45

Yvonnchen68
Ich leide unter Depressionen und meiner schweren Vergangenheit. Ich wurde Missbraucht in meiner Kindheit 7 Jahre lang mit 18 hatte ich ein Verkehrsunfall der auch noch gewollt war 1983.Ich leide darunter.Ich suche nach Antworten und Austausch.

10.02.2020 01:47 • 18.02.2020 #1


60 Antworten ↓


Insorge
Hallo Yvonne,
du hast ja schon einen Thread mit ähnlichem Thema. Ich vermute, dass du dort nicht die Resonanz bekommen hast, die du dir wünschst und du deshalb nun einen neuen Thread eröffnet hast.

Deshalb vor weg. Wenn du Antworten suchst, stelle am besten konkrete Fragen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass jemand viel auf deinen kurzen Beitrag antworten kann. Über welche konkreten Dinge möchtest du dich austauschen? Erfahrungen hinsichtlich Missbrauch? Wie andere Leute einen Weg für sich gefunden haben damit umzugehen? Den Unfall? (Da müsstest du dann auch schon konkreter werden, War es ein Suizidversuch?)

Versuch am besten ein bisschen genauer zu werden, das vereinfacht anderen konkreter zu Antworten.

Liebe Grüße

10.02.2020 02:40 • #2



Hallo Yvonnchen68,

Depression durch Missbrauch Gewalt in meiner Familie

x 3#3


Yvonnchen68
Hallo,Danke für deine Antwort!Ich suche einen Ausstausch dieses Thema ist für mich neu mir geht es nur Zeitweise schlecht die anderen Tage wie man sicherlich bemerkt hat habe ich es nicht diese Depression da ich 60 Prozent habe. Leider kann ich nicht so richtig in ganzen Sätzen Schreiben durch den Unfall weil ich ein Schädelhirntraumer hatte. Wenn ich so Schreibe geht es! Vielleicht ist es auch deshalb anders rüber gekommen. Mir fällt es auch nicht so leicht obwohl ich doch wieder gerne Schreibe.Ich hatte in der Zeit bemerkt das es doch besser geworden ist.Leider bekomme ich doch wieder Rückfälle die mich traurig stimmen.So wie jetzt halt. Als ich mit euch etwas geschriebenhatte waren komischerweise auch meine Gedanken wieder weg ich war fröhlicher das habe ich nicht verstanden. Liebe Grüße Yvonne

10.02.2020 02:55 • #3


Cati
Liebes @Yvonnchen68

10.02.2020 03:04 • x 1 #4


Yvonnchen68
Hallo Cati! Wie gesagt ich kann nicht in ganzen Sätzen Schreiben. Ich glaube doch das ich jetzt mit Euch jemandem gefunden habe mal zu Schreiben ich habe bei mir bemerkt das die Depressions fasen weniger geworden sind. Dadurch Ich war halt verunsichert ob es das richtige für mich ist. Es hat ganz gut funktioniert.Vielleicht habe ich ja jetzt den Halt hier gefunden es schien mir jedenfalls so war halt durcheinander. Es ist zeitweise meine Debression. Es geht ja auch hauptschälich um die Themen Missbrauch Gewalt und den Unfall. So langsam verstehe ich den Chat etwas besser
Liebe Grüße Yvonne

10.02.2020 03:18 • x 2 #5


Cati
Schreib immer, was du auf dem Herzen hast.

10.02.2020 03:25 • x 2 #6


Yvonnchen68
Hallo Cati! Danke Es geht mir auch wieder etwas besser ist ja auch einer der Gründe warum ich so viele Smlis schicke wegen meiner fehlenden Wörter.
Liebe Grüße Wie lerne ich im ganzen Sätzen zu schreiben auch zu reden das sind meine Hauptprobleme

10.02.2020 03:31 • x 1 #7


survivor3
Liebe Yve,hier ist fast immer jemand da zum schreiben und zum Austausch.

10.02.2020 03:48 • x 1 #8


Yvonnchen68
Ich habe es ja auch jetzt verstanden Dankeschön und wünsche Euch eine guten Nacht Liebe Grüße Yvonne

10.02.2020 03:51 • x 3 #9


survivor3
Zitat von Yvonnchen68:
Ich habe es ja auch jetzt verstanden Dankeschön und wünsche Euch eine guten Nacht Liebe Grüße Yvonne



Yve

10.02.2020 03:54 • #10


waage
Hallo Yvonnchen ,

schlimm was dir passiert ist...wünsche dir das der Austausch hier etwas hilft...bist du in Therapie.?
Alleine schafft man das nicht alles aufzuarbeiten.

Liebe Grüße
Waage

10.02.2020 06:52 • x 1 #11


Yvonnchen68
Hallo, ich hatte gestern ein Rückfall ich kann mich entsinn das ich vor jahren schon mal sowas hatte.
Mein Körper wollte nicht mehr lag verkrampft im Bett,das war als mein Vater gestorben war an Lungenkrebs und er hat schwer gelitten war jeden Tag bei ihm bis zu letst war ich am Kranken bett meines Papa er musste sogar sagen das ich gehen soll am nächstg Starb er nachts um 3 ich konnte es nie verarbeiten habe alles alleine gemacht die Beerdigung organiesiert und was man so tut meine Mutter war zu Zeit nur im Alkohl rausch meine Familie hat mich im Stich gelassen mit allen drum und dran nach der Beerdigung bin ich zusammen gebrochen war dann Krank. Ich mache jetzt auch seit einhalbes Jahr ein Cortison Entzug was ich seit 10 Jahren nehmen muste wegen meiiner Lungenfibrose. Etwas leichter ist es geworden ich habe mich gestern erschrocken Byornaut sorry falsch geschrieben. Liebe Grüße Yvonne

10.02.2020 07:34 • x 1 #12


tuffie 01
Hallo,,
https://www.telefonseelsorge.de

Das was du erlebt hast ist leid pur.

Das deine Seele nicht in der Balance ist finde ich verständlich.
Es ein Körper reagiert gesund ,wie soll ein Mensch , sich gut fühlen bei solchen Erlebnissen.
Für dich solltest du jetzt sehr gut sorgen.
Die Vergangenheit kann niemand ändern .
Das was du jetzt kannst ist sich zu ändern.
Die Vergangenheit hinter dich lassen und Wege gehen die fur dich gut anfühlen.
Lasse deine Wut heraus . In dem du Mal laut schreist oder auf einem Kissen haust.
Die Wut muss raus.
Power dich aus .
Es wäre wirklich nur zum vort für dich wenn du eines Tages nur das tust was du für richtig hälst.
So ohne Wut etc. Sondern Selbstliebe .
Selbstbestimmung. Und Respekt vor dir und für dich.
Das soll nicht heißen das du mit einem Basketballschläger durch die Gegend rennen sollst und alle Menschen demütigen sollst ,es soll heißen ,dass du ein Gefühl gesundes Gefühl für dich entwickelst , deine Gefühle auf gesunder Basis raus zu lassen auch gegenüber deinen Eltern.
Aber vorher muss. Die Wut raus . Die Lähmung lässt nach und du bist wieder frei ,auch bei solchen taten die du erlebt hast ist es machbar.

Frei zu sein .
Die Wut ist im Moment deine netten die dich einengen und dir die Freiheit nehmen.
Erlöse dich von den Ketten es ist die Wut.

Ich wünsche dir alle s liebe

10.02.2020 09:24 • x 1 #13


Yvonnchen68
Dankeschön ich werde es beherzigen und versuchen die Wut die wirklich in mir steckt mal rausszulassen denn die habe ich schon seit Jahren.Meine Frage wäre dennoch mit welche Therapie würden Sie mir raten? Da ich schon schlechte Erfahrungen gemacht habe und noch nicht das richtige gefunden habe?

10.02.2020 10:00 • #14


Yvonnchen68
Hallo guten Abend)
Heute war ich beim Lungenartzt test war soweit ganz gut bis auf meine Kraft in der Lunge da fehlt noch ein wenig was.Soweit ist es gleich geblieben die Werte genaueres kann man erst in einen halben Jahr sagen so in etwa, Cortison Entzüge werden weniger es braucht seine Zeit. 10 Jahre war recht lange.In ganzen war ich zufrieden.In moment geht es mir zwar wieder nicht gut auf und ab. Jetzt kann ich nur noch abwarten. Ich bin eigentlich ein sehr ruhiger Mensch und liebenswert hilfsbereit.Das sind meine Charakter Eigenschaften.War schon immer so gewesen ich weiß gar nicht wie es geht drauf hauehen oder stänkern und wenn es so war im Chat war es der Einfluss von mein Schüben da habe ich dann auch kein Einfluss mehr nicht in Moment. Ich merke es ja selber das gewisse Dinge nicht in Ordnung ist ,dass bin ich nicht.Es heißt ja auch aus Fehlern lernt man Die Wut habe ich schon seit Jahren zeitweise schaffe ich auch zu lächeln oder Spaß zu haben.Am Anfang war es noch schlimmer war ich zu Ernst geworden da war es schwer an mir ranzu kommen. Und ich habe immer gedacht das alle gegen mich sind durch meine Vergangenheit. Liebe Grüße Yvonne

10.02.2020 20:37 • x 3 #15


Yvonnchen68
Hallo)

Ich wollte sagen das es mir wieder einigermaßen gut geht
Ich war selbst erschrocken was bei mir an diesen Tag nicht stimmte.
Mein Körper ist fast wieder normal.
Das andere wird wohl noch eine Weile dauern.Das komische ist wenn man gewisse Dinge einfach so macht merkt man es erst gar nicht erst hinterher wird es ein bewusst. Dann sag ich auch was war war wieder war es notwendig Dann bin ich enttäucht über mich selbst.

Liebe Grüße Yvonne

11.02.2020 10:55 • x 1 #16


Cati
Zitat von Yvonnchen68:
Ich wollte sagen das es mir wieder einigermaßen gut geht

Das freut mich .

11.02.2020 11:05 • #17


Abendschein
Zitat von Yvonnchen68:
Hallo)Ich wollte sagen das es mir wieder einigermaßen gut geht Ich war selbst erschrocken was bei mir an diesen Tag nicht stimmte.Mein Körper ist fast wieder normal.Das andere wird wohl noch eine Weile dauern.Das komische ist wenn man gewisse Dinge einfach so macht merkt man es erst gar nicht erst hinterher wird es ein bewusst. Dann sag ich auch was war war wieder war es notwendig Dann bin ich enttäucht über mich selbst. Liebe Grüße Yvonne

Liebes @Yvonnchen68 das Du Wut im Bauch hast, ist m.E. verständlich, jemand hat Dir Leid zugefügt,...Du hast schlimmes
erlebt. Das alles braucht Zeit und Kraft. Ich würde auch eine Therapie vorschlagen, es gibt bestimmt liebe Therapeutinnen, die sich Deiner annehmen. Hier gibt es aber auch liebe Menschen, Du kannst Dir alles von der Seele schreiben, wir hören zu
Ich wünsche mir, das es Dir bald besser geht. Das Leben kann schön sein, mit den richtigen Menschen an Deiner Seite.

11.02.2020 11:34 • #18


Yvonnchen68
Danke,Cati ein schön Tag wird schon wieder Entzüge lassen auch nach.Über eine therapie habe ich nachgedacht ich wüsste nur nicht welche.

11.02.2020 11:37 • x 1 #19


Yvonnchen68
Hallo Abendschein, ich habe ein richtigien Menschen an meiner Seite, er macht es schon 12 Jahre mit mir durch,Vergangenheitsbewältigung,es hat ja auch viel gebracht und geholfen nur durch den Entzug war es wieder da er meinte auch das es wieder besser wir dann wird es auch.Wir haben schon so vieles angestellt unglaublich,am Ende sin diese Gedankengänge doch weniger geworden die ersten Jahre meiner Aufarbeitung war schlimm ich hätte nicht gedacht das ich es schaffen würde. Viel Tränen und Wut danach fing es an irgendwann leichter zu werden. Jetzt möchte ich versuchen mein Selbstvertrauen wieder zu steigern was natürlich auch weg war.Ich habe schon vieles aussprobiert.

Liebe Grüße Yvonne
Danke Abendschein

11.02.2020 11:46 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser