Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,
ich muß unbedingt meine Angst von der Seele schreiben und hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen.
Kurz zu mir. Ich habe Angst- und Panikattacken und derzeit in Behandlung. Nach 9 Monaten krank habe ich endlich eine Reha bewilligt bekommen, die in ca. 3 Wochen los geht. Der genaue Termin steht noch aus.

Nun ist es so, dass mein Ehemann (seit 8 Jahren verheiratet) sich von jetzt auf gleich total verändert hat. Er war mit mehreren Kollegen auf einer Party. Er meinte, er braucht mehr Freiraum, weil er sich so leer fühlt. Das habe ich verstanden, weil meine Krankheit auch ihn ziemlich anstrengt.
Nun ist es so, dass er einen tag nach der Party total abweisend zu mir war. Dieser Zustand dauerte ca. 1 Woche, dann konnte ich nicht mehr und habe ihn darauf angesprochen. Er sagte nur, er weiß auch nicht was das ist. Dann hat er auf einmal sein Handy überall mit hingenommen, sogar aufs Klo. Da wurde ich Mißtrauisch und habe gefragt, warum er sein Handy nicht aus den Augen lässt. Er sagte, dass er es als zweiten Wecker benutzt.
Da waren meine Gefühle außer Kontrolle. Ich hatte ein komisches Gefühl und habe leider bei der nächsten Gelegenheit in sein Handy geschaut. Ich traute meinen Augen nicht, er simst mit einer anderen Frau... Ich habe ihn darauf angesprochen und er meinte, es sei nur eine gute Kollegin, die halt zu einer Freundin geworden ist und ich sollte mich nicht so anstellen. Er hat mir geschworen, dass da nichts ist.
Ich würde ihm so sehr glauben. Die letzte Woche war wieder wie am Anfang unserer Beziehung. Wir haben besprochen, dass er die Kollegin wie alle anderen auch in seine Erzählungen einbezieht und er keinen heimlichen Kontakt mehr zu ihr hat. Warum auch, wenn da nichts ist?
Er hat es mir hoch und heilig versprochen.
Jetzt habe ich aber herausgefunden, dass er am Samstag wieder mit ihr gesimst hat. Auf meine Frage, ob er Kontakt mit ihr hatte, sagte er NEIN. Gestern war er dann wieder abweisend zu mir.

Ok, um den Roman abzukürzen
Ich weiß nicht mehr weiter. Ich würde ihm so gern vertrauen. aber diese Gefühle kann ich nicht abstellen. Manchmal dreht sich mir der Magen um. Meine Ängste werden immer schlimmer. Ich denke sogar daran, die Reha abzusagen. Ich könnte dort sowieso nicht abschalten und mir sonstwelche Sachen vorstellen.
Ich arbeite auch dort, aber diese Frau kenne ich nicht. Sie ist relativ neu.

Habt ihr vielleicht Tipps für mich? Das wäre echt super und ich danke euch schon jetzt.
Eure Nina

01.08.2011 11:41 • 06.08.2011 #1


11 Antworten ↓


HI!
ich wäre da auch misstrauisch...


aber du hast es angesprochen und nachgefragt und mehr kannst du eh nicht tun,ausser du willst mit der brechstange vorpreschen.aber dass würde nochmehr unannehmlichkeiten verursachen.
vielleicht könnt ihr mal etwas romatisches unternehmen..eine überaschung..ein essen oder so.manchmal bekommt man dann ein gutes gespür für situationen/beziehungen.

auf keinen fall würde ich druck auf ihn ausüben!weniger ist IMMER mehr in solchen situationen-auch wenns schwer fällt.wenn er zb abweisend ist,dann lass ihn.konzentrier dich dann auf dich und DEINE welt.du kannst und sollst ihn zu nichts zwingen,weisst eh!

das grösste abenteuer der menscheit ist nicht die besteigung des mount everest,sondern eine paarbeziehung.

alles gute!

01.08.2011 17:02 • #2



Bin total verzweifelt. Eifersüchtig auf Kollegin

x 3


Hi,
vielen Dank für deine Antwort. Hätte ich sie mal eher gelesen. Ich habe ihm gestern einen Brief geschrieben, in dem ich ihm gestanden habe, dass ich in sein handy geschaut habe. Ich wollte ihn wieder einkassieren, weil ich es mir anders überlegt habe, aber er hatte ihn schon gefunden.

Heute früh hat er mich nicht darauf angesprochen. Jetzt weiß ich erst recht nicht mehr weiter. Einerseits will ich unbedingt, dass er mir sagt was los ist. Aber andererseits habe ich Angst, ihn zu verlieren.

Er weiß, dass ich krank bin und warum ich so eifersüchtig bin. Ich kann halt im Moment nicht die Frau sein, mit der er rausgeht und Spaß haben kann. Bin durch meine Psyche ans Haus gebunden. Wenn ich gesund wäre, würde mir im Traum nicht einfallen, so eifersüchtig zu reagieren.

Nun ja, ich bin jetzt ziemlich nervös und gespannt, was er wegen dem Brief macht.

Ich drehe langsam durch.....

02.08.2011 07:17 • #3


Hallo Nini,

was für eine schlimme Situation, ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst.
Ich wäre auch sehr misstrauisch, was diese Kollegin angeht, denn scheinbar hat er ja wirklich etwas zu verbergen, wenn er dich bezüglich der sms belügt.

Mal eine Frage, was schreibt er denn mit ihr? Sind das intimere sms, oder oberflächliche sms unter Bekannten?

Leider kannst du jetzt nur abwarten, was er dazu sagen wird, denn er wird ja mal auf deinen Brief reagieren müssen.
Gerade jetzt, wo du durch deine Erkrankung Stabilität brauchst und er dir eine Stütze sein sollte, ist so eine Situation natürlich doppelt mies.

LG, Katinka

04.08.2011 18:42 • #4


Hallo Katinka,

danke für deine Zeilen. Ja, ich finde schon, dass es intimere sms sind. Eine zum Beispiel. Da hat er ihr geschrieben, dass er es schaffen wird. und wenn nicht, kann sie ihn bestrafen und machen, was sie will. Sie antwortete nur, dass das gefährlich werden könnte. Als ich ihn darauf ansprach, meinte er nur, dass es harmlos ist und um eine Wette ging, dass er es schafft, 20 Tage mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.

Ich habe ihm gesagt, dass ich es fürchterlich finde, dass er mit ihr flirtet. Er meinte dazu, dass es kein flirten ist und er weiß, wo er hingehört. Sollte sie meinen, dass er mit ihr flirtet und sich Hoffnungen machen sollte, gehören immer noch 2 dazu.

Soweit so gut. Auf den Brief hat er eigentlich gar nicht reagiert. Er hat es gar nicht angesprochen. Er sagte nur allgemein, dass er so nicht mehr für mich stark sein kann und jetzt auch etwas für sich machen muss. Er hat mir versprochen, dass da nichts ist. so allgemein eben.

Das Schlimme ist, dass ich wohl nur noch 2 Wochen zuhause bin bis zur Reha. Und jetzt geht er am Samstag wieder mit der Gruppe in die Disco. Und SIE ist auch wieder dabei. Da bin ich gestern ausgerastet und habe ihm eine Szene gemacht. Aber er beharrt darauf, dass es ja nur ein Abend ist und das restliche Wochenende wir für uns haben.

Er versteht mich einfach nicht. Was meint ihr, übertreibe ich da? Ich will doch nur, dass wir die Wochenenden zusammen verbringen, weil ich doch bald weg bin für mindestens vier Wochen. Und er geht ja unter der Woche auch einen Abend zum Fitness....

Ich bin dankbar für eure Meinungen
Lg
Nina

05.08.2011 10:05 • #5


Also was er da abzieht ist echt mies. Und die SMS deuten ja wirkmlich schon auf mehr hin. Er flirtet.... Eigentlich heißt es ja : Appetit holen darf man sich, gegessen wird zu hause.

Du willst ihn gestehen in seinen Handy gestöbert zu haben---also ich finde es in deiner Situation wirklich normal. Einerseits bist Du krank und dann macht er die noch zusätzliche Sorgen statt Dich zu unterstützen.

Schlag ihn doch mal vor mit auf die Party zu gehen? So siehst Du wie sich die Beiden verhalten. Oder Du triffst zufällig auf...

So hart wie es ist, Du kannst nichts machen. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

05.08.2011 10:33 • #6




Vieleicht weiss er auch um Deine Eifersucht und traut sich nicht einmal Dir zu sagen das er einfach nur SMS schreibt um ein wenig zu frotzeln

Vieleicht will er Dich auch nicht untütz verletzen für nix ! Oder er weiß wie Du reagierst und ihm wegen nix dann die Hölle heiß machen würdest.

Warum muss er eigentlich ständig Rechenschaft ablegen mit wem er simst oder nicht ??

Vieleicht braucht er auch die Kollegin um mal ein wenig Spass zu haben . NICHT im BETT !

Vieleicht hat er auch langsam die Schnauze voll von der Eifersucht

Vieleicht ist das eine Frau die nicht eifersüchtig ist und mit der er einfach mal lachen kann ohne das ständig nachakende Fragen kommen oder er ständig Liebe beweisen muss weil Du Dich ohne dieselben Beweise nicht genug geliebt fühlst. Vieleicht kaqnn er mit ihr mehr unternehmen als mit Dir und den Panikattacken. Deshalb finde ich die Reha gerade wichtig !

Alles nur Vermutungen. Ich kenne ihn nicht. Doch auch das sind Möglichkeiten oder Gründe.

Nach 8 Jahren Panik und vieleicht klammern, kein Wunder. Wenn es so sein sollte.

Er schreibt ja hier leider nicht warum er sich verändert hat. So kannst Du ihn nur fragen !

Die Therapie (wenn ich Reha höre krieg ich nen Koller, das klingt so nach Moorbad Mass. und Fangopackungen);-) ist harte Arbeit an sich selber,würde ich egal was kommt in Anspruch nehmen. Allein schon deswegen damit der evt. nächste Mann von einer evt. Eifersucht verschont bleibt sonst geht die neue Beziehung vieleicht auch wieder den Bach runter

Vorausgesetzt es läge ein wenig auch an Dir natürlich.

Wie gesagt nur Vermutungen. Und vermuten darf man.

Er meinte immer : Das lass ich jetzt mal sacken

05.08.2011 14:05 • #7


Ich kann sehr gut verstehen, dass dich das rasend macht, dass er unter anderem mit ihr ausgeht. Aber trotz allem kannst du ihm nicht verbieten, auszugehen.

Wenn du ihn zwingen würdest, bei dir zuhause zu bleiben, wäre das doch sicher auch kein entspannter und schöner Abend für euch, oder? Er wäre wohl sehr genervt und unzufrieden, das kann doch nicht Sinn der Sache sein. Zumal ihr tatsächlich das weitere Wochenende für euch habt.

Leider kannst du gar nichts machen, was die Kollegin angeht, außer abwarten.

Bitte sage auf keinen Fall deine Reha ab, sie ist wichtig für dich!

Ich weiss nicht genau, was du dort machst, aber ich denke mal, du wirst dort sehr gut beschäftigt und abgelenkt sein. Sicher kannst du dort auch über deine Ängste bzgl deines Mannes reden, wenn dir danach ist.

Sieh das mit der Reha als Neuanfang für euch beide. Die Reha (falls das der richtige Ausdruck ist) wird dir dabei helfen, gesund zu werden, was sicher auch positiv für eure Ehe ist.

Sieh es mal so, wenn er wirklich etwas mit der Kollegin anfangen würde, könnte er das sicher auch, wenn du zuhause bleiben würdest.

Sehr schwierige Situation, da du ja völlig machtlos bist und ihm glauben musst.
Aus den sms lässt sich allerdings wirklich nicht viel, also auch kein Beweis, rauslesen.

05.08.2011 19:40 • #8


@ ozonik

Ja gut, dann halt eine Therapie. Ist doch egal, wie man es nennt. Offiziell heißt es Reha. Ist egal, hauptsache, es hilft

Ich glaube, du hast mich falsch verstanden. Eifersüchtig bin ich erst seit 3 Wochen, vorher hatte ich NIEEEEE Probleme damit.

Die Therapie mache ich wegen Angst- und Panikstörungen (Dauerschwindel, Angst vor Menschenmassen). NICHT wegen der Eifersucht, die in meinem Fall begründet ist, wie ich meine.

Sonst bin ich nicht eifersüchtig und mein Mann hat auch immer viel mit Frauen zu tun. Na und, und ich mit Männern. Alles ganz easy.

Aber ich bin halt auch nur eine Frau, die halt einen siebten Sinn hat, wenn etwas nicht stimmt. Und ja, ich bin im Moment durch die ganze Situation sehr labil, auch was mein Selbstvertrauen angeht. Da kommen einem mal komische Gedanken. Das alle besser sind als man selbst und so weiter.

Darum habe ich hier Hilfe gesucht. Und ich fühle mich hier wohl und verstanden.

@ Lady und Katinkaaa

Danke für eure Zeilen. Ja, ich würde ja liebend gerne mitgehen. Aber durch meine Krankheit kann ich nicht mal einkaufen im Moment. Da muß ich mich leider darauf verlassen und vertrauen, was er mir von ihr erzählt hat. Und da liegt der Hase im Pfeffer. Ich denke, wenn ich sie kurz sehen und ein paar Worte mit ihr gewechselt habe, wäre ich beruhigt und alles halb so schlimm. Dadurch, dass das nicht geht, macht einem das Kopfkino zu schaffen. Ich kann es einfach nicht ertragen, dass ich sie nicht kenne....
Blöd, oder?

Viele liebe Grüße
Nina

06.08.2011 08:34 • #9


Hi Nina!

Vorab, ich bin auf Deiner Seite!

Zitat:
Er versteht mich einfach nicht. Was meint ihr, übertreibe ich da?
Ja, Du übertreibst! Geht er in die Disco, um einfach nur Spaß zu haben, mit Leuten die er mag und mit denen er sich gut versteht, dann ist Deine Eifersucht unbegründet. Geht er in die Disco, um mit irgendjemandem anzubändeln, dann kannst Du es eh langfristig nicht verhindern.

Das Du in Eurer Situation Angst hast, dass kann ich sehr gut nachvollziehen. Und das Du Dir, vermutlich auch weil Du Angst hast, wünscht, dass ihr so viel Zeit wie möglich vorher miteinander verbringt ist ebenso absolut verständlich. Alleine unter diesem Gesichtspunkt betrachtet ist sein Verhalten das Allerletzte. Ich hätte da keinerlei Verständnis für.

Aber so einfach ist es leider nicht zu betrachten. Deine Eifersucht macht auch den Unterschied aus. Wenn ich es richtig verstehe, dann geht ihr zusammen nicht aus, weil Du nicht kannst. Eure Beziehung leidet unter Deiner Krankheit und jetzt kommt Deine Eifersucht noch obendrauf. Vermutlich ist er auch überfordert mit der Situation und sucht nach Momenten, in denen er sich entspannen und abschalten kann.

Wie läuft Eure Beziehung ansonsten so? Wie war es vor Deiner Eifersucht? Ist er sonst verständnis- und liebevoll? Ist er für Dich da?

Deiner Eifersucht ist begründet, schriebst Du irgendwo, meine ich mich zu erinnern. Dann zieh die Konsequenzen draus und trenne Dich von ihm!

Ich schreibe das bewusst provokativ, denn Deine Angst, ihn zu verlieren ist begründet, nicht aber Deine Eifersucht. Diese Unterscheidung ist wichtig. Angst jemanden zu verlieren sorgt wohl oft dafür, dass man sich mehr um den Anderen bemüht. Eifersucht aber sorgt dafür, dass man den Anderen erst recht noch von sich stößt.

Dass er sich mit einer anderen Frau gut versteht, ist kein Grund, eifersüchtig zu sein. Hast Du einen Beweis für seine Untreue? Hast Du Belege dafür, dass er Dich hintergeht, um Dich zu hintergehen und nicht weil er Angst vor Deiner Eifersucht hat?

Ich weiß, es klingt nicht danach, aber ich kann Dich sooo gut verstehen. Wenn Du mal andere Beiträge von mir gelesen hast, dann weißt Du warum. Ich finde sein Verhalten nicht schön. Aber ich weiß halt auch, dass jeder irgendwann mal an seine Grenzen stößt und könnte mir vorstellen, dass es bei ihm so ist.

Ich wünsche Dir trotz Deiner Sorgen ein schönes Wochenende und viel Kraft!

Lieber Gruß
Sven

06.08.2011 12:27 • #10


Hallo Sven,

wow, der hat gesessen, und zwar wie. Ich danke dir sehr sehr sehr für deine Meinung. Und ja, du hast mit allem Recht was du sagst. Ich bin bescheuert

Außer bei dieser Sache ist er der beste Ehemann, den ich mir wünschen könnte. Er ist immer für mich da und tut alles für mich. So wie ich für ihn. Du hast mir die Augen geöffnet. Wir haben eine richtig gute Ehe. Mit manchen kleinen Tiefs aber die sind ja normal.

Mittlerweile gönne ich ihm den Abend heute. Aber wenn ich die T... sehe, werde ich mein Gebiet abstecken, damit sie weiß, mit wem sie sich anlegen könnte

Immerhin ist sie Single und da weiß man ja nie. Nein, ich bekomme keinen Rückfall oder so. Nur ein gesundes Portiönchen davon.

Hoffentlich denkt mein innerer Teufel heute Abend auch noch daran, was mir jetzt in den Kopf gehämmert wurde.

Nochmal vielen vielen Dank. Du bist super

Liebe Grüße
Nina

06.08.2011 14:50 • #11


Hi Nina!

Ich war echt gespannt auf Deine Reaktion und freue mich darüber, dass Du aufgewacht bist. So wie Du, bekommt das nicht jeder hin, der so tief drin steckt. Super!

Mir ging es genau so wie Dir. Auch ich brauchte nen Schupser, sogar mehr als einmal in meinem Leben. Glücklicherweise hat der Letzte bei mir so richtig gesessen.

Sag Dir am besten immer wieder, dass er Dich liebt, wenn die blöden Gedanken kommen. Erinnere Dich an Momente aus der jüngeren Vergangenheit, in denen er Dir exklusiv seine Aufmerksamkeit geschenkt hat, die er niemandem sonst schenken würde. Das hilft wirklich!

Und lass Dich blos nicht von Rückschlägen entmutigen! Die kommen, und gehen auch wieder!

Weiter so!

Ganz lieber Gruß!

Sven

06.08.2011 15:21 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag