1

Ela-1971

17
2
9
Hallo guten Abend zusammen

Das allein sein macht mich sehr traurig , ich merke wenn ich gesellschaft habe ,geht es mir gut ,und denke nicht mehr soviel nach , aber wenn ich dann wieder alleine bin geht es mir nicht gut . Meine Ängste kommen dann wieder, fange an zu zittern. Muss dann ständig aufs wc , wer kann noch so schlecht mit dem allein sein umgehen ,und bekommt gesundheitliche Probleme ?


Lg Ela

07.04.2019 22:35 • 09.04.2019 #1


13 Antworten ↓


Miami

Miami


3026
3342

07.04.2019 22:38 • #2


Schmetterling23

Schmetterling23


582
12
244
Ich kann es gut nachfühlen. Ich wohne auch alleine und verfalle dann teils auch sehr ins Grübeln und bekomme Angstschübe. Alleine fühlt sich das dann um einiges schlimmer alles an, wie unter Gesellschaft.
Wobei teils teils. Manchmal denk ich auch unter Leuten, dass ich umkippen könnte und mir keiner helfen wird. Furchtbar.

Wie beruhigst du dich dann alleine?

Mir helfen Atemübungen sehr gut!

07.04.2019 22:49 • #3


Ela-1971


17
2
9
Guten Morgen Schmetterling hoffe du hast geschlafen.

Dieses Gefühl mit dem umkippen kenne ich auch , auch wenn ich nicht alleine bin , es ist schlimm . Ich nehme auch neurexan zum beruigen , die tabletten sind homöopathisch,

Liebe Grüße Ela

08.04.2019 06:24 • #4


Schmetterling23

Schmetterling23


582
12
244
Zitat von Ela-1971:
Guten Morgen Schmetterling hoffe du hast geschlafen.

Dieses Gefühl mit dem umkippen kenne ich auch , auch wenn ich nicht alleine bin , es ist schlimm . Ich nehme auch neurexan zum beruigen , die tabletten sind homöopathisch,

Liebe Grüße Ela


Hallo Ela,

ich nehme Escitalopram 20mg/Tag. Ich weiß nicht so recht, ob ich das mit Neurexan kombinieren kann?

Ja furchtbar diese Gedanken, dass man auf der Stelle umkippen könnte und die Sorge, dass keiner hilft. Das sind wirklich seltsame Gedanken.

Geschlafen hab ich eher mittelmäßig. Mal wach gewesen und bisschen gegrübelt.
Aber gerade geht's mir trotzdem ganz in Ordnung.

Wie hast du geschlafen?

LG

08.04.2019 08:28 • #5


Ela-1971


17
2
9
Auch soweit ganz gut, wenn ich wach werde ,denke ich gleich hoffentlich geht es gleich nicht wieder los ,die,gedanken ...

08.04.2019 08:59 • #6


Schmetterling23

Schmetterling23


582
12
244
Zitat von Ela-1971:
Auch soweit ganz gut, wenn ich wach werde ,denke ich gleich hoffentlich geht es gleich nicht wieder los ,die,gedanken ...


Und wenn man denkt 'hoffentlich geht es gleich nicht wieder los' geht die Anspannung meist schon wieder los. Ein Kreislauf!

Inwiefern hilft dir Neurexan?

08.04.2019 09:23 • #7


Ela-1971


17
2
9
Das stimmt ,eigentlich mit dem Gedanken, hat es schon begonnen , also das neurexan hilft mir gut . Kennst du das Medikament?

08.04.2019 09:31 • #8


Schmetterling23

Schmetterling23


582
12
244
Ich glaube ich hab es schon mal vor Jahren genommen. Ich weiß nur nicht, ob ich es mit meinem Medikament kombinieren kann, aber da frag ich mal in der Apotheke.
Der Gedanke/Tipp ist gut!

08.04.2019 09:38 • x 1 #9


juwi

juwi


10300
10
6873
Zitat von Ela-1971:
Hallo guten Abend zusammen

Das allein sein macht mich sehr traurig , ich merke wenn ich gesellschaft habe ,geht es mir gut ,und denke nicht mehr soviel nach , aber wenn ich dann wieder alleine bin geht es mir nicht gut . Meine Ängste kommen dann wieder, fange an zu zittern. Muss dann ständig aufs wc , wer kann noch so schlecht mit dem allein sein umgehen ,und bekommt gesundheitliche Probleme ?


Lg Ela

Huhu Ela,
ich denke, das ist "normaler" als du denkst. Selbst ich als Sozialphobikerin bin immer aufgeblüht, wenn ich unter Menschen war (z.B. bei geführten Urlaubsreisen) und fiel in ein Loch, als ich wieder allein war. Leider kam es durch meine Depression und den dadurch bedingten Jobverlust zur totalen Isolation; bin mir sicher, dass dies daran schuld ist, dass es mir gesundheitlich immer noch schlecht geht. Sagen auch Ärzte und Psychologen, dass ein gutes soziales Netz psychische Störungen mindert.
Oder meintest du, du kannst gar nicht allein sein? Also auch nicht mal für nur einen Tag oder ein paar Stunden oder so? Kannst du dich mit etwas anderem ablenken? Ich kriege meine Gedanken z.B. ganz gut in Griff, wenn ich handarbeite, mich z.B. auf ein Strickmuster konzentrieren muss.

08.04.2019 16:01 • #10


Ela-1971


17
2
9
Hallo ,,kann schon alleine sein , aber meine halt ,man ist einsam ,möchte gerne einen Partner an meiner Seite, wo man sich auch mal anlehnen kann , zb gehe gerne in die Natur , nur allein ist das nicht so schön , man wird nachdenklich und traurig, und kehrt nach Hause zurück , und das wars ...

09.04.2019 10:20 • #11


Schmetterling23

Schmetterling23


582
12
244
Zitat von Ela-1971:
Hallo ,,kann schon alleine sein , aber meine halt ,man ist einsam ,möchte gerne einen Partner an meiner Seite, wo man sich auch mal anlehnen kann , zb gehe gerne in die Natur , nur allein ist das nicht so schön , man wird nachdenklich und traurig, und kehrt nach Hause zurück , und das wars ...


Ich habe eine Fernbeziehung, aber aufgrund meiner derzeitigen Situation (krank geschrieben) und meiner eigenen Wohnung kenne ich es dieses Gefühl von 'alles alleine machen müssen'. Einerseits tut es mir gut, weil ich ein bisschen stolz bin, dass schon so viele Jahre (15Jahre) inzwischen zu schaffen (mit Beziehungen), aber irgendwie zerfrisst es mich gleichzeitig auch, weil ich alles alleine mache und umso länger es anhält so eine Routine hinein kommt, die ich mir lieber anders wünsche! Das lähmt mich und macht mich ziemlich nachdenklich/depressiv!

Lebst du auch alleine?

09.04.2019 10:36 • #12


Ela-1971


17
2
9
Ich habe eine Tochter ,sie ist zehn Jahre alt,

09.04.2019 10:52 • #13


Schmetterling23

Schmetterling23


582
12
244
Ok, da bist du nicht ganz alleine!

Wie lange ist deine letzte Partnerschaft her?

09.04.2019 10:57 • #14



Dr. Reinhard Pichler