Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben! Ich versuche im Folgenden mal meine Gesichte und die damit einhergehenden Empfindungen niederzuschreieben.
Alles begann mit meiner aktuellen Freundin, die zugleich meine Traumfrau ist (um das mal vorweg zu nehen...).
Vorher sei erwähnt, dass ich eine 6,5 jähige Beziehung hinter mir habe, die allerdings sehr freundschaftlich in beiderseitigem Einvernehmen beendet wurde. Wir pflegen nach wie vor einen freundschaftlichen, wenn auch sporadischen Kontakt.
Nun zum eigentlichen Thema.
Ich kann offenen Herzens sagen, dass meine derzeitige Freundin mir unglaublich viel bedeutet. Die Gefühle zu Ihr sind stärker als jende, die ich in meiner ganzen Bezieungskarriere empfunden habe. Das klingt gut, zieht aber auch Schlechtes mit sich. Nämlich dass ich mir dadurch teilweise zu viele Gedanken um den Verlust mache. Ich grüble sehr viel und verzettel mich dann in Szenarien, die völlig absurd sind. Ich befürchte nicht direkt, dass Sie mir fremdgeht, aber ich habe Angst, dass ich Sie irgendwann an einen Anderen verlieren könnte. Bis hierhin ist das denke ich noch in einer grenzwertig akzeptablen Dosierung. Vielmehr plagen mich Gedanken über Ihre Vergangenheit. Sie war lange Single und hat somit (natürlich!!) auch Erfahrungen mit anderen Männern gemacht. Das wurmt mich. Objektiv weiss ich, dass dies im Grunde kein relevanter Punkt in unserer Beziehung seien kann und darf - Aber dennoch ertappe ich mich immer wieder dabei, wie ich in Gedanken an diese Dinge verfalle. Ich male mir Szenarien aus, die in der Form gar nicht stattgefunden haben müssen. Lediglich in meiner Fantasie. Natürlich gibt es Dinge, von denen ich durch Ihre Erzählungen weiss, und durch die ich mich auch sehr bedrückt fühle. Der Gedanke, dass andere vor meiner Zeit das mit Ihr erleben durften, was ich mit Ihr Erlebe (Küsse, Sex, Wärme, Nähe...usw.) tut mir sehr weh. Wir sind Beide 30, dass ich nicht erwarten kann, dass Sie in Ihrem Leben keine anderen Männer hatte, ist klar. Grundsätzlich denke ich, ist es auch wichtig, dass Sie Ihre Erfahrungen gemacht hat. Aber dennoch schmerzt es mich. Ich versuche mich abzulenken, aber ich gerate immer wieder in die Fänge meiner negativen Gedanken. Wenn ich mit Ihr schlafe, denke ich oft daran, dass auch andere Männer Sie in diesem intimen Moment so erlebt haben. Es trifft mich oft innerlich, wenn ich darüber nachdenke, dass Sie Sex oft ohne Beziehung hatte. Ich auch, keine Frage. Ich weiss nicht, warum ich mir das eingestehe und Ihr nicht. Ich will darüber hinwegsehen können und Sie als die Person akzeptieren, die Sie ist. Sie ist großartig. Ich habe eine tolle Zeit mir Ihr und wir haben viel Spaß. Aber immer ist mein Alltag durch meine Gedanken getrübt. Ich erwiche mich auch häufig wie ich darüber nachdenke ihr Handy zu durchsuchen. Das habe ich 2 x getan und Ihr das gebeichtet und Besserung gelobt. Bis heute habe ich mich daran gehalten. Dennoch brennt oft die Neugier in mir, aber ich bremse mich zum Glück bis jetzt erfolgreich aus. Immer wenn Sie eine SMS oder Ähnliches bekommt, würde ich am liebsten drauf gucken, lasse es aber aus Respekt und Angst, etwas zu sehen, was mich eifersüchtig macht. Sie gibt mir keine Gründe, Ihr zu misstrauen. Sie besitzt die Charakterstärke nicht in meiner Vergangeheit zu graben und kann mit Dingen, die Sie von mir weiß, sehr gut umgehen. Das möchte ich auch können. Hat jemand Tipps für mich? Was kann ich tun? Ich bin für jeden Vorschlag offen, denn ich befürchte, dass einst unsere Beziehung unter meinem Einfluss leiden könnte, und das möchte ich unter allen Umständen vermeiden. Danke im Voraus! Liebe Grüße

13.01.2012 15:00 • 20.01.2012 #1


2 Antworten ↓


Hallo sonofsimp,
willkommen im Forum.
Das was du hier schreibst habe ich mal ähnlich erlebt. War auch mal mit einer Frau zusammen, die vorher ziemlich viel Kontakte hatte. Sie hat offen darüber geredet und es war auch eine zeitlang für mich o.k. Nach einigen Monaten hatte es mich aber echt genervt, egal wo man hinging überall lungerte irgend ein ex-lover von ihr rum. Manche waren auch so dreist und besuchten sie zu hause und waren ganz überrascht mich dort vor zu finden. Na ja egal hab dann für mich entschieden, dass ich da keinen bock drauf habe und die beziehung beendet. Ob das richtig war oder nicht weiß ich nicht. für mich als eifersüchtiger mensch war es wahrscheinlich besser so, wär sonst früher oder später ausgerastet. Wenn du aber diese frau so liebst, sie deine Traumfrau ist , dann solltest du dir helfen lassen. Es kann nicht sein, dass du ihr vorwirfst, was du selbst gemacht hast, ne ne. Keiner von euch konnte ahnen was das leben so bringt und seien wir mal ehrlich sex gehört nunmal auch zum leben. Aber wie gesagt sex hat nicht unbedingt was mit liebe zu tun, das ist schon eine andere Hausnummer. Google mal nach gedankenstopp übungen. Helfen mir immer ganz gut, wenn ich garade wieder irgendeinen sche.. denke, der nur in meiner Fantasie existiert. Kleiner Tipp, pack doch immer zwei Eur in eine Spardose wenn du so drauf bist. Von dem Geld lädst du sie mal zum essen ein, dann hat die sache wenigstens einen sinn, weil ändern kannst du die vergangenheit nicht. Entweder du akzeptierst ihr und dein Vorleben oder du mußt so wie ich deine Konsequenz ziehen. Aber wenn du sie liebst, wäre das ziemlich blöd von dir.
Alles Gute und immer schöne Gedanken wünscht
zelot

16.01.2012 01:34 • #2


Hallo,

ich lese schon eine ganze Weile hier im Forum und das ist mein erster Beitrag.

Ich möchte mich mal aus der Sicht des von der Eifersucht betroffenen Partners äußern.

Auch ich hatte meinen Traumprinz gefunden. Auch mein Prinz verzettelte sich immer mehr in seine Grübeleien und malte sich dann immer worst case Szenarien aus, die mich und irgendwelche anderen Männer (vornehmlich Ex-Freunde) getrafen. Er hat, bei jeder Gelegenheit mein Handy und meine E-Mails kontrolliert. Gefunden hat er nie was...trotzdem hat er sich immer mehr in seinen Gedanken verrannt und war dann auch davon überzeugt, dass diese Gedanken real sind!

Das ganze hat bei uns zu schlimmen Streitereien geführt und weil er sich immer mehr verrannt hatte und aus jedem Hallo oder Gespräch eine Affäre meinerseits gemacht hat habe ich diese Beziehung, die so traumhaft begann, beendet und bin gegangen!

Wir waren 1,5 Jahre zusammen und hatten unsere Hochzeit geplant...

Ich will dir hier keine Vorwürfe machen, aber ich kann dir sagen, dass ich durch die Hölle gegangen bin! Tu das deiner Freundin nicht an und lass dir helfen!

Alles Liebe
K76

20.01.2012 22:09 • #3