Pfeil rechts
1

Hallo ihr lieben meine Symptome kommen alle von einer mittelschweren Depression...War beim osteopathen der erkannte dies sofort die starken Verspannungen im hws Bereich. ...Heute abend bekomme ich die cranio sacral Behandlung. ...kennt ihr diese? Und wie ging es auch ? Auch eine emotionale blockade möchte er lösen ...Sie nennen das energyzysten
Eine solche habe ich im herzbereich. ..Wer hat denn Erfahrungen damit ...danke und lg

25.05.2016 14:44 • 23.11.2016 #1


4 Antworten ↓


laribum
nun ja selbst kenne ich mich nicht damit aus habe eine Ausbildung in normaler Schulmedizin gehabt wo Körper und Psyche halt getrennt behandelt werden. Das was du machst klingt schon nach TCM an der auf jeden Fall was dran ist. Die Frage ist nur ob die Wirksamkeit dieser Methode die du machst auch wissenschaftl. belegt ist....

25.05.2016 18:30 • #2



Osteopathie und Depressionen

x 3


Im Tagebuch von @Schnuffiii hab ich ja vor kurzem geschrieben, dass es bei Osteopathen und Heilpraktikern solche und solche gibt. Ein guter Fachmann kann da bestimmt positiv etwas zur Heilung / Linderung beitragen. Ich war heute zum zweiten Mal zum Osteopathen wegen meiner starken Verspannungen im Bereich BWS, Schulter/Nacken, die ich mitunter auch auf meine innere Anspannung und Unzufriedenheit (Depressionen) zurückführe. Die Behandlung verschafft mir für einige Tage anhaltende Linderung. Von alleine werde ich die Blockaden nicht mehr los, auch nicht mit Sauna und Thai Mass.. Bei dem Ostepathe handelt es sich um einen zertifizierten und von meiner Kasse anerkannten Fachmann. Außerdem hat mir meine Hausärztin mit Schwerpunkt Schmerztherapie ihn empfohlen.

15.11.2016 22:44 • #3


Sasueue
Hallo Frozen12!
Meine Physiotherapeutin hatte mir auch die CranioSacrale Therapie empfohlen. Leide an einer Angst/panikstörung und evtl auch einer leichten Depression. Jedenfalls habe ich bei ihr zur Probe eine Sitzung gemacht. Sie hatte einen Griff angewendet bei dem die im ganzen Körper sehr warm wird, sie meinte auch das das der "schlimmste" griff sei. Das war an einem Dienstag und den Rest der Woche war ich im Nacken Bereich extrem verspannt und ich habe jeden Tag geweint. Es war wirklich keine schöne Woche.
Die Woche darauf war ich wieder bei ihr und hab ihr meine letzte Woche geschildert. Sie meinte, das sie nicht gedacht hätte das es gleich an Anfang schon so extrem reagiert, und das das ein Zeichen wäre, das da nun wirklich was verborgen liegt.
Ich will dir mit meiner Erfahrung jetzt keine Angst machen. Allerdings kann man daran schon erkennen, das es auch schwer werden kann und man evtl Unterstützung braucht, wenn so viel aufgewirbelt wird. Es zeigt aber auch, das an dieser Methode definitiv was dran ist.
Ich habe nach dieser einen Sitzung nicht weiter gemacht, weil ich noch nicht bereit dafür war.
Wünsche dir aber viel Glück und Erfolg!

Lg

16.11.2016 18:39 • x 1 #4


Zitat von Sasueue:
Hallo Frozen12!
Meine Physiotherapeutin hatte mir auch die CranioSacrale Therapie empfohlen. Leide an einer Angst/panikstörung und evtl auch einer leichten Depression. Jedenfalls habe ich bei ihr zur Probe eine Sitzung gemacht. Sie hatte einen Griff angewendet bei dem die im ganzen Körper sehr warm wird, sie meinte auch das das der "schlimmste" griff sei. Das war an einem Dienstag und den Rest der Woche war ich im Nacken Bereich extrem verspannt und ich habe jeden Tag geweint. Es war wirklich keine schöne Woche.
Die Woche darauf war ich wieder bei ihr und hab ihr meine letzte Woche geschildert. Sie meinte, das sie nicht gedacht hätte das es gleich an Anfang schon so extrem reagiert, und das das ein Zeichen wäre, das da nun wirklich was verborgen liegt.
Ich will dir mit meiner Erfahrung jetzt keine Angst machen. Allerdings kann man daran schon erkennen, das es auch schwer werden kann und man evtl Unterstützung braucht, wenn so viel aufgewirbelt wird. Es zeigt aber auch, das an dieser Methode definitiv was dran ist.
Ich habe nach dieser einen Sitzung nicht weiter gemacht, weil ich noch nicht bereit dafür war.
Wünsche dir aber viel Glück und Erfolg!

Lg


Hallo und danke hab noch 2 Sitzungen vor mir
Geht mir aber bestens damit . Habe auch immer paar Tage Verschlechterung.

23.11.2016 15:03 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser