Pfeil rechts

fortune7
War im Februar/März beim Internisten (Röntgen + Magenspiegelung). War alles top. Hab seitn paar Tagen seltsame aber leichte Bauchschmerzen. Relativ leicht. Bin Hypochonder und mach mir gleich Sorgen. Aber das wird wohl nichts Schlimmes sein oder? Bin 19. Ich kann mir kein richtiges Bild davon machen, wie sowas wie ein Tumor ensteht. Ich weiß nur, dass sowas nicht über Nacht wächst und teilweise über Jahre heranwächst. Aber ich hab schon wenige Monate nach Untersuchungen wieder Angst und denk mir: Was, wenn auch nur einen Tag nach der Untersuchung das Tumorwachstum einsetzt? Ich weiß, krankhafte Gedanken...

14.08.2014 15:06 • 19.08.2014 #1


6 Antworten ↓


tommilu
diese angst kenne ich. war vor einem jahr beim lunge röntgen. da war nix aber jetzt könnte da ja was sein. obwohl ich keine beschwerden habe. mache jetzt eine therapie und hoffe meine ängste dort zu verlieren

14.08.2014 19:24 • #2



Leichte Bauchschmerzen/Tumor?

x 3


fortune7
Früher hatte ich ja noch lange nach der Untersuchung innere Ruhe, aber irgendwann hätte ich am liebsten jeden Monat eine gehabt. Können das vielleicht Sit-Up Schmerzen sein? Mache in letzter Zeit sporadisch etwas mehr Sport Hoffe es is sowas Banales

14.08.2014 19:28 • #3


tommilu
das könnte sein. so eine art muskelkater meinst du? der ist ja harmlos. aber ich denke das ganze ist psychisch bedingt. man macht sich zu viele gedanken und hat dann eben auch körperliche beschwerden obwohl man gesund ist. es ist halt schwer das alles zu glauben. aber ich denke du hast auch schon überlegt ob es körperlich oder psychisch ist. sonst wärst du nicht hier

14.08.2014 19:39 • #4


fortune7
Sollte ich jetzt nochmal zum Arzt? Ist es normal beim Einatmen minimale Stiche zu spüren? Ist nur extrem schwach... Aber trotzdem bin ich besorgt :s

18.08.2014 19:50 • #5


Fortune, die Krankheitsangst sucht sich immer neue Wege, wenn Du das Problem nicht grundsätzlich angehst.

18.08.2014 19:54 • #6


Hey Fortune,
Also in Sachen Tumor kann ich dich beruigen.Es ist ziehmlich unwahrscheinlich das du in deinem Alter an einem Tumor erkrankt bist.Es wird etwas harmloses sein.nun da ich mich auch immer wieder bekloppt mache habe ich mich diesem Thema informiert...Also Tumore sind entartete Zellen die sich selbständig machen und anfangen zu wachsen.Aber um wachsen zu können benötigen eine Versorgung das heisst sie brauchen Blutgefässe da sonst der Zelltod vorprogrammiert ist...Also bevor überhaupt eine Krebzelle entstehen kann bedürfe es erstmal viele verschiedene Prozesse auf genetischer Ebene...
Ich habe auch mich schlau gemacht was Krebsrisiko senken könnte..wenn du Lust hast dann schaue mal unter Kurkuma, ein indisches Gewürz und grüner Tee.es gibt viel zu lesen das ich dir dss hier garnicht alles schreiben könnte

19.08.2014 23:38 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel