Pfeil rechts
2

Ich habe hier ja schon mal hier und da was über Eifersucht in Bezug auf Ex-Partner des Partners gelesen, aber da ging es meistens darum, dass Kontakte in irgendeiner Form noch aufrecht erhalten wurden. Mein Problem liegt da etwas anders. Ich bin von seiner Liebe und Treue zu mir überzeugt, muss aber ständig darüber nachdenken, dass andere Frauen in der Vergangenheit etwas von ihm bekommen haben oder mit ihm erlebt haben könnten, was ich nicht haben oder erleben kann. Auch der Gedanke, dass seine Ex-Partnerinnen aktuell glücklicher (spreche gar nicht mal von einer Paarbeziehung) sein könnten als ich, ärgert mich. Und dass mein Partner dann auch noch gelegentlich den "großartigen" und "irren" Sex erwähnte, den er mit anderen hatte, ließ mich schon tagelang in dunkle Löcher stürzen. Die Bilder bekomme ich nun nicht mehr aus meinem Kopf und es steht wirklich zwischen uns. Wenn er mir näher kommt, denke ich an die anderen, was mich ganz schön blockiert. Ansonsten verstehen wir uns wirklich ganz hervorragend und sind uns sehr nahe. Wer kennt diese Form der Eifersucht?

20.09.2013 10:03 • 24.09.2013 #1


10 Antworten ↓


Also ich kenne das nur von meinem Ex-Freund. Der hatte auch die Einstellung, dass andere viel mehr von mir bekommen haben als er.
Ich konnte ihn auch nicht alleine in meiner Wohnung lassen. Er schaute sich alte Fotos an und jedes Bild, wo ich mal einen Mann umarmt habe, wurde zum Gesprächsthema. Vom Anfang bis zum Ende der Beziehung, ihn lies es nicht los.
Er war wirklich auf die Vergangenheit eifersüchtig. Ich fand es sehr belastend.
Dabei hatten wir ganz andere Momente, die keiner meiner vorherigen Partner abbekam. Vielleicht sollte man sich das in den Kopf rufen.

Wenn natürlich von dem anderen Sex geschwärmt wird, ist das nicht sehr aufbauend.

20.09.2013 11:05 • x 1 #2



Die anderen hatten vermutlich mehr Spaß, bin eifersücht

x 3


Danke für deinen Beitrag. Du hast Recht, man sollte daran denken, dass es da auch sicherlich Dinge gibt, die in unserer Beziehung einzigartig sind und die ihm andere nicht gegeben haben. Bin davon überzeugt, das sagt er mir auch so. Immerhin wollen wir bald heiraten. Bin also sicherlich kein Notnagel.

Aber gerade im sexuellen Bereich hat er mir deutlich zu verstehen gegeben, dass er es da anders gewöhnt ist. Und das war nicht als Kompliment gemeint. Das tut so weh, habe mit Sicherheit dort eine wunde Stelle. Habe ihm das auch gesagt, wie mich das schmerzt und seitdem bemüht er sich, Rücksicht zu nehmen. Aber was einmal gesagt ist, ist nun mal gesagt und ich fühle mich jetzt so minderwertig und muss 20 mal am Tag darüber nachdenken.

Vielleicht sollte ich das verdrängen und auf das Positive schauen. Meinte meine Psychologin auch. Sie sagt Nähe und Verständnis wären in einer Partnerschaft viel wichtiger, man müsse die Kröte dann eben schlucken, dass es woanders ein Defizit gibt.

Andere würden jetzt wohl sagen, wenn es im Bett nicht optimal läuft, hat die Beziehung keine Zukunft.
Was meint ihr?

20.09.2013 11:40 • #3


Hm, es kommt wohl darauf an, woran es liegt. Ich bin am Anfang immer total schüchtern. Nach einiger Zeit legt sich das. Aber wenn Ihr bald heiraten wollt, seid Ihr wohl auch schon länger zusammen. Hast Du denn Angst, seine Wünsche zu erfüllen oder lehnst Du X generell ab; oder hast Du das Gefühl, es einfach nicht hinzubekommen?

Ich weiss noch, wo ich zu ihm gesagt hab, ich hätte es gerne etwas romantischer. Er hat mich ins Bad eingesperrt und als ich raus kam, hatte er die ganze Bude mit einer Nebelmaschine eingehüllt ... und paar Kerzen aufgestellt. Etwas anders, als ich es mir vorgestellt hab, aber irgendwie kreativ.

20.09.2013 11:53 • #4


Nein, ich lehne es ganz und gar nicht ab. Aber es war schon immer so, dass die kleinsten Störfaktoren mein Empfinden total hemmen. Das können äußere Umstände aber auch eigene Gedanken und Gefühle sein. Angst vor Grobheit oder Zweifel an der gemeinsamen Zukunft, alles mögliche halt. Der Gedanke an Ex-Partner des Partners ist natürlich total hinderlich. Vielleicht versuche ich es mal mit Meditation, da lernt man Aufmerksamkeit zu lenken.

22.09.2013 05:32 • #5


Dubist
Ah was ein mann der dich liebt, dich meint, der bleibt bei dir und auch wenn der Sex nicht der beste ist, er macht dich deshalb nicht runter.
Okay, die Männer sind sie oft, angeber wenn sie von dem sex mit der ex schwärmen und das beste ist, oft stimmt es nichtmal halbsodoll mit der wahrheit überein.
Er hat dir deutlich zu verstehen gegeben das er im Bett anderes gewohnt ist?
Wie sah dieses deutlich zu verstehen gegeben aus?
Hört sich mies an.
Hey, dann soll er, sag ihm das doch mal, dahingehen wo er hergekommen ist, wenn er es so anders gewohnt ist.
Du scheinst diesen Mann auf ein viel zu hohes Podest zu stellen.
dieser Mann hat deinen tollen Wert noch lange nicht erkannt, das merke ich aus allem was aus seinem Mund rauskommt.
Das sagt kein Mann der Charakter und herz für eine Frau hat.
nene, lass dir nicht alles gefallen.
Vom Sex mit der Ex vorschwärmen, dann es sei soviel besser zu verstehen geben.
DAs ist unter allester schublade, er heult diesen frauen ja regelrecht hinterher und gibt dir das gefühl nciht gut genug zu sein.
Du solltest die nächste Zeit besonders hart an dir arbeiten, damit dieser Mann dich nicht noch mehr verletzen kann. Denn das was er getan hat reicht allemal.
Was ist das denn nur für ein Gefühlstrampel?
Mit Liebe haben diese abwertenden worte nichts zu tun.
Das ist ja allerhand und macht mich auch wütend.
alles Liebe

22.09.2013 08:15 • x 1 #6


Danke, Dubist.
Es tut gut, dass du es nachvollziehen kannst, dass mich das verletzt hat. Eine zeitlang glaubte ich, ich sei nur überempfindlich und dachte, dass ich mich deshalb therapieren lassen muss.
Die Worte sind zwar damals unter Alk. gesagt worden, aber das macht es für mich nicht leichter. Wenigstens habe ich ihm gesagt, dass es mich sehr verletzt und warum. Ich denke, dass er es eingesehen hat, zumindest fallen solche Äußerungen nicht mehr. Heiraten will er mich immer noch.
Ich hoffe nur, dass ich irgendwann wieder selbstsbewusst damit umgehen kann, dass ich auf sexuellem Gebiet etwas zurückhaltender bin.
Auf anderen Gebieten bin ich gar nicht neidisch. Komme damit klar, wenn jemand mehr besitzt oder hübscher ist, aber dass die im Bett mehr erleben, macht mich total traurig, das fühlt sich an wie ein Messer im Herzen

23.09.2013 14:58 • #7


Zitat von AllesWirdGut:
Und dass mein Partner dann auch noch gelegentlich den "großartigen" und "irren" Sex erwähnte, den er mit anderen hatte, ließ mich schon tagelang in dunkle Löcher stürzen. Die Bilder bekomme ich nun nicht mehr aus meinem Kopf und es steht wirklich zwischen uns. Wenn er mir näher kommt, denke ich an die anderen, was mich ganz schön blockiert. Ansonsten verstehen wir uns wirklich ganz hervorragend und sind uns sehr nahe. Wer kennt diese Form der Eifersucht?


Hallo,
ich denke, ein erwachsener Mensch erzählt so etwas nicht seinem neuen Partner. Das ist hochgradig unreif und unsensibel. Ich kann dich da gut verstehen (und das als Mann). Ich für meinen Teil käme nie auf diese Idee. Sollte es sexuell zu Defiziten zwischen euch gekommen sein, ist der von ihm praktizierte Weg der schlechteste. Da hilft nur ein sensibles Gespräch weiter. Du solltest das mal weiter beobachten.....

LG

23.09.2013 15:17 • #8


lockili
ich finde oft ist es etwas sehr befreiendes, sich von der eifersucht zu lösen. Und manchmal
auch nötig um eine beziehung zu retten

23.09.2013 17:15 • #9


Dubist
Hier wird aber eine person eifersüchtig gemacht und abgewertet.
an die Threadstellerin: Du darfst ab jetzt deinen wert kennenlernen und mehr und mehr schätzen lernen. Jem ehr du deinen eigenen wert kennst umso weniger kann er dich kränken, verletzen oder niederdrücken!
Grenze dich auch mehr ab gegen so eine böse Stimme.
Frag ihn doch mal was er denn damit sagen will? und das jeder Mensch der gut im bett ist ja auch mal krank werden kann.
Du hoffst es nicht, aber nur mal zum nachdenken und dann widmest du dich wieder deinen Dingen.
Du solltest schlagfertiger und selbstbwußter werden.
Bei so männern krieg ich einen megahals und Frauen ihr könnt ja bei den Männern bleiben.
Aber lasst euch nicht kaputtmachen und euren WErt rauben!

24.09.2013 08:18 • #10


Danke, finde , dass ihr alle Recht habt.
Sein Verhalten ist falsch.
Meine eigenen Werte mehr zu schätzen kann auch helfen, die Eifersucht zu überwinden. Was er vor Jahren getrieben hat, sollte mich nicht zu sehr beschäftigen.
Ich glaube nicht einmal, dass er keinen Spaß mit mir hat. Er hat eher Sorge, dass ICH nicht genug Befriedigung aus der Beziehung ziehe und mir das früher oder später woanders hole. Das würde ich niemals tun. Ich hatte mal eine Beziehung, in der es sexuell aus meiner Sicht sehr gut lief. Und, war ich da glücklich? Nein, todunglücklich, denn der Mann hat mir keine Geborgenheit und Nähe gegeben, stand nicht zu unserer Beziehung, wusste nicht was er wollte und wir trafen uns nur etwa 3 mal im Monat, ein gutes Jahr lang. Am Ende hatte ich Depressionen und Panikattacken. Hätte lieber zu einem Vibr. greifen sollen, der hat weniger Nebenwirkungen

24.09.2013 13:03 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag