Pfeil rechts

Frozen Angel
Hallo,

ich hasse es wenn man mir Blut abnimmt und versuche das so oft es geht zu vermeiden. Auch weil es bei mir immer so ein Akt ist meine Adern (bäh) zu finden. Ich gehe bald in eine Tagesklinik und da wird das ja eigentlich immer gemacht oder? Kann ich das ablehnen? Das hat ja eigentlich keinen Sinn, ich bin ja nicht körperlich krank.

Hat das schon mal jemand abgelehnt und wenn ja was passiert dann?

20.01.2018 09:47 • 20.01.2018 #1


3 Antworten ↓


la2la2
Zitat von Frozen Angel:
Kann ich das ablehnen?

Ja, eine Blutabnahme ohne Einwilligung ist in Deutschland Körperverletzung. (Nur auf richterliche Anordnung für ne Alk. und Dro.kontrolle bei Auffälligkeiten, darf es gegen den Willen einer Person gemacht werden).

Zitat von Frozen Angel:
Hat das schon mal jemand abgelehnt und wenn ja was passiert dann?

Entweder man akzeptiert es und verzichtet. Der Blutabnahme Termin wird um einige Tage verschoben - und bis dahin versucht über deine Ängste zu sprechen. Oder man stellt dich vor die Wahl, es doch noch zu machen oder die Aufnahme zu verweigern.

20.01.2018 09:56 • #2



Tagesklinik - Blutabnahme Pflicht?

x 3


Schlaflose
Du kannst dich natürlich weigern, die Blutabnahme machen zu lassen, aber die Klinik kann sich daraufhin genauso weigern, dich aufzunehmen.

20.01.2018 10:19 • #3


Lighty86
Bin derzeit seit ein paar Wochen in einer Tagesklinik und dort muss ich alle 2 Wochen zur Blutabnahme und EKG.

20.01.2018 16:53 • #4




Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser