» »

201810.01




5
1
Hallo,
ich bin neu hier und muss mich mal austauschen.
Es geht um meine Frau. Seit fast 20 Jahren sind wir zusammen und ich hab mir nie Gedanken gemacht.
Ich hab sie immer als treue Frau gesehen. Bis ich im Sommer letztes Jahr zufällig Textnachrichten gelesen habe. Ich wollte nur kurz eine Datei aus ihrem Handy kopieren. Ein Chat verlauf war offen. Was ich gelesen habe ließ mir das Herz in die Hose sacken. Anzügliche Nachrichten von einem Kollegen von ihr. Die Anzüglichkeiten gingen von beiden seiten aus. Mir war so schlecht. Als ich sie darauf angesprochen habe wurde es verharmlost und so ausgelegt das es nur Spaß war. Ich glaube ihr nur schreibt man so etwas nicht wenn man verheiratet ist.
Es hat mich fertig gemacht. Seit dem ich das gelesen habe ist mir aufgefallen wie oft sie ihr Handy benutzt und schreibt. Mit wem auch immer. Ich musste es kontrollieren. Ich finde es sehr seltsam das sie mit Männern schreibt. Und das den ganzen Tag. von Morgens bis Abends. mittlerweile, weil ich öfters was gesagt habe, ist es seltener geworden. aber ich denke mal nur weil sie Rücksicht nimmt. Wenn wir uns nicht sehen denke ich mal wird nur geschrieben. Es macht mich echt fertig. Es ist jetzt ein halbes Jahr her und jedesmal wenn sie ans Telefon geht oder ich sehe das sie online ist wird mir schlecht. Wenn ich nachschau ist es nie etwas schlimmes was sie schreibt. es ist einfach die masse die mich fertig macht. die Woche war sie mehrere tage auf Lehrgang. gerade in so Momenten mach ich mir noch mehr Gedanken.
Ich weiß nicht ob ich abgedreht bin und mir zuviel Gedanken mache und einfach nur überreagiere oder ob es berechtigt ist so Gedanken zu haben. Auf jeden Fall mach ich mir Dauergedanken. kann nicht richtig schlafen.
Dazu muss ich sagen das wir uns richtig gut verstehen. Sie sagt sie sucht nur Ablenkung im schreiben. trotzdem geht es mir bei dem Gedanken nicht gut weil ich diesen Mist gelesen habe.
Ich hasse mittlerweile Massenger, Whatsapp, SMS und alles andere.

Ich weiß nicht wie anders Denken kann. Wie ich nicht immer das Gefühl haben muss sie schreibt Mist uns sucht am Ende noch Bestätigung.
Vor allem sie hat nie geschrieben. erst seit dem Sommer. Und das abnormal viel auf einmal.

Vielleicht hat jemanden hier Gedanken dazu...
Es macht mich fertig.Richtig fertig.
Vielen lieben Dank.
Daniel

Auf das Thema antworten


59
Hessen
34
  10.01.2018 15:12  
Das ist ganz klar ein Fall von Eifersucht und Verlustangst. Die Frage ist jedoch, wie klangen denn die anzüglichen Nachrichten ? Bisschen geflirte ist ja vollkommen normal und auch in Ordnung, wenn es dann aber in die Richtung S.ting geht, ist das definitiv eine schlechte Handlung von ihr. Dann solltest du aber schauen woran es liegt und zwar an dir und der Beziehung zu ihr. Denn dann wäre sie im S.uellen oder Aufmerksamkeitsbereich nicht richtig glücklich mit euch. Das kann man ändern, wenn man darüber spricht. Vielleicht hat sie Fantasien, die sie nicht ausleben kann oder was auch immer.
Du solltest auf keinen Fall in eine Manipulationsschiene oder gar Kontrollschiene fallen und versuchen sie zu überwachen und ständig, bei jedem Texten oder sonstigem, Verlustängste und Eifersucht zu bekommen, das bewirkt nämlich dann genau das Gegenteil und führt in vielen Fällen letztendlich zur Trennung.

Danke1xDanke




5
1
  10.01.2018 15:26  
Genauso sehe ich das auch. ich hab Verlustangst. Kannte ich vorher nicht. hatte ich nie. Bis ich meine Frau in einem anderen Licht gesehen habe.
Die Nachrichten sind harmlos. ich frage mich nur warum sie auf einmal jeden Tag hunderte nachrichten schreibt. Von morgens bis nachts. Ob sie Bestätigung braucht leugnet sie.
ich will nicht kontrollieren weil mich das fertig macht. Ich komme einfach aus dem Grübeln nicht raus. Und hab Angst das sich ihr Gegenüber was dabei denkt und ausmalt. reden mit ihr hilft. Nur hat sie letztens gemeint es würde ihr zu viel werden und es müsste langsam mal gut werden. ich denke auch es ist gut nur dann passiert wieder irgendetwas und ich Fall in die gleiche Gedanken. Die Gedanken warum macht sie das. Merkt sie nicht das es mich verletzt. Auf der anderen Seite weiß ich nicht ob es an mir liegt ob es nicht normal ist. Der Gedanke stört mich nur das es von jetzt auf gleich anfing.



59
Hessen
34
  10.01.2018 15:48  
Die Nachrichten sind harmlos. Dann hast du doch überhaupt nichts zu befürchten, nur weil deine Frau eben einen neuen Kurs eingeschlagen hat, sprich online mehr aktiv zu sein. Ich denke jeder würde leugnen Bestätigung zu suchen, wenn man die Person danach fragt. Ich glaube sie möchte bestätigt werden in ihrer Ansicht, dass sie eine begehrte Frau ist. Soll sich halt der Gegenüber was ausmalen, sie sich *beep* vorstellen, ist doch vollkommen egal. Sie ist deine Frau und nicht seine. Sie schläft in deinem Bett und nicht in seinem. Und klar wird ihr das zu viel, wenn du ständig damit wieder ankommst. Es hat dich nicht zu verletzen. Es gibt ja nichtmal einen Grund dafür.



628
18
446
  10.01.2018 15:57  
Hallo @DanielZ ,
Du solltest Dich nicht in etwas reinsteigern was anscheinend keine größere Bedeutung hat.

Wenn es nur ein "Plausch" war oder ist und Du sie in irgendeiner Form kontrollierst oder einengst, könnte es dann wirklich gefährlich werden.

Versuche es (erstmal) locker zu sehen und ihr das Gefühl zu geben, dass Du die bessere und einzige Wahl bist!

Auch wenn da was sein sollte, wird sie sich dann eher überlegen, einen vertrauenswürdigen und verständnisvoll Mann zu hintergehen und ihn dadurch zu verlieren.

Die einzige Waffe für Dich ( auch wenn es schwer fällt), zeige Dich von deiner besten Seite!

Alles Andere wäre der falsche Weg!

Aber, ich denke nicht dass da was dran ist!
Vielleicht macht er ihr nette Komplimente und das tut uns Frauen nun mal gut.

Wann hast Du ihr zuletzt einen Kompliment gemacht?

Frauen brauchen auch Spontanität.

Lade sie spontan mal zum Abendessen ein oder so. ( aber bitte, keine bohrenden Fragen!)

Sollte da irgendwas sein, musst Du Dich wieder interessant/er machen.

Danke3xDanke




5
1
  11.01.2018 07:19  
Danke für die Antwort.
Ich geb mein bestes um ihr zu zeigen das sie was an mir hat und sie was Besonderes für mich ist. Ihre Freundinnen sind immer neidisch. Aber selbst das ist manchmal schwierig weil ich mir zu viel mühe gebe. ich will einfach nix falsch machen. ich weiß das ich mir zu viel Gedanken mache. Nur manchmal werden wieder, ausgelöst durch Kleinigkeiten, schlechte Erinnerungen aufgerufen und das Gedankenkarusell dreht sich wieder. Ich mach mich selbst fertig, ich weiß. So etwas hatte ich noch nie und hätte auch gern das es wieder aufhört. Es hilft zu reden, danach geht es mir gut. Und das mach ich auch. Nur in gewissen Momenten kommt wieder ein schlechtes Gefühl angeflogen.
Ich müsste mal den On/Off Schalter bei mir finden. Nur ist er irgendwo versteckt.

Vielen Dank für deine Antwort
Daniel



205
Offenburg, Baden-Württemberg
121
  11.01.2018 23:43  
Hallo Daniel,

mir hat das letzte mal als ich unberechtigterweise (gar keine Beziehung) und unbegründeterweise sehr eifersüchtig war geholfen über Eifersucht zu lesen und das Gespräch mit der Person (wie du es ja auch schilderst).

Die Ursache meiner Eifersucht aus irrationalem mangelndem Selbstwert und Verlustängsten zu ergründen hat mir geholfen.

Ihr seid zwar in einer Beziehung, aber beides seid ihr auch Individuen, die Freiheiten brauchen.
Sich nur über eine Beziehung zu einem anderen Menschen zu definieren ist nicht gut.
Wenn du erkennen kannst dass du geschätzt wirst und auch so etwas wert bist dann ist das toll, und ein Ansatz der Eifersucht entgegen zu wirken - dir das ins Gedächtnis zu rufen.

Zitat:
Wenn ich nachschau ist es nie etwas schlimmes was sie schreibt. es ist einfach die masse die mich fertig macht.

Na das ist doch schon mal eine wichtige Erkenntnis.
Wenn du schon mehrfach nachgeschaut hast und es nie wieder etwas schlimmes war, dann hast du dein rationales Soll erfüllt.
Was bleibt ist die Emotion, die du aber lernen kannst 1. nicht weiter zu befeuern, 2. abzuschwächen, und 3. zu korrigieren.
Das ist natürlich ein hartes Stück Arbeit.

Angst befeuert sich durch Befürchtungen.
Wenn du nichts schlimmes findest wird sie das nächste mal nicht schwächer. Kontrolle bringt dir keine Besserung, und der anderen Person noch umso weniger.

Zitat:
Ich glaube ihr nur schreibt man so etwas nicht wenn man verheiratet ist.

Das ist vielleicht schon die erste Diskrepanz.
Mach dir bewusst dass ihr beide zwei unterschiedliche Individuen seid.
Ihr steht in einer Beziehung mit gewissen Übereinkünften und Abmachungen.
Aber deine Grundannahmen muss das Gegenüber keineswegs haben. Wenn sie eine offenere Person ist, der es möglicherweise wichtig ist Bestätigung durch andere zu erhalten, oder die einfach nur soziale Kontakte pflegt - auf eine etwas andere Art als du vielleicht.
So lange deine Muss-Kriterien in der Beziehung erfüllt bleiben musst du lernen der anderen Person Freiheiten zu lassen.

Zitat:
mittlerweile, weil ich öfters was gesagt habe, ist es seltener geworden.

Na das ist doch super. Dass sie dir zuhört und auf dich eingeht.
Hättest du das nicht geschrieben hätte ich vorgeschlagen dass du ihr erläuterst was dich stört; dass du wenn ihr zusammen seid gerne das Gefühl hättest ihr verbringt Zeit zusammen, und ihre Aufmerksamkeit liegt bei dir. Zu einem Immer sollte man das aber auch nicht werden lassen. Als Kompromiss wäre vielleicht eine Qualitätsbeisammensein-Zeit möglich, bei der das Handy lautlos gemacht wird, und danach darf sie (und du) wieder.
Mach dir trotzdem bewusst dass das Einschränken des anderen negative Folgen haben kann. Wenn man der Eifersucht Macht gibt zerstört sie über versuchte Kontrolle und Einschränkungen die Beziehung erst.

Zitat:
Die Gedanken warum macht sie das. Merkt sie nicht das es mich verletzt.

Nein, sie merkt sicher nicht wie sehr es dich verletzt und beschäftigt.
Diese irrationale Emotion kommt (wenn das auf dich auch zu trifft) aus einem mangelnden Selbstwert. Aus falschen unterbewussten Selbstüberzeugungen.
Das ist höchst subjektiv und privat.

Und selbst wenn es ihr bewusst wäre, wäre es der Beziehung wohl kaum zuträglich, oder?
Soll sie ihren Bedürfnissen nicht nachgehen können? Was heißt das in der Folge für sie?

Zitat:
Der Gedanke stört mich nur das es von jetzt auf gleich anfing.

Ich weiß nicht ob du schlechte Erfahrungen hast, oder welche Einflüsse es noch gab (auch genetisch, psychisch, Erziehung, gelernte Grundannahmen).
Aber den eigentlichen Auslöser konntest du ja ganz klar benennen.
Und auch, dass es danach keine rationale Bestätigung mehr für diese Angst gab. Das heißt diese starke Emotion ist irrational und unpassend. Und damit muss nicht jemand anderes lernen umzugehen, sondern du selbst. Ich hoffe da kann ich dir ein paar Denkanstöße geben.

DanielZ hat geschrieben:
Ich geb mein bestes um ihr zu zeigen das sie was an mir hat und sie was Besonderes für mich ist. Ihre Freundinnen sind immer neidisch. Aber selbst das ist manchmal schwierig weil ich mir zu viel mühe gebe. ich will einfach nix falsch machen. ich weiß das ich mir zu viel Gedanken mache. Nur manchmal werden wieder, ausgelöst durch Kleinigkeiten, schlechte Erinnerungen aufgerufen und das Gedankenkarusell dreht sich wieder. Ich mach mich selbst fertig, ich weiß. So etwas hatte ich noch nie und hätte auch gern das es wieder aufhört. Es hilft zu reden, danach geht es mir gut. Und das mach ich auch. Nur in gewissen Momenten kommt wieder ein schlechtes Gefühl angeflogen.
Ich müsste mal den On/Off Schalter bei mir finden. Nur ist er irgendwo versteckt.

Ich sehe in deiner Nachricht einerseits dass du viel investierst; ich hoffe du definierst dich und deinen Wert nicht über die Beziehung.
Ich sehe aber auch dass du (und/über die Freundinnen) erkennst dass deine Freundin etwas tolles an dir hat.

Kontrolle ist eine Illusion und sich selbst erfüllende Prophezeiung.
Kein kontrollieren mehr. Keine unrealistischen Erwartungen.
Wenn die Eifersucht kommt mach dir bewusst dass ihr beide Individuen mit Freiräumen seid. Dass ihr diese zwar vielleicht ein bisschen anders definiert und ausnutzt, aber dass eure Beziehung davon unbeeinflusst ist. Dass du mit und ohne die Beziehung etwas wert bist und überleben wirst. Dass sie sich glücklich schätzen kann dich zu haben. Dass die Angst unbegründet ist. Dass sie vorüber geht.

Ich wünsche dir viel Erfolg

Liebe Grüße
Jan





5
1
  15.01.2018 07:57  
Ich danke dir für die ausführliche Antwort.
Schlechte Erfahrungen bringen natürlich die Gedanken auf ein anderes Level.
Das ganze dann rational zu sehen und vertrauen zu haben ist irgendwie schwer.
Kopf aus geht leider nicht immer. .....ich arbeite dran.....



657
453
  15.02.2018 15:49  
Ich wundere mich schon etwas über die abgegebenen Antworten und frage mich ob hier jeder Einzelne tatsächlich so cool reagieren würden wenn der Partner mit anderen schreibt und anzügliche Nachrichten austauscht, offenbar in einer Sprechweise, dass dem Fragesteller davon "das Herz in die Hose sackt", "Mir war so schlecht", "Es hat mich fertig gemacht.".
Das ist schon eine heftige Reaktion wo mich interessieren würde was da konkret für Nachrichten ausgetauscht wurden?!
Bei mir ergebe sich da definitiv ein Klärungsbedarf und wo ich nicht so eine flappsige Antworte stehen lassen würde von wegen das sei nur Spaß. Ich nehme an sie ist in einem ähnlichen Altersbereich wie der Fragesteller mit 37 Jahren, das ist ja keine Teeniebekanntschaft mehr wo Beziehung noch eine große Spielwiese ist.

Ich halte es für wichtig die eigenen Gefühle ernst zu nehmen, eine gesunde Psychohygiene zu betreiben und mit dem Partner in der Kommunikation bleiben. Ignorieren und unter den Teppich kehren, bei sich selbst Verlustängste und Eifersucht feststellen, wird das Problem nicht lösen. Ganz unbegründet scheinen diese Gefühlslagen nicht zu sein.

Danke3xDanke

« Eifersucht auf die Ex -"Freundin" Wie gehe ich mit dem Freund meiner Freundin um? » 

Auf das Thema antworten  9 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Eifersucht Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Eifersucht? Bilde ich mir was ein oder begründet?

» Eifersucht Forum

16

673

05.01.2018

Bilde ich mir Geräusche ein?!

» Angst vor Krankheiten

5

1028

26.11.2015

Ich glaube ich stinke - bilde ich mir das ein?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

15

3217

02.11.2014

Bilde ich mir meine Depressionen nur ein?

» Depressionen

4

1170

24.10.2016

Was ist nur los mit mir? Oder bilde ich mir alles ein?

» Angst vor Krankheiten

8

1157

10.02.2015







Partnerschaft & Liebe Forum