Pfeil rechts
1

WonderWoman86
Hallo,
Problem steht schon oben. Habe den eigentlich sehr milden Allergodil-Spray verschrieben bekommen, er lindert auch die Symptome, macht mich dafür müde, antriebslos, fast schon depressiv.

Kann erst im Herbst abklären wogegen ich allergisch bin, Ärztin vermutet Hausstaub+Pollen irgendeiner Pflanzenart.

Gibt es vielleicht noch jemand der Antihistaminika schlecht verträgt Tipps hat?
Renne zurzeit mit Maske herum habe echt Angst vor einem Etagenwechsel der Allergien.

GLG, bin für jeden Tipp dankbar!

04.07.2022 08:16 • 04.07.2022 #1


2 Antworten ↓


colitis9439
Kauf dir auf jeden Fall einen ordentlichen Luftfilter, falls noch nicht geschehen. Z.B. den hier
Trigger

https://www.amazon.de/Philips-AC0820-10-Luftreiniger-Allergiker/dp/B07WBYD5NT/



Schau dir auch mal Kreuzallergie-Tabellen an. Z.B. hier https://www.vividrin.de/fileadmin/consu...ahrung.png

Es gibt zwischen Pollen und Lebensmitteln diverse Kreuzallergien. Ich kann im Frühling/Sommer z.B. Karotten total vergessen.

Mit hilft es auch wenn ich Vitamine Supplementiere (z.B. Doppelherz A-Z) (hab durch chronische Darmentzündung hier aber auch leicht einen Mangel)

04.07.2022 08:28 • x 1 #2


WonderWoman86
@colitis9439 Danke! Da meine Allergie dieses Jahr zum ersten Mal so aufgetreten ist, dass ich es wirklich als Problem wahrgenommen habe also nicht nur ganz leichter Dauerschnupfen verstopfte Nase morgens, sondern extremer Juckreiz Fließschnupfen fast ständig, bin ich für alle Tipps dankbar neu auf dem Gebiet.

04.07.2022 08:33 • #3