ähnliches leider auch schon erlebt.
Fühl Dich gedrückt.

23.04.2018 06:08 • x 1 #10


M
Liebe Cati,

Es tut mir sehr leid, dass du auch schon Ähnliches erlebt hast.
Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr er mich verletzt hat. Ich habe diesem Mann vertraut. Überhaupt zu vertrauen war ein langer Weg.
Ich muss dazu sagen, das die Situation nicht einfach so, derart eskalierte. Allerdings hat er auch nie mir mir darüber geredet, das ihm einige Dinge in unserer Beziehung missfallen. Es reichte dann ein schiefer Ton von mir aus und er drehte durch. Ich verstand die Welt nicht mehr. Was genau hast du erlebt?
Liebe Grüße
Mia

23.04.2018 12:45 • x 1 #11


B
Zitat von Mia888:
Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr er mich verletzt hat


Fühlst Du Dich denn noch wohl in Deiner Beziehung ?

23.04.2018 12:56 • #12


Cati
Naja, ich war mit ihm in einem Club und er sagte verletzende Dinge zu mir,
und alle konnten es hören.

23.04.2018 13:25 • x 1 #13


M
Ich finde das so unmenschlich und respektlos. Ich bin auch kein Engel. Ich habe auch kein Problem damit, in der Öffentlichkeit aufzufallen.Aber ich würde niemals jemanden vor anderen Leuten demütigen. Die wundesten Punkte eines Menschen, als Waffe einzusetzen ist schrecklich.

23.04.2018 13:35 • x 1 #14


kalina
Zitat von Mia888:
Aber ich würde niemals jemanden vor anderen Leuten demütigen. Die wundesten Punkte eines Menschen, als Waffe einzusetzen ist schrecklich.


Ja, meine Güte das geht gar nicht!

Du schreibst, er war vorher noch nie so. Was meinst Du, warum er diesmal so ausgerastet ist.

Und vor allem in der Öffentlichkeit?

Dass ihm mal der Geduldsfaden reisst, das kann passieren. Aber warum das Bloßstellen in der Öffentlichkeit? Sehr eigenartig. Hast Du ihn gefragt, was in ihn gefahren ist? Für mich wäre das Verhalten von ihm auch inakzeptabel. Da wäre ich richtig sauer.

23.04.2018 13:58 • x 1 #15


M
Hallo liebe Kalina,

Im Moment stelle ich alles in Frage. Ob er einfach nur spinnt? Mich vielleicht gar nicht mehr liebt? Ob ich ein schrecklicher Mensch bin? Ob ich nicht sein soll, wie ich nun mal bin?
Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, er hat kaum Zugang zu seinen Emotionen und wirkt oft kalt und gnadenlos. Ich glaube ich brauche ihn mehr, als er mich. Das ist keine gute Situation. Er ist auch nicht gesund, aber anders als ich. Ich bin so traurig. Danke für Deine liebe Nachfrage.
LIEBE GRÜßE
Mia

23.04.2018 14:13 • x 1 #16


M
Hallo @blankenaise, nein ich fühle mich nicht (mehr) wohl in dieser Beziehung. Ich brauche und liebe ihn wohl mehr, als er mich. Ich bin extra 800 km umgezogen, damit wir zusammen sein können. Es ist alles sehr verfahren. Sehr.
Liebe Grüße
Mia

23.04.2018 15:11 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Cati
Kannst Du denn nicht offen mit ihm reden ?
Bist Du zu sehr verletzt ?

23.04.2018 16:08 • #18


M
Es ist ehrlich gesagt, sehr schwer mit ihm zu reden. Während ich ein sehr kommunikativer Mensch bin und das Gespräch brauche, lebt er in in seiner Welt. Er ist ruhig, wortkarg und ich habe keinen Zugang zu seiner Welt. Manchmal denke ich, er ist da so tief drin, hat sich vielleicht verlaufen und kommt nicht mehr raus. Eigentlich habe ich einen guten Spürsinn für andere Menschen, aber bei ihm ist da nur eine Mauer. Er wurde sehr verletzt in seiner Kindheit und ich kann ihn verstehen. Aber ich leide auch darunter.
Lieber Gruß

23.04.2018 16:21 • x 1 #19


kalina
Zitat von Mia888:
Er ist auch nicht gesund, aber anders als ich.


Was meinst Du damit?

Wenn Du überhaupt keinen Zugang zu ihm hast, warum bist Du dann mit ihm zusammen? Stell ich mir sehr schwer vor, aif diese Art eine Partnerschaft zu haben. Worin besteht dann die Beziehung, wenn ihr nicht reden könnt?

23.04.2018 18:04 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler