Pfeil rechts

Hallo! Ich muss das jetzt hier niederschreiben weil ich sonst glaub ich explodiere. Also ich bin mit meinem freund seit guten 4 jahren zusammen und weil ich einfach gar nicht küssen mag (keine Ahnung warum aber irgendwie belastet mich das und engt mich ein; ich mag nur Küsschen aber keine ewigen Zungenküsse) haben wir beschlossen, dass wir quasi ein offene Bezieung führen wo er sich das woanders holen kann aber ich will sie weder kennen noch dabei zusehen.

Danach hat er dann mit seiner besten Freundin rumgeschmust. Das fand ich ja ok und hab es auch toleriert obwohl ich es dumm fand genau mit seiner besten Freundin. Er hat aber gesagt, dass das nie wieder mit ihr vorkommt weil da zuviel Gefühl sonst ins Spiel kommt.

Vor einigen Tagen hat er mir dann aber aus heiterem Himmel gesagt, dass er es sich doch vorstellen könnte nochmals mit ihr zu schmusen oder mit ihr Sex zu haben. Dann war ich echt enttäuscht und sauer auf ihn weil mir das zu viel ist. Zuviel Gefühl und Beziehungsgetue wenn er mit mir zusammen ist.

Deshalb hab ich seiner besten Freundin geschrieben (die ich irgendwie ja auch mag), dass er das gesagt hat und das ich das nicht will eben weil da zuviel Gefühlswirrwarr ist und sie hat gesagt, dass sie auch keinen Bock darauf hat und er sich dafür eine andere suchen soll. Sie fühlt sich da auch ausgenutzt. sie war dann anscheinend auch sauer auf ihn.

Jetzt hat er aber mit ihr telefoniert (und es scheint alles wieder ok zu sein) und sie wollen sich nächste woche wieder treffen und jetzt krieg ich deswegen gerade einen Anfall!
Er ist so ein a..... was glaubt er denn wer er ist?! Will er einen Harem gründen?! Ich bin dann als er mir das gesagt hat einfach nur aufgestanden und gegangen und hab laut die Tür hinter mir zugeknallt.

Vor allem glaubt er immer, dass er der Arme ist- wäh! Letztens auch weil ich ihr geschrieben hab, da war er dann zutiefst beleidigt weil ich ja ihre ,Freundschaft`gefährde!
schei., dass ich auch so abhängig bin von ihm irgendwie weil ich so angst vorm alleinsein hab.
Ich fühl mich verarscht von ihm
was sagt ihr denn dazu`? Was würdet ihr machen?

danke

18.06.2009 21:58 • 22.06.2009 #1


16 Antworten ↓


hallo kakumak,

hört sich nach einer echt verzwickten situation an und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dich das enorm aufregt.

was ich mich aber frage ist, was ist WIRKLICH der grund, dass du mit ihm eine beziehung führst??

Zitat:
schei., dass ich auch so abhängig bin von ihm irgendwie weil ich so angst vorm alleinsein hab.


einfach zum nachdenken...

18.06.2009 22:08 • #2



Hab gerade große Aggressionen gegen meinen Freund

x 3


Die Angst vor dem alleine sein verlieren

18.06.2009 22:16 • #3


Ist schon eine merkwürdige Konstellation....

auf Knutschen und Zärtlichkeit hast Du keinen Bock, gibst Deinem Freund die Erlaubnis, sich das woanders zu holen und versuchst ihm auch noch vorzuschreiben, mit wem er das machen darf und mit wem nicht.

Meine Frage: Was gibst Du Deinem Freund eigentlich und Wieso ist er mit Dir noch zusammen?

19.06.2009 08:16 • #4


Huhu,

Ich glaube, du hast die Konsequenzen einer offenen Beziehung in all ihren Facetten noch nicht ganz durchschaut, und deshalb bist du jetzt sauer, obwohl er eigentlich nur das macht, was du ihm erlaubt hast.
Nämlich sich bei Anderen das zu holen, was ihm bei dir fehlt.
Und das tut er jetzt eben.

Knifflig ist die situation aber trotzdem.

Liebst du ihn eigentlich?
Oder bist du nur mit ihm zusammen, damit du nicht alleine bist?

Was gibt er dir, was gibst du ihm?
Wie sieht eure Beziehung aus?

Wieso magst du keine Zungenküsse?
Das kann ich garn icht verstehen.. bei mir ist es genau anders rum. Küsschen find ich ätzend langweilig und kindisch.
Einmal, vor eineinhalb Jahren, haben mein Freund und ich uns ein Küsschen auf den Mund gegeben, uns gegenseitig angestarrt und gleichzeitig gesagt: "Bääh das ist ja lame! Das machen wir nie wieder!"
Der Zungenkuss ist einfach was erregendes, feuriges, leideschaftliches - gerade Männer fahren da meistens total drauf ab. Ich kann mir gar keinen Sex ohne ZK vorstellen. Ich kann gut verstehen, dass deinem Freund da was fehlt.

Alles gute,
Pilongo

19.06.2009 10:43 • #5




Na Ihr habt ja eine verzwickte Beziehung...Ist da denn noch Liebe in Spiel?.
Also ich sehe sex und Zärtlichkeiten ausstauschen als 2 verschiedene Dinge an.Sex kann ich(ich nicht)auch ohne Liebe machen,aber Zärtlichkeiten (küssen,schreicheln etc.) nur wenn ich liebe.
Ich würde euch(deinem Freund) einen Partnerwechsler empfehlen.Dort geht es nur um Sex ohne zwischenmenschliche Beziehung.

lg.Eva

19.06.2009 11:22 • #6


Schließe mich allen Vorrednerinnen an.

Gerade Küssen, Zungenküssen, ist doch ein Ausdruck von Liebe, Zärtlichkeit und Leidenschaft für diesen Partner. So etwas zu delegieren halte ich für absurd.
Da könnte man wohl eher richtigen GV delegieren! Das ist für die Liebe vermutlich weniger schädlich. (Aber ich empfehle das nicht. )
Zungenküsse ohne Liebe und Leidenschaft sind völlig uninteressant bis abstoßend.

Nutten z.B. küssen sich normalerweise - hab ich mehrmals gehört, aus Erfahrung weiß ich das nicht , sage ich mal vorsorglich - nur mit Männern, für die sie viel empfinden, erlauben es also normalerweise ihren Kunden nicht.

Aber: Was gefällt dir daran nicht? Kann es sein, dass dein Freund eine merkwürdige oder übertriebene Art des Zungenküssens hat? Ich lese immer wieder, dass manche Männer ihre Zunge den Frauen so weit in den Rachen drücken, dass diese zu ersticken drohen, u.ä.

19.06.2009 11:51 • #7


Ich denke schon, dass es so eine Art Zungenkussphobie gibt. Dann wäre es unfair zu behaupten, man liebt nicht ehrlich.

19.06.2009 11:55 • #8


nein aber weil man seinen Freund teilen will(Kann) deshalb die Frage nach der Liebe....weil ich würde mein Freund nicht teilen,allein schon der Gedanke daran ist schrecklich....

lg.Eva

19.06.2009 11:59 • #9


Ich kann es nachvollziehen, wenn eine Partnerin sehr abgefahrene, üblicherweise als eklig empfundene Sex-Praktiken nicht mag und dafür ihren Mann in den Pu. o.ä. schickt.

Aber ausgerechnet das Küssen zu delegieren finde ich für die Liebe absolut kontraproduktiv.

19.06.2009 13:14 • #10


dann passt es halt nicht und trennt sich....einen Freund der sexuelle Praktiken bevorzugt die ich als abartig empfinden würde mit so jemanden könnt ich nicht zusammen sein.

lg.

19.06.2009 13:21 • #11


Hallo! Ja anscheinend hab ich das ganze Ausmaß einer offenen Beziehung wohl echt nicht begriffen. Ich hab mir halt echt gedacht, dass es geht einfach mit wem herumzuschmusen um damit diesen ,Trieb`zu befriedigen und damit wars das dann.
Dass das so eng mit richtigen Gefühlen verbunden ist wusste ich nicht weil ich das eben von mir selbst leider auch nicht kenne. Warum ich beim Zungenküssen keine positiven Gefühle empfinde kann ich wirklich nicht sagen, das ist schon sehr seltsam. Erstens empfinde ich gar nichts positives dabei und zweitens ist mir das irgendwie von meinem Gefühl her unangenehm und ich fühle mich beengt. Wisst ihr vielleicht warum das so sein könnte?
Auch kann ich kein Begehren für ihn empfinden und keine Leidenschaft. Was ist bloß los mit mir??
Von anderen Männern fühl ich mich selten aber doch manchmal sexuell angezogen aber ich denke das wäre auch nur bis zum ersten GV so und dann würde ich mich nicht mehr angezogen fühlen.

Warum wir noch zusammen sind ist, dass wir uns als Freunde eigentlich doch ziemlich gut verstehen und wir können einander auch alles sagen.
Leider ist es bei mir aber doch ein großer Teil der Angst vorm Alleinsein hat (obwohl es eh absurd ist weil ich eh fast immer allein daheim bin und mich trotzdem nicht einsam fühle; das kommt nur wenn es im Gespräch um die Trennung geht).
Bei ihm ist der Grund auch, dass er es genießt wenn wer daheim ist wenn er nach der Arbeit heimkommt.
Für ihn wird unsere Beziehung nur am Wochenende belastend weil er da gerne weggehen und was trinken würde ich aber nicht mag und lieber was anderes mit ihm machen würde und dann ist er extrem frustriert weil er nur so wenige Freunde hat. Leider hat er auch keine Hobbies denen er nachgeht wo er auch neue Leute kennen lernen würde. Ich versuch ihn da eh dabei zu unterstützen, dass er mal was macht was ihm Freude bereitet aber das will er dann auch nicht ...

was sagt ihr denn zu dem ganzen?

19.06.2009 15:05 • #12


Hm, also für micht klingt das, ganz einfach gesagt, so:

Eine Beziehung ohne Sex und Leidenschaft ist eine Freundschaft.

Ihr scheint beide so eure Probleme zu haben, aber euch gut zu verstehen und füreinander da zu sein, versucht auch, euch zu helfen.
Das ist gut
Aber wenn ich denke, dass du dich gar nicht sexuell zu ihm hingezogen fühlst und er mit anderen Frauen rummacht -das klingt für mich verworren, verwirrend, und seltsam.

Ihr habt also schon öfter mal über eine Trennung gesprochen, oder interpretiere ich da deine formulierung falsch?

Ich kenn das, dass man sich an Persnen festklammert, weil man sich halt daran gewöhnt hat, dass sie da sind.
War bei meinem Ex auch so.
Dann hab ich mich doch getraut, Schluss zu machen, weil ich bemerkt habe, dass ich eher traurig als glücklich bin, wenn ich mit ihm zusammen bin. Und das ist nicht Sinn einer Beziehung.
Zusammen zu sein, weil man nicht alleine sein will, auch nicht.

Aber vielleicht könnt ihr euch ja wieder annähern.

Vielleicht ist er einfach auch ein schlechter Küsser.
Kannst du Vergleiche ziehen, oder eher nicht so?
Also, weißt du, wie andere Männer küssen?
Denn manche Küsse turnen einen richtig ab, und Andere wiederrum beherrschen das einfach, dass sie gut küssen, und das gefällt dann

Alles gute,
Pilongo

19.06.2009 15:26 • #13


Begen
Ich mag auch keine Zungenküsse......finde es eher ekelig.
Und wenn man seinen Partner "abgibt", ist das der Anfang vom Ende.
Alleine diese Bereitschaft sollte alle Alarmglocken läuten lassen.
Die Inkonsequens, plötzlich auch noch wütend auf den Partner zu sein, ist nur ein Zeichen, das es sich doch nur um gekränkte Eitelkeit handelt.
Das hat mit Liebe alles nichts mehr zu tun.

19.06.2009 16:50 • #14


Hallo! Ja es ist schon eher eine Freundschaft mit Kuscheln und Gelegentlichem GV.

Ja wir haben schon oft über eine Trennung gesprochen und unser Ziel ist es gerade uns voneinander unabhängig zu machen und dass jedes das macht was ihm gefällt. Danach werdma schaun ob wir uns dann trennen oder ob es so für uns dann doch passt.

Keine Ahnung ob es an der Art liegt wie er küsst. Ich hab nur in der Pubertät öfters herumgeschmust was bei mir so ein neutrales Gefühl ausgelöst hat. Meinem letzten Freund war küssen auch nicht wichtig und deshalb haben wir es fast nie gemacht.
Ich find es jetzt jedenfalls absolut langweilig, fad und langatmig, kein positives Gefühl, eher neutral bis beengend. Mich stoßt es aber auch nicht extrem ab oder so (nur leicht wegen dem vielen speichel und womöglichen Essensresten).

20.06.2009 15:54 • #15


Hallo...
ja aber schau es kann nicht am küssen liegen, wenn eine Beziehung zerbricht.Dazu gehört viel viel mehr.Ich hab immer geküsst und trotzdem sind sie zerbrochen... .
Es gibt doch auch mehrere Arten von Beziehungen,manche doch auch ohne Sex zb.wenn der Mann Impot. ist.Eine Beziehung ist doch mehr wie Sex viel mehr man kann doch auch ohne Sex den anderen lieben und glücklich sein.Es kommt doch immer drauf an was beide wollen ,womit beide glücklich sind.Leiden darf keiner ich denk mal dann haut das hin.
Ich denk mal sex bekommt man an jeder Ecke aber einen Menschen den man liebt und vertraut nicht.
Entweder versucht Ihr das ernsthaft mal mit einem Clubbesuch und Ihr findet beide daran Spass und eine Bereicherung für eure Beziehung.
Oder ihr lebt beide ohne Sex aber glücklich mit dem Menschen den man liebt.
Oder ihr trennt Euch und jeder geht seinen eigenen Weg.
vielleicht ist das ganze bei Dir auch nur Vorübergehend eine Hormonschwangung und bald hast Du wieder lust.Ein paar Wochen Enthaltsamkeit tun der Beziehung doch gut und man freut sich wieder auf das miteinander.
ja und mit dem küssen ...einer tuts gerne ,einer nicht, genau wie andere Sexpraktiken auch ...ich finde das nicht Beziehungstötend...

lg.Eva

22.06.2009 13:56 • #16


Hallo...
ja aber schau es kann nicht am küssen liegen, wenn eine Beziehung zerbricht.Dazu gehört viel viel mehr.Ich hab immer geküsst und trotzdem sind sie zerbrochen... .
Es gibt doch auch mehrere Arten von Beziehungen,manche doch auch ohne Sex zb.wenn der Mann Impot. ist.Eine Beziehung ist doch mehr wie Sex viel mehr man kann doch auch ohne Sex den anderen lieben und glücklich sein.Es kommt doch immer drauf an was beide wollen ,womit beide glücklich sind.Leiden darf keiner ich denk mal dann haut das hin.
Ich denk mal sex bekommt man an jeder Ecke aber einen Menschen den man liebt und vertraut nicht.
Entweder versucht Ihr das ernsthaft mal mit einem Clubbesuch und Ihr findet beide daran Spass und eine Bereicherung für eure Beziehung.
Oder ihr lebt beide ohne Sex aber glücklich mit dem Menschen den man liebt.
Oder ihr trennt Euch und jeder geht seinen eigenen Weg.
vielleicht ist das ganze bei Dir auch nur Vorübergehend eine Hormonschwangung und bald hast Du wieder lust.Ein paar Wochen Enthaltsamkeit tun der Beziehung doch gut und man freut sich wieder auf das miteinander.
ja und mit dem küssen ...einer tuts gerne ,einer nicht, genau wie andere Sexpraktiken auch ...ich finde das nicht Beziehungstötend...

lg.Eva

22.06.2009 14:08 • #17



x 4