» »


201819.01




4
1
1
Hey..
Um es kurz zu machen, ende November hatte ich Vorhofflimmern..es kam ganz plötzlich.
Habe danach mein Sport sein lassen, aufgert zu rauchen, keinen enrgy mehr...keinen cafe mehr..also alles was spaß macht weg gelassen..
Seit dem habe ich leichte Depression entwickelt..meine Freundin hat mich verlassen, weil sie mit der ganzen Sache nicht klar kommt, weil sie selber depressionen hat..sie hat vor paar tagen schluß gemacht.

Ich weiß nicht was ich machen soll...wie ich damit klar kommen kann und ja...vielleicht kann mir hier jemand ratschläge geben

Auf das Thema antworten

7 Antworten ↓
Danke1xDanke



127
Bayern
95
  19.01.2018 17:29  
Wenn du noch nicht beim Arzt warst , solltest du das mal angehen bevor du eine Diagnose stellst. Ob es eine Depression ist weis man auch garnicht, hört sich für mich nach was anderen an. Du hast deine Lebensgewohnheiten verändert und darauf reagiert dein Körper.

Deswegen musst du noch nicht sofort eine Depression haben. Such dir einen vernünftigen Therapeuten / Psychiater und erzähle dem deine Probleme denke da bist du wohl besser aufgehoben.

Hier kann sollte niemand irgendwie Ferndiagnosen abgeben.

Alles gute

Lg





4
1
1
  20.01.2018 06:16  
Von da weiß ich ja das es eine leichte Depression ist



12358
7
11504
  20.01.2018 08:26  
Pain1990 hat geschrieben:
...ende November hatte ich Vorhofflimmern..es kam ganz plötzlich.
Habe danach mein Sport sein lassen, aufgert zu rauchen, keinen enrgy mehr...keinen cafe mehr..also alles was spaß macht weg gelassen..

Ich denke, daß du noch nicht in deinem 'neuen' Leben angekommen bist. Die Depression ist nicht wirklich auf das Vorhofflimmern zurückzufrühren, sondern vom Ablassen der lieb gewordenen schädigenden Gewohnheiten. Die Überzeugung, daß die alten Gewohnheiten dich geschädigt haben, die hast du durchaus, sonst könntest du das nicht ganz umkrempeln, allerdings hast du noch keine neue Gewohnheit gefunden, die deinem derzeitigem Leben entspricht, so daß sie dir Glücksgefühle macht.
Leistungsorientierten Sport kannst du wohl nicht mehr machen, aber es gibt so eine Art Bewegungen, die man auch Sport nennt. Du mußt nur dein Maß finden und wenn du dich gar nicht mehr bewegen willst, Schach und Angeln ist auch Sport. (okay, das war übertrieben)

Achtest du auf ausreichend Schlaf, ausgewogene Ernährung und mäßige Bewegung an der frischen Luft? Achte auch darauf, wenn mal die Sonne scheint, ein paar Strahlen zu erwischen, denn Licht brauchen wir. Finde einen Ausgleich zu den abgegebenen Gewohnheiten.

Danke2xDanke


17368
6
6****
5862
  20.01.2018 09:08  
Pain1990 hat geschrieben:
Um es kurz zu machen, ende November hatte ich Vorhofflimmern..es kam ganz plötzlich.
Habe danach mein Sport sein lassen, aufgert zu rauchen, keinen enrgy mehr...keinen cafe mehr..also alles was spaß macht weg gelassen..


Es war sehr vernünftig alles wegzulassen außer Sport. Gerade leichter Ausdauersport (z.B. Joggen) ist bei leichten bis mittleren Depressionen und anderen psychsichen Problemen genauso wirksam wie Antidepressiva. Auch für das Herz ist Belastung wichtig. Selbst Herzinfarktpatienten müssen bei der Reha Sport machen.

Danke2xDanke


  20.01.2018 16:58  
Pain1990 hat geschrieben:
Hey..
Um es kurz zu machen, ende November hatte ich Vorhofflimmern..es kam ganz plötzlich.
Habe danach mein Sport sein lassen,
.......
Ich weiß nicht was ich machen soll...wie ich damit klar kommen kann und ja...vielleicht kann mir hier jemand ratschläge geben



Vorhofflimmern sollte ernst genommen werden.
Bist du in Behandlung?
Hast du den Eindruck, dass der Arzt dich gut informiert hat?

Sport kann sogar eine günstige Auswirkung haben, aber man sollte sich hierzu fachlich beraten lassen, denn nicht jeder Sport ist geeignet und idealerweise sollte es auch eine individuelle Einstellung geben.
Erst könnte z. B. deine jetzige Leistungsfähigkeit untersucht/festgestellt werden und dann entsprechend eine Trainingsempfehlung abgegeben werden.
Das können meistens aber nur Fachleute/Ärzte, die sich damit auskennen.

Danke1xDanke




4
1
1
  22.01.2018 11:36  
Verschiedene Ärzte meinten, das mein Herz gesund ist. Ab und zu fühle ich ein drücken oder ein leichten Schmerz. Aber anscheinend bildet sich mein Kopf das alles ein.
Haufen Tests gemacht und alle Organe sind in Ordnung, selbst das Herz



100
1
23
  23.01.2018 17:12  
du könntest als krücke johanniskraut oder 5-htp versuchen um die leichten depris zu mildern.



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

« Symptome bei Selbstbeobachtung und Selbstgesprä... Wiedereinstieg ins Berufsleben » 

Auf das Thema antworten  8 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Leichte depression- schweregrad

» Depressionen

38

1452

30.05.2017

Agoraphobie & leichte Emetophobie (?)

» Agoraphobie & Panikattacken

9

1064

07.02.2014

Diagnose leichte Skoliose was nun?

» Angst vor Krankheiten

7

755

27.08.2015

Angststörung und leichte Depression

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

7

745

25.07.2008

Leichte Bauchschmerzen/Tumor?

» Angst vor Krankheiten

6

692

19.08.2014


» Mehr ähnliche Fragen