Pfeil rechts
6

Hallo Commuity,
Das hier ist mein aller erster Post in einem Forum. Das zeigt irgendwie das dieses Thema grad echt an mir nagt.

Ich will mich kurz vorstellen, bevor ich "meinen Abgrund öffne"
Mein Name ist Daniel, ich bin 35 und verdiene meinen Soll als Monteur. 12 Jahre war ich in meiner letzten Beziehung und davon 3 verheiratet, keine Kinder (von denen ich weiß )

Also als meine Ehe schon so ziemlich in Trümmern vor mir lag und ich mich schon damit abgefunden habe so bis ans Ende zu gehen, stand SIE, wie aus dem Boden gewachsen, einfach da. wir haben zusammen gearbeitet und haben uns während des ersten Corona Lockdowns eine Ferienwohnung gemietet und knapp einen Monat zusammen ( natürlich nur wegen Home Office). zusammen gewohnt. In dieser Zeit habe ich auch ihre Familie kennengelernt und wir sind, nachdem ich meine letzte Beziehung beendet habe, auch recht fix zusammen gekommen. Mittlerweile sind es auf den Tag genau 10 Monate, die wir nun schon als Paar durch Die Welt gehen. Es waren mitunter sehr harte Zeiten dazwischen, aber wir haben es alles gemeistert und lieben uns wirklich.

Aber jede noch so schöne Rose hat einen Dorn. und hier ist meiner

Zu Sylvester 20/21 habe ich uns eine Wohnung in dem Ort gemietet, in dem wir zusammen gekommen sind und den wir als zweite Heimat ansehen.
Da Sylvester war, ist sie irgendwann, wie von der Tarantel gebissen, aufgesprungen und meinte, sie müsse jetzt ihrer besten Freundin anrufen. Diese kenne ich auch, da sie mir die Haare schneidet ^^.
Zwei Tage später habe ich mit besagter Freundin telefoniert um einen neuen Termin zu vereinbaren. .in diesem Gespräch stellte sich heraus, das sie an Sylvester nicht mit meiner Freundin telefoniert hat.
Darauf habe ich sie direkt angesprochen.

Sie hat mir nach kurzem zögern gesagt, das sie ihrem Ex eine Voice Message geschickt hat, weil dieser sie vermisse. im ersten Moment ist mir jeder Regler ins rote geschossen.
Wir haben lange drüber geredet und das alles als Fehler abgetan. aber mir hat es nie Ruhe gelassen.

Mittlerweile weiss ich, das sie noch immer Kontakt haben, sie es mir aber verheimlichen will. was mich innerlich völlig zerlegt. und jetzt die Fragen.

War schon mal jemand in so einer ähnlichen Situation? Wenn ja, wie gehe ich am besten damit um?. ich will diese Frau nicht verlieren, denn zum ersten Mal fühle ich mich wie angekommen.

Liebe Grüße

24.01.2021 04:18 • 24.01.2021 #1


8 Antworten ↓


Feuerschale
Hallo,
das finde ich schon schwierig, weil sie gelogen hat und es heimlich macht.
Hättest du das nicht mit der Freundin an Sylvester rausgefunden, wüsstest du heute noch nichts.
Ich denke, im Grunde müsstet ihr offen reden, was die beiden noch verbindet und dann
müsstest du überlegen, ob du das kannst und willst.
Wird deine Freundin denn offen sein können/wollen?

24.01.2021 07:32 • x 2 #2



Heimlicher Kontakt zum Ex

x 3


Hey,
Danke erstmal für die Antwort.
In wie weit sie offen reden kann oder eher will ist eine gute Frage. Ich meine bis zu diesem Vorfall an Sylvester waren wir eigentlich wirklich schonungslos Ehrlich miteinander. Das haben wir uns schon versprochen, als wir noch nicht daran gedacht haben, mal zusammen zu kommen. Aber ihr war der Ex in dem Moment wichtiger bzw. ist es jetzt noch.
Ich will ihr wirklich vertrauen aber was spinnt grad in meinem Kopf rum. Zumal der Kontakt in meinen Augen intensiver wird...mittlerweile ist es eben nicht mehr nur mal schreiben oder so.
Vielleicht steiger ich mich auch einfach nur in was rein.

24.01.2021 08:40 • #3


Calima
Frag sie, wen sie will: Den Ex oder dich. Wählt sie dich, sag ihr, dass das nur klappt, wenn sie aufhört, dich mit Heimlichkeiten zu hintergehen. Diese Zusage muss sie dir geben.

Und dann musst du zusehen, ob und wie du mit ihrer (hoffentlich!) Offenheit zurechtkommst, wenn sie dir sagt, wann sie Kontakt hat. Gleichzeitig darf das nicht in Überwachung und Kontrolle ausarten, ein Stück Vertrauensvorschuss muss es schon geben.

24.01.2021 10:42 • x 1 #4


Hey,
Auch Dir erstmal vielen Dank für Deine Antwort.
Dazu sei in erster Linie gesagt das ich absolut keine Schmerzen mit Offenheit habe. Ich habe ihr auch gesagt, sie hätte das alles neben mir machen können ohne Probleme.
Sie sagt mir, das sie mit dem anderen abgeschlossen hat...aber warum dann diese Heimlichtuerei?
Und einen Vertrauensvorschuss gab es in gewisser Weise ja schon^^

24.01.2021 12:33 • #5


Was hat sie dazu gesagt, dass sie dich belogen hat? Damit hat sie selbst, so oder so, Misstrauen gehabt und erzeugt. Du musst den Mut haben, völlig offen und ehrlich zu sein, und innerlich frei zu bleiben, nicht abhängig! Höre auf dein inneres Bauchgefühl, das ist auf jeden Fall dein richtiger Kompass, egal, in welche Richtung er zeigt. Das Bauchgefühl hat Recht, Kopf und Schw*** nicht
Beste Grüße

24.01.2021 12:54 • #6


portugal
Erst einmal: was für eine Süße Idee, dass DU die Wohnung gemietet hast, in dem Ort, in dem ihr Euch kennen- und lieben gelernt habt.

Du musst ihr ganz klar Grenzen setzen und ihr sagen, wie es Dich nun durcheinander gebracht hat. Sie hat Dich angelogen, und nun zweifelst Du.

Sag ihr das klipp und klar.

Ich persönlich könnte damit nicht umgehen, ich bin selbst ein ehrlicher Mensch und würde nun ständig alles hinterfragen. Ich hoffe, sie lässt es ....

24.01.2021 13:08 • x 2 #7


Zitat von portugal:
Erst einmal: was für eine Süße Idee, dass DU die Wohnung gemietet hast, in dem Ort, in dem ihr Euch kennen- und lieben gelernt habt. Du musst ihr ganz klar Grenzen setzen und ihr sagen, wie es Dich nun durcheinander gebracht hat. Sie hat Dich angelogen, und nun zweifelst Du. Sag ihr das klipp und klar. Ich persönlich könnte damit nicht umgehen, ich bin selbst ein ehrlicher Mensch und würde nun ständig alles hinterfragen. Ich hoffe, sie lässt es ....

Ich würde auf keinen Fall eine Schwäche thematisieren (wie es mich "durcheinander gebracht hat" usw.). Hier ist Stärke angebracht. Sich klein zu machen und "verletzt" zu zeigen, ist genau die falsche Umgangsweise mit der Irritation.

24.01.2021 13:15 • x 1 #8


FeuerWasser
Zitat von KapitanSalazar:
War schon mal jemand in so einer ähnlichen Situation? Wenn ja, wie gehe ich am besten damit um?. ich will diese Frau nicht verlieren, denn zum ersten Mal fühle ich mich wie angekommen.

Ich bin mit einem Ex von mir befreundet, seit vielen vielen Jahren. Allerdings, und das ist der Knackpunkt, ich mache daraus kein Geheimnis. Wenn ich ihm schreibe kann auch mein Mann daneben sitzen, wenn ich von ihm ein Weihnachtspaket bekomme sitzen mein Mann und meine Familie daneben. Solange jeder seinen Platz kennt und die alten Geschichten abgeschlossen sind, ist das im Grunde kein Problem aber es ist ein Problem wenn man den Kontakt verheimlicht, dem so eine Priorität einräumt, dass man wie von der Tarantel gestochen aufhüpft weil es jetzt ganz wichtig ist dem Ex ne Voice Mail zu schicken. Das bekommt dann schnell und verständlicher Weise einen ganz faden Beigeschmack.

Ich hätte an deiner Stelle auch ein Problem damit.

Du gehst davon aus, ihr redet schonungslos ehrlich miteinander. Ich gehe davon aus, sie erzählst dir nur das schonungslos, was sie preisgeben möchte. Ihre Erzählung, sie hätte mit dem Ex längst abgeschlossen das passt nicht zum Verhalten. Das würde mich stutzig machen

Im Endeffekt hast du keine Handhabe, du kannst es nicht steuern und ich würde sie gar nicht mehr darauf ansprechen, einen Schritt zurückgehen und ihr Verhalten und den Kontakt aus der Ferne genauer beobachten.

24.01.2021 20:52 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag