Pfeil rechts
2

Hallo Leute
Ich hoffe ich bin hier in diesem Forum richtig.
Ich suche Menschen die das Medikament Mitrzapin nehmen oder eingenommen haben.
Ich habe ein paar Fragen dazu, da mein freund momentan 30mg davon einnimmt und sich seit dem sehr merkwürdig benimmt und mir meine Fragen dazu nicht beantwortet.
Ich würde mich freuen wenn sich der ein oder andere privat bei mir meldet und mir zu helfen

05.12.2016 12:27 • 05.12.2016 #1


9 Antworten ↓


laribum
Wieso keine Rücksprache mit dem Arzt der die verschrieben hat?

05.12.2016 12:33 • #2



Fragen zum medikamet Mitrzapin 30mg

x 3


Weil er mit mir nicht darüber spricht. Es ist momentan eine schwierige Situation bei uns und ich weiß leider nicht welcher Arzt ihm das verschrieben hat. Er redet einfach nicht mit mir.

05.12.2016 12:41 • #3


Hallo!
Ich denke er ist in einer ausnahmesituation.
manche psychisch kranke wollen reden, andere gar nicht.
sag ihm, dass du dir gedanken machst und gerne wüsstest, wie es ihm geht.
gib ihm zeit, zu dir zu kommen.
mir ist es mit mirtazapin nicht gut gegangen (jeder reagiert aber anders!) ich war sehr müde, mir sind ständig die augen zu gefallen, ich bin neben mir gestanden,....musste es durch ein anderes medi ersetzen.
Liebe grüße

05.12.2016 12:49 • #4


Ich bin jetzt seid 5 Jahren mit ihm zusammen. Weil er letztes Jahr eine ziemlich große Dummheit gemacht hat, war er 11 Monate im Gefängnis. Jetzt ist er seid 2 Monaten wieder raus und nimmt dieses Medikament, weil er mit dem was er gemacht hat nicht klar kommt. Ab Januar muss er wieder für 2 Jahre rein. Er hat sich seid dem 1 mal wieder bei mir blicken lassen. Er verspricht mir zwar ständig, dass er vorbei kommt oder ähnliches sagt dann aber doch wieder ab. Er sagt ständig das er nicht mit seinen jetzigen Gedanken weiter leben kann und will.
Ich möchte ihm wirklich gerne helfen und ich möchte ihn auch wirklich nicht verlieren, aber ich habe keine Ahnung wie ich damit umgehen soll.

05.12.2016 12:58 • #5


petrus57
Zitat von jessy_x3:
Er sagt ständig das er nicht mit seinen jetzigen Gedanken weiter leben kann und will.


Vielleicht leidet er ja unter Zwangsgedanken. Das haben einige hier im Forum. Kann ja sein, dass die unter Mirtazapin verstärkt werden.

Viele habe Zwangsgedanken anderen was anzutun.

05.12.2016 13:22 • #6


Das kann natürlich sein. Ich kenne mich in solchen Themen leider überhaupt nicht aus

05.12.2016 14:36 • x 1 #7


laribum
Ich weiß das klingt blöd aber willst du dir das wirklich antun? Nächstes Jahr wieder Knast , psychische Probleme...

05.12.2016 15:56 • #8


Schlaflose
Zitat von jessy_x3:
Ich habe ein paar Fragen dazu, da mein freund momentan 30mg davon einnimmt und sich seit dem sehr merkwürdig benimmt und mir meine Fragen dazu nicht beantwortet.


Es gibt hier viele User, die das nehmen, und ich selbst habe es auch eine zeitlang genommen, aber merkwürdig benehmen tut man sich davon nicht. Es ist schlafanstoßend und die erste Zeit wirkt es bei manchen auch tagsüber nach, so dass sie auch tagsüber sehr müde sind und insgesamt teilweise bis 15 Stunden am Stück schlafen. Das gibt sich aber nach einigen Wochen. Außerdem wirkt es sehr appetitanregend und an bekommt Fressanfälle und man liest von Gewichtszunahmen bis 30kg in ein paar Wochen (z.T. auch durch Wassereinlagerungen im Gewebe.) Also wenn du das unter merkwürdig verstehst, dann kommt es davon.

Hier ist noch ein Link zu allen Beiträgen zu Mirtazapin in diesem Forum:

search.php?keywords=Mirtazapin&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sk=t&sd=d&sr=posts&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

05.12.2016 18:11 • #9


Zitat von laribum:
Ich weiß das klingt blöd aber willst du dir das wirklich antun? Nächstes Jahr wieder Knast , psychische Probleme...


Ich bin jetzt 5 Jahre mit ihm zusammen und ich lasse ihn da nicht in Stich. Er hat zwar einen Fehler gemacht. Er bereut diesen aber zu tiefst.

05.12.2016 18:25 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser