» »


201828.02




6
1
Hallo Leute,
Ich habe mich hier angemeldet, da ich das Gefühl habe, dass ich mit niemanden reden kann, weil ich glaube, mit meinen Gefühlen eine Belastung für alle anderen zu sein und ich mich eigentlich nicht so schrecklich fühlen dürfte die ganze Zeit. Eigentlich erfüllt sich immer alles, das ich will, aber ich habe das Gefühl, ich verdiene das alles nicht. Fast jeden Tag halte ich es kaum aus in meiner Haut, ich fühle mich so unwohl und als Belastung für alle. Was kann ich gegen diese blöden Gefühle und Gedanken tun, die mich einfach nicht in Ruhe lassen? Ich mache mich auch innerlich die ganze Zeit fertig, und wenn es mir einen Moment lang gut geht, sagt mir mein Kopf, warum es mir gut gehe und dann falle ich wieder in die schlechten Gedankenmuster hinein. Ich weiß nicht, ob man das wirklich als Deppession bezeichnen kann. Aber ich dachte, es hilft mir vielleicht mit Leuten zu schreiben, die ähnliche Probleme wie ich haben.

Auf das Thema antworten

11 Antworten ↓



  28.02.2018 20:00  
Darf ich fragen, wie die Beziehung zu deinen Eltern ist?





6
1
  28.02.2018 20:11  
Was hat das damit zu tun? Meine Mutter ist verstorben, mit meinem Vater verstehe ich mich ganz gut. Allerdings würde ich mit ihm nicht über solche Sachen reden, so nah stehen wir uns nun auch nicht und wir sehen uns nur etwa alle 2 Wochen.



  28.02.2018 20:22  
Ich habe herausgefunden, dass meine Depression von einem Entwicklungstrauma herrührt, was wiederum mit der frühkindlichen Bindung zu den Eltern zu tun hat. Mir hilft diese Erkenntnis ungemein bei der Bewältigung meiner Depression - auch in meiner Therapie.

Vllt. interessiert es dich und wenn du in diese Richtung weiterrecherchieren möchtest, stehe ich dir gern mit Rat zur Seite.

Alles Gute

Danke1xDanke




6
1
  28.02.2018 20:28  
Danke, das ist nett.. Bei mir liegt es denke ich daran, dass ich extreme Probleme mit meinem Exfreund hatte, der mich immer verantwortlich gemacht hat, wenn etwas nicht so lief wie er wollte und mich extrem beschimpft und emotional fertig gemacht hat. Das ging etwa 2 ein halb Jahre so..



  28.02.2018 21:16  
Oh, das ist übel :-(



1291
6
27
322
  28.02.2018 21:20  
Kittycat1 hat geschrieben:
Danke, das ist nett.. Bei mir liegt es denke ich daran, dass ich extreme Probleme mit meinem Exfreund hatte, der mich immer verantwortlich gemacht hat, wenn etwas nicht so lief wie er wollte und mich extrem beschimpft und emotional fertig gemacht hat. Das ging etwa 2 ein halb Jahre so..

Nicht gut :-(
Hast du dich von der Zeit gedanklich schon befreit oder denkst du noch häufiger an die schlimme Zeit zurück?



  28.02.2018 21:21  
Habe auch so ne Beziehung hinter mir man ist emotional wie ein Friedhof. Weil man nur gibt und nur Müll zurückbekommt. Ich würde dir empfehlen Kitty, dass du dir am Tag wenig Zeit lässt um überhaupt auf so ne Gedanken zu kommen, also allgemein über negative Dinge zu denken.

Danke2xDanke




6
1
  28.02.2018 22:24  
Ich denke immer weniger daran zurück, aber ich habe eben oft das gefühl dass ich alles falsch mache, besonders jetzt auch in meiner neuen Beziehung. Und dann rutsche ich in die depressive Stimmung hinein.
Das kann ich versuchen mit dem wenig Zeit für schlechte Gedanken lassen, danke für den Tipp! Das ist hald sehr schwierig, da diese Gedanken oft am Abend, beziehungsweise in der Nacht kommen und mich ewig lange wach halten.



  01.03.2018 07:10  
Ja abends das kenne ich. Du musst aufhören daran zu denken. Schon das du schaffst eine neue Beziehung zu führen. Ich habe das nicht geschafft ^^ Es ist eine schwere Zeit, bei mir war das so das ich blind vor Liebe war und heftig ausgenutzt wurde, finanziell und emotional. Leide immer noch darunter ... Habe Schlaftabletten genommen damit ich früher einschlafe :)





6
1
  01.03.2018 07:41  
Das tut mir sehr leid! Man weiß nachher gar nicht mehr genau, wer man eigentlich ist. Ich weiß auch gar nicht ob ich wirklich bereit dafür bin, schon eine Beziehung zu führen.. Ich habe das Gefühl, es ist eh nur eine Frage der Zeit, bis er merkt, was für eine furchtbare Person ich bin und die Nase voll von mir hat. Zusätzlich habe ich ja öfter die depressiven Stimmungen und das ist sicher nicht besonders angenehm auszuhalten.
Schlaftabletten lasse ich mir jetzt auch verschreiben, danke für den Tipp. Nochmal, es tut mir echt leid, dass du das durchmachen musstest..



  01.03.2018 12:10  
Das muss dir nicht leid tun :) Erste Liebe jeder ist mal naiv. Aber pass auf dass die Schlaftabletten keine Abhängigkeit machen. Ich hab die mittlerweile abgesetzt. Ich konnte damals kaum schlafen, weil meine Ex geheiratet hat und ein Kind bekommen hat nach nem Jahr nachdem Schluss war. Also ich hatte nichts mehr mit ihr zu tun und ja das war alles schon hart. Wenn du denkst das du nicht bereit bist, ist es für deinen Freund und auch nicht für dich gut. Ich hatte nachdem Schluss war fast 1 1/2 Jahre gar kein Kontakt mehr zu Frauen ^^. Ging mir alles viel zu schnell, dass sie sofort jmd Neues hatte und dann Heirat, Kind etc. Hoffe dir gehts bald wieder besser :) Lg



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

« Strategien gegen Depressionen Drei Antidepressiva stechen in Mega-Meta-Analys... » 

Auf das Thema antworten  12 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Schlechte Träume

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

3

1098

23.12.2011

Schlechte Erfahrungen mit Psychotherapie

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

22

3641

29.05.2014

Herzrasen, schlechte träume

» Angst vor Krankheiten

39

2767

20.10.2016

(schlechte) Erfahrungen mit Ärzten

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

23

2324

07.09.2014

Cipralex und schlechte Tage

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

3

1770

10.11.2010


» Mehr ähnliche Fragen